Gloria.tv And Coronavirus: Huge Amount Of Traffic, Standstill in Donations
Clicks1.9K
Discipulus
4

Hat Papst Franziskus zur Interkommunion ermutigt?

VATIKANSTADT , 15 November, 2015 / 9:00 PM (CNA Deutsch).-
Papst Franziskus hat bei seinem ersten Besuch einer evangelisch-lutherischen Kirche nicht nur über das Verhältnis mit der katholischen Kirche gesprochen. Er deutete an, dass gemischt konfessionelle Eheleute – nach einer Gewissensprüfung – eventuell gemeinsam zur Kommunion gehen könnten.
Auf die Frage einer evangelischen Frau, wie lange es dauern werde, bis sie mit ihrem katholischen Ehemann gemeinsam zur Kommunion gehen könne, sagte Franziskus, dass es schwer sei, die Lehre zu verstehen. Aber das Ehepaar solle prüfen, wie das Abendmahl für sie persönlich eine Stärkung auf dem gemeinsamen Glaubensweg sein könne. Wörtlich sagte der Papst: "Sprecht mit dem Herrn und geht weiter. Mehr traue ich mich nicht zu sagen“. Der gemeinsame Ausgangspunkt sei die Taufe.

de.catholicnewsagency.com/story/papst-franzisku…
elisabethvonthüringen
HIER steht alles schwarz auf weiß... 👏 😇
cyprian
Er HAT dazu ermutigt! Jede/r soll alles mit seinem/ihrem Gewissen abmachen. Das ist nichts anderes als Anarchie.
Eugenia-Sarto
Sprecht mit dem Herrn, soll er gesagt haben. Er selbst, der den Herrn vertreten soll, kann nicht sagen,was die Kirche lehrt?