Clicks197
Tina 13
94

Ich schaute, und siehe, da war ein fahles Roß. Der auf ihm saß, hieß "der Tod", und das Totenreich folgte ihm. Ihm ward Macht über den vierten Teil der Erde gegeben, zu töten durch Schwert und Hunger, durch tödliche Krankheit und durch die Tiere der Erde.

Er wird sie mit eisernem Zepter weiden, wie man Töpfergeschirr zerschlägt, wie auch ich die Macht empfangen habe von meinem Vater, und ich werde ihm den Morgenstern geben.

Wer Ohren hat, der höre, was der Geist zu den Gemeinden spricht!

Der Sieger wird so mit weißen Gewändern angetan, und nimmer lösche ich seinen Namen aus dem Buch des Lebens; vielmehr werde ich seinen Namen vor meinem Vater und vor seinen Engeln bekennen.

Ich kennen deine Werke. Siehe, ich habe vor dir eine offene Tür bereitgestellt, die niemand schließen kann. Zwar hast du nur geringe Kraft, aber du hast mein Wort bewahrt und meinen Namen nicht verleugnet.

Ich komme bald. Halte fest, was du hast, damit dir niemand deinen Kranz nehme.

Alle, die ich liebe, weise ich zurecht und züchtige sie. Sei also eifrig und bekehre dich!

Alle, die ich liebe, weise ich zurecht und züchtige sie. Sei also eifrig und bekehre dich!

Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. Wenn jemand meine Stimme hört und die Tür öffnet, werde ich bei ihm einkehren und mit ihm essen und er mit mir.

Den Sieger lasse ich mit mir auf meinem Thron sitzen, wie auch ich gesiegt und mich zu meinem Vater auf seinen Thron gesetzt habe.

"Wer Ohren hat, der höre, was der Geist zu den Gemeinden spricht."

Vor dem Thron ist wie ein gläsernes Meer, einem Kristall gleich. Mitten vor dem Thron und um den Thron sind vier Wesen, voller Augen vorn und hinten.

Das erste Wesen gleicht einem Löwen, das zweite einem Stier, das dritte hat das Antlitz wie eines Menschen, das vierte gleicht einem fliegenden Adler.

Jedes der vier Wesen hat sechs Flügel, ringsum und innen übersät mit Augen. Tag und Nacht rufen sie ohne Unterlaß: "Heilig, heilig, heilig ist der Herr, der allmächtige Gott, der war, der ist und der kommen wird."

Und jedesmal, wenn die Wesen dem, der auf dem Thron sitzt und der da lebt von Ewigkeit zu Ewigkeit, Preis, Ehre und Dank darbringen, fallen die vierundzwanzig Ältesten vor dem auf dem Thron Sitzenden nieder und beten den an, der da lebt von Ewigkeit zu Ewigkeit. Sie legen ihre Kronen vor dem Thron nieder und sagen: "Würdig bist du, unser Herr und Gott, Preis, Ehre und Macht zu empfangen, weil du das All erschaffen hast. Durch deinen Willen war es und wurde es geschaffen."

Doch niemand im Himmel und auf Erden und unter der Erde vermochte das Buch zu öffnen und Einblick zu nehmen.

Da weinte ich sehr, daß niemand würdig befunden wurde, das Buch zu öffnen und Einblick zu nehmen.

Und einer der Ältesten sagte zu mir: "Weine nicht! Siehe, gesiegt hat der Löwe aus dem Stamm Juda, der Sproß aus der Wurzel Davids. Er wird das Buch und seine sieben Siegel öffnen."

Und ich sah mitten vor dem Thron und den vier Wesen und mitten vor den Ältesten ein Lamm stehen, wie geschlachtet. Es hat sieben Hörner und sieben Augen: das sind die sieben Geister Gottes, die über die ganze Erde ausgesandt sind.

Es trat heran und nahm das Buch aus der Rechten dessen, der auf dem Thron sitzt.

Und als es das Buch genommen hatte, fielen die vier Wesen und die vierundzwanzig Ältesten vor dem Lamm nieder. Jeder hatte eine Harfe und goldene Schalen voll Weihrauch: das sind die Gebete der Heiligen.

Sie singen ein neues Lied: "Würdig bist du, das Buch zu nehmen und seine Siegel zu öffnen. Denn du bist geschlachtet worden und hast durch dein Blut Menschen losgekauft für Gott aus allen Stämmen und Sprachen, Völkern und Nationen und hast sie für unseren Gott zu einem Königreich und zu Priestern gemacht, und sie werden herrschen auf der Erde."

Und ich sah und vernahm die Stimme vieler Engel rings um den Thron, um die Wesen und die Ältesten. Ihre Zahl war Myriaden von Myriaden und Tausende von Tausenden.

Sie singen mit lauter Stimme: "Würdig ist das Lamm, das geschlachtet wurde, Macht, Reichtum, Weisheit, Kraft, Ehre, Preis und Lob zu empfangen."

Und jedes Geschöpf, das im Himmel, auf Erden, unter der Erde und auf dem Meer ist, alles, was in ihnen ist, hörte ich singen: "Dem, der auf dem Thron sitzt, und dem Lamm gebührt Lob, Ehre, Ruhm und Macht von Ewigkeit zu Ewigkeit."

Und die vier Wesen sprachen: "Amen", und die Ältesten fielen nieder und beteten an.

Und ich sah, wie das Lamm das erste von den sieben Siegeln öffnete. Und ich hörte das erste der vier Wesen wie mit Donnerstimme sagen: "Komm!"

Ich schaute, und siehe, da war ein weißes Roß. Auf ihm saß einer mit einem Bogen. Ihm ward eine Krone gegeben, und er zog aus als Sieger und um zu siegen.

Als es das zweite Siegel öffnete, hörte ich das zweite Wesen sagen: "Komm!"

Und ein anderes, ein feuerrotes Roß, kam heraus, und dem, der auf ihm saß, ward Macht verliehen, den Frieden von der Erde wegzunehmen, so daß die Menschen einander niedermetzelten, und gegeben ward ihm ein großes Schwert.

Als es das dritte Siegel öffnete, hörte ich das dritte Wesen sagen: "Komm!" Ich schaute, und siehe, da war ein schwarzes Roß. Der auf ihm saß, hielt eine Waage in seiner Hand.

Und ich hörte eine Stimme inmitten der vier Wesen sagen: "Ein Maß Weizen für einen Denar und drei Maß Gerste für einen Denar. Aber Öl und Wein schädige nicht!"

Als es das vierte Siegel öffnete, hörte ich das vierte Wesen sagen: "Komm!"

Ich schaute, und siehe, da war ein fahles Roß. Der auf ihm saß, hieß "der Tod", und das Totenreich folgte ihm. Ihm ward Macht über den vierten Teil der Erde gegeben, zu töten durch Schwert und Hunger, durch tödliche Krankheit und durch die Tiere der Erde.

Buch der Offenbarung - Selig, wer diese prophetischen Worte vorliest und wer sie hört und wer sich an das hält, was geschrieben ist; denn die Zeit ist nahe.
Tina 13
„Als es das vierte Siegel öffnete, hörte ich das vierte Wesen sagen: "Komm!"
Tina 13
„Jedes der vier Wesen hat sechs Flügel, ringsum und innen übersät mit Augen. Tag und Nacht rufen sie ohne Unterlaß: "Heilig, heilig, heilig ist der Herr, der allmächtige Gott, der war, der ist und der kommen wird."
Usambara
bei welchem Siegel stehen wir heut??
Tina 13 and one more user like this.
Tina 13 likes this.
Gestas likes this.
Rita 3
Alle, die ich liebe weise ich zurecht.
Siehe, ich stehe vor der Türe und klopfe an. Wenn jemand meine Stimme hört, und mir auftut, mit dem werde ich Mahl halten.
Im lauten Getöse der heutigen Zeit, kann man diese leise Stimme leicht überhören.
Deshalb: gehen wir oft in die stille Kammer unserer Seele und hören auf ihn, ehe es zu spät ist.
Usambara and 3 more users like this.
Usambara likes this.
Gestas likes this.
diana 1 likes this.
Tina 13 likes this.
Tina 13
"Klein Menschlein" spielt so lange Gott, bis es von IHM wieder auf den Boden der Tatsachen gebracht wird und mit der Nase im Dreck liegt. So lange "Klein Menschlein" nicht mit jeder Faser seines ichs immer und immer wieder im Herzen "Gott die Ehre gibt", bleibt nur Ende Gelände !

Gott läßt Seiner nicht spotten.
Rita 3 and 2 more users like this.
Rita 3 likes this.
Gestas likes this.
diana 1 likes this.
Rita 3
Sehen wir nicht das feuerrote Ross, wie es reitet, sehen wir nicht das weltweite Gemetzel der ganz Kleinen, der Ungeborenen??? auch das Gemetzel der Christen in vielen Länder, wo sie niedergeschlachtet werden???
Gestas and 2 more users like this.
Gestas likes this.
diana 1 likes this.
Tina 13 likes this.
Rita 3
diana 1 likes this.
Rita 3 and 3 more users like this.
Rita 3 likes this.
Gestas likes this.
piakatarina likes this.
diana 1 likes this.
Tina 13
Und ein anderes, ein feuerrotes Roß, kam heraus, und dem, der auf ihm saß, ward Macht verliehen, den Frieden von der Erde wegzunehmen, so daß die Menschen einander niedermetzelten, und gegeben ward ihm ein großes Schwert.
Rita 3 and 2 more users like this.
Rita 3 likes this.
Gestas likes this.
diana 1 likes this.
Tina 13
Ich schaute, und siehe, da war ein fahles Roß. Der auf ihm saß, hieß "der Tod", und das Totenreich folgte ihm. Ihm ward Macht über den vierten Teil der Erde gegeben, zu töten durch Schwert und Hunger, durch tödliche Krankheit und durch die Tiere der Erde.
Gestas and one more user like this.
Gestas likes this.
diana 1 likes this.