Theresia Katharina
784

Die Flache Erde Theorie ist eine Lüge.

Bild: Die Erde ist eine Kugel und wird in einem Globus als Modell dargestellt. Die Kontinente sind deutlich zu erkennen, ebenso die Kippung der Erdachse um 12,5 Grad, die die Entstehung der unterschiedlichen Jahreszeiten verursacht.

Es werden jetzt immer mehr mehr Lügen in Umlauf gebracht durch die Handlanger des Widersachers Christi wie die Flache Erde Theorie.


Mit allen Mitteln versuchen sie zu beweisen, dass die Erde nicht rund, sondern flach ist. Sie greifen die Darstellung der Erde auf den geographischen Karten an und nehmen das als Argument für die Flache Erde. Aber das ist Unsinn.

Natürlich kommt es zu Verzerrungen bei der Darstellung der dreidienionalen runden Erde in der zweidimensionalen Dimension, das ist unausweichlich. Das hat noch nie Jemand bestritten.

Daher gibt es kartographisch die verschiedenen Projektionen. Am bekanntesten ist die Mercator-Projektion, die versucht, die Verzerrungen möglichst moderat zu gestalten.

Bei bestimmten Projektionen fällt die Ausdehnung der Antarktis größer aus als sie in Wirlichkeit ist. Da schließen die Jünger der Flachen Erde Theorie sofort auf den "Eisrand der Erde" der die Flache Erde am Rand ungeben würde. Kompletter Unsinn.

Die Erde ist rund, das war schon den alten Griechen aus der Antike bekannt, denn bestimmte Erscheinungen beweisen das mit einfachen Mitteln: Wenn ein Schiff auf dem Meer von der Küste wegfährt, verschwindet zuerst der Rumpf, erst später die Segel oder der Schornstein.

Die Heilige Kirche hat schon in der Frühzeit anerkannt, dass die Erde rund ist, was man vielen religiösen Darstellungen dann auch ablesen kann.

Nikolaus Kopernikus hat dann vor 500 Jahren bewiesen, dass die runde Erde sich um die Sonne dreht und nicht umgekehrt.


Diese wissenschaftliche Erkenntnis erwies sich als hieb-und stichfest, sodass das heliozentrische Weltbild von der Hl.Kirche anerkannt wurde.

Der Teufel versucht die überlieferten Wissenschaft kaputt zu machen, weil er weiß, dass die Wissenschaft eine Gabe des Heiligen Geistes ist. Es soll keinen Wissenskanon und damit keinen Anker für die Menschen mehr geben. Wir sollen voll seiner lügnerischen Manipulation preisgegeben werden.

Auch wird jetzt bestritten, dass Radioaktivität schädlich sei. Doch das ist sie wie jede andere intensive, energiereiche Strahlung. Radioaktive Substanzen senden Gammastrahlung aus, die weit reichen kann, oder Korpuskelstrahlung, die nicht weit reicht. Beide sind gefährlich für die menschliche Zelle, weil sie zerstörerisch wirken. Bestimmte Radionuklide werden in der Krebstherapie verwendet, sodass ihre Strahlung auf den Krebsherd gerichtet wird, damit hauptsächlich die kranken Zellen zerstört werden sollen, aber gesunde Zellen werden mitzerstört.

Madame Curie, die Entdeckerin der Radioaktivität, verstarb an Krebs, da sie in Unkenntnis der Gefährlichkeit die radioaktiven Substanzen mit bloßen Händen anfasste.

Haltet euch von allen Irrtümern fern, die Satan in die Welt gesetzt hat: Matrix, Mind-Control, Chips aller Art,
die nur der Überwachung dienen, Tattoos, Zauberei und Magie, Wahrsagerei und Astrologie sowie von Pendeln und Yoga. Das Schicksal kommt nicht von den Sternen, sondern fällt von der Hand unseres Herrn Jesus Christus.

Genauso versucht Satan, die Grundfesten des Glaubens und der Kirche einzureißen. Und der Gesellschaft:
Es gibt nicht mehr Mann und Frau, Vater und Mutter, sondern nur noch Elter1 und Elter2. Das ist alles dieselbe satanische Agenda.

Betet mit, unser Herr Jesus Christus möge bald kommen, auch früher, und das satanische Pack ausräuchern. Dann wird Deutschland wieder in allen Bereichen aufblühen, das ist prophezeit. Auch in den Wissenschaften. Jetzt versucht die Verblödung das Ruder zu ergreifen. Fallt nicht darauf rein. Duldet es nicht.

Die Wissenschaft ist eine Gabe des Heiligen Geistes
Die 10 größten Lügen Satans
Deutschland wird sich bekehren! Sr.Lucia von Fatima am 19.März 1940
Theresia Katharina