Sprache
alfredus

Tötung bis zur Geburt - Forderung der Jung-SOZIalisten in Deutschland

Es ist eine bekannte Logik, wo der Glaube fehlt, da gibt es in der Dekadenz kein Grenzen und keinerlei Achtung und Ehre. Schuld sind auch die gottlosen Gesetze der Regierenden und das Schweigen der Bischöfe die sich so zu Lakaien der Herrschenden machen. Dieses Eingreifen in die Schöpfung Gottes, das durch die Abtreibung geschieht, wird durch Gott selber bestraft werden und wir alle werden es zu … Mehr
Kommentieren
alfredus

Der kirchliche Niedergang seit der liturgischen Reform ist beispiellos

Natürlich haben die Konzilspäpste den Niedergang im Glauben gesehen, aber sie waren so beseelt von der großen Euphorie die nach dem Konzil entstand, dass keiner daran dachte etwas zu ändern. Obendrein wurde die Piusbruderschaft die nur den " alten Glauben " leben wollte, ungerecht bestraft. Benedikt XVI. wollte durch die " Reform der Reformen " ein Signal setzen, doch er war zu schwach dazu. Er … Mehr
Kommentieren
alfredus

Der kirchliche Niedergang seit der liturgischen Reform ist beispiellos

Papst Johannes Paul II. war in manchen Dingen und in vielen seiner Unternehmungen nicht so " heilig " wie es ein Heiliger sein sollte. Abgesehen von seiner Dämonen-Veranstaltung in Assisi, Koran-Kuss, sind die von ihm erfundenen großen Veranstaltungen wie Papst-Messen und Weltjugendtage, reine Katastrophen im Hinblick auf die Sakralität und deren Misstände. So wurden Beispielweise ganze Körbe … Mehr
Vered Lavan gefällt das. 
alfredus

10.Dezember-Ueberfuehrung des heiligen Hauses nach Loreto

Loreto atmet den Hauch der Ewigkeit und verbindet gleichsam Himmel und Erde. Das Haus der Hl.Familie wird so zum Segen für die Menschheit.
Kommentieren
alfredus

Gloria Global am 10. Dezember 2018

Gehet hin in alle Welt .. ! Verkündet das Evangelium.. lehret sie alles halten.. ! Dazu gehört auch, dass man Misstände beim Namen nennt, damit diese abgestellt werden können. Natürlich soll der Christ das Positive voran stellen, aber auch das Böse bekämpfen, sonst bekommt das Böse die Oberhand. Alles muss in Bezug auf Christus und seiner Lehre geschehen.
Gestas gefällt das. 
alfredus

Gloria Global am 10. Dezember 2018

Wenn ihr schweigt .. ! Wer nicht wahrhaben will, was heute in der Weltkirche und vor unserer Haustür an Sünde und Sakrilegien ohne Widerspruch geschieht, dem muss man schon Böswilligkeit und Zustimmung unterstellen. So fragen viele christliche Medien im Ausland zu dem Sakrileg durch Kardinal Schönborn, gibt es denn keine Christen mehr in Österreich. Diese Frage ist berechtigt, denn außer einem … Mehr
Gestas gefällt das. 
alfredus

Zu optimistische Prognose: Nur die Hälfte der Kirchen dichtgemacht

Laut der vielen Prophezeiungen, muss die Kirche Gottes in den Untergrund gehen, denn es regiert die After-Kirche.
Tina 13 und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
alfredus

Zu optimistische Prognose: Nur die Hälfte der Kirchen dichtgemacht

Wenn man realistisch in die halbleeren Kirchen schaut und sieht mehr oder weniger nur älter Leute, praktisch keine Kinder und Jugendliche, dann braucht man kein Prophet zu sein, um das Schlimmste aller schlimmen Vorstellungen zu erahnen. Mein Gott kann man da nur noch rufen, warum schweigen alle und lassen dieses Schicksal auf sich zukommen. Warum hört man nichts von unseren Bischöfen ? Warum … Mehr
Maria Katharina
So wie ER es einst versprochen hat. Ich bin bei euch, bis zum Ende der Zeit. Aber dies ist anders, als es sich die meisten der Gläubigen vorstellen.
bombadil und einem weiteren Benutzer gefällt das.
Kommentieren
alfredus

Zu optimistische Prognose: Nur die Hälfte der Kirchen dichtgemacht

Shalom ! Das ist nicht nur möglich, denn so wird es sein. Denn in den drei finsteren Tagen werden die Menschen beten lernen und danach die Kirchen füllen.
Gestas gefällt das. 
alfredus

Gloria Global am 10. Dezember 2018

Die Wölfe im Schafspelz müssen deutlich benannt werden, sonst macht man sich mitschuldig.
Tina 13 und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
alfredus

Gloria Global am 10. Dezember 2018

Was ist denn das Ziel der Mission .. ? Mission im eigentlichem Sinn gibt es heute nicht mehr, sie heißt jetzt " Dialog ". Franziskus sagt, Katholiken sollen nicht missionieren .. ? ! Der Grund ist : Religion ist nicht wichtig, wichtig ist laut neuer Lehre : .. dass die Bäuche voll und satt sind .. !
Maria Katharina und 2 weiteren Benutzern gefällt das.
alfredus

9.Dezember-2.Adventssonntag-Mexiko

Durch die Reformation 1517, betrog Luther die Kirche um viele Christen, aber Maria hat zur gleichen Zeit 1531, in Mexiko in kurzer Zeit diese Zahl an Christen zurück erobert und nicht nur diese.
Kommentieren
alfredus

Bischof befiehlt die Beseitigung eines möglichen eucharistischen Wunders

Nein an Wunder will heute niemand mehr glauben und schon gar nicht ein Bischof. Es darf nicht sein, was nicht sein darf und so übergeht der Bischof auch noch den Glauben der Gläubigen. Das ist Kirche und Glauben heute !
Kommentieren
alfredus

Gloria Global am 6. Dezember 2018

Natürlich vertraut jeder Christ auf " Gott den Herrn " ! Aber Jesus hat uns vom Kreuz herab seine Mutter anvertraut. Deshalb hat Maria in der Heilsgeschichte eine fürbittende Macht. Das besagt, dass sie durch ihre Fürbitte bei Jesus, uns eine große und mächtige Hilfe ist. Dieser Glaubenssatz ist einem evangelischen Christen nicht zu vermitteln.
Ministrant1961 gefällt das. 
alfredus

Gloria Global am 6. Dezember 2018

Diese Leute denken nicht an den Tod und kommen sich weder schuldig vor, noch haben sie Gottesfurcht. Ihre Talente haben sie tief vergraben und hoffen, dass Gott nicht danach fragen wird.
Gestas gefällt das. 
alfredus

Gloria Global am 6. Dezember 2018

Das Konzept ist nicht hilfreich !
Gestas gefällt das. 
alfredus

Gloria Global am 10. Dezember 2018

Der Psychiater Gerard van Aardweg schreibt zu den Missbräuchen, dass hier die Bischöfe eine große Mitschuld haben, denn sie haben seit den sechzigern Jahren ihre Aufsichtspflicht verletzt und nicht mehr wahrgenommen und durch ihre Liberalität in der Lehre und Glauben, diesem Übel die Grundlage geschaffen. Man müsste jetzt meinen, dass man daraus Lehren gezogen hätte, dem ist nicht so. Dieser … Mehr
Gestas und einem weiteren Benutzer gefällt das.
alfredus

Gloria Global am 10. Dezember 2018

Nichts Neues .. ? Das Neue das von Rom zu hören ist, ist Dekadenz und Niedergang ohne Übergang. Ja, der Satanismus wird immer stärker und die Gutgläubigen werden mehr und mehr irritiert.
Gestas und einem weiteren Benutzer gefällt das.
alfredus

Gloria Global am 10. Dezember 2018

In der bereits angebrochenen " Afterkirche " steht nicht die Lehre und die Glaubensvermittlung im Vordergrund, sondern die vielen Neuerungen mit unseligen Nebenwirkungen wie, Homosexualität, Missbrauch und Sakrilegien. Das sind deutliche Hinweise, dass die Leitung der Kirche immer mehr von der Unterwelt, den Dämonen, gelenkt und geleitet wird. Da kann nur Gott noch helfen ! Mehr
Elisabetta und 3 weiteren Benutzern gefällt das.