Clicks2.2K
Gloria Global am 12. November 2020 Nichts erwartet und trotzdem enttäuscht Am Dienstag veröffentlichte der Vatikan einen 450seitigen Bericht über den 90jährigen amerikanischen Ex-Kardinal Theodore …More
Gloria Global am 12. November 2020

Nichts erwartet und trotzdem enttäuscht

Am Dienstag veröffentlichte der Vatikan einen 450seitigen Bericht über den 90jährigen amerikanischen Ex-Kardinal Theodore McCarrick, der beschuldigt wird, homosexuelle Missbräuche verübt zu haben. Der Bericht enthält vernichtende Details nicht nur über McCarrick, sondern auch über die vatikanischen und amerikanischen Bischöfe der letzten dreißig Jahre. Er präsentiert die verantwortlichen Bischöfe, Kardinäle und Päpste als naiv, inkompetent, feige und vorsätzlich blind. Franziskus ausgenommen.

Das vatikanische Narrativ

McCarrick wird als charismatische Persönlichkeit beschrieben, die Familien und Bischöfe für sich vereinnahmen und irreführen konnte. Johannes Paul II. hörte von McCarricks Delikten, zog es aber vor, seinen Dementis zu glauben und beförderte ihn immer weiter nach oben. Der Bericht verteidigt Johannes Paul II mit dem Argument, er sei von heute meist verstorbenen Bischöfen falsch informiert worden. Es gibt in dem Narrativ nur einen einsamen Helden: Papst Franziskus. Im Gegensatz zu seinem Umfeld habe er bis 2017 nur Gerüchte gekannt und McCarrick sofort laisiert, als die Zeitungen gegen ihn berichteten.

McCarrick Bericht oder Rache an Viganò?

Das offensichtliche Ziel des Berichtes ist, die Erzbischof Viganòs Aussagen vom August 2018 zu diskreditieren und Franziskus reinzuwaschen. Viganò erklärte damals, Franziskus bereits 2013 über McCarricks Missetaten informiert zu haben. Franziskus ignorierte alles. Der Bericht schreibt jetzt, dass Viganòs Stellungnahme Fehler bei Daten, Orten und Zitationen enthalte. Ein Beispiel: Viganò sagte, dass Benedikt XVI. McCarrick formal sanktioniert habe, inklusive Reise- und Auftrittsverbot. Doch der Bericht weist seitenlang nach, dass das nicht stimme. Benedikt XVI. bat McCarrick nur, den Ball flach zu halten. Viganò müsse das gewusst haben, weil er über McCarricks Reisen informiert war. Der Bericht beschuldigt Viganò, selbst an der Nicht-Bestrafung von McCarrick mitschuldig zu sein. Er sei als US Nuntius 2012 beauftragt worden, die Anschuldigungen eines Priesters gegen McCarrick zu überprüfen und habe das versäumt. Viganò bezeichnete den McCarrick-Bericht nicht zu Unrecht als „Viganò-Bericht“, der dazu diene, ihn zu verleumden.

Einnehmendes Wesen und ausgehende Dollarnoten

Der Bericht schreibt, dass McCarrick ein erfolgreicher Geldsammler war und will glauben machen, dass McCarrick zwar säckeweise Geld in den Vatikan und zu anderen Kirchenführern trug, aber dass dies für seine steile Karriere – Zitat: „nicht ausschlaggebend“ gewesen sei.

Eine Mutter merkte es zuerst

Der McCarrick-Bericht enthält 17 Aussagen von Betroffenen und Zeugen. Die ersten Anschuldigungen gegen McCarrick stammen von der Mutter einer mit McCarrick befreundeten Familie. Sie bemerkte, dass McCarrick ihren Buben eine besondere Aufmerksamkeit schenkte, nicht aber ihren Töchtern. Einmal sah sie, wie McCarrick zwei ihrer Söhne an den Oberschenkeln im Schritt berührte. Daraufhin schrieb sie in den 90er Jahren anonyme Briefe an sämtliche führende Personen der kirchlichen Hierarchie.

Zerstören, herunterspielen, leugnen, decken

Über anonyme Briefe sagte der heute 94jährige damalige US Nuntius Cacciavillan einmal zu McCarrick: “Ich habe anonyme Briefe erhalten und zerstört.” Aussagen einer Ordensoberin, dass McCarrick einen unsittlichen Umgang mit Seminaristen pflege, hielt Cacciavillan für mögliche Verleumdungen mit denen sich die Oberin wichtig machen wollte. Der verstorbene Kardinal Hickey lobte McCarrick 1994, weil er als Erzbischof von Newark dogmatische, finanzielle und personelle Probleme gelöst und die Generalabsolution abgeschafft habe. Hickey schloss nicht aus, dass sich McCarrick dadurch Feinde gemacht habe.

Von Doppelbett-Übernachtungen im Strandhaus wusste jeder

Die im Bericht genannten Zeugen sagen alle, dass McCarrick in seinem Strandhaus in Unterwäsche mit Priestern und Seminaristen im Doppelbett übernachtete. Ein Sekretär von McCarrick, ein Priester, sagte, dass das allen bekannt war. Er habe das aber nie sexuell interpretiert noch je von einer körperlichen Annäherung gehört. Zitat: „Der Bischof ist eine besondere Figur und es dämmerte mir nicht, dass da etwas Seltsames vor sich gehen könnte.“ Bischof McHugh sagte dem Nuntius im Jahr 2000: “Ich habe nie ein unangemessenes Verhalten von Erzbischof McCarrick erlebt, aber manchmal war seine Vertrautheit unbedacht."

Bis heute unklar, was McCarrick wirklich getan hat

Die meisten Zeugen reden von Massagen und Berührungen, meist an Kopf, Schultern, Oberkörper und Taille. Nur „Priester 3“, der aus Brasilien stammt, spricht von sexuellen Handlungen. Priester 3 sagte seinen kirchlichen Vorgesetzen, dass ihn McCarrick am Geschlechtsteil berührt und masturbiert habe. Der Priester strengte 2011 einen Prozess an und wollte Geld. Gegen diese und ähnliche Aussagen schwor McCarrick mehrfach Eide, nie eine sexuelle Handlung mit einer Person vollzogen zu haben. Das bekannteste mutmaßliche McCarrick Opfer, James Grein, der erst in den letzten Jahren bekannt wurde, berichtete von schweren Homosex-Missbräuchen. Grein wird im Bericht nicht einmal erwähnt.

Der Schaden ist da. Verantwortlich? Niemand.

Fazit: Der Bericht lässt offen, wer für den steilen Aufstieg eines immer wieder beschuldigten Homo-Streichel-Täters die Verantwortung übernimmt. Wenn der Bericht eine Schuld zuweist, dann gegen verstorbene Prälaten und das vatikanische Feindbild Viganò. Er war kurz Nuntius in Washington, als McCarrick schon über fünf Jahre in Pension war.
Mission 2020
geringstes Rädchen
❤ 18 neue Beiträge vom 14.11.-15.11.2020
ZU DEN BEITRÄGEN SIEHE:
endzeitforum.jimdofree.com/neue-beiträge-okt-dez-2020/
alfredus
Das Blaue Buch ist sehr zu empfehlen, gerade in einer Zeit wo der Glaube Zuspruch benötigt ! Don Gobbi bekam dreißig Jahre lang Eingebungen, als sich die ersten der unseligen Früchte des Konzils zeigten.
Faustine 15
Eine Apokalyptische Botschaft 13. Mai 1994 Auszüge aus dem Buch von Don Gobbi ab Seite1201-1204 Das Blaue Buch. Seite 1204 Der Heilige Geist wird das Licht sein auf eurem Weg und er wird euch von dem,was noch im versiegelten Buch (hl.Schrift) verschlossen ist,offenbaren werde.Der heilige Geist wird sein vollkommenes Zeugnis für den Sohn geben,indem er die Herzen und die Seelen vorbereitet,Jesus …More
Eine Apokalyptische Botschaft 13. Mai 1994 Auszüge aus dem Buch von Don Gobbi ab Seite1201-1204 Das Blaue Buch. Seite 1204 Der Heilige Geist wird das Licht sein auf eurem Weg und er wird euch von dem,was noch im versiegelten Buch (hl.Schrift) verschlossen ist,offenbaren werde.Der heilige Geist wird sein vollkommenes Zeugnis für den Sohn geben,indem er die Herzen und die Seelen vorbereitet,Jesus zu empfangen,der zu euch kommen wird in Herrlichkeit.Auf Seite 1203 wird uns ein Gebet gegeben das wir zur Vorbereitung für unsere jetzige Zeit beten sollen . , Komm, Heiliger Geist, komm durch die mächtige Fürsprache des Unbefleckten Herzens Mariens, deiner so geliebten Braut.Gegeben Berlin22.Mai 1994 Pfingstfest Seite 1203.In einem Gebetsheft wurde empfohlen es 3 mal zu beten,so mache ich es auch. Das Buch ist zu finden unter Gottliebtuns.com.Ich kann hier nicht alles schreiben schaut bitte selbst nach.Sehr Wichtig meines Erachtens . 😇
Faustine 15
Wichtig ! Es ist der Hl. Geist selbst der es uns offenbart, es geht hier um die Hl. Schrift und nicht um das BdW wie an anderer Stelle geschrieben wurde.Bitte lest es genau .
Mission 2020
Sehr zu empfehlen das " Goldene Buch " von dem Heiligen Ludwig Maria von Montfort das die Weihe an Jesus durch die Allerseligste Jungfrau Maria beeinhaltet .
Faustine 15
Das Goldene Buch ist sehr Gut, In dem von mir erwähnten Buch handelt es sich um Das Blaue Buch von Don Goobi.Ich kenne es schon lange verstehe es jetzt aber besser.
Faustine 15
Auch hier geht es um die Weihe und Gebet.
2 more comments from Faustine 15
Faustine 15
War im Wald spazieren und habe ein Blatt Papier gefunden, auf dem Stand.Bitte Steine liegen lassen es ist ein Spiel, wenn du möchtest kannst du einen Stein dazulegen , damit die Schlange lang wird, die Schlange heißt Corona. Corona ist die Schlange wie war! 😲 🥴 😴
Faustine 15
Schon wieder dieses Corona Schlangenspiel. Spiel im Park vor einer Fußgängerzone, soll scheinbar in der Schule ,Kindergarten, die Coronaschlange als etwas gutes dargestellt werden. 😲 😫
geringstes Rädchen
❤ 10 neue Beiträge vom 13.11.2020
ZU DEN BEITRÄGEN SIEHE:
endzeitforum.jimdofree.com/neue-beiträge-okt-dez-2020/
elisabethvonthüringen
Gebet am Freitag
Es sind Finsternisse entstanden, als die Juden den Herrn Jesus gekreuzigt hatten. Und um die neunte Stunde rief der Herr Jesus mit lauter Stimme: „Mein Gott! Mein Gott! Warum hast Du mich verlassen?“ Und mit geneigtem Haupte gab Er Seinen Geist auf.
Wir beten Dich an, Herr Jesus Christus, und preisen Dich;
denn durch Dein heiliges Kreuz hast Du die ganze Welt erlöst.
Mission 2020
alfredus
Was soll man dazu kommentieren, was dazu sagen ... ? Diese sündigen Dinge die sich kein Mensch vorstellen kann, sollten nicht öffentlich ausgebreitet werden, aber sie sind konsequent zu bestrafen ! Es ist bekannt, dass die Konzilspäpste, sowie auch die Bischöfe, ihre Aufsichtspflichten nicht wahr genommen haben. Hinzu kommt der lockere und kameradschaftliche Umgang nach dem Konzil, wo alles …More
Was soll man dazu kommentieren, was dazu sagen ... ? Diese sündigen Dinge die sich kein Mensch vorstellen kann, sollten nicht öffentlich ausgebreitet werden, aber sie sind konsequent zu bestrafen ! Es ist bekannt, dass die Konzilspäpste, sowie auch die Bischöfe, ihre Aufsichtspflichten nicht wahr genommen haben. Hinzu kommt der lockere und kameradschaftliche Umgang nach dem Konzil, wo alles nicht so ernst und damit menschlich gesehen wurde. So wurde die Kirche in ihren Mitarbeitern unrein, was das Bild der Kirche bis heute belastet und weiter belasten wird.