de.news
23.6K

Franziskus' Vatikan: Nicht nur korrupt, sondern auch "grausam, boshaft, rachsüchtig"

KORREKTUR: Es war nicht, wie zuvor berichtet, Libero Milone, der den Vatikan als grausam kritisierte. Die Aussage stammte von einem anderen, anonym gebliebenen Ex-Vatikan-Mitarbeiter, der auf den Fall …More
KORREKTUR: Es war nicht, wie zuvor berichtet, Libero Milone, der den Vatikan als grausam kritisierte. Die Aussage stammte von einem anderen, anonym gebliebenen Ex-Vatikan-Mitarbeiter, der auf den Fall Milone reagierte.
Die Menschen im Vatikan "sind nicht einfach nur korrupt oder inkompetent - sie sind grausam, boshaft und rachsüchtig." Das sagte ein zu Unrecht entlassener Vatikan-Mitarbeiter gegenüber Edward Pentin (10. November) nach dessen Berichterstattung zum Fall Milone.
Milone erwähnte im Gespräch mit Pentin ein interessantes Detail über die Razzia in seinem Büro im Juni 2017: Die vatikanische Polizei wusste genau, wo die Dokumente zu finden waren, mit denen sie ihn als "Spion" hinstellen wollten. Er kommentiert: "Sie wussten etwas, was sie nicht wissen konnten."
Diese Dokumente stammten von Hinweisgebern, nicht aus Milones Arbeit. Nach den Statuten, die er befolgte, musste er alles, was ihm gegeben wurde, zu den Akten legen.
Bild: © Pierre Bonnain CC BY-SA, #newsIlpgijemcq
Goldfisch
Man höre sich auch dieses an - ziemlich am Schluß wird auch die Kirche mit eingebunden vor allem dieser wundervolle Thronbesetzer >> Tödliche Agenda: Der Plan ist durchschaut! << ab ca. 23:00!!!
a.t.m
Bis vor wenigen Jahrzehnten hat Rom den gigantisch großen Glaubensschatz den ihr Gott der Herr über seine Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche überlassen hat, nicht nur gepflegt und gehütet, nein, Rom hat diesen noch ständig vergrößert. Es gab in dieser Kirche wohl immer wieder versuche von innen heraus diesen anzugreifen und den Glaubensschatz zu verkleinern, Rom hat sich diesen …More
Bis vor wenigen Jahrzehnten hat Rom den gigantisch großen Glaubensschatz den ihr Gott der Herr über seine Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche überlassen hat, nicht nur gepflegt und gehütet, nein, Rom hat diesen noch ständig vergrößert. Es gab in dieser Kirche wohl immer wieder versuche von innen heraus diesen anzugreifen und den Glaubensschatz zu verkleinern, Rom hat sich diesen aber immer wieder erfolgreich gewehrt und diese Angreifer ausgeschlossen.
Vor etwas mehr als 6 Jahrzehnten ist es aber den Feinden Gottes unseres Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche, über ein Konzil gelungen, in diese einzudringen und sich festzusetzen und das Kommando zu übernehmen, seitdem gelingt es diesen mit kleinen aber vielen entnahmen diesen Glaubensschatz zu verkleinern und so ist es dieser Religionsgemeinschaft, die eben aus diesen Konzil hervor gekrochen ist, und die vom Himmel als AFTERKIRCHE angekündigt wurde. Und so existiert eben nur noch außerhalb des Befehlsbereiches Rom`s die Eine, Heilige, Katholische und Apostolische Kirche weiter. Und zu dieser zählen alle die wahrlich noch im Sinne der Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche und im Sinne Gottes unseres Herrn wirken.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen