Waagerl
1
Bei der Verkündung der Lockdown-Verlängerung bis 8. Februar nannte der Bundeskanzler Südtirol als Negativbeispiel. Dort habe man am 7. Jänner geöffnet und laut Sebastian Kurz nach nur zehn Tagen in den Lockdown zurückkehren müssen. Alles andere wäre fahrlässig, so Kurz. Jetzt entpuppte sich der Südtirol-Lockdown als eine weitere, glatte Lüge des Kanzlers!

Kurz-Geschichten: Dreiste Lüge - Südtirol ist nicht im Lockdown!

BIld: Hintergrund/Pixabay; Kurz/Parlamentsdirektion, Thomas Topf; Bildkomposition "Wochenblick" BIld: Hintergrund/Pixabay; Kurz/Parlamentsdirektion, …
Tina 13
Mögen alle Schandtaten schonungslos aufgedeckt werden!