heidrichberlin
Die beten inzwischen Mohammed inzwischen in Deutschland an.
Sebastianus
Sozen -Scholz kommentierte bereits bei seinem Amtseid in HH: : "Ich brauche Gott nicht dazu...das mache ich selber" Man kann nur hoffen dass Gott der Sozen-Partei bei der nächsten Wahl mit 4,9 % der Bande seinen "Segen" gibt...
aufwachen
ja, fragt sich nur, w e l c h e n Gott die restlichen anbeten.
SvataHora
Zumindest ehrlich. Das "So wahr mir Gott helfe" nur pro forma runterzurattern, während das Herz sich lieber auf die eigenen Fähigkeiten verlässt, ist auch heuchlerisch. Wenn natürlich jemand den "Gotteseid" ernstnimmt, ist es umso erfreulicher!
Melchiades
stefan4711 und Andere
Ferner haben wir doch selbst vor einigen Jahren von Politikern ( auch Frau Merkel) hören dürfen, dass der Amtseid nur eine " Floskel ohne Bedeutung sei"!, somit haben anders gesehen, wenigstens 3 Personen den Anstand zu ihrer Gottlosigkeit zu stehen, anstatt sich als gottgläubige Menschen auszugeben und doch nur widerliche Heuchler zu sein, die nur nach Macht streben. …More
stefan4711 und Andere
Ferner haben wir doch selbst vor einigen Jahren von Politikern ( auch Frau Merkel) hören dürfen, dass der Amtseid nur eine " Floskel ohne Bedeutung sei"!, somit haben anders gesehen, wenigstens 3 Personen den Anstand zu ihrer Gottlosigkeit zu stehen, anstatt sich als gottgläubige Menschen auszugeben und doch nur widerliche Heuchler zu sein, die nur nach Macht streben. Denn solche Leute schwören auf Alles und Jedes und somit gehört auch Alles zu Deutschland ,nur um ihre Macht behalten zu können. Oder sollte die Rücknahme der Klage des südlichsten Bundeslandes gegen die Ehe für Alle, jetzt kein Verrat mehr sein ? Denn wenn dies ein Beweis für die Gottesgläubigkeit von diesen Politikern sein sollte, ist es wohl eher eine Lachnummer !
Schweizergardist
Verrat an Gott!
Sieglinde
Es ist sehr traurig, dass sich die Menschen noch bei GOTT schwören getrauen und dabei von vorn herein meisten wissen, dass sie dies nicht halten können (wollen).
Josephus
Der Umstand, dass bei der letzten Großen Koalition noch alle 15 Minister ihren Diensteid mit religiösem Zusatz abgelegt haben und jetzt drei SPD-ler demonstrativ darauf verzichtet haben, lässt nichts Gutes für das Wohl unseres Landes ahnen.
a.t.m
Die Seelen der Menschen werden auch dereinst von Gott dem Herrn gerichtet werden, aber hier meine ich nicht die SPD Minister die wenigstens ehrlich genug sind das eigene satanische politische Treiben nicht mit Gott dem Herrn in Verbindung zu bringen. Den es ist doch im wahrsten Sinne des Wortes "Teuflisch" auf Gott dem Herrn zu schwören im Wissen das man eine Politik macht die Nur im Sinne des …More
Die Seelen der Menschen werden auch dereinst von Gott dem Herrn gerichtet werden, aber hier meine ich nicht die SPD Minister die wenigstens ehrlich genug sind das eigene satanische politische Treiben nicht mit Gott dem Herrn in Verbindung zu bringen. Den es ist doch im wahrsten Sinne des Wortes "Teuflisch" auf Gott dem Herrn zu schwören im Wissen das man eine Politik macht die Nur im Sinne des Widersacher Gottes unseres Herrn ist, siehe die Ehe für Alle" also "himmelschreiende Sünde der Sodomie" oder den Massenmord an Ungeborenen Kindern.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Carlus
Denk ich an Deutschland in der Nacht,

Dann bin ich um den Schlaf gebracht,

Ich kann nicht mehr die Augen schließen,

Und meine heißen Tränen fließen.
Elista
Die drei Kabinettsmitglieder, die den Eid ohne Gottesbezug leisteten, stammen aus den Reihen der SPD: Vizekanzler und Finanzminister Olaf Scholz, Justizministerin Katarina Barley und Umweltministerin Svenja Schulze.