Clicks3.3K
de.news
21

Es wäre ein Kreuzzug der Buße und Sühne auszurufen - von Pater Franz Schmidberger

Pater Franz Schmidberger nennt fünf Schlüsse, die ein jeder Katholik aus den Skandalen, die in der Kirche Christi geschehen, ziehen sollte.

1. Für die Oligarchen-Medien sind die Missbrauchsfälle im Klerus der willkommene Anlass, auf die Kirche einzudreschen und sie vor der Welt zu diskreditieren. Verantwortungslose Kleriker haben den Feinden des geheimnisvollen Herrenleibes selber die Waffen geliefert.

2. Nicht jeder Bischof, der nicht sofort gegen Missbrauchsfälle eingeschritten ist, hat sich von vorneweg schuldig gemacht. Es galt, eine genaue Untersuchung zu führen, gab es doch auch Anklagen, die sich im Nachhinein als verleumderisch erwiesen haben. Ein Priester, dem solches widerfahren ist, ist für den Rest seines Lebens in seinem Ruf geschädigt, sein seelsorgerliches Wirken ist praktisch zunichte gemacht.

3. Nicht selten sind jene, die den Klerus unter Generalverdacht stellen, Freunde der Homolobbys und Homoseilschaften. In 80% der Missbrauchsfälle mit Kindern handelt es sich um geschlechtsreife Burschen. Hieraus wird sichtbar, dass Homosexualität und Pädophilie aus demselben Übel erwachsen, der Sünde des Fleisches, die allein die Gnade Jesu Christi überwinden kann. Und weil der Gebetsgeist und auch das Aufsuchen des Beichtsakramentes im Klerus seit 50 Jahren auf einen Tiefstpunkt gesunken ist, deshalb verwundern uns die sittlichen Verirrungen nicht allzu sehr.

4. Wir lassen uns in unserm Glauben an die Kirche, die eine, heilige, katholische und apostolische, nicht irre machen, weil Autoritätsträger in ihr ihr Angesicht beschmutzen und ihr Ansehen herabsetzen. Die Kirche ist eine göttliche Stiftung, sie ist die unbefleckte Braut des geschlachteten Lammes – mögen die Menschen in ihrem Schoß noch sehr Sünder sein. Kirchenaustritt ist sicher keine Lösung.

5. In dieser tragischen Lage der Kirche braucht diese vor allem das Gebet ihrer Söhne und Töchter. Wir dürfen nicht vom Krankenbett unserer schwer darniederliegenden Mutter fliehen, sondern müssen sie in Liebe und Hingabe pflegen. Vor allem sind Priesteramtskandidaten mit gleichgeschlechtlichen Neigungen unbedingt abzuweisen. Ein Kreuzzug der Buße und Sühne wäre von höchster Stelle aus auszurufen, damit die Kirche ihre Glaubwürdigkeit in der Welt wiedergewinnt.
ratiorustica
@Katholische-Legion
Sowiet ich weiß, sind Giuseppe Nardi und Ridley Scott keine historischen Quellen.
jmjilers
ein ähnlich irreführendes Gleichnis kenne ich von P.Sch.: wie ein Vater immer Vater bleibt, auch wenn er sich nicht wie ein Vater benimmt, sei der Papst immer Papst, auch wenn er nicht katholisch ist. Der Vergleich ist in sich falsch, aber wurde von vielen demütig geschluckt. Das Papstamt ist kein Sakrament und keine Weihe und kann durchaus wieder verloren werden. (s. auch Bulle Cum Ex …More
ein ähnlich irreführendes Gleichnis kenne ich von P.Sch.: wie ein Vater immer Vater bleibt, auch wenn er sich nicht wie ein Vater benimmt, sei der Papst immer Papst, auch wenn er nicht katholisch ist. Der Vergleich ist in sich falsch, aber wurde von vielen demütig geschluckt. Das Papstamt ist kein Sakrament und keine Weihe und kann durchaus wieder verloren werden. (s. auch Bulle Cum Ex Apostolatus von Papst Paul IV, 16.Feb.1559)

"Wir dürfen nicht vom Krankenbett unsrer Mutter fliehen" scheint mir ähnlich emotional-volkstümlich abzielend, dabei giftig-falsch in verschiedenster Hinsicht:
1.) Sprachlicher Unsinn: Der Begriff "Mutter Kirche" wurde eingeführt, weil die Kirche WIE eine Mutter ist. Wenn eine "Kirche" das Gegenteil einer Mutter ist, dann passt die Metapher nicht mehr. Zu sagen, jetzt ist es halt eine kranke Mutter, also die typische Bedeutung der Metapher wegzunehmen ist unsinnig, da es dem Sinn der Metapher widerspricht.

2.) Inhaltlicher Irrtum: Es gibt Kriterien, wann jemand im übertragenen Sinn als Vater oder Mutter bezeichnet werden kann. Merkel kann nicht Mutti der Deutschen genannt werden, allenfalls jedoch Mutti der Migranten. Ist sie nun auch kranke Mutti der Deutschen, von deren Seite die Deutschen nicht weichen dürfen, sondern die sie hegen und pflegen müssen? Blanker Unsinn, oder? Anders rum: war Hitler ein Landesvater, da er die Deutschen über alles stellte? Wohl kaum.

3.) Übernatürlicher Irrtum: wenn schon die natürliche Bedeutung für "Mutter" stimmen muss, um diese Bezeichnung wählen zu dürfen, um wieviel mehr dann die übernatürliche! Eine Gemeinschaft, deren Oberhaupt konsequent und nachvollziehbar das Programm der Zerstörung des katholischen Glaubens verfolgt, also statt zum Leben zum geistigenTod gebiert (zum Abfall vom katholischen Glauben) ist nicht eine geistig darniederliegende Mutter, sondern, wenn Mutter, dann Mutter des Verderbens.

FACIT:
Solcherart euphemisch die Schafe zur Gemeinschaft mit der Mutter des Verderbens zu verführen ist verderblich. Zusätzlich unredlich, wenn gleichzeitig alle Register des Aufrufs zu Gebet und Busse gezogen werden.
Carlus
zu 4. Wir lassen uns in unserm Glauben an die Kirche, die eine, heilige, katholische und apostolische, nicht irre machen, weil Autoritätsträger in ihr ihr Angesicht beschmutzen und ihr Ansehen herabsetzen.

Aus diesem Grunde ist es von großer Wichtigkeit in Wahrheit zu unterscheiden zwischen
1. der einen Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche, welche unveränderbar ist
und
2. der Nachäf…More
zu 4. Wir lassen uns in unserm Glauben an die Kirche, die eine, heilige, katholische und apostolische, nicht irre machen, weil Autoritätsträger in ihr ihr Angesicht beschmutzen und ihr Ansehen herabsetzen.

Aus diesem Grunde ist es von großer Wichtigkeit in Wahrheit zu unterscheiden zwischen
1. der einen Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche, welche unveränderbar ist
und
2. der Nachäfferkirche Besetzter Raum, wie von H.H. Pfr. Milch vorgenommen zu unterscheiden.

Wenn wir als gläubige Christen und Katholiken zulassen, was Besetzter Raum mit seinen Mietlingen gedenkt zu tun, d.h. die Kirche mit dem Schmutz der Nachäfferbande zu bekleiden, der trägt Mitschuld an der Vernichtung der Kirche.

Wer die Kirche liebt, der trennt sich von Besetzter Raum und dessen Hirten den Mietlingen, an erster Stelle auch von Bergoglio und bleibt der Kirche treu.

Ihr katholischen Bischöfe und Kardinäle unterstützt den rechtmäßigen Papst Benedikt und bittet ihn das Konzil mit allen Folgeerscheinungen dem Anathem zu unterwerfen.
Maria Katharina
@Mechthild von Magdeburg
Sie sprechen u.a. von Religionsfreiheit.
Dann lassen Sie sich mal darauf hinweisen, dass es jene nicht gibt.
Dies ist alles nur in den Köpfen der Menschen entstanden.
Vom HERRN kommt das nicht.
Aber Ihnen werden auch noch die Augen und Ohren aufgehen. Hoffentlich nicht erst, wenn es zu spät ist.
Katholische-Legion
Es gibt nur eine Religion, dies ist die von Gott gegebene katholische, apostolische Religion. Alles andere sind Ideologien des Teufels. Wer die katholische, apostolische Religion ablehnt, lehnt Gott ab und huldigt dem Teufel, was jedoch keine Religion darstellt, sondern eine Todsünde ist.
Maria Katharina
Dann sind Sie absolut falsch gewickelt @Mechthild von Magdeburg .
Auch brauche ich nicht zu lesen, was irgendwer, der meint, es besser zu wissen, dazu geschrieben hat.
Mir ist alleine wichtig, was der HERR unser Gott dazu gesagt hat: "Du sollst keine fremden Götter neben mir haben".
Da Sie dies nicht verstanden haben, wäre meine Empfehlung an Sie: Beten Sie erst um Erkenntnis, was dieses …More
Dann sind Sie absolut falsch gewickelt @Mechthild von Magdeburg .
Auch brauche ich nicht zu lesen, was irgendwer, der meint, es besser zu wissen, dazu geschrieben hat.
Mir ist alleine wichtig, was der HERR unser Gott dazu gesagt hat: "Du sollst keine fremden Götter neben mir haben".
Da Sie dies nicht verstanden haben, wäre meine Empfehlung an Sie: Beten Sie erst um Erkenntnis, was dieses Gebot meint. Solange Sie diese nicht haben, erübrigt sich jedes weitere Wort.
Maria Katharina
@Mechthild von Magdeburg
Steigen Sie von Ihrem hohen Ross herunter.
_________________
Wenn Sie die Wahrheit als "hohes Ross" bezeichnen, so ist dies Ihr Problem, nicht das meine. Da bleibe ich doch gerne sattelfest.
Sie sind in der aktuellen "Piep-piep-piep-wir-haben-uns-alle-lieb-Kirche" gut aufgehoben. Leider!!
Üben Sie an besagtem Gebot, es zu verstehen. Denn das haben Sie absolut nicht. …More
@Mechthild von Magdeburg
Steigen Sie von Ihrem hohen Ross herunter.
_________________
Wenn Sie die Wahrheit als "hohes Ross" bezeichnen, so ist dies Ihr Problem, nicht das meine. Da bleibe ich doch gerne sattelfest.
Sie sind in der aktuellen "Piep-piep-piep-wir-haben-uns-alle-lieb-Kirche" gut aufgehoben. Leider!!
Üben Sie an besagtem Gebot, es zu verstehen. Denn das haben Sie absolut nicht. Da steigen Sie ja schon aus.
____
Außerdem: Ihre Tastatur hakt beim Wort "Gott"! Komisch!! 😲
2 more comments from Maria Katharina
Maria Katharina
Tja, @Mechthildchen von Magdeburg
Den SEINEN gibt es der HERR im Schlaf. 😉
Maria Katharina
@Mechthild von Magdeburg
Es gibt nur eine Wahrheit. Oder kennen Sie mehrere!!??
Die Glaubenswahrheiten finden Sie - leider - in der Modernistenkirche nicht mehr. Auch wenn es ab und an noch würdige Priester geben mag, ist der Klerus weitestgehend verseucht. Siehe deutsche Bischöfe.
Gestas
@Mechthild von Magdeburg
Was schreiben sie da für einen Mist "dann mal viel Spaß beim Geschlechtsverkehr"
Ich werde das zum Löschen melden.
ratiorustica
@heyko ha

Von wo beziehst du eigentlich deine Informationen, dass geplündert und gemordet wurde? Wo ist es geschichtlich belegt?
Katholische-Legion
@ratiorustica Natürlich wurde auch bei den Kreuzzügen, vor allem den letzten, geplündert und gemordet. Nur war dies nicht im Sinne des Kreuzzuges oder gar der katholischen Kirche. Lesen sie mal katholisches.info/…/die-kreuzzuege-…
@heyko ha
Maria Katharina
Das waren jene, die sich fälschlicherweise angehängt haben. Rein um des Bösen willen. Die Kreuzzüge waren nie böse. Sie galten rein der Verteidigung und dem Schutz.
ratiorustica
@heyko ha

Kreuzzüge waren Pilgerschutz vor wütenden Islamräubern
Eremitin
das nennt sich geistiger Kampf...ja am besten mit dem Rosenkranz als "Waffe".
Severin
Es handelt sich hierbei bestimmt nicht um Sonderansichten der Piusbruderschaft, sondern um Selbstverständlichkeiten, denen jeder Kleriker und Laie, die die Kirche wirklich lieben, zustimmen sollen.
a.t.m
Dank an seine Hochwürden Pater Franz Schmidberger, aber leider sind die wenigsten in der heutigen Zeit katholisch so Ungebildet, das sie diese seine Wörter geistig verarbeiten könnten.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
alfredus
.. Ein Kreuzzug von höchster Stelle .. ? Das wird nicht geschehen, denn in dieser Riege ist der Irrtum so weit, dass Homo-Sünde und andere Delikte, nicht mehr als Sünde gesehen werden. Deshalb müssen wir uns noch mehr wehren und nicht zulassen, das unser Glauben und unsere Hl. Kirche, durch ihre Träger beschmutzt und verschandelt wird. 😇 😈 🤬
a.t.m
Es gäbe schon welche an höchster Stelle die diesen Ausrufen könnten, denke hier besonders an die Eminenzen Raimond Kardinal Burke, Robert Kardinal Sarah, usw. aber leider haben sich diese selber einen blind fanatischen Papalismus verschrieben und oder einfach nur Angst vor der eigenen Courage

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
ratiorustica
Es wäre an der Zeit für die FSSPX zurück zu der Karwoche vor 1955 zu kehren.
Eremitin
derzeit laufen im Priesterseminar Herz-Jesu Exerzitien für Männer und man kann die guten Vorträge über deren live Radio hören. Von diesem Radio bin ich ein Fan geworden.