Clicks1K
de.news
8

Cäsaropapist Bätzing beteuert: Wir sind "nicht schismatisch"

Der vorsitzende Limburger Bischof Georg Bätzing behauptet, dass die deutsche Nationalkirche „nicht schismatisch“ sei und sich nicht als „deutsche Nationalkirche“ von der Weltkirche lösen wolle.

„Unsere Verbindung zu Rom und zum Heiligen Vater ist sehr eng,“ fiel er vor CatholicNewsAgency.com in einen Vulgär-Cäsaropapismus, der die Kirche und die Wahrheit auf eine "Verbindung" mit der Person eines Papstes reduziert.

Man werde auf der Deutschen Synode bewerten, „welche Schritte wir als Ortskirche frei regeln und entscheiden können“. Bätzing sieht einen "Spielraum“ bei der [ungültigen] Ordination von Frauendiakonen und findet, offenbar aufgrund intellektueller Defizite, die soliden Argumente gegen die [ungültigen] Frauenweihen „immer weniger überzeugend“.

Bätzing äußerte sich auch positiv zur Homosex-"Segnung", welche die Sünde gutheißt, und will die von der Glaubenskongregation vorgebrachten "Gesichtspunkte" - wie sich Bätzing ausdrückte - diskutieren. "Diskutieren" wird im anti-katholischen Jargon meist im Sinne von "ablehnen" verwendet.

Am 10. Mai veranstalten Dutzende deutsche Priester in halbleeren Kirchen ungestraft solche "Segnungen".

#newsDpoocajkdi

Escorial
Cäsaropapist Hedonist Bätzing ist nicht schismatisch, er ist satanisch und zwar vorsätzlich.
Goldfisch
„Unsere Verbindung zu Rom und zum Heiligen Vater ist sehr eng,“ fiel er vor CatholicNewsAgency.com in einen Vulgär-Cäsaropapismus, der die Kirche und die Wahrheit auf eine "Verbindung" mit der Person eines Papstes reduziert. >> da mag er vollkommen recht haben, meines Erachtens "ZU ENG!" als, daß da noch vernünftiges zum Tragen kommen könnte. Ein gefallener Apfel ist nun mal losgelöst vom Baum …More
„Unsere Verbindung zu Rom und zum Heiligen Vater ist sehr eng,“ fiel er vor CatholicNewsAgency.com in einen Vulgär-Cäsaropapismus, der die Kirche und die Wahrheit auf eine "Verbindung" mit der Person eines Papstes reduziert. >> da mag er vollkommen recht haben, meines Erachtens "ZU ENG!" als, daß da noch vernünftiges zum Tragen kommen könnte. Ein gefallener Apfel ist nun mal losgelöst vom Baum und wird er nicht verwertet als das was er ist, eignet er sich für Kompost oder verfault (seelisch!)
Bätzing sieht einen "Spielraum“ bei der [ungültigen] Ordination von Frauendiakonen und findet, offenbar aufgrund intellektueller Defizite, die soliden Argumente gegen die [ungültigen] Frauenweihen „immer weniger überzeugend“. >> immer mehr Katholiken verlassen die Kirche, somit erübrigt sich jede weitere herätische Aktion, oder??? Sollte sich doch positiv auf Bätzing auswirken.

Bätzing äußerte sich auch positiv zur Homosex-"Segnung", >> auch Satan sieht diese Aktion durchaus als positiv und sehr willkommen. Ist Bätzing nun zuhause angekommen???
Am 10. Mai veranstalten Dutzende deutsche Priester in halbleeren Kirchen ungestraft solche "Segnungen". >> Wer sagt, daß es tatsächlich so sein wird???
Joseph Franziskus
Alles was aus den Munde dieses Verräters am katholischen Glauben kommt, ist Häresie, eine regelrechte Verherrlichung der Sünde, besonders im 6. Gebot, Anbiederung an die heutzutage völlig entchristliche Gesellschaft und ein auffälliger Widerspruch, gegen alle spezifisch katholischen Grundsätze, wie eine würdige und erlaubte Spendung der hl. Kommunion, katholische Auffassung bei Sitte und Moral, …More
Alles was aus den Munde dieses Verräters am katholischen Glauben kommt, ist Häresie, eine regelrechte Verherrlichung der Sünde, besonders im 6. Gebot, Anbiederung an die heutzutage völlig entchristliche Gesellschaft und ein auffälliger Widerspruch, gegen alle spezifisch katholischen Grundsätze, wie eine würdige und erlaubte Spendung der hl. Kommunion, katholische Auffassung bei Sitte und Moral, die Unmöglichkeit einer Frauenweihe, Angriffe auf den Priesterzölibat, usw. Es ist mir ein Rätsel, was diese Leute dazu treibt, in der katholischen Kirche ein Amt anzustreben. Warum nur geht diese Bätzing nicht zu den sogenannten Altkatholiken, wo doch alles so läuft, wie er es sich erträumt, er könnte aber auch problemlos zu den Protestanten gehen. Die kirche, wie er es sich erträumt gibt es doch längst. Leider ist deren Zustand natürlich noch einmal um ein Vielfaches erbärmlichen, was den praktizierten Glauben und die sittlich moralische Verfassung bei den schismatikern betrifft. Allerdings, je mehr Einfluss Verräter wie Bätzing, Marx und co in der katholischen Kirche haben, um so schneller haben wir auch in der katholischen Kirche die selben Umstände, wie sie bei Protestanten und anderen Häretiker und Schismatikern herrschen.
Endor
Shalom! Rufen Sie mal Sievernich
und dort die Botschaften des
Himmels. Klartext - erschütternd.
Shalom!
Escorial
man muss den perversen Bischöfen hiermit antworten, mit Fatima: youtu.be/bDSXJNTojokMore
man muss den perversen Bischöfen hiermit antworten, mit Fatima: youtu.be/bDSXJNTojok
Sin Is No Love
Nun, ein Schisma kann Bätzing gar nicht sehen. Seine "Vorwärts"-Brille trägt auch Franziskus. Nur dürfte die von Franziskus entspiegelt sein, während Bätzing in imperialistisch-theologischer Selbstbespiegelung sich für die ganze Welt hält.
Tina 13
Mögen die Masken DER FEINDE GOTTES ENDLICH fallen! Und alle Feinde Gottes enttarnt werden. 🙏🙏🙏

Lieber Gott, wir bitten um Deine Gerechtigkeit, erhöre unser Flehen, bitte hilf uns, wir sind von Satanisten umzingelt 🙏🙏🙏
Joseph Franziskus
Dieser Häretiker hat zumindest für mich persönlich, keinerlei Autorität. M.E. ist er eine protestantische Mogelpackung, ein Verräter, der der katholischen Kirche großen Schaden zufügt. Da beruhigt es mich beinahe, daß der deutschen Amtskirche, das Volk immer schneller in Scharen davonläuft. Erst wenn diese Amtskirche entgültige die letzten Gläubigen davonlaufen und das Geld Infolgedessen …More
Dieser Häretiker hat zumindest für mich persönlich, keinerlei Autorität. M.E. ist er eine protestantische Mogelpackung, ein Verräter, der der katholischen Kirche großen Schaden zufügt. Da beruhigt es mich beinahe, daß der deutschen Amtskirche, das Volk immer schneller in Scharen davonläuft. Erst wenn diese Amtskirche entgültige die letzten Gläubigen davonlaufen und das Geld Infolgedessen ausbleibt, wird sich die katholische Kirche in Deutschland erholen und kann dann langsam wieder am Bedeutung gewinnen.