Tina 13
5445

Sievernich - Wer sündigt und Meine Gebote nicht hält, die die Gebote des Ewigen Vaters im Himmel sind, der spottet Gott.

Erscheinung des gnadenreichen Jesuskindes vom 27. September 2021 in Sievernich

Über dem Kastanienbaum sehe ich eine große goldene Kugel, die von zwei kleineren goldenen Kugeln begleitet wird. Die große goldene Kugel ist in der Mitte. Die beiden anderen Kugeln schweben jeweils rechts und links von der großen goldenen Kugel. Wunderschön strahlen sie zu uns hinab. Jetzt öffnet sich die große goldene Lichtkugel und ein wunderschönes Licht kommt aus dieser hervor und bildet die Buchstaben „IHS“. Das Jesuskind in Prager Gestalt mit großer goldener Krone im Gewand und im Mantel Seines Kostbaren Blutes tritt aus diesem Licht hervor. Es hat dunkelbraunes gelocktes kurzes Haar, blaue Augen, hat ein Alter von circa fünf bis sechs Jahren, und der Mantel ist mit wunderschön goldbestickten Lilien versehen, auch das Gewand.

Es trägt ein großes goldenes Zepter in Seiner rechten Hand und in Seiner linken Hand trägt Es die Weltkugel, so wie man sie aus dem Weltall sieht. Sie dreht sich, und über der Weltkugel ist ein goldenes Kreuz. Ich sehe um diese Erdkugel herum eine große dunkle Dornenkrone. Und Dornen aus dieser Dornenkrone fallen auf die Erde hinab. Einige Dornen fallen auch ins Meer. Es sieht so aus, als würden die Dornen brennen.

Der Herr spricht zu uns:

„Im Namen des Vaters und des Sohnes — das bin Ich — und des Heiligen Geistes. Amen.“

„Meine Freunde, schaut, dies ist für euch zur Buße.“

M.: „Es ist das Wetter, der Regen.“

Der Himmelskönig spricht: „Betet, betet, betet! Betet besonders in den kommenden Tagen das Gebet der Wiedergutmachung!“

M.: „Herr, was bedeutet Dornenkrone um die Erde?“

Der Herr sagt: „Dies will Ich dir nun zeigen, aber schweige.“

Es erfolgte eine persönliche Mitteilung.

(M. ) „Es wäre aber schon …Damit rechnet keiner!“

Das Jesulein erteilt den Rat: „Sage Meinen Freunden, sie mögen sich besonders im Sinne der Wiedergutmachung im Gebet zusammenschließen.“

M.: „Herr, sie denken alle, Corona sei die größte Plage, und damit rechnet niemand.

Ja, wir werden weiter beten.“

Der König des Himmels sagt: „Dies ist eine Folge eurer Sünden. Durch das Gebet der Wiedergutmachung könnt ihr das kommende Strafgericht abmildern.“

Er kommt näher zu uns.

Wir beten: „Oh Jesus, Du Sohn Davids, erbarme Dich unser. Oh Jesus, Du Sohn Davids, erbarme Dich unser. Oh Jesus, Du Sohn Davids, erbarme Dich unser.“

M.: „Herr, ganz besonders möchte ich Dir alle Kranken anempfehlen. Nimm sie in Dein Heiligstes Herz hinein.“

Und dann nimmt Er das goldene Zepter, drückt es an Sein Herz. Es wird zum Aspergill Seines Kostbaren Blutes und besprengt uns und auch die Menschen in der Ferne mit Seinem Kostbaren Blut.

„Im Namen des Vaters und des Sohnes — das bin Ich — und des Heiligen Geistes. Amen.“

Wir sollen beten:

„Oh mein Jesus, verzeih uns unsere Sünden, bewahre uns vor dem Feuer der Hölle, führe alle Seelen in den Himmel, besonders jene, die Deiner Barmherzigkeit am meisten bedürfen.“

„Je mehr gebetet wird, desto mehr Umkehr, desto mehr Liebe in den Herzen der Menschen. Dann wird der Ewige Vater Milde und Güte euch zeigen. Gebet, Opfer, Buße! Gebet, Opfer, Buße! Gebet, Opfer, Buße! Bleibt Meinen Worten treu, die die Worte des Ewigen Vaters im Himmel sind. Ich bin der Sohn Davids.“

M.: „O Herr, ganz besonders möchte ich auch für meinen Mann beten, der heute operiert worden ist. Sei ihm und allen Kranken barmherzig. Sei ihm und allen Kranken Herr und Heiland.

„Der Himmlische Vater wird die Welt begnadigen, wenn ihr betet, wenn ihr opfert, wenn ihr Buße tut. Wer sündigt und Meine Gebote nicht hält, die die Gebote des Ewigen Vaters im Himmel sind, der spottet Gott, Meinem Vater im Himmel. Seht die falschen Lehren, seht die Irrwege.“ (Eigene Anmerkung: Hier bezieht sich der Herr besonders auf die Lehrenden. Diejenigen, die die katholische Lehre lehren.)

M.: „Auch für unsere Feinde möchte ich Dich bitten. Besprenge auch sie mit Deinem Kostbaren Blut. Oh Jesus, Du Sohn Davids, rette uns und die ganze Welt.“

Der Herr spricht: „Adieu!“

M.: „Er segnet uns — Adieu! — und entschwindet im Licht.

Ich habe die Engel heute gar nicht gesehen, aber sie waren da.

Adieu! Deo Gratias!“

Wir singen: „Ich bin das liebe Jesulein, komm und lass Mich bei dir sein, lass Mich bei dir sein!“

Diese Botschaft wird bekanntgegeben, ohne dem Urteil der römisch-katholischen Kirche vorgreifen zu wollen.

copyright © Manuela 2000
Tina 13
🙏🙏🙏
One more comment from Tina 13
Tina 13
Zeichen über Zeichen, es liegt einzig an uns, GOTTES STRAFGERICHT abzumildern, durch Gebet, Opfer und Buße, Fasten UND Umkehr!
Die Abtreibung MUSS SOFORT AUFHÖREN und die GÖTZENTEMPEL müssen weg!
Die Schuld der Väter MUSS GESÜHNT WERDEN. 🙏🙏🙏solange noch Zeit ist.
ES DARF keinen Spott gegen GOTT in Deutschland mehr geben, keinen Kindermord oder wir werden ALLE für diesen Spott und für den …More
Zeichen über Zeichen, es liegt einzig an uns, GOTTES STRAFGERICHT abzumildern, durch Gebet, Opfer und Buße, Fasten UND Umkehr!

Die Abtreibung MUSS SOFORT AUFHÖREN und die GÖTZENTEMPEL müssen weg!

Die Schuld der Väter MUSS GESÜHNT WERDEN. 🙏🙏🙏solange noch Zeit ist.

ES DARF keinen Spott gegen GOTT in Deutschland mehr geben, keinen Kindermord oder wir werden ALLE für diesen Spott und für den Götzendienst büßen müssen. 🙏🙏🙏und nicht zu knapp!
Gerhard 46
„Oh Jesus, Du Sohn Davids, erbarme Dich unser. Oh Jesus, Du Sohn Davids, erbarme Dich unser. Oh Jesus, Du Sohn Davids, erbarme Dich unser.“
Gerhard 46
„Oh mein Jesus, verzeih uns unsere Sünden, bewahre uns vor dem Feuer der Hölle, führe alle Seelen in den Himmel, besonders jene, die Deiner Barmherzigkeit am meisten bedürfen.“