Clicks1.6K
de.news
7

Totaler Flop: Franziskus erhielt 75 Klicks

Der nutzlose Päpstliche Rat für Kultur veranstaltete vom 6. bis 8. Mai eine nutzlose, aber viel beworbene "Gesundheitskonferenz" mit etwa 100 Rednern.

Die Videos wurden auf dem YouTube.com-Kanal der mitveranstaltenden New Yorker Cura Foundation veröffentlicht. Die meisten Videos erhielten zwischen 1 und 200, einige 500 Klicks.

Eine medizinische Diskussion über Langzeiteffekte von Covid-19 produzierte 7000 Klicks, und die Pro-Abtreibungs-Sängerin Katy Perry 3200 Klicks. Während der Livestreams waren meist 12 bis 17 Zuschauer online.

Der amerikanische Rocker Joe Perry, der 1987 einen Song über einen Transvestiten produzierte, bekam 1,7k Views nachdem er von katholischen Websites wie Canon2012.com und NovusOrdoWatch.org verlinkt wurde. Während seiner Präsentation stotterte Perry herum und gab die Weisheit von sich, dass "die Ernährung wichtig für das Wohlbefinden" sei.

Am Ende der Konferenz, Samstagnacht 23.59 Uhr, hatten die Videos die folgenden Zugriffszahlen

Franziskus: 75
New-Age-Figur Deepak Chopra: 86
US-Covid-Organisator Antoni Fauci: 145
Sopranistin Renée Fleming: 43
Supermodel Cindy Crawford: 88
Moderna-Geschäftsführer Stéphane Bancel: 51
Google Health-Chef David Feinberg: 11

Das Hauptziel der Konferenz war es, die "moralische" Stimme des [unmoralischen] Vatikans vor den Karren der Covid-19 Impfstoffe-Werbung zu spannen.

Während der Konferenz rief Chelsea Clinton zur Zensur auf sozialen Medien auf, um eine offene Information über die Covid-Impfstoffe zu verhindern.

Fauci, ein abgefallener Katholik, sagte, dass die [Impfstoff-Propaganda] "Botschaft" den richtigen "Botschafter" brauche, unter denen der Klerus eine wichtige Rolle spiele [weil er sonst zu nichts zu gebrauchen ist].

Supermodel Cindy Crawford sprach über die Wichtigkeit von "grünem Tee", "Meditationsroutine" und "10 Minuten Cardio-Training".

Die Konferenz ist der ultimative Beweis dafür, dass der neomodernistische Vatikan zur Parodie einer Sekte geworden ist.

#newsRtpimuulwm

alfredus
Rom ist zu einem Ort der Verwirrung verkommen ... ! Man hört nichts mehr was ein Impuls für den Glauben wäre und sein könnte, im Gegenteil, Rom ist ein Tummelplatz für Weltlichkeit und Neuheidentum geworden ! Es ist ein Ungeist eingezogen, der auf die ganze ehemalige Weltkirche ausstrahlt. Deshalb gibt es die einheitliche Lehre nicht mehr und jedes Land, jede Bischofskonferenz, kocht ihr eigene…More
Rom ist zu einem Ort der Verwirrung verkommen ... ! Man hört nichts mehr was ein Impuls für den Glauben wäre und sein könnte, im Gegenteil, Rom ist ein Tummelplatz für Weltlichkeit und Neuheidentum geworden ! Es ist ein Ungeist eingezogen, der auf die ganze ehemalige Weltkirche ausstrahlt. Deshalb gibt es die einheitliche Lehre nicht mehr und jedes Land, jede Bischofskonferenz, kocht ihr eigenes Süppchen. Deshalb fühlt sich die deutsche Bischofskonferenz berufen, die Lehre der Kirche neu zu definieren, so wie es Luther auch schon versucht hat. Schwule, Lesben und Vielgeschlechtliche sind ihr Anliegen und bekommen jetzt ihren Segen ! Sünde ? Nein, der Begriff Sünde ist Mittelalter und gilt heute nicht mehr. Alle haben ein Recht auf Ehe und Sex, meinen diese Menschenfreunde und denken dabei auch wahrscheinlich an sich. Dadurch wird die Kirche in ihrem Innersten zerstört und den Hunden vorgeworfen, nichts ist mehr heilig, nur noch profan und nichts sagend ... !
Escorial
"Wo das Aas ist, da sammeln sich die Geier!"
alfredus
@Escorial Sehr treffend formuliert, da bleibt keine Frage offen ... !
Maria Katharina
Was will man auch von dem Falschen Propheten erwarten.
Und: Sein Gefolge schart sich um ihn.
Escorial
genau..."Wo das Aas ist, da sammeln sich die Geier!" Wo Bergoglios häretischer Gestank und satanische Lehren, da kreisen die Geier und siechen Krähen vorwiegend des freimaurerischen deutschen Episkopats und welzen ihre dreckigen Schnäbel im verwesenden Kadaver des Postmodernismus...
Escorial
Nix ist halt nichts 😂
Joseph Franziskus
Ein klares Anzeichen dafür, wie belanglos die Aktionen der heutigen Kirchenführung, gerade im Bezug auf den christlichen Glauben, für die Menschen eigentlich sind. Alles was heutzutage aus Rom kommt ist entweder für das Christentum völlig belanglos, oder aber es führt zu weiterer Verwirrung bei den Gläubigen, zu Spaltung und zu Skandalen.