21:07
GLAUBENSZWEIFEL SIND GANZ NORMAL P. Markus Buchmaier wendet sich in diesem Video ganz besonders an die Jugendlichen und erklärt, dass es ganz normal ist, wenn unser Glaube hin und wieder auf die Probe …More
GLAUBENSZWEIFEL SIND GANZ NORMAL

P. Markus Buchmaier wendet sich in diesem Video ganz besonders an die Jugendlichen und erklärt, dass es ganz normal ist, wenn unser Glaube hin und wieder auf die Probe gestellt wird. Selbst die Heiligen wurden von Glaubenszweifeln befallen. Wie aber sollen wir persönlich mit diesem Problem umgehen? Das erfahren wir in diesem Video.
De Profundis shares this
155
De Profundis
Früher sagte man: Zweifel sind eine Sünde.
Seidenspinner shares this
6
michael7
Was wir als Vernunftwesen unmittelbar erkennen, ist, dass unsere Vernunft auf (absolute) Wahrheit bezogen ist.
Bei fast allem, was wir sonst (mehr oder weniger wissenschaftlich) behaupten, müssen wir immer wieder die Frage stellen: Ist das auch wirklich wahr? Wir messen es also an unserer ursprünglichen und unmittelbaren Fähigkeit, Wahrheit zu erkennen, die uns als Vernunftwesen und als Ebenbildern …More
Was wir als Vernunftwesen unmittelbar erkennen, ist, dass unsere Vernunft auf (absolute) Wahrheit bezogen ist.
Bei fast allem, was wir sonst (mehr oder weniger wissenschaftlich) behaupten, müssen wir immer wieder die Frage stellen: Ist das auch wirklich wahr? Wir messen es also an unserer ursprünglichen und unmittelbaren Fähigkeit, Wahrheit zu erkennen, die uns als Vernunftwesen und als Ebenbildern Gottes gegeben ist.
So ist uns dieses Fragen nicht nur im übernatürlichen, sondern auch im natürlichen und alltäglichen Bereich aufgetragen.
Gott lässt es zu, damit sich unsere Liebe zur Wahrheit (also letztlich zu Gott selbst) in unserer Anstrengung um ein Leben aus der Wahrheit bewähren kann!
Wir erkennen damit auch, dass wir der Wahrheit unterworfen sind und sie nicht selbstmächtig "erschaffen", d.h. wir erkennen, dass wir als Geschöpfe von unserem Schöpfer zu einer Antwort der Liebe und der Gemeinschaft mit Ihm in der Wahrheit berufen sind!