Tina 13
3438

2. INTERNATIONALER GEBETSTAG ZU EHREN DER FRAU UND MUTTER ALLER VÖLKER AMSTERDAM, PFINGSTEN, 31. MAI 1998

2. INTERNATIONALER GEBETSTAG ZU EHREN DER FRAU UND MUTTER ALLER VÖLKER AMSTERDAM, PFINGSTEN, 31. MAI 1998 SIE ALLE VERHARRTEN EINMÜTIG IM GEBET „Und die Frau blieb bei ihren Aposteln, bis der Geist kam. …More
2. INTERNATIONALER GEBETSTAG
ZU EHREN DER FRAU UND MUTTER ALLER VÖLKER
AMSTERDAM,
PFINGSTEN, 31. MAI 1998
SIE ALLE VERHARRTEN EINMÜTIG IM GEBET

„Und die Frau blieb bei ihren Aposteln, bis der Geist kam.
So darf die Frau auch zu ihren Aposteln und Völkern der ganzen Welt kommen,
um ihnen den Heiligen Geist wieder aufs Neue zu bringen.“
Aus der 50. Amsterdamer Botschaft vom 31. Mai 1954 FOTOS Ja, man darf wohl wirklich sagen, dass dieses Versprechen der Gottesmutter in diesem Jahr, im Jahr des Heiligen Geistes, am Pfingstfest in Amsterdam in einzigartiger Weise für alle spürbare Wirklichkeit wurde. Schon am 28. Mai hatte ‘De Telegraaf’, die meistgelesene niederländische Tageszeitung mit Millionenauflage, angekündigt, die Liste der erwarteten Teilnehmer aus aller Welt zeige klar, „dass die Verehrung der Frau aller Völker eine weltweite Angelegenheit ist.“ Die Reaktionen auf diesen Zeitungsartikel waren groß: Viele Telefonanrufe interessierter Holländer, der Wunsch mehrerer Fernseh- und …More
Vered Lavan
Da war ich dort. Es waren 12.000tausend Menschen in der Halle! 🙏 🙏
Tina 13
„Und die Frau blieb bei ihren Aposteln, bis der Geist kam.
So darf die Frau auch zu ihren Aposteln und Völkern der ganzen Welt kommen,
um ihnen den Heiligen Geist wieder aufs Neue zu bringen.“

Aus der 50. Amsterdamer Botschaft vom 31. Mai 1954"
Tina 13
"SIE ALLE VERHARRTEN EINMÜTIG IM GEBET"