Clicks2.4K
de.news
12

Franziskus folgt dem Beispiel der deutschen Verlierer

Deutschland wird in den nächsten 40 Jahren zwanzig Millionen Christen verlieren. Das ergab eine Studie der Universität Freiburg. 2060 werden sowohl die katholische als auch die evangelische Kirche nur noch rund die Hälfte ihrer Mitglieder zählen.

Die verbleibenden Christen werden alt sein und wenig Glauben haben.

„Wir geraten angesichts der Projektion nicht in Panik“, sagte der unbesorgte Münchner Kardinal Reinhard Marx bei der Präsentation der Studie.

Trotz ihrer miserablen Ergebnisse dominiert die deutsche liberale Theologie und pastorale Ideologie seit dem Zweiten Vatikanum die ganze Kirche.

Was die Oligarchenmedien als „Reform” von Franziskus bezeichnen, ist nichts anderes als die sture Anwendung der deutschen Verlierer-Rezepte, um die ganze Kirche niederzureißen.

Bild: © Mazur/catholicnews.org.uk, CC BY-NC-SA, #newsKqwideudfj
Suburbicarius
habe mir gerade dieses Bild oben vergrößert; prinzipiell könnten es auch ohne mit der Wimper zu zucken Fernsehköche sein...
Marie M.
Sie wollen halt den Menschen gefallen und fühlen sich auch noch im Recht.
Demut
satte Kleriker,den Verstand direkt mitgefuttert.
Melchiades
Verzeiht, aber wenn wir uns vom Neid über ihre Einkünfte befreien würden, würden uns vielleicht gar andere Katholiken zustimmen, wenn wir schlicht schreiben " diese Herrn sind einfach nur gottlose Verräter , die sich lieber selbst vergöttern anstatt den wahrhaftigen Gott, Seinem Willen zu folgen und zu verkünden!" Denn seit wann hat Neid etwas mit Einsicht oder Erkennen zu tun, mal so als …More
Verzeiht, aber wenn wir uns vom Neid über ihre Einkünfte befreien würden, würden uns vielleicht gar andere Katholiken zustimmen, wenn wir schlicht schreiben " diese Herrn sind einfach nur gottlose Verräter , die sich lieber selbst vergöttern anstatt den wahrhaftigen Gott, Seinem Willen zu folgen und zu verkünden!" Denn seit wann hat Neid etwas mit Einsicht oder Erkennen zu tun, mal so als Gedanke ?
Piusbruder
Daß Deutschland der Flut antichristlicher Fremder ausgeliefert wird, hat mit Sicherheit etwas
mit dem Verrat der führenden Deutschen Bischöfe zu tun.
kath. Kirchenfreund
es liegt aber nicht (nur) an den Klerikern, sondern an den Millionen. Sie sind ungläubig geworden. Wahrscheinlich liegt es am materiellen Wohlstand. Aber in allen Nachrichten sind sie für den Islam und der wird die Welt in ein Islamistenhaus verwandeln.
Gutemine
Die Herren sehen sehr wohlgenährt aus.
Theresia Katharina
Das macht den Herren Bischöfen und Kardinälen doch nichts aus, die wurschteln einfach weitet. Ihr exorbitantes Gehalt von 12.500 Euro plus Zulagen, also dann ca.15.000.-Euro kriegen sie doch weiterhin! Von diesem Geld leben normalerweise 8 Familien, dass die sich nicht schämen. Das kann man aufgrund ihres Verrates an der überlieferten katholischen Kirche nur noch als Judaslohn bezeichnen!
Mk 16,16
Das stimmt voll und ganz - die Modernisten haben die katholische Kirche verraten und damit haben die Jesus Christus verraten. Deshalb ist jedes Gehalt nur noch ein Judaslohn, egal wie hoch es ausfällt.
Lutrina
Aber was soll das bringen?
Glauben die Herren etwa dem Teufel damit ihre Seele zurück kaufen zu können? 🤦
Der Gipfel der Heuchelei ist jedoch Marx, da läuft es selbst Kaiphas und Annas kalt den Rücken runter. Bei jeder Gelegenheit Sozialismus predigt, aber selber wie die Made im Speck lebt (gut, das ist halt auch ein Kennzeichen sozialistischer Eliten).
Mk 16,16
„Wir geraten angesichts der Projektion nicht in Panik“, sagte der unbesorgte Münchner Kardinal Reinhard Marx"

Was aus der Kirche wird, ist denen schon lange egal. Das Gehalt bzw. die Rente ist diesen Leuten sowieso sicher. Also, warum in Panik geraten?
Bibiana
Rente? Diese Menschen beziehen hohe Pensionen; und sind Pensionen per se höher als "Renten".