03:58
Vor Ort: Der See Genesareth. Einen Großteil der drei Jahre seines öffentlichen Wirkens verbrachte Jesus in der Gegend um den See Genesareth. Ausschnitt einer Dokumentation einer Pilgerreise ins Heilige …More
Vor Ort: Der See Genesareth.
Einen Großteil der drei Jahre seines öffentlichen Wirkens verbrachte Jesus in der Gegend um den See Genesareth. Ausschnitt einer Dokumentation einer Pilgerreise ins Heilige Land.
elisabethvonthüringen
<<Die Szene zeigt sehr genau den gewaltigen Sturm, durch den die Kirche derzeit geht, aber mit einem wesentlichen Unterschied: Der Nachfolger Petri sieht nicht nur nicht, dass der Herr die volle Kontrolle über das Boot hat, es scheint obendrein, dass er es nicht einmal beabsichtigt, den im Bug des Schiffes schlafenden Jesus zu wecken.
Ist Christus vielleicht für seinen Stellvertreter unsichtbar …More
<<Die Szene zeigt sehr genau den gewaltigen Sturm, durch den die Kirche derzeit geht, aber mit einem wesentlichen Unterschied: Der Nachfolger Petri sieht nicht nur nicht, dass der Herr die volle Kontrolle über das Boot hat, es scheint obendrein, dass er es nicht einmal beabsichtigt, den im Bug des Schiffes schlafenden Jesus zu wecken.

Ist Christus vielleicht für seinen Stellvertreter unsichtbar geworden? Vielleicht ist er in Versuchung, selbst als Ersatz für unseren einzigen Meister und Herrn zu handeln?<<www.kath.net/news/65311
arnold
Liebe Thekla: Petrus hatte vielleicht die Kirchenspaltungen schon vorausgesehen, so daß er für das eine "Schifflein Petri" bereits "so viele Schiffe" auf Rede gelegt hat.
thecla
DAS PETRUS-SCHIFF
Wenn man am Ufer des Sees von Genesareth gestanden ist, spürt man die Erhabenheit des Ortes. Ich bin sehr dankbar um diesen Film. Es ist doch schließlich der See, in dem Petrus so viele Schiffe gefangen hatte. Zuerst allerdings bestieg Jesus das Boot des Simon Petrus. Wir wissen nicht, ob Jesus ein eigenes Boot besessen hat. In der Heiligen Schrift allerdings steht, dass Simon …More
DAS PETRUS-SCHIFF
Wenn man am Ufer des Sees von Genesareth gestanden ist, spürt man die Erhabenheit des Ortes. Ich bin sehr dankbar um diesen Film. Es ist doch schließlich der See, in dem Petrus so viele Schiffe gefangen hatte. Zuerst allerdings bestieg Jesus das Boot des Simon Petrus. Wir wissen nicht, ob Jesus ein eigenes Boot besessen hat. In der Heiligen Schrift allerdings steht, dass Simon Petrus ein eigenes gehabt hat (Jesus benützte es für das Predigen, siehe Lk 5,1-11). Folgerichtig sollten wir spekulieren mit dem Gedanken, dass das aufgefundene Schiff das Petrus-Schiff sei.
elisabethvonthüringen
Christen feiern Brotvermehrungsfest am See Genezareth
Mit einem Aufruf zu Einheit und Solidarität haben am Wochenende Kirchenvertreter, Ordensleute und Christen aus dem Heiligen Land das Brotvermehrungsfest im deutschsprachigen Benediktinerkloster Tabgha am See Genezareth gefeiert.
Seit 2002 zieht das Fest Tausende Christinnen und Christen aus vielen Landesteilen sowie Pilger an, die sich nach dem …More
Christen feiern Brotvermehrungsfest am See Genezareth
Mit einem Aufruf zu Einheit und Solidarität haben am Wochenende Kirchenvertreter, Ordensleute und Christen aus dem Heiligen Land das Brotvermehrungsfest im deutschsprachigen Benediktinerkloster Tabgha am See Genezareth gefeiert.
Seit 2002 zieht das Fest Tausende Christinnen und Christen aus vielen Landesteilen sowie Pilger an, die sich nach dem Gottesdienst zum Familienpicknick auf dem weitläufigen Klostergelände verteilen. Doch der anhaltende Krieg war auch in Tabgha zu spüren.
Mehr dazu in religion.ORF.at
Hase
Das mit dem Jesusboot wird wohl kaum stimmen, denn dort hat es bestimmt sehr viele Boote gegeben!!! Aber theoretisch wäre es möglich.
Trotzdem eine spannende Geschichte.More
Das mit dem Jesusboot wird wohl kaum stimmen, denn dort hat es bestimmt sehr viele Boote gegeben!!! Aber theoretisch wäre es möglich.

Trotzdem eine spannende Geschichte.
Venite exultemus
Diese Stimme assoziiere ich sofort mit dem WdW ... 😁