56:55
Santiago_
111.1K
Hl. Augustinus: Confessiones (Buch VI) Buch VI: Berührung durch den Glauben Nach der Befreiung vom Manichäismus sieht sich Augustin um, wo er Gewissheit in seinen Fragen bekommen kann. Zwar ist er …More
Hl. Augustinus: Confessiones (Buch VI)

Buch VI: Berührung durch den Glauben

Nach der Befreiung vom Manichäismus sieht sich Augustin um, wo er Gewissheit in seinen Fragen bekommen kann. Zwar ist er jetzt im 6. Buch ein Katechumene der Kirche, doch lassen ihn seine skeptische Haltung, der fehlende Glaube und sein Materialismus den Gott seines Herzens immer noch nicht finden. So sucht er weiterhin nach einer Erkenntnis und einer Ethik, die zum seligen Leben führt. Im ersten Teil des Buches wird die Suche nach Gewissheit in theologischen Fragen dargestellt: Durch die Predigten des Ambrosius wird Augustinus mit der allegorischer Schriftauslegung bekannt und kann so die Autorität der Bibel annehmen. Der zweite Teil schildert seine Suche nach dem richtigen Lebensstil: Im Kreis seiner Freunde, namentlich des Alypius und des Nebridius, diskutiert er Fragen zum Sinn des eigenen Tuns. Ein Leben der Muße wird zwar geplant, kommt aber nicht zustande, weil die Begierden allzusehr im Wege stehen. Zwar entläßt Augustin seine Konkubine und plant auf Betreiben Monnicas eine standesgemäße Ehe; doch herrschen auch darin die Begierden vor. Das Buch schließt mit einem Lob auf Epikur und seine Lustlehre, die aber mit Hinweis auf die neuplatonische Lehre auch disqualifiziert wird.
Waagerl shares this
1
Kirchenlehrer und Heilige.
AugustinusMore
Kirchenlehrer und Heilige.

Augustinus