Clicks483
augustinus 4
4

TAU-FE : Tau des Feuers

427. ANRUFUNG ZUM HEILIGEN GEIST UM TAUFE MIT DEM HEILIGEN FEUER
(Myriam van Nazareth)
O Heiliger Geist, Quelle der Heiligung und Glückseligkeit,
Öffne meinen Geist für Deine Geheimnisse.
Öffne mein Herz für die wahre und bedingungslose Liebe.
Öffne meine Seele für die Gnade der Erlösung.
Öffne meine Augen für die Wahrheit, die sich hinter dem äußeren Schein der Dinge verbirgt.
Öffne meine Ohren für Deine Stimme, die auch in mir sprechen will.
Öffne meinen Mund für inbrünstiges Gebet und Worte der Liebe.
Erschließe jetzt mein ganzes Wesen, damit ich Deine Ausgießung in mich aufnehmen kann, der Himmel bereits jetzt in mir leben kann, und das wahre Glück in mir blühen möge.
Steig dann auf mich hernieder, o Heiliger Geist, im Namen Jesu Christi und auf die Fürsprache der Heiligen Jungfrau Maria hin, und taufe mich mit Deinem Heiligen Feuer.

www.maria-domina-animarum.net

Lectio (Act. 10, 34 u. 42-48)
Lectio Actuum Apostolorum. In jenen Tagen öffnete Petrus seinen Mund und sprach: "Brüder ! Der Herr hat uns geboten, dem Volke zu predigen und zu bezeugen, dass Er der von Gott bestimmte Richter der Lebendigen und der Toten ist. Von Ihm bezeugen sämtliche Propheten, dass alle, die an Ihn glauben, durch Seinen Namen Vergebung der Sünden erlangen."
Während Petrus so sprach, kam plötzlich der Hl. Geist über alle Zuhörer. Da gerieten die gläubigen Juden, die mit Petrus gekommen waren, in Staunen, dass auch über die Heiden die Gnade des Hl. Geistes ausgegossen werde; denn sie hörten sie in Sprachen reden und Gott verherrlichen. Da nahm Petrus das Wort und sprach: "Kann wohl jemand denen das Wasser der Taufe versagen, die wie wir den Hl. Geist empfangen haben ?" Er ließ sie also taufen im Namen des Herrn Jesus Christus.
Deo gratias.
(Hl. Tridentinische Opfermesse nach Pius V., Lesung vom Pfingstmontag)


Zum Wort "Taufe":
In der ersten germanischen Bibelübersetzung, der gotischen Bibel von Wulfila aus dem 4. Jahrhundert, wird baptizein mit daupjan übersetzt – das ebenso wie das griechische Wort „eintauchen“ bedeutet – und durch die spezifische christliche Bedeutung „durch Untertauchen zum Christen machen“. Wie das gotische Wort gehen das altnordische deypa, das altenglische dyppan und das althochdeutsche toufen alle etymologisch auf das Wort (in neuhochdeutscher Wiedergabe) „tief“ zurück, mit dem auch der Wortstamm „tauchen“ zusammenhängt. (Wikipedia)

TAU-FE : Tau des Feuers:
Die sakramentale Gnadenwirkung der Taufe geschieht nur unter richtiger Anwendung des Naturelementes Wasser (übergießen, eintauchen, untertauchen) durch die Kraft des Heiligen Geistes, den Tau des Feuers.

"Kommt das Wort zum Element, entsteht das Sakrament" (hl. Augustinus)

GEBET AN DEN EWIGEN VATER UM ERNEUERUNG DURCH DEN HEILIGEN GEIST
luna1
Danke sehr schön !
augustinus 4
TAU-FE : Tau des Feuers:
Die sakramentale Gnadenwirkung der Taufe geschieht nur unter richtiger Anwendung des Naturelementes Wasser (übergießen, eintauchen, untertauchen) durch die Kraft des Heiligen Geistes, den Tau des Feuers.
Iacobus
TEU-FEL