Nachrichten
1.7K

Kubanischer Präsident bei Einweihung des Priesterseminars

(gloria.tv/ Fidesdienst) Der kubanische Präsident Raul Castro nahm an der Einweihung des katholischen Priesterseminars „San Carlos y San Ambrosio“ teil: es handelt sich um die erste Einweihung eines Priesterseminars seit 50 Jahren. An der offiziellen Einweihungsfeier unter Vorsitz des Erzbischofs von Havanna, Kardinal Jaime Ortega y Alamino, und des Vorsitzenden der Kubanischen Bischofskonferenz, Erzbischof Dionisio Garcia, nahmen rund 300 geladene Gäste teil, darunter zahlreiche Bischöfe aus den Vereinigten Staaten, Mexiko, Porto Rico, Italien und den Bahamas. Anwesend waren auch der Apostolische Nuntius in Kuba, Erzbischof Angelo Becciu und eine Delegation der Knights of Columbus aus den Vereinigten Staaten.
Die neue Bildungsstätte für katholische Priester befindet sich in der Erzdiözese San Cristobal de La Habana und wird voraussichtlich von rund einhundert Studenten besucht werden (vgl. Fidesdienst vom 28. Oktober 2010). Der Grundstein wurde von Papst Johannes Paul II. im Verlauf eines Gottesdienstes in Havanna 1998 während seines historischen Besuchs auf der Insel wurde von Kardinal Ortega bereits am 3. Oktober 2005 gelegt.