elisabethvonthüringen
elisabethvonthüringen

Zerstörung ,des Mittelstands!( Great Reset!) 😱 😭

Weniger Optimismus für 2023
Insgesamt erwarten WIFO und IHS nun für heuer 4,3 bzw. 3,8 Prozent BIP-Wachstum, im März waren noch 3,9 bzw. 3,6 Prozent vorhergesagt. Die Erhöhung der Prognose liegt aber vor allem an einer Revision der Daten für 2021, also des Vergleichswertes des Vorjahres, wie das WIFO vermerkt. Das zweite Quartal schätzen die Institute unterschiedlich ein – das WIFO geht noch …More
Weniger Optimismus für 2023
Insgesamt erwarten WIFO und IHS nun für heuer 4,3 bzw. 3,8 Prozent BIP-Wachstum, im März waren noch 3,9 bzw. 3,6 Prozent vorhergesagt. Die Erhöhung der Prognose liegt aber vor allem an einer Revision der Daten für 2021, also des Vergleichswertes des Vorjahres, wie das WIFO vermerkt. Das zweite Quartal schätzen die Institute unterschiedlich ein – das WIFO geht noch von einem deutlichen Wachstum aus, das IHS von einer Stagnation. Prognose: Reallöhne schrumpfen, Konsum steigt
elisabethvonthüringen

Franziskus: Homosexuelle rein, Katholiken raus

Ich weiß nicht, in welcher Welt der Papst (noch) lebt...sie muss sicher noch VORKONZILIAR sein, sonst könnte Franz nicht so einen Stuss reden..."Religiöse Gewohnheiten" sind doch längst verschwunden...wenn ich nur daran denke, welche "Religiösen Gewohnheiten" mich in meiner Kindheit getragen und geprägt haben (und mich den Glauben NICHT verlieren ließen!!), so wundert mich heute absolut nichts …More
Ich weiß nicht, in welcher Welt der Papst (noch) lebt...sie muss sicher noch VORKONZILIAR sein, sonst könnte Franz nicht so einen Stuss reden..."Religiöse Gewohnheiten" sind doch längst verschwunden...wenn ich nur daran denke, welche "Religiösen Gewohnheiten" mich in meiner Kindheit getragen und geprägt haben (und mich den Glauben NICHT verlieren ließen!!), so wundert mich heute absolut nichts mehr...je schneller und gründlicher man diesem "Gewohnheitsverein" entsagt, umso besser! 🤮 😴 🥱
elisabethvonthüringen

Sievernich - Deutschland, Deutschland, was hast du Mir getan? - Groß wird die Zahl der Leichen …

Wenn ich daran denke, mit welch hanebüchenen Argumenten unserer Generation 70+ das Alte Testament madig gemacht und auszureden versucht wurde...darin taten sich vorallem die V2-Zeitgeistlichen hervor, so kann ich ganz gut verstehen, dass der Himmel nun selber das Zepter in die Hand nimmt-im wahrsten Sinn des Wortes- und Klartext redet!! 🤗 🤗 😉
elisabethvonthüringen

Sievernich - Deutschland, Deutschland, was hast du Mir getan? - Groß wird die Zahl der Leichen …

Genau das ist ja ein Zeichen dafür, dass die Botschaften für wahr zu halten sind: Das Alte Testament NICHT zu kennen, bzw.es NICHT selbst zu erwähnen, sondern gezeigt zu bekommen... 🤭
elisabethvonthüringen

Statt Quarantäne auch Verkehrsbeschränkungen!

Verkehrsbeschränkungen kommen ganz von allein... Ein Toter: Dramatische Lage in Kärnten und Salzburg 🤗 😫 🥴
elisabethvonthüringen

USA: Supreme Court kippt Abtreibungsrecht

Femenprotest vor US-Botschaft in Madrid - Zwei Oben-Ohne-Frauen grölen: „Abtreibung ist heilig“
vor 2 Stunden in Prolife, 1 Lesermeinung
Zwei barbusige und zwei bekleidete Pro-Abtreibungs-Aktivistinnen, kaum Öffentlichkeit, aber ein halbes Dutzend (männliche) Journalisten – Für „euronews“ reicht das schon für einen Videoclip! - Mit VIDEO
elisabethvonthüringen

USA: Supreme Court kippt Abtreibungsrecht

Warum Oliver Marquart Exodus 20,13 lesen sollte - 'Du sollst nicht morden'
vor 3 Minuten in Kommentar, keine Lesermeinung
Liebe Leser, es geht noch irrer: Ein evangelischer Kirchenredakteur verteidigt mit linksfeministische Parolen das Töten kleiner Kinder und verunglimpft Christen, die sich für das Leben von Anfang an einsetzen - Ein Kommentar von Roland Noé
elisabethvonthüringen

USA: Supreme Court kippt Abtreibungsrecht

USA: In zehn Bundesstaaten ist Abtreibung verboten, weitere werden folgen
vor 33 Minuten in Prolife, keine Lesermeinung
Nach der Aufhebung des Urteils ‚Roe v. Wade’ durch den Obersten Gerichtshof sind Abtreibungsverbote wieder im Kompetenzbereich der Bundesstaaten.
elisabethvonthüringen

Über 50 Tote nach Sturm auf spanischer Exklave Melilla 25. Juni 2022

Ansturm auf Melilla: Empörung über Tod von 23 Migranten
Der Tod von 23 Migranten nach einem Massenansturm auf den Grenzzaun der in Marokko liegenden spanischen Exklave Melilla hat international für Empörung gesorgt. Der Vorsitzende der Kommission der Afrikanischen Union, Moussa Faki Mahamat, prangerte „die gewalttätige und erniedrigende Behandlung afrikanischer Migranten“ an und forderte eine …More
Ansturm auf Melilla: Empörung über Tod von 23 Migranten
Der Tod von 23 Migranten nach einem Massenansturm auf den Grenzzaun der in Marokko liegenden spanischen Exklave Melilla hat international für Empörung gesorgt. Der Vorsitzende der Kommission der Afrikanischen Union, Moussa Faki Mahamat, prangerte „die gewalttätige und erniedrigende Behandlung afrikanischer Migranten“ an und forderte eine Untersuchung. Das Thema soll nun auch in einer Sitzung des UNO-Sicherheitsrates morgen zur Sprache kommen.
Rund 2.000 Migranten hatten Freitagfrüh versucht, über die Grenze zwischen Marokko und der spanischen Exklave zu gelangen. Mehr als 500 Menschen gelang es, nach dem Durchschneiden eines Zaunes in den Grenzkontrollbereich zu gelangen. Spanische Medien veröffentlichten Bilder von Migranten, die erschöpft auf dem Gehweg lagen, einige mit blutenden Händen und zerrissener Kleidung.
Kritik an europäischer Politik
Mindestens 23 Menschen erlagen ihren Verletzungen. Nach marokkanischen Angaben wurden 140 Polizisten verletzt. Migranten in Melilla sagten zu AFP-Reportern, sie seien von marokkanischen Ordnungskräften, aber auch von Mitgliedern der spanischen Sicherheitskräfte geschlagen worden. Die Behörden beider Länder betonten ihrerseits die ungewöhnliche „Gewalttätigkeit“ der Migranten.
Rund 50 Menschenrechtsorganisationen prangerten die tödlichen Vorkommnisse in Melilla als „ein tragisches Symbol der europäischen Politik der Externalisierung der Grenzen der Europäischen Union“ an. Die spanische Regierung unterstrich unterdessen die gute „Zusammenarbeit“ mit den marokkanischen Sicherheitskräften „bei der Verteidigung unserer Grenzen“.
red, news.ORF.atAgenturen
elisabethvonthüringen

La oleada de calor y la sequía azotan toda Italia

Italien
Wasser wohl bald nur noch in Rationen
Italien betet für Regen, nicht nur sinnbildlich. Am Wochenende riefen mehrere Geistliche, darunter der Mailänder Erzbischof Mario Delpini, den Himmel um „das Geschenk des Wassers“ an. Tatsächlich ist die Lage in vielen Regionen besorgniserregend, Hitze und Dürre sollen noch tagelang anhalten – ein landesweiter Ausnahmezustand und die Rationierung von …More
Italien
Wasser wohl bald nur noch in Rationen
Italien betet für Regen, nicht nur sinnbildlich. Am Wochenende riefen mehrere Geistliche, darunter der Mailänder Erzbischof Mario Delpini, den Himmel um „das Geschenk des Wassers“ an. Tatsächlich ist die Lage in vielen Regionen besorgniserregend, Hitze und Dürre sollen noch tagelang anhalten – ein landesweiter Ausnahmezustand und die Rationierung von Wasser auch tagsüber könnten bevorstehen.
Online seit gestern, 20.59 Uhr Italien: Wasser wohl bald nur noch in Rationen
elisabethvonthüringen

Quelle: youtu.be/DvDA3Y3gRME Bischof Schneider: DIE TOLERANTE RELIGION IST EIN TRUGBILD SATANS…

Zahlreiche Bombendrohungen in ganz Österreich eingegangen
In Österreich sind heute zahlreiche Bombendrohungen eingegangen. Diese richteten sich gegen Gerichte in Wien, Graz und St. Pölten, gegen die Israelitische Kultusgemeinde und gegen die MA 56 (Schulen) in Wien. „Hintergrund dürften aktuelle Prozesse bzw. auch polizeiliche Amtshandlungen gegen Personen sein, die der Islamistenszene …More
Zahlreiche Bombendrohungen in ganz Österreich eingegangen
In Österreich sind heute zahlreiche Bombendrohungen eingegangen. Diese richteten sich gegen Gerichte in Wien, Graz und St. Pölten, gegen die Israelitische Kultusgemeinde und gegen die MA 56 (Schulen) in Wien. „Hintergrund dürften aktuelle Prozesse bzw. auch polizeiliche Amtshandlungen gegen Personen sein, die der Islamistenszene zuzuordnen sind“, hieß es aus dem Innenministerium.
In Drohschreiben wurde auch der Ukraine-Krieg thematisiert und offener Antisemitismus geäußert. „bomben als rache für ihre hilfe an ukraine / sie töten unsere bruder aus Tschetschenien“, hieß es darin wörtlich. Und weiter: „bomben werden hochgehen um 9> uhhr heute“.
Die Polizei ergriff entsprechende „Sicherungsmaßnahmen“, sprengstoffkundige Beamte waren im Einsatz. Erste Durchsuchungen der betroffenen Gebäude verliefen negativ.
elisabethvonthüringen

Neymeyr: Der große Run auf die Katholikentage ist vorbei

...und die beste Nachricht ist: es wird 2025 keinen Katholikentag mehr brauchen! Weil alle daheim bleiben ...mangels jeglicher Energie!! 🥱 🤗 🤐
elisabethvonthüringen

Nasa schickt Rakete von Australien aus ins All

NATO-Eingreiftruppe vor drastischem Ausbau
Die NATO will die Zahl ihrer schnellen Eingreifkräfte auf mehr als 300.000 erhöhen. Das kündigte Generalsekretär Jens Stoltenberg heute vor dem Gipfeltreffen der 30 Mitgliedsstaaten in Madrid an. Bisher umfasst die NATO-Eingreiftruppe NRF rund 40.000 Soldatinnen und Soldaten.
Der geplante Umbau der NRF ist Teil eines neuen Streitkräftemodells für das …More
NATO-Eingreiftruppe vor drastischem Ausbau
Die NATO will die Zahl ihrer schnellen Eingreifkräfte auf mehr als 300.000 erhöhen. Das kündigte Generalsekretär Jens Stoltenberg heute vor dem Gipfeltreffen der 30 Mitgliedsstaaten in Madrid an. Bisher umfasst die NATO-Eingreiftruppe NRF rund 40.000 Soldatinnen und Soldaten.
Der geplante Umbau der NRF ist Teil eines neuen Streitkräftemodells für das gesamte Bündnisgebiet. Dieses sieht mehr Kräfte in hoher Bereitschaft vor. Zudem sollen Kräfte auch bestimmten Gebieten zugeordnet werden. Damit könnten deutsche Soldaten etwa fest dafür eingeplant werden, litauische Truppen im Fall eines russischen Angriffs zu unterstützen.
Feste Vorgaben für Einsatzbereitschaft
Die Truppen sollen in Friedenszeiten in der Regel unter nationalem Kommando stehen, könnten dann aber im Ernstfall vom Oberbefehlshaber der NATO-Streitkräfte in Europa (Saceur) angefordert werden. Für die Truppen würden zudem feste Zeiten für die Einsatzbereitschaft vorgegeben. Im Gespräch ist, dass manche Einheiten innerhalb von höchstens zehn Tagen verlegebereit sein müssten, andere in 30 oder 50 Tagen.
Details für den Ernstfall sollen in neuen regionalen Verteidigungsplänen festgelegt werden, die im kommenden Jahr fertig sein sollen.
red, news.ORF.atAgenturen
elisabethvonthüringen

Währungskurs: Russischer Rubel erlebt Höhenflug

„Gezielt“
G-7 verhängt weitere Russland-Sanktionen
Wegen des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine wollen die USA und die anderen G-7-Staaten nach Angaben der US-Regierung weitere Strafmaßnahmen gegen Moskau verhängen. Verhandelt wird auf Schloss Elmau in Oberbayern unterdessen noch um Hilfen für die Ukraine. Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj forderte erneut verstärkte …More
„Gezielt“
G-7 verhängt weitere Russland-Sanktionen
Wegen des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine wollen die USA und die anderen G-7-Staaten nach Angaben der US-Regierung weitere Strafmaßnahmen gegen Moskau verhängen. Verhandelt wird auf Schloss Elmau in Oberbayern unterdessen noch um Hilfen für die Ukraine. Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj forderte erneut verstärkte Waffenlieferungen.
Online seit heute, 11.58 Uhr
Teilen
Die Maßnahmen richteten sich etwa gegen militärische Produktions- und Lieferketten, teilte das Weiße Haus am Montag beim G-7-Gipfel in Bayern mit. Die USA würden in Abstimmung mit den G-7-Staaen Sanktionen gegen Hunderte weitere Personen und Institutionen erlassen sowie Strafzölle auf russische Produkte erheben.

Die G-7-Staats- und -Regierungschefs hätten sich auf „gezielte Sanktionen“ geeinigt, um den Zugang Russlands zu westlicher Technologie weiter einzuschränken, erklärte das Weiße Haus. Russlands Zugang zu wichtigen Materialien, Dienstleistungen und Technologien solle weiter eingeschränkt werden.