Language Contact
Please type your posting here




Delphina likes this. 




Selber Schuld, sich von so einem immergrinsenden Kasper mit Einschlaf-Garantie etwas sagen zu lassen.




Zu Weihbischof Laun, Verbot seines Auftritts in Wien durch Kardinal Schönborn:
Kardinal Schönborn kann Weihbischof Laun lediglich klerikale Amthandlungen, wie z. B. Liturgiefeier und Sakramentenspendung verbieten, nicht jedoch die Teilnahme an einer Demonstration, weil es sich hier um keine kirchliche Amthandlung handelt!
Kardinal Schönborn ist kein mittelbarer oder unmikttelbarer Linienvorgesetzter von Weihbischof Laun, so daß ansonsten keinerlei Weisngsbefugns besteht. Die Salzburger … [More]

Freunde von Schönborn plötzlich gegen Demo
Es gab im Hintergrund der Demonstration von der Erzdiözese offenbar noch mehr Intrigen.
Die Kalasantiner und der Domprälat Schlägl (beides glühende Lebensschützer) haben zur Demo aufgerufen, sind aber dann doch nicht gekommen. Warum wohl?
Der Seelsorger der KHG Wien, Josef Claveria, hat in einem Rundmail sehr vorsichtig gegen die Demo geschrieben (im privaten Gespräch sicher schärfer):
"Die Kundgebung vor dem Rathaus, die für Donnerstag, den 3. Septemb… [More]

Nur zur Erläuterung:
Kardinal Schönborn ist Metropolit der Wiener Kirchenprovinz und hat somit die Juristiktion über Wien und die zu seiner Provinz gehörigen Diözesen! Er hat somit "die Macht" anderen Bischöfen zu sagen, was sie in "seiner" Diözese tun "dürfen" und was nicht!
Auch muss er z.B. zustimmen, ob ein Bischof in seiner Diözese pontifizieren darf, oder nicht! Dieses Betrifft auch sämtliche Weihen.
Und wenn man auf dem Video ein bisschen aufpasst, dann vermied es Seine Excellenz als "… [More]

Ach, sehr schade. Dafür kann man kein Verständnis haben. Dieses Verhalten ist eines Bischofs absolut unwürdig. Ich würde sagen, der Kardinal hat hier versagt. Sehr schade.

Und eben die von a.t.m. wohl gemeinte Politikerin Renate Brauner (SPÖ), die vor einem Jahr auf Vorschlag des Wiener Kardinals nmit dem Päpstlichen Gregorius-Orden ausgezeichnet wurde, hat nicht vehement die "fristenregelung" als errungenschaft verteidigt, sondern auch an der Demonstration "für das Recht auf Abtreibung" teilgenommen (gemäss einem Video auf der Homepage der österreichischen Zeitung "der standart").
Dem Kardinal scheint die Sache wirklich zu entgleiten bzw. er überfordert zu sein!

Das der Wiener Erzbischof sehr wohl auf Seiten der Abtreibungsindustrie steht,ist für mich klar daran erkenntlich, das Abtreibungsbeführworterinnen mit den St. Gregoriusorden kirchlicherseits geehrt worden sind.

er "will absolut nicht" dass msgr. (nicht "herr", aber das mit den titeln lernen sie dann nach der erstkommunion-katechese, die ihnen ja sicherlich noch bevorsteht) laun daran teilnimmt. wenn sie jemanden hoeflich um etwas bitten wollen, druecken sie sich dann so aus? noch dazu wenn es um eine sache geht, die sie ja angeblich unterstuetzen? also bitte...

Auf der Seite der "Gemeinschaft von Hl. Josef", von der man sicherlich sagen kann, daß sie "pro Laun" ist, spricht man davon, daß der Kardinal Herrn Laun gebeten habe, nicht an der Demonstration teilzunehmen. Das ist was ganz anderes als "verboten"...

wien ist die dioezese des kardinals...

"jonatan", nach meiner Kenntniss ist Dr. Andreas Laun Weihbischbof der Diözese Salzburg, Kardinal Dr. Chr. Schönborn ist der Leiter der Erzdiözese Wien. Eine Jurisdiktion ist da wohl nicht gegeben.
Laun hat dem Wunsche Schönborns entsprochen, die Gründe aber nicht kommentiert.

Jonatan, aber Herr Laun ist doch Weihbischof in Salzburg, Jurisdiktion hätte dann doch höchstens der dortige Erzbischof. Und nicht Kardinal Schönborn als Erzbischof von Wien. Ehrlich gesagt kann ich mir nicht so richtig vorstellen, daß Schönborn etwas verbieten kann bzw. verboten hat. Und Laun ist doch sonst kein "Drückeberger". Hätte er doch auf Schönborn pfeifen sollen, wenn ihm das Anliegen so ernst gewesen ist.

Wenn Kardinal Schönborn es tatsächlich und ausdrücklich verboten hat - wovon ich ausgehe, da WB Laun das sagt - dann ist das wirklich traurig.
Es bringt nichts, die Kirche aus dieser Angelegenheit heraus zu halten. Die Ortskirchen haben in der Breitseite viel zu lange geschwiegen.

@Aglona der kardinal hat jursdiktion ueber seine dioezese, und laun gehorcht, was gibts da noch mehr zu erklaeren? haette eminenz es dem weihbischof nur nahegelegt und nicht explizit verboten, waere dieser sicherlich mitgegangen... oder wollen sie unterstellen, hier handle es sich um hetze seitens des weihbischofs gegen eminenz?
was die stola betrifft, stimmts dass der bischof sie nicht kreuzt - heute hat man die priester den bischoefen in ihrer kleidung gleichgestellt (und dazwischen noch ein … [More]

Diese Ungerechtigkeit schreit zum Himmel.
Schönborns Machenschaften kommen mehr und mehr ans Licht, auch wenn das meiste im Verborgenen bleiben wird.
Weihboschof Andreas Laun hat genau das richtige getan, indem er von diesem Gespräch berichtet.
Uns bleibt nur das Beten
Liebe Freunde, es ist DRINGENDER Notwendig als je zuvor... " Der Rauch des Satans ist in die Kirche eingedrungen..." !!! Nehmt euch die Zeit, betet gemeinsam und alleine für die Helige Kirche! "Die Mächte der Finsternis werden sie nicht besiegen..." ...


Das gehört zum Umfeld der Debatte über Abtreibung, die Bischof Laun so engagiert führt. Ich habe den Link von www.i-daf.org, einer Seite unter Federführung von J.Liminsky.
Wegen dieser vermeintlichen Unabhängigkeit verzichten viele Frauen auf eigene Kinder. Wie viele von uns Frauen haben diesen Sirenengesängen Gehör geschenkt? Und wie viele von uns haben wirklich die große Karriere gemacht oder haben glänzende Berufsaussichten?
Emanzipation für eine neue Sklaverei?
Wer profitiert von dieser … [More]

Viel schlimmer als die gekreuzte Stola ist der "Kittel" des Konzelebranten.

Lingualpfeife, auch ein Priester muß die Stola nicht kreuzen...

Ich verstehe leider kaum etwas. Wäre es möglich den Text der Ansprache unter den Beitrag zu stellen?

Was heißt eigentlich, daß er Herrn Laun verboten hat, an der Demonstration teilzunehmen? Vielleicht hat er in aus diesen oder jenen Gründen gebeten, nicht teilzunehmen. Es erscheint jedoch eher unwahrscheinlich, das er ihm die Teilnahme verboten hat. Er ist ja noch nicht einmal der Metropolit von Laun. Ob er allerdings als Kardinal noch höhere "Weisungsbefugnis" hat, weiß ich nicht.


Hochw. Herr Kardinal, bringen Sie die Angelegenheit dadurch in Ordnung, dass Sie sich bei Herrn Weihbischof Laun entschuldigen, das nächste Mal selbst aktiv teilnehmen und alle österreichischen Bischöfe dazu einladen!

Ein wunderbarer Hirte, dieser Kardinal! Statt froh zu sein, daß es engagierte Gläubige gibt, die Zivilcourage und Einsatz für das Leben anderer aufbringen, statt sich dem Protest anzuschließen, zieht Seine Eminenz es vor, diese Menschenrechtskundgebung nach Möglichkeit zu boykottieren.
Wenn S.E. selbst schon zu feige ist, sich an dieser Demo zu beteiligen, dann ist es um so schlimmer, daß er noch seinen Mitbruder ausbremst! Manchmal fragt man sich schon, auf wessen Seite Hochwohlgeboren steht![More]


*gggg* sieht so aus, aber das ist typisch laun....

ich weiß - es ist grad absolute Nebensache und völlig belanglos in der Situation, aber ein Bischof mit gekreuzter Stola?!?