Die Visionen des J.M. (50): Neues Gotteslob

Vorwort: Warnung an alle, die in den Kirchen das Neue „Gotteslob“ verwenden. Ihr benutzt ein Buch, das NICHT zum Lob Gottes gedacht ist, sondern um …
Josef Nirschl
Ich verwende ein Gotteslob von 1936
Stelzer
Ja ich habs nicht gekauft – mich ärgerte (man merkt ja die Verfasser sind nicht sehr gläubige Kirchenmitarbeiter) haben ganz difiziel manche Lieder und Gebet geändert. Die innig-gläubigen Teile geändert und banalisiert.
Aber das kennen wir ja schon von den normalen Messen. Immer die banalen Änderungen und Zusätzen zu den alten Texten die ja meist von Heiligen stammten.
Genau wie der dumme Spruc…More
Ja ich habs nicht gekauft – mich ärgerte (man merkt ja die Verfasser sind nicht sehr gläubige Kirchenmitarbeiter) haben ganz difiziel manche Lieder und Gebet geändert. Die innig-gläubigen Teile geändert und banalisiert.
Aber das kennen wir ja schon von den normalen Messen. Immer die banalen Änderungen und Zusätzen zu den alten Texten die ja meist von Heiligen stammten.
Genau wie der dumme Spruch am Ende. Ich wünsche ihnen einen gesegneten Sonntag. Haben gerade gesegnet – halten das wohl nicht für wirklich???
Sascha2801
Finde das weit her geholt. Aber generell sollte man in die tridentinische Messe gehen und nicht in die neue Messe. Das hat viel tiefere theologische Gründe als etwas in ein Symbol zu intepretieren
Sieglinde
Dies hat man schon beim erscheinen des Buches festgestellt, leider wollte es keiner Wahrhaben, genau so wie das neue Lektionar wird auch das neue Messbuch und die Bibel Satanswerk sein.
Maria Katharina
Genau Ihrer Ansicht.
Uns soll viel weis gemacht werden.
Und die Schlafschafe nicken alles ab.
Ich habe nie auch nur einmal dieses Satansbuch berührt!
geringstes Rädchen
Auch Ihnen, liebe @Aquila, nebst Anhang, möchte ich nicht vorenthalten, was ich User @Klaus Elmar Müller zu seinem Kommentar bzgl. des Zeichens auf dem "Gotteslob" schrieb: "Sie wissen schon, dass Sie denken/deuten können, was Sie wollen? Doch ändert dies nichts an der Tatsache, dass dieses "Gotteslob" NICHT zur Ehre Gottes existiert!"
Diese Worte möchte ich auch Ihnen gerne mit auf den …More
Auch Ihnen, liebe @Aquila, nebst Anhang, möchte ich nicht vorenthalten, was ich User @Klaus Elmar Müller zu seinem Kommentar bzgl. des Zeichens auf dem "Gotteslob" schrieb: "Sie wissen schon, dass Sie denken/deuten können, was Sie wollen? Doch ändert dies nichts an der Tatsache, dass dieses "Gotteslob" NICHT zur Ehre Gottes existiert!"
Diese Worte möchte ich auch Ihnen gerne mit auf den Weg geben.
Klaus Elmar Müller
Liebes @geringstes Rädchen , dann müssen Sie doch auch meinen "unsäglichen" Kommentar mitveröffentlichen, wenn Sie mich tadeln. Ich bin so eitel, das hier nachzuholen: Das Gotteslob-Symbol ist ein jubelnder Mensch, vielleicht soll es der Auferstehende sein - aber lächerlicher Weise ohne Kopf. Ihre Deutung, @geringstes Rädchen, verzerrt die Proportionen, damit das Symbol in das Teufelsbild …More
Liebes @geringstes Rädchen , dann müssen Sie doch auch meinen "unsäglichen" Kommentar mitveröffentlichen, wenn Sie mich tadeln. Ich bin so eitel, das hier nachzuholen: Das Gotteslob-Symbol ist ein jubelnder Mensch, vielleicht soll es der Auferstehende sein - aber lächerlicher Weise ohne Kopf. Ihre Deutung, @geringstes Rädchen, verzerrt die Proportionen, damit das Symbol in das Teufelsbild passt, ist also noch viel weniger überzeugend.
geringstes Rädchen
Lieber @Klaus Elmar Müller: Müssen muss ich gar nichts! Ich muss nur sterben, wenn der Herr mich ruft - und nur zu gerne folge ich IHM, unserem Herrn und Gott!
Aquila
Diese obige Deutung des Symbols auf dem Neuen Gotteslob scheint mir schon sehr, sehr weit herbeigeholt!
Abgesehen davon: Die Zeichnungen bzw. Symbole im Neuen Gotteslob wären von manchem Kindergartenkind besser und schöner gemacht worden! Das Symbol auf dem Deckel ist ein Armutszeugnis für die die deutsche Kirche!
geringstes Rädchen
Was ist das für ein DEUTSCH?
Maria Katharina
Gegen die Afterkirche! Jederzeit immer wieder gerne!