Clicks1.9K
de.news
2

Kardinal Müller: Die Bischöfe von Buenos Aires (und Franziskus) liegen falsch

Die [heterodoxe] Interpretation von Amoris Laetitia durch die Bischöfe von Buenos Aires, welche Papst Franziskus unterstützt hat, ist gemäß Kardinal Gerhard Ludwig Müller falsch.

Müller kritisiert vor der Zeitung Tagespost (13. Oktober), dass derartige bischöfliche Erklärungen das Dokument Amoris Laetitia „textimmanent“ auslegen. Sie beschränkten sich unter Verzicht der gesamten Lehrtradition der Kirche und der Bibel auf ein „positivistisches“ Verständnis eines einzelnen Textes eines Papstes.

Bild: © Jolanta Dyr, CC BY-SA, #newsHypjkdyswz
Usambara
Ja lieber Carlus, wie wollen wir denn das anstellen, wenn die Engsten das nicht schaffen, und an der Barmherzigkeit von FP abprallen!?!?!????
Carlus
1. An erster Stelle liegt der Mann falsch der als erster mit den Doppelzüngigen Häresien wie AL begonnen hat,
2. die anderen sind Lakaien, Höflinge die diesem Ersatzgott der Freimaurer dienen um dafür ihre Vorteile zu erhalten,
3. wer also den Irrtum beseitigen will der muß dafür sorgen, daß der Übeltäter selbst unschädlich gemacht wir und in die Verbannung geschickt wird.