Clicks1.8K
de.news
7

Franziskus erlaubte die Veröffentlichung des Missbrauchs-Texts von Benedikt XVI.

Der frühere Papst Benedikt XVI. hat seine Äußerungen über sexuelle Missbräuche im April mit Erlaubnis von Papst Franziskus veröffentlicht. Das sagte der Privatsekretär von Benedikt XVI., Erzbischof Georg Gänswein, dem österreichischen Staatssender ORF.

Benedikt XVI. habe den Beitrag Ende Februar verfasst. Danach habe er ihn über den vatikanischen Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin an Papst Franziskus geschickt und gefragt, ob er ihn veröffentlichen könne.

Gänswein weiter: "Es kam grünes Licht." Darum könne man davon ausgehen, das Papst Franziskus damit einverstanden war.

Frühere Berichte hatten behauptet, dass Kardinal Parolin die Veröffentlichung des Texts blockiert habe.

Es ist überraschend, dass Benedikt keinen direkten Zugang zu Papst Franziskus hat.

Bild: © Mazur/catholicnews.org.uk, CC BY-NC-SA, #newsBabzookusp
Br.Johannes
Meine (schon lang verstorbene) Oma sagte mal "Die Hölle wird einmal mit Pfaffenköpfen gepflastert sein."
Ich bin auch immermehr dieser Meinung-gut das ich aus diesem Verein ausgetreten bin. Deus vult
Goldfisch
1) Frühere Berichte hatten behauptet, dass der Text von Kardinal Parolin blockiert worden sei.

2) Es ist überraschend, dass Benedikt keinen direkten Zugang zu Papst Franziskus hat.
Absatz 1) schlecht formuliert!!!
Absatz 2) alles hat eben seinen Postlauf. Nicht jeder kann einfach kommen und gehen wie er will. Audienz beim Papst oder was immer er auch ist .... das sollte auch der Papst …More
1) Frühere Berichte hatten behauptet, dass der Text von Kardinal Parolin blockiert worden sei.

2) Es ist überraschend, dass Benedikt keinen direkten Zugang zu Papst Franziskus hat.
Absatz 1) schlecht formuliert!!!
Absatz 2) alles hat eben seinen Postlauf. Nicht jeder kann einfach kommen und gehen wie er will. Audienz beim Papst oder was immer er auch ist .... das sollte auch der Papst beherzigen müssen ..... so schaut's aus.
Aber ich möcht' gar nicht wissen, was da wirklich wahr ist!!!!
Mk 16,16
Ich glaube der Lügenbande überhaupt nichts mehr.
Ad Orientem
Lügen Lügen Lügen
Lisi Sterndorfer
Hier ist noch so eine Das-glaubt-der-Franziskus selber nicht Aussage
Goldfisch
hat er nicht ohnehin einen so tollen Journalisten an der Hand, der so verschrien frei im Dienste des "Wahren" ist??? La Repubblica: Scalfaris !?!?!?
Theresia Katharina
Das glaubt er doch selber nicht!