04:51
Josef O.
3799
Milde Königin gedenke Ich empfinde die Hl. Messen in Maria Schutz so, wie ich die Hl. Messe immer gekannt und geschätzt habe und auch in früheren Jahren Gott sei Dank vielerorten so erleben durfte. An …More
Milde Königin gedenke
Ich empfinde die Hl. Messen in Maria Schutz so, wie ich die Hl. Messe immer gekannt und geschätzt habe und auch in früheren Jahren Gott sei Dank vielerorten so erleben durfte. An den allermeisten Orten, wo ich die Hl. Messe mitgefeiert habe, gab's am Schluss der Messe immer ein Marienlied als Lob an die Gottesmutter... so wie es hier in Maria Schutz auch heute noch üblich ist. Heute hat man dort ein Marienlied gesungen, das man leider aus dem Neuen Gotteslob verbannt hat: Milde Königin gedenke. Hier hat man's heute in einer Weise gesungen, die ich bisher gar nicht gekannt habe... ich glaube, dass man weiter östlich das wohl so singt, dass Oberschlesier das beispielsweise so singen. Der Text im Refrain ist leicht anders, und auch die Melodie am Schluss... ab der 2. Strophe singt man's richtig. Aber wie gesagt: Hörte das heute zum ersten Mal so, kannte das bisher in dieser Art und Weise gar nicht.

1. Milde Königin gedenke, wie's auf Erden unerhört,
dass zu dir ein Pilger lenke, der verlassen wiederkehrt
Refr. Nein, o Mutter, weit und breit, schallt's durch deiner Kinder Mitte,
dass Maria eine Bitte, eine Bitte nicht gewährt,
ist unerhört, ist unerhört,
unerhört in Ewigkeit, unerhört in Ewigkeit.
2. Wer zu dir um Schutz geflohen, wer nur deiner nicht vergisst,
muss bekennen, wie das Drohen auch der Hölle nichtig ist.
Refr. Nein, o Mutter, weit und breit...
4. Mutter, Jungfrau der Jungfrauen, sieh, ich eile hin zu dir;
sieh ich komme voll Vertrauen, hilf, o Mutter, hilf auch mir!
Refr. Nein, o Mutter, weit und breit...
7. Ach, erhöre meine Worte, führ mich einst zu deinem Sohn;
öffne mir die Himmelspforte, dass ich ewig bei dir wohn'!
Refr. Nein, o Mutter, weit und breit...

Allein die Melodie ist einfach himmlisch schön!
Milde Königin gedenke
elisabethvonthüringen
Ich kenne das Lied nur so!!
sudetus schönhoff
Lieber Josef O., nehmen sie mal ihr Schott Messbuch zur Hand und dann sehen sie aber das diese sog. Messen in Maria Schutz absolut gar nichts gemein haben mit der wahren hl. Messe von früher. Nur weil dort zum Altar hin gelesen wird heisst noch lange nicht, das es eine hl. Messe ist.Es ist der Novus Ordo, aber keine hl. Messe, leider leider
Josef O.
@sudetus schönhoff Ich sehe in Maria Schutz inhaltlich keinen Unterschied zw. Alter und Neuer Messe... die Hl. Messe wird dort ganz klar als die unblutige Gegenwärtigsetzung des Kreuzesopfers Christi verstanden! Dort wird sehr oft auch darüber gepredigt... wer wäre dazu überhaupt prädestinierter als die Passionisten? Überlegen Sie mal, wollen Sie denen wirklich den rechten Glauben absprechen?? Dem …More
@sudetus schönhoff Ich sehe in Maria Schutz inhaltlich keinen Unterschied zw. Alter und Neuer Messe... die Hl. Messe wird dort ganz klar als die unblutige Gegenwärtigsetzung des Kreuzesopfers Christi verstanden! Dort wird sehr oft auch darüber gepredigt... wer wäre dazu überhaupt prädestinierter als die Passionisten? Überlegen Sie mal, wollen Sie denen wirklich den rechten Glauben absprechen?? Dem einfachen gläubigen Laien steht es nicht zu, über Gültigkeit oder Ungültigkeit einer Sache zu befinden. Und noch ein zweiter Punkt - das Ecclesia supplet, auf das sich viele traditionalistische Eigenbrötler und Abtrünnige berufen, aber offensichtlich der Meinung sind, dass das nur für sie gilt. Ja, ganz klar: Es gibt eklatante Defizite in der Kirche, aber ich und die meisten gläubigen Katholiken gehen davon aus, dass der Herr nicht auf Äußerlichkeiten, sondern auf das Herz schaut! Und die Bereitstellung der Sakramente für uns Gläubige scheitert im Sinne des Ecclesia supplet ganz sicher nicht an Hürden wie irgendwelchen Zweifeln oder Irrtümern des Sakramentenspenders. Und noch ein Drittes: Wie ich anlässlich meines Beitrags zum Buch von P. Thomas Huber schon erwähnt habe, geht es auch um Gemeinschaft und Sichtbarkeit der Kirche, denn darauf bezieht man sich dann auch in den Gebeten der Hl. Messe. Wenn Sie all das mal genau überlegen, dann müssten Sie doch erkennen, dass es Ihr Standpunkt ist, der wackelig und hinterfragenswert ist!