Clicks480

Liturgiereform einem Atheisten erklärt oder warum das "Brimborium" ändern?

Dieser Beitrag soll und allen etwas klar machen, auch denjenigen Atheisten, die sich hier verirrt haben sollten.

Was ist Liturgie nach weltlichen Maßstäben?

Es ist ein „Brimborium“, d.h. „Nebenumstände, Überflüssiges, unnützen Aufwand, Getue“, ein Ritual, das nicht wirkt, aber für bestimmte, geistlich minderbemittelten Menschen „wichtig“ ist, weil es in ihnen ein Placebo-Effekt verursacht. Sie glauben, dass es ihnen hilft, so hilft es ihnen. In der Welt, auch außerhalb des Esoterik-Ladens, gibt es so was auch. Beim Fußballspiel, beim Grillen, bei der Weihnachtsfeier, ein „Ritual“ eben, das die Welt ein wenig schöner und festlicher macht. Eigentlich nichts Schlimmes. Da die neue Kirche eine "Kirche des Dialogs" sein sollte, natürlich mit allen außer mit den Anhängern der Alten Messe, so stellen wir hier zwei Dialoge des Atheisten mit zwei Theologen dar. Der "Theologe" vertritt die überlieferte Sicht, der "Konzilstheologe" die nachkonziliare.

[...]

Lesen Sie weiter unter: traditionundglauben.com/warum-das-brimborium-aendern-damit-es-nicht-wirkt/