Clicks15.5K

Gloria Global am 20 Februar

Williamson aus Argentinien ausgewiesen Die Bischöfe haben einen Sturm entfacht Die Basis meldet sich Der Erfolg mißt sich an der Reaktion des FeindesMore
Williamson aus Argentinien ausgewiesen
Die Bischöfe haben einen Sturm entfacht
Die Basis meldet sich
Der Erfolg mißt sich an der Reaktion des Feindes
Sabrina
@Unicorn

Kein Problem, es ist wirklich alles sehr verwirrend.
unicorn2
@Sabrina

Danke!

@Sabrina, camillo, Sonnengesang

...und sorry für die von mir gestiftete Verwirrung.
Sabrina
@Unicorn

Im Interview mit der Tagespost
Sabrina
@sonnengesang

Unicorn hat die alte Meldung gepostet.

Es ist definitiv sicher, dass Pfr Wagner erst am Freitagnachmittag das Gesuch unterschrieben hat.

Bitte betet weiter, es ist noch nicht entschieden wie es weitergeht
unicorn2
Wann bzw. wie hat Herr Wagner deponiert, dass das Rücktrittsgesuch "nicht ganz freiwilllig" erfolgt ist. Ich bin scheinbar etwas hinten...
...was diesbezügliche aktuelle Infos betrifft ;)
camillo
@agnotus:

Eben! Er ist designierter Weihbischof und nicht Weihbischof. Das ist ein Unterschied. Übrigens ist er auch nicht design. WB von Linz, sondern in Linz. Bischofsamt und -würde, erhält er erst mit der Weihe. Natürlich wird er kirchenrechtlich ab der Errnennung zum Kreis des Episkopates gezählt. Das ist bei Priestern ja auch so. Auch die Anwärter für das Priesteramt oder für das …More
@agnotus:

Eben! Er ist designierter Weihbischof und nicht Weihbischof. Das ist ein Unterschied. Übrigens ist er auch nicht design. WB von Linz, sondern in Linz. Bischofsamt und -würde, erhält er erst mit der Weihe. Natürlich wird er kirchenrechtlich ab der Errnennung zum Kreis des Episkopates gezählt. Das ist bei Priestern ja auch so. Auch die Anwärter für das Priesteramt oder für das ständige Diakonat, sind schon im Klerikerstand, obwohl nicht geweiht. Sollte einer davon letztendlich nicht geweiht werden, ist er natürlich auch kein Kleriker mehr - nach dem Kirchenrecht auch kein ehemaliger Kleriker. Also das heißt, er wurde von Rechtswegen schon dazugezählt, war es aber noch nicht wirklich. So ist das mit einem des. Weihbischof eben auch.
Sabrina
Pfr. Wagner hat definitiv erst am Freitagnachmittag sein Rücktrittsgesuch unterschrieben.

Er hat auch zugegeben, dass sein Rücktritt nicht ganz freiwilllig erfolgt ist.

Ob Pfr. Wagner noch zum Bischof geweiht wird liegt allein in den Händen des hl. Vaters.

Ich bitte weiterhin um das Gebet für Pfr. Wagner und den hl. Vater
unicorn2
Vatikan hat Bitte Wagners um Rücknahme seiner Ernennung entsprochen

Sowohl Wien als auch Linz bestätigen die Annahme der Rücknahme der Ernennung Wagners zum Weihbischof
"Der Heilige Stuhl hat der Bitte von Gerhard Maria Wagner um Rücknahme seiner Ernennung zum Weihbischof für Linz entsprochen", betonte der Pressesprecher der Erzdiözese Wien, Erich Leitenberger, am Donnerstag im Hinblick …More
Vatikan hat Bitte Wagners um Rücknahme seiner Ernennung entsprochen

Sowohl Wien als auch Linz bestätigen die Annahme der Rücknahme der Ernennung Wagners zum Weihbischof
"Der Heilige Stuhl hat der Bitte von Gerhard Maria Wagner um Rücknahme seiner Ernennung zum Weihbischof für Linz entsprochen", betonte der Pressesprecher der Erzdiözese Wien, Erich Leitenberger, am Donnerstag im Hinblick auf Journalisten-Anfragen. Wie Kardinal Christoph Schönborn nach der außerordentlichen Konsultation der österreichischen Diözesanbischöfe am Montag mitgeteilt habe, sei im Gespräch mit dem zuständigen Präfekten der vatikanischen Bischofskongregation, Kardinal Giovanni Battista Re, bereits am Sonntag alles geklärt worden.

(kathpress/ej)

Bischof Schwarz bestätigt die Rücknahme

Schon am Mittwochabend hat das Kommunikationsbüro der Diözese Linz nach Rücksprache mit Diözesanbischof Ludwig Schwarz gegenüber der APA bestätigt, "dass der Rücktritt mündlich in Telefonaten mit Diözesanbischof Ludwig Schwarz und Pfarrer Wagner, mit der Nuntiatur und bis zum zuständigen Kardinal Re in Rom abgesprochen und angenommen sei. Die entsprechende schriftliche Prozedur dauere seine Zeit."

(fk)

2009-02-19 13:29:29

www.dioezese-linz.at/redaktion/index.php
agnotus
@camillo

Dr. Gerhard Maria Wagner
IST
DESIGNIERTER
Weihbischof von Linz, zumindest solange, bis er geweiht wird oder der Papst seine Ernennung zurücknimmt. Das Amt des Bischofs beginnt nicht erst mit der Weihe, die Weihe ist lediglich der Abschluß der Prozedur, wie man (Weih-) Bischof wird.
Als designierter Weihbischof hat man außerdem schon das "ius ad rem" das Recht zur Bischofsweihe.
Hase
@Hochmut
Welche Postings?
Klaus
Für Inhaltsfragen und Nebenwirkungen fragen Sie ihren Dollmetscher oder Fremdsprachenlehrer ...
Klaus
@sonnengesang
Jupp da könnt ich Ihnen Geschichten erzählen... Hier hab ich mal irgendwo eine erzählt als ich mal in einer Kirche Wasser gewischt habe und dann beichten ging .... ich suchs mal und maile den Link

und zum griechischen

Paragalo un Kaffee - so in etwa war das doch mal ...
long time ago...
5 more comments from Klaus
Klaus
Hoch
SONNENGESANG

Dat jibbet enen Sümbadipunkt

Dann sind wir schon mal zwei..
ein kleines Ständchen am Abend
ist wohltuend und labend

Nischwah.

Ja herrlich endlich mal wieder einer der Humor hat bzw. eine...
Seeeehr schön...
Klaus
Wenn man in der Wüste Sahara ein einziges Fettnäpfchen aufstellt und mich irgendwo aussetzt um das Fettnäpfchen zu suchen.
Dann ist das gar kein Problem, weil ich garantiert hineintappe.
Awwa hunad prozent

Liber .... meine güte Tippfehler....
und wo anders noch
Kyrie eleison...
Klaus
Huch nu bin ich wieder blamiert...
Ich meine natürlich
Lieber Sonnengesang
und nicht ein Buch
das Sonnengesang heißt.

so kann es gehen
Klaus
Liber Sonnengesang

das "Du" im Lied war nur dichterich nicht anmaßend.

Melodie: Schön ist es auf der Welt zu sein von dem König Schwarz ähh ich meine Roy Black
Klaus
Sonnengesang
Wunderbar herzlich willkommen.
Gemeinsam geht es leichter...

Schön ist es mit dabei zu sein
sagt der Klausi zu dem Sonnengesänglein
ich und Du und die andern auch
beten mit beim Gebetsmarathonlauf..

dudeldidö
"Sturmgebet für den Heiligen Vater

P. John Berg FSSP, der Generalobere der Priesterbruderschaft St. Petrus, hat vor einigen Tagen angeordnet, dass in allen Häusern der Gemeinschaft vom 14. bis 22. Februar, also auf das Thronfest des hl. Apostels Petrus hin, eine spezielle Novene für den Heiligen Vater gebetet wird, und zwar angesichts der Widerstände, denen der Papst aufgrund seiner Bemühungen …More
"Sturmgebet für den Heiligen Vater

P. John Berg FSSP, der Generalobere der Priesterbruderschaft St. Petrus, hat vor einigen Tagen angeordnet, dass in allen Häusern der Gemeinschaft vom 14. bis 22. Februar, also auf das Thronfest des hl. Apostels Petrus hin, eine spezielle Novene für den Heiligen Vater gebetet wird, und zwar angesichts der Widerstände, denen der Papst aufgrund seiner Bemühungen um eine Einigung mit der Priesterbruderschaft St. Pius X. ausgesetzt ist.
"In Anbetracht dieser Widerstände gegen den Heiligen Vater und in Anbetracht unserer besonderen Rolle, Brücken zu bauen für jene, die sich der Kirche in den letzten vierzig Jahren entfremdet haben, und schließlich in Anbetracht unseres Patrons, des hl. Petrus, und unserer besondere Bindung an dessen Nachfolger, bitte ich alle Mitglieder der Priesterbruderschaft St. Petrus, in dieser schwierigen Zeit vermehrt für Papst Benedikt XVI. zu beten,” schrieb P. Berg. Die Gläubigen sollten dazu ermuntert werden, die zu diesem Zweck vorgeschlagene Novene mitzubeten. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich mit der Veröffentlichung auf diesem Blog zu spät dran bin. Es spricht aber nichts dagegen, das Gebet über den morgigen Tag hinaus fortzusetzen!

Übrigens hat auch Pater Joaquin Alliende, der Internationale Präsident von Kirche in Not, für den morgigen Tag in besonderer Weise zum Gebet für den Papst aufgerufen.

Wollen wir unser Gebet mit allen Betern in der Welt in diesem Anliegen vereinen, im festen Vertrauen auf die Gnade Gottes, der selbst aus Steinen Kinder Abrahams (Lk 3,9) und aus Stürmen Heilswege erwecken kann.

Das Novenengebet lautet (nach der Übersetzung der deutschen Ausgabe des Breviarium Romanum bei Herder von 1964, hg. von P. Dr. Peter Morant OFMCap):

Ein Vaterunser, drei Ave Maria, ein Ehre sei dem Vater.

V: Lasset uns beten für unseren Obersten Hirten Benedikt:
A: Der Herr behüte ihn und erhalte ihm das Leben; Er mache ihn glücklich auf Erden und übergebe ihn nicht in die Hände seiner Feinde.

V: Du bist Petrus
A: Und auf diesen Felsen will ich meine Kirche bauen.

Lasst uns beten.
Allmächtiger, ewiger Gott, erbarme Dich Deines Dieners, unsres obersten Hirten Benedikt, und lenke ihn nach Deiner Milde auf den Weg des ewigen Heils; lass ihn mit Deiner Gnade das Dir Wohlgefällige erstreben und es mit ganzer Kraft vollbringen. Durch Christus, unseren Herrn.
A: Amen.

Maria, Mutter der Kirche, bitte für uns.
Heiliger Petrus, bitte für uns."

www.kath-info.de
Rübezahl
Die Vorgänge in Linz - ein Armutszeugnis für die Linzer Dekane & co.

Trefflicher Kommentar der Tagespost:

>>
Würzburg/Linz (www.kath.net/Tagespost%29
Kein Verein, keine Firma, kein Staat und keine Familie funktioniert ohne Solidarität und Loyalität. Nun ist die Kirche bekanntlich kein Verein und keine Firma, kein Staat und keine Familie. Sie ist das pilgernde Volk Gottes, der mystische Leib …More
Die Vorgänge in Linz - ein Armutszeugnis für die Linzer Dekane & co.

Trefflicher Kommentar der Tagespost:

>>
Würzburg/Linz (www.kath.net/Tagespost%29
Kein Verein, keine Firma, kein Staat und keine Familie funktioniert ohne Solidarität und Loyalität. Nun ist die Kirche bekanntlich kein Verein und keine Firma, kein Staat und keine Familie. Sie ist das pilgernde Volk Gottes, der mystische Leib Christi. Deshalb, nur deshalb ging sie in den bisher zwei Jahrtausenden ihrer Geschichte trotz aller Sünden und Versagen ihrer Mitglieder, einschließlich ihres Führungspersonals, nicht unter. Das ist kein kleiner Trost, aber auch kein Freibrief dafür, die Kirche mutwillig oder grob fahrlässig zu demolieren.

In Linz geschieht das seit Jahren, wie nun auch die österreichischen Diözesanbischöfe in ihrem kollektiv unterzeichneten Hirtenbrief eingestanden. Dass es bei dem längst manifesten Dissens zwischen dem sogenannten Linzer Weg und dem der Weltkirche "letztlich um die Frage der sakramentalen Identität der katholischen Kirche" geht, haben Österreichs Bischöfe er- und bekannt, doch ging dies im Schlachtengetümmel um Weihbischof Wagner medial unter. Wenn es dem Diözesanbischof aber nicht gelingt, seine Ortskirche "in Einklang mit der Weltkirche" (wie der Hirtenbrief formuliert) zu bringen, dann sind eine Apostolische Visitation und möglicherweise ein Koadjutor angebracht.

Nicht Gerhard Wagner hat die Identität der Kirche in Frage gestellt oder gefährdet, aber einige seiner Gegner, die sich nun als Sieger im Ringen um die Führung der Diözese Linz fühlen dürfen. Der an der Seelsorgsbasis bewährte Pfarrer Wagner wäre bereit gewesen, als Helfer seines Diözesanbischofs den Riss zu kitten und Linz wieder "in Einklang mit der Weltkirche" zu bringen. Gescheitert ist er daran, dass Solidarität und Loyalität unter die Räder gerieten. Keine Frage: Solidarität muss nicht unkritisch sein, und Loyalität ist mehr als blinder Gehorsam. Beides funktioniert in Kirche und Welt nur auf Basis der Wechselseitigkeit.

Dennoch: Wenn Dechanten einen vom Papst ernannten und vom Bischof angenommenen Weihbischof öffentlich abweisen, wenn Bischöfe von Innsbruck bis Eisenstadt sich öffentlich von dem neuen Mitbruder distanzieren, wenn kirchliche Mitarbeiter gegen statt für den Neuernannten arbeiten, dann sägen sie kräftig an jenem Ast, auf dem sie sitzen. Solidarität mit dem Neuen und Loyalität gegenüber dem Papst, der ihn ernannte, hätten einen anderen Weg aus der Krise ermöglicht. Stattdessen wird nun Wagners Ernennungsverfahren problematisiert, als seien nicht alle österreichischen Bischöfe - mit Ausnahme des Erzbischofs von Salzburg, der von des Domkapitels Gnaden amtiert - vom Papst frei ernannt worden. Stephan Baier
<<
Monika Elisabeth
@Franziskus-Fan
Das mag ja sein, dann ist das aber eine übereilte Feststellung. Aus dem Vatikan hat man diesbezüglich noch nichts gehört.

Ich habe das aber schon ziemlich oft hier gepostet.
<<......katholischen Foren seine Zeit verplämpert ...<<
Dafür unterbleiben andere Sünden, lieber Franziskus-Fan...
Franziskus-Fan
seltsam. vielleicht habe ich nur geträumt...
Franziskus-Fan
Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich irgendwo gelesen habe, dass der Papst den Rücktritt angenommen hat. Das kommt davon, wenn man in zuvielen katholischen Foren seine Zeit verplämpert
Monika Elisabeth
@Franziskus-Fan
so lange da nichts im Bulletin bekannt gemacht wurde, hat auch der Papst offiziell die Ablehnung nicht angenommen.
camillo
@Sabrina:

Dein Zitat "Solange Rom den Rücktritt nicht bestätigt, solange ist Pfr. Wagner noch Weihbischof von LInz" ist schlicht und ergreifend falsch. Pfr. Wagner war noch nie und ist nach wie vor nicht Weihbischof von Linz. WB wäre er erst nach einer erfolgten Bischofsweihe! Was Du vermutlich meinst, ist folgendes. Bis zu einer Bestätigung des Rücktritts durch Rom, ist Pfr Wagner (Weih)…More
@Sabrina:

Dein Zitat "Solange Rom den Rücktritt nicht bestätigt, solange ist Pfr. Wagner noch Weihbischof von LInz" ist schlicht und ergreifend falsch. Pfr. Wagner war noch nie und ist nach wie vor nicht Weihbischof von Linz. WB wäre er erst nach einer erfolgten Bischofsweihe! Was Du vermutlich meinst, ist folgendes. Bis zu einer Bestätigung des Rücktritts durch Rom, ist Pfr Wagner (Weih)Bischofs-Kandidat (!) für Linz. Nicht mehr und nicht weniger.
Misericordia
(Wer auch immer sich durch eines meiner Postings ev. beleidigt gefühlt hat, dem möchte ich versichern, dass das keine Absicht war - StempferFriedrich?)
Franziskus-Fan
Ich weiß nicht mehr wo ich es gelesen habe...das Rücktrittsgesuch ist aber glaube ich vom Papst angenommen worden...das wurde aber glaube ich schon gestern oder vor einigen tagen bekannt gemacht. oder irre ich mich da ?!?!?
Rübezahl
Hey, "hochmutdua..e" alias StempferFriedrich.

Kennen Sie - da wir gerade bei der Bergpredigt sind - jenes Wort des Herrn:

>>22 Ich aber sage euch: Jeder, der seinem Bruder auch nur zürnt, soll dem Gericht verfallen sein; und wer zu seinem Bruder sagt: Du Dummkopf!, soll dem Spruch des Hohen Rates verfallen sein; wer aber zu ihm sagt: Du Narr!, soll dem Feuer der Hölle verfallen sein.<<
Paulo
@Sabrina
Da Pfarrer Wagner noch nicht die Bischofsweihe empfangen hat, ist er auch noch nicht Weihbischof in Linz
Jana
Möchte nicht wissen, wer da alles welche Fäden gesponnen haben kann.
Ich bete heute mich Ihnen mit Sabrina
Sabrina
@Jana

Das seh ich auch so
Manfred
Habe gerade einen interessanten Kommentar im kath.net-Forum gelesen:

Also, wenn jene richtig damit liegen, daß Kardinal Re keine definitive Ernennungsrücknahmevollmacht im Namen des Papstes hatte und hat, dann stelle ich mir gerade vor, wie sehr die Telephone heiß laufen in Richtung Rom und in viele andere Richtungen. Das Ganze ist doch eine spannende Sache. Nur leider ist dem Papst quasi …More
Habe gerade einen interessanten Kommentar im kath.net-Forum gelesen:

Also, wenn jene richtig damit liegen, daß Kardinal Re keine definitive Ernennungsrücknahmevollmacht im Namen des Papstes hatte und hat, dann stelle ich mir gerade vor, wie sehr die Telephone heiß laufen in Richtung Rom und in viele andere Richtungen. Das Ganze ist doch eine spannende Sache. Nur leider ist dem Papst quasi schon alles vorgekäuert worden, und dazu öffentlich, sodaß die Nichtannahme des Rücktrittes sowohl die Kongregation für die Bischöfe mit Kardinal Re an der Spitze als auch alle Unterzeichner des letzten österreichischen Hirtenbriefes mit Kardinal Schönborn an der Spitze beispiellos blamieren würde. Also die Sache wird mit jedem Tag hochbrisanter und spannender, doch genau dies könnte auch das unausgesprochene Ziel sein: warten, bis allen der Kragen platzt, und dann mit einer Überraschung aufwarten. Was ich jedenfalls dann nicht mehr hören kann und will, sind die dann ganz bestimmt wieder beklagten Kommunikations- und Formalfehler Roms. Sollte beispielsweise nächste Woche wieder eine lediglich diözesane Aussendung ergehen, daß doch bitteschön der Rücktritt vom Heiligen Stuhl längst angenommen sei, wird die Sache langsam vollkommen lächerlich. Wie oft wird man diese Rücktrittsgeschichte dann noch wiederholen, obschon es keine offizielle Bestätigung gab und gibt? Warum können nicht auch endlich Bischöfe dem Papst einfach vertrauen, wenn er einen katholischen Priester zum Weihbischof ernennt?
Gruß, Alexius
P. S. Außerdem ist nicht ausgeschlossen, daß der Papst die ganze Frage derzeit kirchenrechtlich prüfen läßt, und das kann sehr lange dauern. So könnte es sein, daß beispielsweise der Päpstliche Rat für Gesetzestexte mit der ganzen Frage intern befaßt wird oder ist.
Jana
@Sabrina

Wie das alles stinkt....
Sabrina
@Lutz

Tut mir leid, ich weiß nichts Näheres.

Aber ich bete!
Lutz
@Sabrina

Welchen Eindruck haben Sie denn von HW Wagner jetzt?

Könnte es sein, dass er schon mehr weiß; dass man sagt, man lässt erstmal den Rauch verziehen?
Sabrina
@Jana

Das ist es ja, was so merkwürdig ist.

Das was am Sonntag gesagt wurde, wird wieder aufgewärmt. Die Diözes Linz hat es sogar auf die Homepage gestellt und viele schireben diese Nachricht ab, aber es gibt keine Bestätigung von Rom.

Niemand weiß, was jetzt los ist, wir beten aber weiter.

Solange Rom den Rücktritt nicht bestätigt, solange ist Pfr. Wagner noch Weihbischof von LInz
Jana
Ich hab vorhin etwas gelesen, dass der Rücktritt nun angenommen worden sei. Aber wo war das nochmal?
(Nicht mehr so fit in der Birne).

Aber Sabrina vor Ort wird es besser wissen, dann war meine entdeckte Quelle wohl keine verlässliche
Sabrina
Es bleibt weiter spannend bei uns in Linz. Wieder keine Bestätigung des Rücktrittsgesuches von Pfr. Wagner.

Mittlerweile wird die Presse nervös und man versucht sie mit dem Rücktritt von Sonntag zu beruhigen. Es gibt keine neuen Fakten und unsere Bischöfe sind verdächitg still.

Bitte betet weiter mit uns für Pfr. Wagner und unseren hl. Vater
Paulo
Ich bin weis Gott nicht ultrakonservativ. Aber ein Recht auf Abtreibung gibt es nicht, Weil Abtreibung = Tötung menschlichen Lebens Daher hat keiner das Recht, über das Leben eines anderen eigenmächtig zu verfügen.
Franziskus-Fan
@Monika Elisabeth:
Stimmt. Das habe ich ja vergessen. Wie konnte ich nur... Das ist aber auch ungerecht! Wo bleibt denn Amnesty International?

J E D E - F R A U - H A T - E I N - R E C H T - A U F - A B T R E I B U N G !

Ultrakonservative verachten das Menschenrecht...
Hase
Ui, da ist ein Fehler in der Überschrift...
HUTCHEN
causa Wagner finita Die sind von allen guten Geister verlassen leider.
Monika Elisabeth
@Franziskus-Fan
Naaaaaiiiiiin... die setzen sich doch nicht für die Abtreibung ein... naaaiiin, die setzen sich nur für das Menschenrecht auf Abtreibung ein...

aber da muss ich genauso sagen:
Kirchentreu
@Klaus
auch für williamson muss man beten
Franziskus-Fan
Das ist wirklich lächerlich. Leugnen Sie jetzt noch, dass sie sich für die Abtreibung einsetzen?
Iacobus
Hw. G.M.Wagner, dieser Kelch ist zum Wohle Ihrer Diözese, bitte lehnen Sie ihn nicht ab..
Klaus
Die Mails werden vom Staatssekretariat bearbeitet. Habe mit einem Bekannten gesprochen.
Gregor
@cantate

Die Emailadresse funktioniert - habs eben ausprobiert Daß die Mails direkt auf dem Schreibtisch vom Hl. Vater landen, ist natürlich eher unwahrscheinlich. Soviel zum "direkten Kontakt". Aber irgendwelche Mitarbeiter werden die Mails schon lesen, und die Inhalte und Tendenzen weitergeben.

Also ermutige ich auch Sie ganz herzlich, dem Hl. Vater eine Unterstützungsmail bezügl…More
@cantate

Die Emailadresse funktioniert - habs eben ausprobiert Daß die Mails direkt auf dem Schreibtisch vom Hl. Vater landen, ist natürlich eher unwahrscheinlich. Soviel zum "direkten Kontakt". Aber irgendwelche Mitarbeiter werden die Mails schon lesen, und die Inhalte und Tendenzen weitergeben.

Also ermutige ich auch Sie ganz herzlich, dem Hl. Vater eine Unterstützungsmail bezüglich Wagner zu schreiben
Assasel
Williamsen aus ARGENTINIEN!!! ausgewiesen - haben seine Nazifreunde Angst, er könnte sie kompromentieren???

Wo geht er hin nach Guademala oder nach Elba?



Danke für die Klarstellung bezüglich der Sympathie-E-Mails
- den Hinweis mit Privatanzeigen finde sehr gut, wer sichs leisten kann

Tja... ich finde die Richtigstellung der Lügenplakate hervorragend!! Aber: Früher hat das Recht …More
Williamsen aus ARGENTINIEN!!! ausgewiesen - haben seine Nazifreunde Angst, er könnte sie kompromentieren???

Wo geht er hin nach Guademala oder nach Elba?



Danke für die Klarstellung bezüglich der Sympathie-E-Mails
- den Hinweis mit Privatanzeigen finde sehr gut, wer sichs leisten kann

Tja... ich finde die Richtigstellung der Lügenplakate hervorragend!! Aber: Früher hat das Recht nicht immer gewonnen und heute gewinnt es gar noch seltener..

Beten wir dass die Wahrheit siegt.
Klaus
Nun hat man Bischof Williamson aus Argentinien verbannt. Hoffentlich kommt er nun zur Besinnung.

Und für Wagner müssen wir beten.

Hoffen wir, dass er in der Kirche von Linz segensreich zum Wirken kommt.