08:43
De Profundis
21.1K
Phoenix-Interview mit Peter Scholl-Latour über die Ukraine und Russland. Vor 8 Jahren war seine neutrale Weltsicht noch salonfähig - heute stünde er mit damaligen Aussagen mit einem Bein im Gefängnis …More
Phoenix-Interview mit Peter Scholl-Latour über die Ukraine und Russland. Vor 8 Jahren war seine neutrale Weltsicht noch salonfähig - heute stünde er mit damaligen Aussagen mit einem Bein im Gefängnis wegen "Billigung" eines Angriffskriegs (§ 140 StGB)!
Klaus Elmar Müller
Peter Scholl-Latour: Die Ukraine sei kein geeintes Land. Offenbar wusste das auch Putin und hat nun auf einem etwas extravaganten Weg das ukrainische Nationalgefühl geschaffen. Peter Scholl-Latour findet Putin "höflich" und erwähnt im nächsten Satz Zar Peter den Großen; die Krim schlägt der Deutsch-Franzose Russland zu. Nun, die Ukrainer denken jetzt anders darüber als der Journalist mit nicht-…More
Peter Scholl-Latour: Die Ukraine sei kein geeintes Land. Offenbar wusste das auch Putin und hat nun auf einem etwas extravaganten Weg das ukrainische Nationalgefühl geschaffen. Peter Scholl-Latour findet Putin "höflich" und erwähnt im nächsten Satz Zar Peter den Großen; die Krim schlägt der Deutsch-Franzose Russland zu. Nun, die Ukrainer denken jetzt anders darüber als der Journalist mit nicht-ukrainischer Herkunft. Zu Putin: "Er schaltet und waltet ja nicht." Die Gefahr für Europa liege im Mittelmeer nach eventuellem Sturz Assads. Ob die Iraner nun "eine Atombombe bauen oder nicht", der Iran sei ein exzellenter Partner.--- Leider geht die Geschichte auch über Prognosen ihrer Kenner hinweg!
martin fischer
Merkwürdigerweise war bsplw. die Billigung des NATO-Angriffskrieges gegen Serbien 99 nicht strafbar...