Samariterin
Samariterin
3794
Messe traditionnelle a Notre-Dame de Paris. 7 juillet 2017More
Messe traditionnelle a Notre-Dame de Paris.
7 juillet 2017
01:19:56
ne nous laissez pas succomber
Ou sont les gens à genoux ou est ,Et introibo ad altare Dei ,en plus vous mentez .
ne nous laissez pas succomber
Et une insulte de plus une ,ils cracherais au visage du Christ qu'ils ne ferait pas mieux .
One more comment
Samariterin
49
Die Greta-Frage: Klimakrise oder Panikmache? (JF-TV Interview mit Sebastian Lüning) Ein sehr trefflicher Kommentar über den Brand in Notre Dame. "Das Wort „Gotteshaus“ hat für die meisten keine …More
Die Greta-Frage: Klimakrise oder Panikmache? (JF-TV Interview mit Sebastian Lüning)
Ein sehr trefflicher Kommentar über den Brand in Notre Dame. "Das Wort „Gotteshaus“ hat für die meisten keine Bedeutung mehr"
19:09
Samariterin
411.1K
Vorher und Nachher. Ohne KommentarMore
Vorher und Nachher.
Ohne Kommentar
St Turibio Romo
A picture (or two) is worth a thousand words. No comment is necessary - but what an awful contrast!
2 more comments
Samariterin
382K

Un autre évêque "néo-traditionaliste" doit partir

Après les Frères Franciscains de Rome vient de s'en prendre à Mgr Mario Oliveri qui a tort, en premier lieu, de regarder avec bienveillance les prêtres et les fidèles de son diocèse qui sont restés …More
Après les Frères Franciscains de Rome vient de s'en prendre à Mgr Mario Oliveri qui a tort, en premier lieu, de regarder avec bienveillance les prêtres et les fidèles de son diocèse qui sont restés fidèles au rite dit de saint Pie V.
Ce serait le pape en personne qui aurait fait suite aux plaintes de quelques fidèles et de prêtres progressistes qui accusent Mgr Oliveri d'être "anachronique et ultratraditionaliste" et en particulier dans son séminaire diocésain, lui reprochant l’usage de vêtements pré-conciliaires et de problèmes divers entre le recteur et ses séminaristes.
Dans un premier temps, c'est le nonce apostolique Mgr Adriano Bernardini qui avait été choisi pour "accompagner", en fait se substituer, à l'Ordinaire d'Albenga qui n'a pas fait preuve d'assez de docilité malgré la fermeture des deux couvents des Franciscains de l’Immaculée ordonnée par le Père Volpi, lui aussi Commissaire nommé par Rome pour mettre au pas des moines trop "crypto-lefévbristes" !
La Porte Latine
Spina Christi 2
Je vous aime Emmanuel ! Puissiez-vous devenir un (vrai) saint.More
Je vous aime Emmanuel ! Puissiez-vous devenir un (vrai) saint.
Spina Christi 2
"Si les Saints ont certes parfois le don de lire dans les pensées, ils ont surtout le don de ne pas accuser publiquement sans preuve ni déduction …More
"Si les Saints ont certes parfois le don de lire dans les pensées, ils ont surtout le don de ne pas accuser publiquement sans preuve ni déduction téméraire les pensées d'autrui, ni d'enfermer leur prochain dans d'éventuels travers passés."
Accusation publique ? Ne vous prenez pas pour l'unique centre d’intérêt de GTV "AbbaPère" ! Ni le présent sujet (votre allusion à Audiard) comme de la plus haute importance !!!
Même situation que lors de mes "déductions téméraires" passées à propos de vos divers pseudos !
"Téméraires", peut-être à vos yeux ("j'en déduis que oui" : quelle "témérité" !), mais à voir la longueur et l'acidité de vos coms (attention à votre estomac), en effet je suis persuadé que (et ni la "sainteté" ni le "don de prophétie" dont vous me rabâchez les oreilles depuis un moment -auriez-vous un problème avec ça ?- n'ont à voir ni de près ni de loin), hypocrite retranché derrière cette "impossibilité de le savoir avec certitude" (toujours le même type d'expression et d'argument …
More
36 more comments
Samariterin
540
The interviewer of Card. Kasper about the interview. What happened during the interview with Cardinal Kasper, when he spoke about African bishops and said that they have to stay quiet during the synod.More
The interviewer of Card. Kasper about the interview.
What happened during the interview with Cardinal Kasper, when he spoke about African bishops and said that they have to stay quiet during the synod.
05:05
Samariterin
315.1K

Der Vatican gibt in der Causa Limburg den Medien nach

Papst Franziskus hat seine Entscheidung zur Causa Limburg getroffen: Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst kehrt nicht in seine Diözese zurück. Warum nicht? Weil: "es in der Diözese Limburg zu einer …More
Papst Franziskus hat seine Entscheidung zur Causa Limburg getroffen: Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst kehrt nicht in seine Diözese zurück.
Warum nicht?
Weil: "es in der Diözese Limburg zu einer Situation gekommen ist, die eine fruchtbare Ausübung des bischöflichen Amtes durch S.E. Mons. Franz-Peter Tebartz-van Elst verhindert", erklärt eine Pressemitteilung des Heiligen Stuhls vom 26.03.2014.
Als Apostolischer Administrator von Bistum Limburg wird der Weihbischof von Paderborn, S.E. Mons. Manfred Grothe ernannt.
Der Papst bittet um eine Klima der Barmherzigkeit und Versöhnung.
Hier weiterlesen
Gunther Maria Michel
Nujaa Jenseits von (kirchen)politischen Einordnungen genügt es heute schon, in einem hohen Amt kein korrupter Feigling oder Schurke zu sein, um sich …More
Nujaa
Jenseits von (kirchen)politischen Einordnungen genügt es heute schon, in einem hohen Amt kein korrupter Feigling oder Schurke zu sein, um sich den Hass der Dunkelmänner zuzuziehen, die die öffentliche Meinung lenken. Der Widersacher weiß am besten, wer ihn stört und gegen wen er seine Meute hetzt. So bitter die Erfahrung für Bischof Tebartz-van Elst ist: übernatürlich betrachtet -wenn er zu denen gehört, die Gott lieben- wird es zu seinem Besten ausschlagen (gemäß Röm 8,28). Vielleicht hat Gott den Bischof vor weit Schlimmerem bewahrt.
Tradition und Kontinuität
@Nujaa "Ich verstehe mittlerweile überhaupt nicht mehr, warum Bischof TvE überhaupt für besonders konservativ gehalten wurde." Natürlich ist Bischof …More
@Nujaa
"Ich verstehe mittlerweile überhaupt nicht mehr, warum Bischof TvE überhaupt für besonders konservativ gehalten wurde."
Natürlich ist Bischof TvE konservativ. Warum sonst hätten die Medien und die Ultra-Progressiven dermaßen auf ihm herumgetrampelt, während die eher Konservativen wie Müller, Gänswein oder Meisner ihn verteidigt haben? TvE steht fest auf dem Boden des Zweiten Vatikanischen Konzils. Und das gilt heute als sehr konservativ. Im Klartext: er duldete keine liturgischen Experimente, stemmte sich gegen eine Verwässerung der kirchlichen Lehre über Homosexuellen-Pastoral und Ehesakrament, hat sich nie für die Aufhebung des zölibats ausgesprochen, er organisierte sein Bitum nah den Vorgaben des Konzils, und nicht darüber hinaus, usw. Zudem war er zuständig für Familien-Pastoral, und damit den Reformern wie Zollitsch und Marx ein Hindernis, das weg musste, koste es was es wolle. Außerdem galt er lange Zeit als Favorit auf den Kölner Bischofs-Sitz, was für die Progressisten …More
29 more comments

Berlinale: Die böse Priesterbruderschaft Pius XII.

Der Film „Kreuzweg“ des deutschen Regisseurs Dietrich Brüggemann ist einer der vier deutschen Produktionen, die bei dem diesjährigen Filmfestival „Berlinale“ vorgeführt werden. Brüggemann hat hat in …More
Der Film „Kreuzweg“ des deutschen Regisseurs Dietrich Brüggemann ist einer der vier deutschen Produktionen, die bei dem diesjährigen Filmfestival „Berlinale“ vorgeführt werden. Brüggemann hat hat in verschiedenen Interviews selbst zugegeben, dass sein Film der Beschimpfung der Kirche (“Fundamentalismus”, „wildgewordener Katholizismus“) dient.
„Kreuzweg“ erzählt nach Angaben der offiziellen Webseite berlinale.de von einem 14-jährigen Mädchen, das zu Hause „den Lehren der Priesterbruderschaft Pius XII“ folgt.
Die Berlinale hält sich offenbar für ein seriöses Unternehmen.
Acedian
FSSPXII: Kommentar überflüssig.
Eremitin
den Film habe ich mir in den Trailern angeschaut und würde eigentlich den atheistischen Filmemacher gerne mal fragen, wie denn eine "gute" Familie in …More
den Film habe ich mir in den Trailern angeschaut und würde eigentlich den atheistischen Filmemacher gerne mal fragen, wie denn eine "gute" Familie in seinen Augen aussehen würde?--falls er sich rumdruckst , würde ich es ihm mal aufzeigen: Eltern geschieden, mutter hat wieder einen Freund, Kinder sich selbst überlassen oder in der Kita, keinerlei Religion und einfach alles kaputt ,wahrscheinlich noch schwuler Vater etc...etc... und dann würde ich ihn fragen, ob er nicht mal einen Film über ein muslimisches Mädchen drehen möchte.....aus einer streng muslimischen Familie, natürlich auf seine Art....und wenn er mir dann vorheult, dass die ihn verfolgen und mit Mord bedrohen, dann würde ich ihm nur sagen: ach ja?? Sieh an...da haben Sie bei den Christen aber Glück gehabt, dort wehrt sich keiner.
13 more comments