SvataHora
Es ist doch landauf landab gang und gäbe, das Laien/Laiinnen die Monstranz aus dem Tabernakel holen (wenn überhaupt mal eine "Aussetzung" ist).
a.t.m
@kontiki Denken sie eigentlich wenn sie anderen Antworten über ihre eigenen Wörter nach? Besonders über die Worte im Vater unser auf die selber hin gewissen haben "Dein Wille geschehe.." Daher meine Frage an sie: Wer ist näher am Willen Gottes unseres Herrn, derjenige der sich auf die Worte Gottes unseres Herrn beruft indem er sie zitiert, oder derjenige der diese Leugnet, zu Relativieren oder …More
@kontiki Denken sie eigentlich wenn sie anderen Antworten über ihre eigenen Wörter nach? Besonders über die Worte im Vater unser auf die selber hin gewissen haben "Dein Wille geschehe.." Daher meine Frage an sie: Wer ist näher am Willen Gottes unseres Herrn, derjenige der sich auf die Worte Gottes unseres Herrn beruft indem er sie zitiert, oder derjenige der diese Leugnet, zu Relativieren oder zu Zensurieren versucht??? Danke aber das sie zugeben haben das sie meine Kommentare nicht zu Ende lesen und somit zugeben das es ihnen im Grunde genommen eigentlich völlig egal ist was ihnen geantwortet wird, sondern sie nur Versuchen zu Verleumden und zu Verhöhnen. für mich also die Diskussion mit ihnen beendet, weil ich niemals auf ein solch niedriges geistiges narzisstisches Niveau wie sie herabsinken möchte.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
a.t.m
@kontiki Merken sie den nicht das sie hier genauso Argumentieren wie die Feinde Gottes unseres Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche? Sie Argumentieren wie ein links radikaler Anarchist, "Gutmensch" oder innerkirchlicher antikatholischer Irrlehrer und Wolf in Schafskleidern, den mit nichts anderen als den Heiligen Willen Gottes unseres Herrn und mit Worten die …More
@kontiki Merken sie den nicht das sie hier genauso Argumentieren wie die Feinde Gottes unseres Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche? Sie Argumentieren wie ein links radikaler Anarchist, "Gutmensch" oder innerkirchlicher antikatholischer Irrlehrer und Wolf in Schafskleidern, den mit nichts anderen als den Heiligen Willen Gottes unseres Herrn und mit Worten die aus der Heiligen Tradition der Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche stammen, kann ein Gläubiger Katholik seine eigenen Wörter als Wahrheit verteidigen und genau dies bezeichnen sie als Missbrauch?
Schon zulange führe ich mit schon zumindest geistig von Gott dem Herrn und seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche abgefallenen. Beispiele gefällig, zitiert man wider der "himmelschreienden Sünde der Sodomie" die Heilige Schrift ist man Homophob, wider der Todsünde des Ehebruches so ist man Unfähig der Feindes - Nächstenliebe, zitiert man die Glaubenswahrheit

- Die Zugehörigkeit zur Kirche ist für alle Menschen heilsnotwendig.

So ist man ja sicher ein Nazi, Ausländerfeindlich, Islamophob , Zitiert man im Zusammenhang mit dem Massenmord an Ungeborenen Kindern das 5 Gebot Gottes unseres Herrn, ist man Frauenfeindlich usw. Und genau solch einer Sprache bedienen sie sich gerade.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
2 more comments from a.t.m
a.t.m
@kontiki Warum antworten sie überhaupt, wen sie so und so nur Ausflüchte und Einwände gegenüber den Heiligen Willen Gottes unseres Herrn vorbringen wollen?? Denn wen ich sie richtig verstehe ist ja jeder der sich auf die Heilige Schrift Gottes unseres Herrn und der Heiligen Tradition seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche beruft, in ihren Augen ja doch nichts anderes als …More
@kontiki Warum antworten sie überhaupt, wen sie so und so nur Ausflüchte und Einwände gegenüber den Heiligen Willen Gottes unseres Herrn vorbringen wollen?? Denn wen ich sie richtig verstehe ist ja jeder der sich auf die Heilige Schrift Gottes unseres Herrn und der Heiligen Tradition seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche beruft, in ihren Augen ja doch nichts anderes als ein Sektenangehöriger und Sektierer der sich des Missbrauchs Gottes unseres Herrn, seines Heiligen Willen als auch der Heiligen Tradition seiner Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche schuldig macht. Also dann frage ich mich wenn sie schon den Heiligen Willen Gottes unseres Herrn und die Heilige Tradition der Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche ablehnen, welcher Sekte gehören sie den An??? Den eines ist sicher der von Gott dem Herrn gegründeten Einen, Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche kann dies ja aufgrund ihrer Ablehnung gegenüber diesen ja nicht sein. Weil sie ja eben Gott dem Herrn und seiner Kirche Sektentum und Sektiererei vorwerfen???

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
a.t.m
@kontiki Bei solcher Einstellung wie sie hier an den Tag legen, darf es einen nicht Verwundern, das es zu solch frevelhaften - sakrilegischen Verhöhnen und Verspottungen des Allerheiligsten Sakramentes des Altares, wie eben im obigen Artikel beschrieben vorkommen können, weil eben solche Frevelhaften, sakrilegischen Verhöhnungen und Verspottungen Gottes unseres Herrn von der Masse der Herde als …More
@kontiki Bei solcher Einstellung wie sie hier an den Tag legen, darf es einen nicht Verwundern, das es zu solch frevelhaften - sakrilegischen Verhöhnen und Verspottungen des Allerheiligsten Sakramentes des Altares, wie eben im obigen Artikel beschrieben vorkommen können, weil eben solche Frevelhaften, sakrilegischen Verhöhnungen und Verspottungen Gottes unseres Herrn von der Masse der Herde als solche nicht nur nicht mehr erkannt werden, sondern auch noch regelrecht beklatscht werden. Das sie nicht einmal die Heilige Schrift Gottes unseres Herrn kennen oder diese noch schlimmer Zensurieren wollen, das beweist mir das sie selber Glauben Über Gott dem Herrn zu stehen, siehe

1 Johannes 3. 10 Daran kann man die Kinder Gottes und die Kinder des Teufels erkennen: Jeder, der die Gerechtigkeit nicht tut und seinen Bruder nicht liebt, ist nicht aus Gott.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Carlus
pio molaioni

Reden Sie doch nicht so vermessen und frech daher, @Carlus. Was bilden Sie sich ein? Ich habe ab dem Jahre 1957 ministriert.

******************************

Dann können Sie nicht mehr viel gelernt haben Bereits ab 19060 wurden durch Eiferer Veränderungen eingeführt die auch heute in vielen Region beibehalten wurden.

> Entfernung Confiteor vor der Heiligen Kommunion,

> Kuss …More
pio molaioni

Reden Sie doch nicht so vermessen und frech daher, @Carlus. Was bilden Sie sich ein? Ich habe ab dem Jahre 1957 ministriert.

******************************

Dann können Sie nicht mehr viel gelernt haben Bereits ab 19060 wurden durch Eiferer Veränderungen eingeführt die auch heute in vielen Region beibehalten wurden.

> Entfernung Confiteor vor der Heiligen Kommunion,

> Kuss der Kasel nach der Wandlung,

> nicht mehr Tragen der weißen Handschuhe,

> Ablegen des Manipel bei der Predigt,

> Einführung das Stufengebet laut im Dialog mit der Gemeinde zu beten u.v..a.m.

und vielem an Erneuerungen, welche dann im NOM zur Vergöttlichung geführt haben.

Nicht der NOM ist die Veränderung, die Veränderung ist und war PP. Johannes XXIII. als er den neuen Geist durch die Fenster in die Kirche ein gezwungen hat und den alten Mief (Geist) durch die Türe jagte.

So gab es Priester die ohne Berechtigung die angeblich Heilige Messe komplett in der Muttersprache (Schottausgabe) mit der Blickrichtung zum Volk auf schnell aufgestellten Tischen feierten. Solche Haudegen gab es auch in dem Orden, den der Erzbischof Marcel François Marie Joseph Lefebvre CSSp leditete. Diese haben teilweise gegen Geld der deutschen Bischöfe eigene Messversuche starteten, wie die Liturgie verändert werden soll. Als dann der Erzbischof Marcel François Marie Joseph Lefebvre CSSp zur Visitation nach Deutschland kam, mussten die Schüler im Konvikt den Altarraum wieder umgestalten, damit der Chef die Erprobung nicht mitbekommt. Über die Versuch durfte in dieser Zeit nicht gesprochen werden.

Seien Sie glücklich, wenn Sie die Kirche noch in ihrer Schönheit am äußersten Rand erleben durften. Weisen Sie aber nicht Menschen zurecht,
die die Heilige Mutter Kirche noch unter PP. Pius XII. erleben durften. Sie erlebten noch schöne und erbauliche Eindrück, die aber bereits durch das unselige Jahre 1958 der Vernichtung zugeführt wurden. Glauben Sie einem alten Ministranten, als uns noch in der Liturgie der Kirche nach und nach genommen wurde was uns heile war.

> der Kuss vom Saum der Kasel, dieser gibt und gab ein Zeichen dafür, wenn ich nur den Saum seines Kleides berühre werde ich geheilt und ich als Ministrant durfte für die ganze Gemeinde diese Berührung vollziehen, damit alle geilt werden,

> die Entfernung der Handschuhe bei Halten der Patene in der Heiligen Kommunion. Früher hatte ich diese Ehrfurcht bei Austeilen der Heiligen Kommunion ständig zu bitten kein Teil der Kommunion möge auf die Patene fallen, da ich nicht würdig bin Jesus Christus wenn auch auf der Patene zu halten.

Für Sie wichtig, da Sie den Ritus kennen, warum glauben Sie hält der Subdiakon von der Opferung bis zum Schluss vom Hochgebet an die Kelchpatene im Velum vor seiner Brust noch oben. Bis zu diesem Zeitpunkt liegt auch die konsekrierte Hostie auf Leinen. Dann erhält diese der Priester legt die Hostie ab und teilt sie in die Teile und gibt den einen Teil in den Kelche. Nun wird die Patene zum Stein auf dem der Leichnam gesalbt wurde. Da der Subdiakon noch nicht in seiner Weihestufe geweihte Gegenstände berühren darf trägt er das Velum. Warum trägt nach der Heiligen Messe wenn er den Kelch vom Altar trägt hierzu eine Velum ebenfalls aus den gleichen Gründen.

Wenn Sie sich beleidigt fühlen, dann bitte ich um Entschuldigung. Sie aber sollten hinhören wenn etwas gesagt wird und nicht Ihre Behauptung als die gültige Weisheit hinzustellen. Da Sie bereits in der Beginnenden Revolution eigen Erfahrungen sammeln konnten sind dies zwar gut aber nicht mehr vollständig.


Beantworten Sie sich die Frage warum bereits Mitte der 60er Jahre die Konvikte bischöfliche oder ordenseigene lehrt, so daß mit Beginn der 70er Jahre alle geschlossen wurden? Das liegt nicht daran weil die männliche Jugend den Glauben verloren habe, nein der Glauben wurde, da am Ort des Ottern- und Schlangengezücht genommen.

Alle Schüler bei uns die wir den Erzbischof kennen lernen durften waren enttäuscht über das Verhalten und die Doppelzüngigkeit der Patres dem von uns verehrten Obersten der Gemeinschaft.
Carlus
pio molaioni

Auf so eine Frage antworte ich nicht, @Carlus . Haben Sie mich nicht verstanden?

************************************

Sie müssen aufhören andere Menschen zu verdumme. Sie stellten keine Frage sie haben eine Feststellung zu meiner Darlegung getroffen und auf diese Dummheit antworte ich nicht mehr. Für Blödeleien können Sie sich ein Affen suchen und der informiert Sie bei …More
pio molaioni

Auf so eine Frage antworte ich nicht, @Carlus . Haben Sie mich nicht verstanden?

************************************

Sie müssen aufhören andere Menschen zu verdumme. Sie stellten keine Frage sie haben eine Feststellung zu meiner Darlegung getroffen und auf diese Dummheit antworte ich nicht mehr. Für Blödeleien können Sie sich ein Affen suchen und der informiert Sie bei Ihrem Wissenstand wie Sie um zügigsten eine Banane in den Bauch bekommen. Von alleine können Sie keine verspeisen.
2 more comments from Carlus
Carlus
pio molaioni vor 3 Stunden

Im Übrigen dienten Handschuhe bzw Tücher beim Ergreifen von Monstranzen und Kelchen dazu, die Vergoldung zu schonen

***************************************

1. Dummheit hoch ³

2. wenn damals das Gold verletzt werden kann, dann ist der Schaden in unserer Zeit noch viel ausgeprägter, da wir so wenig Geld haben einen solchen Schaden zu beheben, in früheren …More
pio molaioni vor 3 Stunden

Im Übrigen dienten Handschuhe bzw Tücher beim Ergreifen von Monstranzen und Kelchen dazu, die Vergoldung zu schonen

***************************************

1. Dummheit hoch ³

2. wenn damals das Gold verletzt werden kann, dann ist der Schaden in unserer Zeit noch viel ausgeprägter, da wir so wenig Geld haben einen solchen Schaden zu beheben, in früheren Zeiten war für die Ehre Gottes trotz der größeren Not immer vorhanden.

3. was geheiligt, d.h. geweiht wurde durfte nicht profaniert werden indem es von ungeweihten Händen berührt wurde.

4. in der Regel werden nur Personen geweiht, Ausnahme sind Gegenstände welche der Liturgie dienen, Kirchen, Monstranzen, Kelche Ziborien, liturgische Kleidung, Brustkreuz und Ringe bei Bischöfen, ebenso das Messbuch und die anderen Pontifikalbücher.

5. reichte der Küster oder ein Altardiener dem Priester über die Schulter das Velum, dann nicht mit der nackten Hand, diese war im weißen Handschuh gekleidet.

6. ich war Ministrant zu einer Zeit, da hat an Sie Besserwisser noch kein Mensch gedacht, aber wir waren in der Lage die Zeichen zu sehen und die Absicht zu erkennen und diese in unser Leben einzubinden.

7. so habe ich ministriert in der Zeit als die zwei Hauptministranten am Altar, oder der alleinige Ministrant am Altar auf den Stufen ein Paar weiße Handschuhe liegen hatte, z.b. zum Tragen der Kerzenleuchter bei Evangelium, bei der Wandlung wenn die Stufen zur höhe des Priester gegangen wurden und bei der Elevation der verwandelten Gestalten die Kasel angehoben und am Schluss der Wandlung am Saum geküsst wurde., zum Halten der Patene beim Austeilen der Heiligen Kommunion.

8. da der Küster wie auch die Altardiener keine geweihten Hände hatten durften diese niemals mit nackten Händen in der Öffentlichkeit geweihte Kultgegenstände anfassen . Damit keine optische Entehrung erfolgt. Der Priester durfte das er hat die Monstranz mit den Händen berührt, als diese aber zum Thron von Jesus Christus wurde durfte er die Monstranz nur noch mit dem Velum berühren, Im Velum ist eine Falte für die Hände eingearbeitet durch welche er die Monstranz ergreifen konnte.

Merke wenn Sie den Nachteil der späten Geburt haben, müssten Sie dankbar sein für Begegnungen mit Menschen die den Vorteil der frühen Geburt haben, von denen Sie etwas lernen können.

Eine Anmaßung ist es schon wenn Sie Ihren Nachteil zum Vorteil für die Menschen erheben wollen, das ist bereits ein Anzeichen für ein Verhalten im Malignem Narzismus
Carlus
kontiki

@Carlus/ Schon seltsam, was Sie da von sich geben und , seit wann gibt es denn, einzelne, selbständig handelnde,satanische Kõrperteile?

****************************************+

1. Sie laufen neben der Kappe,

2. ich habe niemals gesagt es gibt von Satan geschaffene Körperteile,

3. Alles was Gott geschaffen ist gut, was aber der Mensch mit der satanischen Beeinflussung daraus …More
kontiki

@Carlus/ Schon seltsam, was Sie da von sich geben und , seit wann gibt es denn, einzelne, selbständig handelnde,satanische Kõrperteile?

****************************************+

1. Sie laufen neben der Kappe,

2. ich habe niemals gesagt es gibt von Satan geschaffene Körperteile,

3. Alles was Gott geschaffen ist gut, was aber der Mensch mit der satanischen Beeinflussung daraus macht kann satanisch werden,

4. Gott schenkte dem Menschen die Hände zur Arbeit, zur Heilung zum Gebet usw., der Mensch kann mit der Hilfe von Satan daraus ein Mordwerkzeug machen.

5. der Mensch wird geschaffen um ein Kind Gottes zu werden, mit der List und Hilfe von Satan kann der Mensch sich freiwillig und ungezwungen zu einem dämonischen, d.h. zu einem verfluchten und ewig verdammten Menschen machen.

6. wenn Sie die Gabe Gottes das gesunde und ewig bereichernde Gehirn nicht nutzen dann tragen Sie zur eigenen und freiwilligen Verblödung bei und können dafür Gott nicht verantwortlich machen.

7. Gott schenkte nicht das Talent der freiwilligen Verblödung das ist ein dämonisches Geschenk, Sie haben die freie Wahl, sollten mich aber mit der Ihrer freien Entscheidung nicht weiter belästigen.
a.t.m
@kontiki Würden sie den eine Monstranz tragen? Auch wenn wir Menschen nach dem Abbild Gottes unseres Herrn erschaffen wurden, so gibt es dennoch Kinder Gottes unseres Herrn, aber eben auch Kinder Satans/Teufels, und wie sollen Kinder des Satans/ Teufels also anders haben als satanische/teuflische Hände?? vgl Johannes 8.44 , 1 Johannes 3.10 . Und denken sie nur an Schwarze Messen in denen …More
@kontiki Würden sie den eine Monstranz tragen? Auch wenn wir Menschen nach dem Abbild Gottes unseres Herrn erschaffen wurden, so gibt es dennoch Kinder Gottes unseres Herrn, aber eben auch Kinder Satans/Teufels, und wie sollen Kinder des Satans/ Teufels also anders haben als satanische/teuflische Hände?? vgl Johannes 8.44 , 1 Johannes 3.10 . Und denken sie nur an Schwarze Messen in denen Konsekrierte Hostien verwendet werden um den Laib und das Blut Gottes unseres Herrn zu quälen und zu schänden, sollen diese Schandtaten den von Händen Gottes unseres Herrn ausgeführt werden? Es ist mir klar das seit dem Unseligen VK II viel Wissen um Gott dem Herrn und seine Kirche betreffend regelrecht verdunstet ist und das trifft eben auch auf dem Umgang mit den Allerheiligsten Sakrament des Altares zu, kein Wunder ist dies doch eine Frucht der satanisch zu nennenden stehenden Handkommunion.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
SvataHora
Was soll's?! Die haben wahrscheinlich eh nur eine blanke Oblate herumgetragen und weiter nichts - bestenfalls "heiliges Brot". Ob es heilig war steht nochmal auf einem anderen Blatt.
Carlus
NAViCULUM

@Carlus danke für die überaus höfliche Antwort.

*********************

Habe leide die Frage in den falschen Hals bekommen und geglaubt Sie wollen mich auf den Arm nehmen. So bitte ich Sie um Entschuldigung für den Satz, den ich zur Einführung gewählt habe.

Selbst wollte ich Ihnen gegenüber nicht unhöflich sein.

Sobald das Allerheiligste Altarsakrament eingelegt ist, trägt er …More
NAViCULUM

@Carlus danke für die überaus höfliche Antwort.

*********************

Habe leide die Frage in den falschen Hals bekommen und geglaubt Sie wollen mich auf den Arm nehmen. So bitte ich Sie um Entschuldigung für den Satz, den ich zur Einführung gewählt habe.

Selbst wollte ich Ihnen gegenüber nicht unhöflich sein.

Sobald das Allerheiligste Altarsakrament eingelegt ist, trägt er die Monstranz nicht mehr mit den nackten Händen. In früheren Zeiten hat kein Küster die Monstranz ohne dem Sakrament mit nackten Händen zum Altar getragen. Er trug bereits außerhalb der Liturgie dazu weiße Handschuhe. Der Küster trug auch vor der Heiligen Messe wenn er den Kelch oder das Ziborium zum Altar getragen hat vor der Messe, oder nach der Messe wieder in die Sakristei brachte weiße Handschuhe.

Was ich seit Ende der 60er Jahre erlebte zeigt mir, je oberflächlicher mit den Geräten umgegangen wird um so oberflächlicher wird auch mit dem Wesentlichen umgegangen.
Chris Izaac
@pio molaioni
Kann man so oder so sehen. Hier ist einer, der ein ganzer Teufel ist.
Joh 6,70 Jesus antwortete ihnen: Habe ich nicht euch Zwölf erwählt? Und doch ist einer von euch ein Teufel!
Carlus
pio molaioni

Ein Mensch - nach der Heiligen Schrift Gottes Ebenbild - hat k e i n e satanischen Hände.

************************+++

1. was der Mensch von Gott erhält ist gut, was er aber mit Hilfe seines Herrn und Meister Satan daraus macht ist nicht mehr göttlichen Ursprungs,

2. wenn ich Ihre Thesen ernst nehme dann begeht Gott den Mord und nicht der Mörder, der Mörder ist Mensch und …More
pio molaioni

Ein Mensch - nach der Heiligen Schrift Gottes Ebenbild - hat k e i n e satanischen Hände.

************************+++

1. was der Mensch von Gott erhält ist gut, was er aber mit Hilfe seines Herrn und Meister Satan daraus macht ist nicht mehr göttlichen Ursprungs,

2. wenn ich Ihre Thesen ernst nehme dann begeht Gott den Mord und nicht der Mörder, der Mörder ist Mensch und erhielt als Ebenbild Gottes göttliche Hände, die niemals satanisch handeln können.

Frage an Sie;

in welchem Narrenzirkus treten Sie auf.
Carlus
NAViCULUM
was soll diese doch leicht dumme Frage?
1. ein Priester und ein Diakon tragen Jesus Christus in einem bildlichem Thron sichtbar zu den Menschen und nur diese haben das Recht dazu.
2.Die Vorschrift sagt mit den Händen im Velum eingebunden, für die Füsse gibt es noch kein Velum und nicht jeder Kleriker kann auf den Händen laufen.
3. Das ist keine Erfindung von mir,
4 wenn Sie das Gegen…More
NAViCULUM
was soll diese doch leicht dumme Frage?
1. ein Priester und ein Diakon tragen Jesus Christus in einem bildlichem Thron sichtbar zu den Menschen und nur diese haben das Recht dazu.
2.Die Vorschrift sagt mit den Händen im Velum eingebunden, für die Füsse gibt es noch kein Velum und nicht jeder Kleriker kann auf den Händen laufen.
3. Das ist keine Erfindung von mir,
4 wenn Sie das Gegenteil wollen so ist das Ihr Recht , aber nicht in der Heiligen Katholischen Kirche, oder sind Sie tatsächlich Mitglied in Besetzter Raum, dort ist alles erlaubt, dort dürfen auch Affen die Monstranz tragen, den bei denen wird nicht Jesus Christus zu den Menschen getragen sondern ranziges ujd schimmeliges Brot.
5. Dort dürfen auch Sie die Monstranz tragen.
Sebastianus
Das Fronleichnamsfest in Zaitzkofen war wunderschön! Wir wärs damit? Anstatt sich solche widerlichen Karrikaturen von Liturgie reinzuziehn und sich dann aufregen. Man muss mit sowas doch immer rechnen in "normalen" Pfarreien! Also auf zu den Prozessionen und Feiern der FSSPX und gute Anfacht!
Josephus
Kommunionhelfer tragen die Monstranz, und die Welt steht noch?
Lichtlein
Auf jeden Fall ist es falsch , wenn ein Helfer die Monstranz trägt.
Carlus
auch eine Schönstadt Schwester (bei Koblenz) läuft unter den Ministranten mit.
Carlus
Bibiana

@Katholikenmann1

Von "satanischen Händen" kann wohl nicht die Rede sein - denn Satan könnte das gar nicht.
Ein Widerspruch in sich.

*******************************

1. satanische Hände können sehr viel. Vor längerer Zeit beobachtet ich ein Mann der mit Frau und Tochter zur Kommunion ging, Er lies sich den Leib Christi in die Hände legen und trat zur Seite wie jeder andere …More
Bibiana

@Katholikenmann1

Von "satanischen Händen" kann wohl nicht die Rede sein - denn Satan könnte das gar nicht.
Ein Widerspruch in sich.

*******************************

1. satanische Hände können sehr viel. Vor längerer Zeit beobachtet ich ein Mann der mit Frau und Tochter zur Kommunion ging, Er lies sich den Leib Christi in die Hände legen und trat zur Seite wie jeder andere Empfänger auch. Da traute ich meinen Augen nicht Die Hand mit der Hostie verschwand in der Jackentasche.

2. Da ich in der ersten Reihe meinen Platz genommen hatte konnte ich das beobachten. nun habe ich bis zum Schluß den Mann nicht mehr aus dem Auge gelassen, der nahm die Hostie nicht in den Mund. Frau und Tochter haben dies in Höhe des Spenders gemacht.

3. Beim Auszug bin ich zum Priester und habe dessen Weg versperrt und ihm davon berichtet, der Priester ging zu dem Mann und siehe da was zauberte der dann aus der Tasche, die Hostie.

4. zur obigen Narrenveranstaltung, nur der Priester und Diakon haben das Recht die Monstranz mit dem Allerheiligsten Altarsakrament zu tragen und zu segnen.

5. Sakramente werden nur wirksam wenn die Spender das nachvollziehen wollen, was die Heilige Mutter Kirche damit bezweckt. Teil der damaligen Wandlung war bereits zum damaligen Zeitpunkt auch die Prozession. Diese diente allein dazu einige Laien auszuzeichnen. Das will eigentlich die Heilige Mutter Kirche nicht damit. Woher nehmen wir also das Recht zu glauben diese Wandlung sei noch gültig und rechtskräftig vollzogen worden.

5. die Entehrung des Allerheiligsten Altarsakramentes gehört in dieser Gemeinde bereits zum Allgemeingut. So kann ich davon ausgehen, dort findet keine Wandlung statt, Jesus Christus ist nicht unser Sklave sondern er ist unser Herr und Gott. Die Narren sind aber wir Menschen wenn wir glauben wir könnten Jesus Christus im Nasenring durch die Manege ziehen.