Tina 13
5288
Verbringt mehr Zeit bei der Mutter Jesu! Verbringt mehr Zeit bei der Mutter Jesu! Anfang Mai 2015 ermahnte Papst Franziskus die Getauften während der Generalaudienz am Mittwoch, 6. Mai, auf dem …More
Verbringt mehr Zeit bei der Mutter Jesu!

Verbringt mehr Zeit bei der Mutter Jesu!

Anfang Mai 2015 ermahnte Papst Franziskus die Getauften während der Generalaudienz am Mittwoch, 6. Mai, auf dem Petersplatz, auf die Fürbitte der Gottesmutter Maria zu vertrauen. Seine Worte sind am Beginn des Maimonats 2017 aktueller denn je!

Der Papst lud die Pilger ein, ihre „Liebe zur Mutter Jesu“ zu erneuern und in diesem Maimonat, in dem sie traditionell verehrt wird, „ein wenig mehr Zeit mit ihr zu verbringen“: „Tragt ihr vertrauensvoll all eure Anliegen vor“, forderte der Papst auf.

Der Papst sieht in der Muttergottes eine besonders wichtige Stütze für die jungen Leute, die Kranken und die Neuvermählten, wie er am Ende der Audienz auf Italienisch sagte:

„Am vergangenen Freitag haben wir den Marienmonat eröffnet. Liebe Jugendliche, die Muttergottes sei euer Zufluchtsort in den schwierigsten Momenten. Sie möge euch, liebe Kranken, Stütze sein, damit ihr euch mutig eurem täglichen Kreuz stellen könnt. Und für euch, liebe neu vermählte Paare, sei sie der Orientierungspunkt, damit eure Familie ein Haus des Gebets und gegenseitigen Verständnisses sei.“

Papst Franziskus

Vatikanstadt, 6. Mai 2015 (ZENIT.org)
Tina 13
😇 🤗
markus55
Mary-unsere Mutter, bitte für uns.
markus55
🙏 🙏 🙏
Tina 13
🙏 🙏 🙏
Tina 13
Verbringt mehr Zeit bei der Mutter Jesu!
Anfang Mai 2015 ermahnte Papst Franziskus die Getauften während der Generalaudienz am Mittwoch, 6. Mai, auf dem Petersplatz, auf die Fürbitte der Gottesmutter Maria zu vertrauen. Seine Worte sind am Beginn des Maimonats 2017 aktueller denn je!
Der Papst lud die Pilger ein, ihre „Liebe zur Mutter Jesu“ zu erneuern und in diesem Maimonat, in dem sie traditionell …More
Verbringt mehr Zeit bei der Mutter Jesu!

Anfang Mai 2015 ermahnte Papst Franziskus die Getauften während der Generalaudienz am Mittwoch, 6. Mai, auf dem Petersplatz, auf die Fürbitte der Gottesmutter Maria zu vertrauen. Seine Worte sind am Beginn des Maimonats 2017 aktueller denn je!

Der Papst lud die Pilger ein, ihre „Liebe zur Mutter Jesu“ zu erneuern und in diesem Maimonat, in dem sie traditionell verehrt wird, „ein wenig mehr Zeit mit ihr zu verbringen“: „Tragt ihr vertrauensvoll all eure Anliegen vor“, forderte der Papst auf.

Der Papst sieht in der Muttergottes eine besonders wichtige Stütze für die jungen Leute, die Kranken und die Neuvermählten, wie er am Ende der Audienz auf Italienisch sagte:

„Am vergangenen Freitag haben wir den Marienmonat eröffnet. Liebe Jugendliche, die Muttergottes sei euer Zufluchtsort in den schwierigsten Momenten. Sie möge euch, liebe Kranken, Stütze sein, damit ihr euch mutig eurem täglichen Kreuz stellen könnt. Und für euch, liebe neu vermählte Paare, sei sie der Orientierungspunkt, damit eure Familie ein Haus des Gebets und gegenseitigen Verständnisses sei.“

Papst Franziskus

Vatikanstadt, 6. Mai 2015 (ZENIT.org)