Tina 13
ITALIEN UND AUSTRALIEN

In mehreren Ländern tote Kinder wegen Corona-Maßnahmen

Während man in Deutschland immer noch darum bemüht ist, Zusammenhänge zwischen plötzlich verstorbenen Schulkindern mit der Corona-Maske abzustreiten, sterben in anderen Ländern Kinder an unterlassener medizinischer Hilfeleistung. Der Corona-Wahnsinn führt vielerorts dazu, dass lebensrettende Operationen oder …More
ITALIEN UND AUSTRALIEN

In mehreren Ländern tote Kinder wegen Corona-Maßnahmen

Während man in Deutschland immer noch darum bemüht ist, Zusammenhänge zwischen plötzlich verstorbenen Schulkindern mit der Corona-Maske abzustreiten, sterben in anderen Ländern Kinder an unterlassener medizinischer Hilfeleistung. Der Corona-Wahnsinn führt vielerorts dazu, dass lebensrettende Operationen oder andere Maßnahmen nicht durchgeführt werden dürfen.

In Australien starben vier Neugeborene, die aufgrund eines Herzfehlers eine dringende Behandlung gebraucht hätten. Diese konnte in Adelaide, der Hauptstadt von Südaustralien, nicht durchgeführt werden. Die betroffenen Babys hätten in ein anderes Krankenhaus überstellt werden müssen. Der lebensrettende Krankentransport wurde aber aufgrund der Reisebestimmungen verweigert, die wegen der vorgeblichen Corona-Pandemie gelten.

😭😭😭😭

Totes Kind in Südtirol

Ein weiterer Horror-Fall wird aus Südtirol gemeldet. Auch dort kam ein Kind mit einem angeborenen Herzfehler zur Welt, den man aber medizinisch behandeln hätte können. Die lebensrettende Operation hätte zwischen dem dritten und vierten Lebensmonat stattfinden müssen. Aufgrund der Corona-Hysterie wurde der Termin immer weiter verschoben, bis das Kind mit sechs Monaten starb. Was ein solches Erlebnis mit Eltern und Verwandten macht, will man sich nicht vorstellen müssen. Übrigens: Das tote Kleinkind wird nicht in der Corona-Statistik geführt, da es ja nicht mit oder an Corona starb. Es starb in Folge menschenverachtender Regeln, die von weltfremden Bürokraten als wichtiger eingeschätzt wurden als die tatsächliche Rettung von Menschenleben.

wochenblick.at/…inder-wegen-corona-massnahmen/
One more comment from Tina 13
Tina 13