Josef P.
Danke Pina, dass Sie für die ungeborenen Kinder beten und bei den Messen dabei sind, die für sie gelesen werden. Das wird Ihnen vor Gottes Thron sicher helfen!

Danke auch Picard für die zwischenzeitliche Argumentationshilfe!

Zu PP:

Diese Bibel-Worte unseres Herrn Jesus Christus, die Sie offenbar meinen:

"Was hast du mir in meinen geringsten Nächsten getan?"

"Hinab ins ewige Feuer, das dem …More
Danke Pina, dass Sie für die ungeborenen Kinder beten und bei den Messen dabei sind, die für sie gelesen werden. Das wird Ihnen vor Gottes Thron sicher helfen!

Danke auch Picard für die zwischenzeitliche Argumentationshilfe!

Zu PP:

Diese Bibel-Worte unseres Herrn Jesus Christus, die Sie offenbar meinen:

"Was hast du mir in meinen geringsten Nächsten getan?"

"Hinab ins ewige Feuer, das dem Satan und seinen Engeln bereitet ist!"

sind keine "sinnlose Reihung von willkuerlichen Zitaten"

Gegen Ihre Behauptungen habe ich sehr wohl Argumente vorgebracht, worauf auch Picard hinweist:

"1. Es ist nicht Folge der Abtreibung, dass Kinder von Moslems die Mehrheit in der Schule stellen"

Gingen die etwa 9 Millionen abgetriebenen deutschen und die rund 2 Millionen österreichischen Kinder nicht in die Schule? Würden sie dort keinen Platz einnehmen?

"2. Ueberhaupt entzieht es sich mir, warum Sie immer gegen Moslems und den Islam als solchen hetzen"

Ich habe demographische Prognosen präsentiert:

http://www.oeaw.ac.at/vid/download/WP2006_01.pdf

If current fertility trends remain constant, Islam could represent the majority religion for those below 15 years of age in 2051.

Ist das "hetzen"?

Sie unterstellen mir dadurch stafbare Handlungen und begehen damit sebst das Straf-Delikt der "Verleumdung"!

"3. Die Evgl. Kirche hat der Fristenloesung nicht zugestimmt"

Das ist ebenso falsch! Christa Meves hat den Abstimmungsvorgang in einer Rede genau dargestellt und mit dieser Zustimmung auch ihre Annahme des katholischen Glaubens begründet, der in der Person von Johannes Paul II. einen starken Anwalt der ungeborenen Kinder verkörperte!

"4. Es ist unredlich, den Bischoefen Schoenborn und Schwarz zu unterstellen, sie waeren fuer die Toetung ungeborener Kinder."

Ihr falsches Zitat hat Picard schon aufgezeigt.

Kardinal Schönborn untertützt nicht nur argumentativ die straffreie Tötung der ungeborenen Kinder, er gibt sogar Mittel aus der Kirchensteuer frei, um die "Aktion Leben" zu finanzieren, die "Beratungsscheine" für sogenannte "Billigabtreibungen" in Wiener Spitälern ausgibt.

Was die Auszeichnung der frühere Gesundheitsstadträtin und Abtreibungs-Vorkämpferin Renate Brauner mit dem päpstlichen "St. Gregorius-Ordens" aus der Hand von Kardinal Schönborn betrifft, so hat die Lebensschutz-Organisation "Jugend für das Leben" bereits eine Aberkennung gefordert, ebenso habe ich gegenüber der Nuntiatur eine Rücknahme verlangt, welcher der Papst aber wohl nicht entspechen kann, weil er Schönborn nicht demütigen will.
Picard
Also, Josef P. hat argumentiert. Nicht nur Zitate gereiht.
pina
lieber josef,ja in meiner stadt beten wir auch für das ungeborene leben und feiern in dieser intention messen 🙏
Petrus-et-Paulus
Schade, Josef P., dass man mit Ihnen nicht diskutieren kann. Ihre sinnlose Reihung von willkuerlichen Zitaten bringt uns nicht voran, leider! Kochen Sie mal weiter Ihre Suppe, passen aber auf, dass Sie diese nicht versalzen.

Im uebrigen sollten Sie mal unseren Hl. Vater angreifen. Der verleiht naemlich paepstliche Orden, nicht Herr Kardinal Schoenborn. Aber das trauen Sie sich wohl nicht. Also, …More
Schade, Josef P., dass man mit Ihnen nicht diskutieren kann. Ihre sinnlose Reihung von willkuerlichen Zitaten bringt uns nicht voran, leider! Kochen Sie mal weiter Ihre Suppe, passen aber auf, dass Sie diese nicht versalzen.

Im uebrigen sollten Sie mal unseren Hl. Vater angreifen. Der verleiht naemlich paepstliche Orden, nicht Herr Kardinal Schoenborn. Aber das trauen Sie sich wohl nicht. Also, hetzen Sie ruhig weiter.
Josef P.
Danke Pina, dass Sie für die millionenfach in Deutschland und Österreich im Mutterleib umgebrachten ungeborenen Kinder beten wollen!

Wenn Sie betend auch öffentlich Zeugnis für das Lebensrecht der ungeborenen Kinder ablegen wollen, können Sie sich einer der, von Pater Reilly gegründeten Gebetsvigilien, die es auch in Deutschland in vielen Städten gibt, anschließen.

Der große Papst Johannes …More
Danke Pina, dass Sie für die millionenfach in Deutschland und Österreich im Mutterleib umgebrachten ungeborenen Kinder beten wollen!

Wenn Sie betend auch öffentlich Zeugnis für das Lebensrecht der ungeborenen Kinder ablegen wollen, können Sie sich einer der, von Pater Reilly gegründeten Gebetsvigilien, die es auch in Deutschland in vielen Städten gibt, anschließen.

Der große Papst Johannes Paul II. hat uns nämlich in seiner aufrüttelnden Enzyklika "Evangelium vitae" (73) aufgefordert, gegen Gesetze, wie "Fristenlösung" Widerstand zu leisten:

"Gesetze dieser Art rufen nicht nur keine Verpflichtung für das Gewissen hervor, sondern erheben vielmehr die schwere und klare Verpflichtung, sich ihnen mit Hilfe des Einspruchs aus Gewissensgründen zu widersetzen" (kursiv im Original).

Wem das zu langweilig ist, möge es einfach ignorieren und sich sonstigem Tratsch, z.B. über die Bekleidung der Moderatorin, hingeben oder sich ein Forum suchen, wo der Massenmord an den ungeborenen Kindern kein Thema ist.

Ich werde mich jedenfalls in diesem Forum, wo ich die Mitarbeiter schon kannte, als sie noch als Fohlen bei der "Jugend für das Leben" herumgaloppierten, bemühen, dem Logo "the more catholic, the better" zu entsprechen!

Ich kann auch nicht umhin, auf die Worte Jesu aufmerksam zu machen, die uns alle am jüngsten Tag erwarten: "Was hast du mir in meinen geringsten Nächsten getan?"

Diese geringsten Nächsten, für die jeder Tag ein Karfreitag ist und in denen Jesus täglich gekreuzigt wird, sind unsere ungeborenen Brüder und Schwestern, die auf dieser Welt nur uns haben, die ihre Stimmen für sie erheben können! Doch die allermeisten schweigen und fühlen sich gelangweilt und belästigt, wenn sie jemand in ihrer selbstbeschaulichen Idylle stört!

Was wird Jesus dann zu diesen sagen, die unempfindlich für die Todesnot ihrer Nächsten waren:

"Hinab ins ewige Feuer, das dem Satan und seinen Engeln bereitet ist!"

Dies grundsätzlich zu einem der Haupt-Themen dieses Forums, das auch im Impressum von "gloria.tv" festgehalten ist.

Nun zur Diskussions-Kultur von PP.

Wenn Priester "Paolo" dessen Argumentationsweise als "abstoßend" bezeichnet, so spricht das für sich!

Einige Beispiele seiner unseriösen Argumentation gegen meine Beiträge über die Folgen der Abtreibung:

„Ihre Äußerungen sind nicht nur falsch, sondern völlig abwegig und sogar abstrus. Es wäre gut, wenn Sie die Thematik einmal unverblendet und objektiv betrachten würden...

... jeder, der sich ernsthaft mit der Problematik auseinandersetzen und darüber diskutieren möchte, ist in meiner Klinik herzlich willkommen.

... Sie den Anstand mit dem Schaumlöffel gegessen haben..."

Der nicht nachvollziehbar überhebliche PP zu Philosoph Mosebach und Prof. May:

"ein rationaler Interpret des II. Vaticanums ist er nicht"

"nicht solche reaktionäre Typen wie Mosebach oder May, die eine eingeschränkte Sachkenntis zur Thematik haben"

Nun zu seinen Argumenten in diesem thread:

"Vor allem kann ich die sog. soziale Indikation nicht akzeptieren."

Hier zeigt sich die große Unkenntnis der "Fristenlösung" in Österreich. Es gibt hier keine "soziale Indikation". Es kann bei jedem Arzt ohne Angabe von Gründen abgetrieben werden!

Wie stichhaltig sind die anderen Einwendungen?

"1. Es ist nicht Folge der Abtreibung, dass Kinder von Moslems die Mehrheit in der Schule stellen"

Gingen die etwa 9 Millionen abgetriebenen deutschen und die rund 2 Millionen österreichischen Kinder nicht in die Schule? Würden sie dort keinen Platz einnehmen?

"2. Ueberhaupt entzieht es sich mir, warum Sie immer gegen Moslems und den Islam als solchen hetzen"

Ich habe demographische Prognosen präsentiert:

http://www.oeaw.ac.at/vid/download/WP2006_01.pdf

If current fertility trends remain constant, Islam could represent the majority religion for those below 15 years of age in 2051.

Ist das "hetzen"?

Sie unterstellen mir dadurch stafbare Handlungen und begehen damit sebst das Straf-Delikt der "Verleumdung"!

"3. Die Evgl. Kirche hat der Fristenloesung nicht zugestimmt"

Das ist ebenso falsch! Christa Meves hat den Abstimmungsvorgang in einer Rede genau dargestellt und mit dieser Zustimmung auch ihre Annahme des katholischen Glaubens begründet, der in der Person von Johannes Paul II. einen starken Anwalt der ungeborenen Kinder verkörperte!

"4. Es ist unredlich, den Bischoefen Schoenborn und Schwarz zu unterstellen, sie waeren fuer die Toetung ungeborener Kinder."

Ihr falsches Zitat hat Picard schon aufgezeigt.

Kardinal Schönborn untertützt nicht nur argumentativ die straffreie Tötung der ungeborenen Kinder, er gibt sogar Mittel aus der Kirchensteuer frei, um die "Aktion Leben" zu finanzieren, die "Beratungsscheine" für sogenannte "Billigabtreibungen" in Wiener Spitälern ausgibt.

"gloria.tv" hat unter dem Titel "Katholischer Baratungsschein für Abtreibungen" ein mit versteckter Kamera aufgenommenes Video darüber veröffentlicht.

Schönborn unterstützt nicht nur ideell und finanziell die "Aktion Leben", die Teil der "Katholischen Aktion" und damit Teil der Katholischen Kirche ist, er zeichnete sogar die langjährige Generalsekretärin der "Aktion Leben" mit dem päpstlichen "St. Gregorius-Orden" aus.

Nicht genug damit, verlieh er auch der SPÖ-Abtreibungs-Vorkämpferin Renate Brauner, welche als Gesundheitsstadträtin die "Billigabtreibungen" in Wiener Spitälern einführte, ebenfalls diesen Orden, wegen "Verdienste um den katholischen Glauben".

Zudem "traut" Schönborn Abtreibern wie Fiala die medizinische Beratung gegen eine "Hinweispflicht" auf andere Beratungsmöglichkeiten zu!

Das alles stört doch keinen seicht-gläubigen Modernisten!

Es gibt vorläufig aber noch andere, die ein solcher Glaubensabfall und eine immer tiefere Verstrickung der Kirche in die Abtreibungs-Industrie schmerzt und ihre Stimme dagegen erheben!
pina
da muss ich camillo und PP schon recht geben-so wichtig lebensschutz ist,es gibt auch andere glaubensthemen und der glaube ist vielfältig und bunt----
Petrus-et-Paulus
Danke Camillo. Und an Josef P.
Niemand hat etwas dagegen, das Sie sich bzgl. Abreibung engagieren. Aber es ist einfach unproduktiv, kontraproduktiv und langweilig, wenn sie zu diesem Zweck jede Woche und egal ob es in den Kontext passt oder nicht, gegen den Islam hetzen, irgendwelche Studien zitieren und den Herrn Kardinal angreifen, der sich im uebrigen sehr deutlich zu der Thematik geaeussert …More
Danke Camillo. Und an Josef P.
Niemand hat etwas dagegen, das Sie sich bzgl. Abreibung engagieren. Aber es ist einfach unproduktiv, kontraproduktiv und langweilig, wenn sie zu diesem Zweck jede Woche und egal ob es in den Kontext passt oder nicht, gegen den Islam hetzen, irgendwelche Studien zitieren und den Herrn Kardinal angreifen, der sich im uebrigen sehr deutlich zu der Thematik geaeussert hat.
Petrus-et-Paulus
Lieber Picard, wo liegt der unterschied zwischen 'sprechen sich aus"und "sind"?
Picard
@peter&Paul:

Sie schreiben: "4. Es ist unredlich, den Bischoefen Schoenborn und Schwarz zu unterstellen, sie waeren fuer die Toetung ungeborener Kinder."

Damit unterstellen Sie aber Josef etwas (was er gar nicht getan hat). Er schrieb nämlich "nun sprechen sich auch schon Kardinäle (Schönborn) und Bischöfe ( z.B. Alois Schwarz) für die straflose Tötung der ungeborener Kinder aus."

Ihre Kritik…More
@peter&Paul:

Sie schreiben: "4. Es ist unredlich, den Bischoefen Schoenborn und Schwarz zu unterstellen, sie waeren fuer die Toetung ungeborener Kinder."

Damit unterstellen Sie aber Josef etwas (was er gar nicht getan hat). Er schrieb nämlich "nun sprechen sich auch schon Kardinäle (Schönborn) und Bischöfe ( z.B. Alois Schwarz) für die straflose Tötung der ungeborener Kinder aus."

Ihre Kritik an ihm in unter 4. trifft also nicht zu, ja ist vielmehr selbst ein
Unterstellung - - die gemachte Behauptung entspricht nicht der Wahrheit!

mit freundl Grüßen
camillo
Soll dazu geschwiegen werden?

Nein, Josef P., natürlich darf nicht geschwiegen werden. Es ist gut, dass es Lebensschützer gibt, die ihren Finger in die Wunde legen.

Aber dass Sie fast immer nur dieses eine Thema haben, finde ich ehrlich gesagt auch schon etwas seltsam. Mit Verlaub, ich will Sie nicht beleidigen, es irritiert mich nur etwas.

Der Glaube kommt nicht mit der Moral, die gesunde …More
Soll dazu geschwiegen werden?

Nein, Josef P., natürlich darf nicht geschwiegen werden. Es ist gut, dass es Lebensschützer gibt, die ihren Finger in die Wunde legen.

Aber dass Sie fast immer nur dieses eine Thema haben, finde ich ehrlich gesagt auch schon etwas seltsam. Mit Verlaub, ich will Sie nicht beleidigen, es irritiert mich nur etwas.

Der Glaube kommt nicht mit der Moral, die gesunde Moral ist eine Frucht des Glaubens.

😊
Petrus-et-Paulus
Josef P.,
wie wohl nahezu alle Mitleser hier habe auch ich etwas gegen die Abtreibung. Vor allem kann ich die sog. soziale Indikation nicht akzeptieren.

Aber
1. Es ist nicht Folge der Abtreibung, dass Kinder von Moslems die Mehrheit in der Schule stellen
2. Ueberhaupt entzieht es sich mir, warum Sie immer gegen Moslems und den Islam als solchen hetzen
3. Die Evgl. Kirche hat der Fristenloesung …More
Josef P.,
wie wohl nahezu alle Mitleser hier habe auch ich etwas gegen die Abtreibung. Vor allem kann ich die sog. soziale Indikation nicht akzeptieren.

Aber
1. Es ist nicht Folge der Abtreibung, dass Kinder von Moslems die Mehrheit in der Schule stellen
2. Ueberhaupt entzieht es sich mir, warum Sie immer gegen Moslems und den Islam als solchen hetzen
3. Die Evgl. Kirche hat der Fristenloesung nicht zugestimmt
4. Es ist unredlich, den Bischoefen Schoenborn und Schwarz zu unterstellen, sie waeren fuer die Toetung ungeborener Kinder.

Solche Demagogen wie Sie zerstoeren saemtliche Bemuehungen, auch unserer Kirche, hier eindeutig Position zu beziehen.
pina
ja josef,das ist sehr sehr schlimm da hilft nur 🙏
Josef P.
Für die ungeborenen Kinder ist auch täglich Karfreitag! In diesen, unseren geringsten nächsten Schwestern und Brüdern wird Jesus heute und jeden Tag gekreuzigt!

Die Folge ist, dass in vielen Volksschulen in Wien die Moslemkinder bereits die Mehrheit stellen. Mitte des Jahrhunderts werden sie, laut Prognose des "Vienna Institute of Demography", in ganz Österreich bei den Unter-15-Jährigen in der …More
Für die ungeborenen Kinder ist auch täglich Karfreitag! In diesen, unseren geringsten nächsten Schwestern und Brüdern wird Jesus heute und jeden Tag gekreuzigt!

Die Folge ist, dass in vielen Volksschulen in Wien die Moslemkinder bereits die Mehrheit stellen. Mitte des Jahrhunderts werden sie, laut Prognose des "Vienna Institute of Demography", in ganz Österreich bei den Unter-15-Jährigen in der Mehrheit sein. Wenn diese dann erwachsen sind, stellen sie die Mehrheit der berufstätigen Bevölkerung.

Die Evangelische Kirche hat der "Fristenlösung" seit langem zugestimmt - Christa Meves protestierte vergeblich und trat dann zum katholischen Glauben über - nun sprechen sich auch schon Kardinäle (Schönborn) und Bischöfe ( z.B. Alois Schwarz) für die straflose Tötung der ungeborener Kinder aus.

Ist da alles in Ordnung? Soll dazu geschwiegen werden?
m sr a
schön wenn der Balken raus ist 👌
pina
sehr schöne bilder-der papst und sein bruder-ja was nun mit dem karfreitag? also ich finde die schlichtheit diesem tage in der kirche durchaus angebracht-für die evangelischen ist karfreitag auch der höchste feiertag,für uns OSTERN--- 👏 😇
Assasel
Die Pointe mit das ganze Jahr Karfreitag ist gut! Beten wir wie Hezekiel, dass GOTT die Sonne etwas zurückhält und so einen zusätzlichen Tag erschafft: den der Auferstehung für alle Christen in allen Kirche... SEINE g a n z e Heilige Kirche! AMEN