HerzMariae
66.8K
03:54
O Haupt voll Blut und Wunden. Corul EXULTATE al Domului Catolic din Timisoara. Concertul pentru Postul Mare la Biserica Millenium Timisoara, 07.04.2009. Dirijor: Robert Bajkai; O Haupt voll Blut und …More
O Haupt voll Blut und Wunden.
Corul EXULTATE al Domului Catolic din Timisoara. Concertul pentru Postul Mare la Biserica Millenium Timisoara, 07.04.2009. Dirijor: Robert Bajkai;
O Haupt voll Blut und Wunden,
Voll Schmerz und voller Hohn,
O Haupt, zum Spott gebunden
Mit einer Dornenkron;
O Haupt, sonst schön gezieret
Mit höchster Ehr' und Zier, Jetzt aber höchst schimpfieret: Gegrüßet sei'st du mir!
Czapla
Dies ist eines unserer ältesten und ergreifendsten Kirchenlieder. Für mich ehrt es nicht nur die Passion Christi, sondern das Leiden aller Menschen. Mir geht es immer durch den Sinn, wenn ich die Bilder von Menschen in Konzentrationslagern sehe. Ein Lied, das seine Aktualität niemals verloren hat!
magister
Allerheiligen
Die Zeugen für Christus dürfen nicht vergessen werden. Sanguis martyrum – semen christianorum! Das Blut der Glaubenszeugen ist Samen der Christenheit. Der Auftrag des Hl. Vaters lautet klar, es „muß von den Ortskirchen alles unternommen werden, um....nicht die Erinnerung zu verlieren an diejenigen, die das Martyrium erlitten haben“ (Apostolisches Schreiben vom 10. November 1994, …More
Allerheiligen

Die Zeugen für Christus dürfen nicht vergessen werden. Sanguis martyrum – semen christianorum! Das Blut der Glaubenszeugen ist Samen der Christenheit. Der Auftrag des Hl. Vaters lautet klar, es „muß von den Ortskirchen alles unternommen werden, um....nicht die Erinnerung zu verlieren an diejenigen, die das Martyrium erlitten haben“ (Apostolisches Schreiben vom 10. November 1994, „Tertio millennio adveniente“)
magister
"Am 11. März 1942 wurde Pater August Benninghaus SJ in der vorösterlichen Zeit in das KZ Dachau verlegt, wo damals die katholischen Priester in einem sogenannten Sonderblock zusammengezogen wurden. Von den Ordensleuten gehörten etwa 25 Prozent dem Jesuitenorden an.
Besonders hart traf ihn der Ausspruch des Lagerführers: „Das deutsche Volk hat euch ausgestoßen". Er war doch Deutscher und überzeugter …More
"Am 11. März 1942 wurde Pater August Benninghaus SJ in der vorösterlichen Zeit in das KZ Dachau verlegt, wo damals die katholischen Priester in einem sogenannten Sonderblock zusammengezogen wurden. Von den Ordensleuten gehörten etwa 25 Prozent dem Jesuitenorden an.
Besonders hart traf ihn der Ausspruch des Lagerführers: „Das deutsche Volk hat euch ausgestoßen". Er war doch Deutscher und überzeugter Diener Gottes zugleich. Zeugen berichten, er habe am Karfreitag auf die 3. Etage der Bettkiste steigen müssen. Von dort sollte er das Lied „O Haupt voll Blut und Wunden" singen. Völlig entkräftet hat er es nach vielen Schlägen mit schwacher Stimme schließlich getan."
pina
vielleicht sollte man diesen wunderschönen choral von paul gerhardt am nächsten karfreitag noch mal zeigen-passt besser!
UNITATE!
I.ich liebe dieses heilige lied mehr als lobe den herren & großer gott wir loben dich.so viel aussagen in diesem lied herrlich
II.freu mich über den beitrag weil ich aus der diözese timisoara stammte!danke!!!!!! 😇
Roger Michael
Oh, wie wunderbar! Dieses Lied wurde bei uns immer an Gründonnerstag an der Abendmahlsfeier gesungen. Dies konnte mich immer zu Tränen rühren und hat mich so richtig in die Karfreitagsstimmung versetzt.