welche Christus der Herr der frommen und Gott liebenden Schwester Maria Magdalena aus dem Orden der heiligen Klara, welche zu Rom in großer Heiligkeit gelebt und selig gestorben, mündlich geoffenbart hat.
Christus erfüllt den Wunsch dieser Schwester, die etwas von Seinen heimlichen Leiden zu wissen begehrte, indem Er erschien und ihr fünfzehn Schmerzen, die er in der Nacht vor Seinem Tode …More
welche Christus der Herr der frommen und Gott liebenden Schwester Maria Magdalena aus dem Orden der heiligen Klara, welche zu Rom in großer Heiligkeit gelebt und selig gestorben, mündlich geoffenbart hat.
Christus erfüllt den Wunsch dieser Schwester, die etwas von Seinen heimlichen Leiden zu wissen begehrte, indem Er erschien und ihr fünfzehn Schmerzen, die er in der Nacht vor Seinem Tode ausgestanden hatte, offenbarte. Christus sprach zu ihr:
Elista

Die geheimen Leiden unseres Herrn Jesus Christus

Video über die geheimen Leiden FÜNFZEHN GEHEIME LEIDEN UND SCHMERZEN welche Christus der Herr der frommen und Gott liebenden Schwester Maria…
Goldfisch
Wunderschön sind diese Aufzeichnungen. Erschreckend in ihrer Intensität, Brutalität und Menschen entwürdigend. Mein Jesu Barmherzigkeit!
RupertvonSalzburg
Sühnegebet der Ehrenwache des Heiligsten Herzen Jesu

Göttlicher Heiland Jesus Christus, lasse Dich gnädig herab, einen Blick der Erbarmung auf Deine treuen Verehrer zu werfen,, die hier in demselben Geiste des Glaubens der Genugtuung und der Liebe versammelt sind, um zu Deinen Füßen ihre eigene Untreue und jene aller armen Sünder, ihrer Brüder zu beweinen! O könnten wir durch die einstimmigen …More
Sühnegebet der Ehrenwache des Heiligsten Herzen Jesu

Göttlicher Heiland Jesus Christus, lasse Dich gnädig herab, einen Blick der Erbarmung auf Deine treuen Verehrer zu werfen,, die hier in demselben Geiste des Glaubens der Genugtuung und der Liebe versammelt sind, um zu Deinen Füßen ihre eigene Untreue und jene aller armen Sünder, ihrer Brüder zu beweinen! O könnten wir durch die einstimmigen und feierlichen Versprechen, die wir dir jetzt machen wollen, Dein göttliches Herz rühren und Barmherzigkeit erlangen für uns, die unglückliche und sündhafte Welt sowie für alle, die nicht das Glück haben, Dich zu lieben!

Für die Vergessenheit und den Undank der Menschen, - Wollen wir dich trösten o Herr!
Für Deine Verlassenheit im heiligen Tabernakel –Wollen wir...
Für die Verbrechen der Sünder, - wollen wir Dich trösten..
Für den Hass –
Für die Gotteslästerungen, -
für die Schmähungen gegen Deine Gottheit, -
Für den vielfachen Gottesraub, wodurch man das heilige Sakrament Deiner Liebe entehrt, -
Für die Beschimpfungen und Unehrerbietigkeiten, die in Deiner anbetungswürdigen Gegenwart begangen werden, -
Für die Treuelosigkeit, deren anbetungswürdiges Opfer Du bist, -
Für den Kaltsinn des größten Teils Deiner Kinder, -
Für die Verachtung Deiner zuvorkommenden Liebe, -
Für die Untreue jener, die sich Deine Freunde nennen, -
Für den Missbrauch Deiner Gnaden, -
Für unsere eigenen Treulosigkeiten, -
Für die unbegreifliche Härte unserer Herzen, -
Für unsere Lauheit in Deiner Liebe, -
Für die bittere Traurigkeit, in die Dich der Verlust der Seelen versenkt hat, -
Für das lange Warten an der Tür unserer Herzen, -
Für unsere Nachlässigkeit in Deinem heiligen Dienste, -
Für die bitteren Zurückweisungen, mit denen wir Deine Liebe vergelten, -
Für die Seufzer Deiner Liebe, -
Für die Tränen Deiner Liebe, -
Für die Gefangenschaft aus Liebe, -
Für das Martertum Deiner Liebe, -
Lasset uns beten!
Göttlicher Heiland Jesus Christus, Du ließest aus Deinem Herzen die schmerzliche Klage hervor gehen: „Ich habe Tröster gesucht und keine gefunden!“ laß Dich herab, den schwachen Tribut unserer Tröstungen gnädig anzunehmen und verleihe uns den mächtigen Beistand Deiner Gnade, damit wir in Zukunft mehr und mehr alles fliehen was Dir missfallen könnte und dass wir uns immer und überall als Deine treuen und ergebenen Verehrer erweisen! Wir bitten Dich darum durch Dein heiligstes Herz, der Du als gleicher Gott mit dem Vater und dem Heiligen Geist lebst und herrschest von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.
Elista
Lassen wir Jesus in der Ölbergnacht nicht alleine, wachen und beten wir mit ihm - so gut wir es können.