Clicks63

Schreckliches Bistum Würzburg

SvataHora
5
Das Bistum Würzburg glänzt mit Kirchenverunstaltungen wie kaum ein anderes im deutschsprachigen Raum. Unzählige Kirchen, auch Dorfkirchen, wurden bis zur Unkenntlichkeit verunstaltet. Dabei wurde …More
Das Bistum Würzburg glänzt mit Kirchenverunstaltungen wie kaum ein anderes im deutschsprachigen Raum. Unzählige Kirchen, auch Dorfkirchen, wurden bis zur Unkenntlichkeit verunstaltet. Dabei wurde keinerlei Rücksicht darauf genommen, den Menschen ein beträchtliches Stück Identität zu rauben: gerade das Kircheninnere verbindet sich bei vielen Leuten mit großen persönlichen Erinnerungen. Indem man einfach Liebgewordenes und Gewohntes aus der Kirche rauswirft und dem Inneren eine völlig andere Gestalt aufzwingt, so ist das wie eine mentale Vergewaltigung. - Ein weiteres Beispiel dafür ist die 1929 erbaute Kirche St. Bonifatius in Sackenbach, einem Ortsteil von Lohr am Main am Tor zum Spessart. (Lohr ist durch seine Karfreitagsprozessionen weit über Franken/Bayern hinaus bekannt.) Wenngleich diese erst 90 Jahre alte Kirche kein Barockjuwel war sondern in der Ausgestaltung dem Geschmack der damaligen Zeit entsprach, so vermittelt sie nach der "Renovierung" doch ein Gefühl der Kälte und Verarmung. Zynischer- und sarkastischerweise wird auf der webseite der Pfarreiengemeinschaft Lohr auch noch vom "nun gereinigten Chorraum" (!) gesprochen. (Bild: Pfarreiengemeinschaft 12 Apostel, Lohr am Main)
Das ist Sackenbach?
Jo pfui deifi....

Ein Glück, dass ich für diese liturgische und ästhetische Leiche noch keine Zeit investiert habe.
Das ist wirklich armselig, was geht nur in den Köpfen dieser Leute vor? Jeder Mensch hat doch einen Sinn, für das Schöne und gerade als Katholiken haben wir auch einen Sinn, für sakrale Kunst, mit der wir doch alle noch aufgewachsen sind. Ich bin froh, daß bei uns diese entleerten Kirchen noch die Größe Ausnahme sind. In meiner Taufkirche beispielsweise, war die einzige Neuerung, nach der vor 30 …More
Das ist wirklich armselig, was geht nur in den Köpfen dieser Leute vor? Jeder Mensch hat doch einen Sinn, für das Schöne und gerade als Katholiken haben wir auch einen Sinn, für sakrale Kunst, mit der wir doch alle noch aufgewachsen sind. Ich bin froh, daß bei uns diese entleerten Kirchen noch die Größe Ausnahme sind. In meiner Taufkirche beispielsweise, war die einzige Neuerung, nach der vor 30 Jahren erfolgten Renovierung, der damals fest installierte Volksaltar und selbst dieser wurde so gestaltet, daß er nicht allzusehr als Fremdkörper hervorsticht. Allerdings gehen die Verantwortlichen in den letzten paar Jahren, nicht mehr so sensibel, bei Renovierungen vor, wie bisher. Die neu gestaltete Krankenhauskapelle ist hierbei ein schlimmes Negativbeispiel.
SvataHora
@Joseph Franziskus - Krankenhauskapellen! Da findet man die abscheulichsten Objekte "religiöser Räume". Auf gleicher Höhe befinden sich die meisten "Seminarkapellen" der "Priesterseminare". Dass diese modernen Krankenhauskapellen die Genesung der Patienten positiv beeinflussen oder besorgten Angehörigen Halt, Trost und Geborgenheit vermitteln, wage ich zu bezweifeln.
Vered Lavan and one more user like this.
Vered Lavan likes this.
Joseph Franziskus likes this.
Leider ist es tatsächlich so. In unserer Krankenhaus Kapelle herrscht eine absolut befremdliche Atmosphäre, wo man nicht im Gebet verweilen mag. Der einzige Lichtblick ist eine wunderschöne Statue, der hl Jungfrau Maria, die aus der ursprünglichen Kapelle, noch übrig geblieben ist. Ich Frage mich, warum man diese nicht einfach belassen hat. Ansonsten ist die neue Kapelle völlig Lehr,, weder …More
Leider ist es tatsächlich so. In unserer Krankenhaus Kapelle herrscht eine absolut befremdliche Atmosphäre, wo man nicht im Gebet verweilen mag. Der einzige Lichtblick ist eine wunderschöne Statue, der hl Jungfrau Maria, die aus der ursprünglichen Kapelle, noch übrig geblieben ist. Ich Frage mich, warum man diese nicht einfach belassen hat. Ansonsten ist die neue Kapelle völlig Lehr,, weder Heiligen, noch Engels, noch Jesus Christus Darstellungen, weder als Skulptur, nochmals Bild. Lediglich ein kleines unscheinbares Kruzifix, nackt, ohne Corpus, findet man am Altar. Früher war die Kapelle immer sehr gut besucht, Kranke, sowie Angehörige, fand man stets im Gebet versunken, oft begleitet von aufopferungsvoll wirkenden Schwestern, die den Kranken neben der Pflege, auch mit tröstenden Zuspruch unds gemeinsamen Gebet, standen sie den Patienten zur Seite. Leider sind auch diese segensreichen Ordensfrauen nicht mehr da, was für ein großer Verlust. Und dieser Bergoglio, jagt immer noch treue Ordensfrauen, die so segensreich wirkten, in die Verbannung, bis wirklich keine dieser Engel der Kranken mehr übrig bleiben. Was modernistische Ordensfrauen eigentlich treiben, welchen Nutzen sie noch für die Kranken und Armen haben, ist mir schleierhaft. Sie sind ja auch nicht für das komplwntative Gebet zu haben, also bitte, welchen Zweck erfüllt ihr Ordensleben.(Ausser fleissig bei Abtreibungsideologen das große Wort zu führen.)
SvataHora likes this.
SvataHora
Diese modernen Ordensfrauen in sozialen Einrichtungen (wo es sie denn noch gibt!) sind meist keine Begleiterinnen auf dem Weg zu Gott geschweigedenn ein "Fingerzeig". Sie sind bestenfalls Sozialarbeiterinnen, die den Menschen "auf Augenhöhe begegnen" und ein bisschen Seelenmassage betreiben. Nutzlose Tanten letztendlich, deren Arbeit weltliche Pflegekräfte mindestens genausogut verrichten können.
Joseph Franziskus likes this.
Vered Lavan likes this.