02:02
Gloria Global am 8. Dezember 2015 Erzbischof Lackner will Regionalisierung der Lehre Österreich. Der Salzburger Erzbischof Franz Lackner hofft im Gefolge der Familiensynode im Fall von gescheiterter …More
Gloria Global am 8. Dezember 2015

Erzbischof Lackner will Regionalisierung der Lehre

Österreich. Der Salzburger Erzbischof Franz Lackner hofft im Gefolge der Familiensynode im Fall von gescheiterter Ehen – Zitat: „einen Schritt nach vorne“ zu kommen. Vor der Tiroler Tageszeitung sagt er: „Die Welt ist so komplex geworden, dass es hier eine regionale Entscheidungsfreiheit geben sollte.“

Die Ehe verschwindet

Italien. In Italien fällt die Institution der Ehe in sich zusammen. Im Jahr 1973 wurden 418.000 Ehen geschlossen, davon 386.000 kirchlich. Im Jahr 2014 waren es nur noch 190.000 Ehen – davon 108.000 kirchlich.

Kritik am Regierungsstil

Vatikan. Der „Focus“ veröffentlichte Ende November den Adventsbrief eines anonymen, ehemaligen Kurienmitarbeiters. Der Brief kritisiert eine emotionale und anti-intellektuelle Einstellung sowie den Autoritarismus des Papstes. Franziskus huldige dem Populismus und zeige zu wenig Demut vor dem Erbe seiner Vorgänger. Zuletzt hält der Brief dem Papst vor, kritikempfindlich zu sein.

Neues Schulgesetz

Irland. In Irland wird ein Gesetz in Kraft treten, das katholische Schulen zwingt, homosexuelle Lehrer anzustellen. Bisher konnten kirchliche Einrichtungen das Personal mit Bezug auf die religiösen Werte auswählen. Mehr als 90 Prozent der irischen Schulen sind in katholischer Trägerschaft.
Eremitin
wo kann man die wunderschöne Doppelikone kaufen?
Melchiades
Tradition und Kontinuität
Danke für diesen Link ! Es ist erfreulich, dass dort ein junger Mensch darum bitte im Glauben unterwiesen zu werden, anstatt ständig nur Honig um die Schnutte zu bekommen und so leider ,in einem weiteren Sinne, belogen und betrogen wird.More
Tradition und Kontinuität

Danke für diesen Link ! Es ist erfreulich, dass dort ein junger Mensch darum bitte im Glauben unterwiesen zu werden, anstatt ständig nur Honig um die Schnutte zu bekommen und so leider ,in einem weiteren Sinne, belogen und betrogen wird.
Lutz Matthias
Je mehr der Wille des Menschen da ist um die Gebote Gottes auf allen Ebenen in seinem Leben umzusetzen das heißt alle Pflichten familiärer, beruflicher und kirchlicher Art um so mehr gibt uns Gott Wege frei durch die härtesten Schwierigkeiten zu gehen und greift in unser Leben durch eine positive Art ein. Dies alles ist geschaffen durch sein Leiden am Kreuz und vermittelt durch die Mutter des Herrn.
Lutz Matthias
Dies belegt den Unterschied zwischen konservativ und traditionell. Bei dem letzteren geht es in wirklichkeit auch um die Gebote Gottes.
One more comment from Lutz Matthias
Lutz Matthias
Es ist schon seltsam wenn die konservative Web- Blog Autorin Felicitas Küble übrigens eine Dyba Verehrerin auf ihrem Blog Leute wie Dr Davis Berger schreiben läßt der ultra homosexuell ist.
Eugenia-Sarto
Rückkehr-Oekumene. Das habe ich mir auch sofort gedacht, als ich das Wort Regionalisierung las. Es wird so kommen, dass jeder Priester machen kann, was er will. Das schöne Wort Begleitung ( der Seelen) halte ich für eine Atrappe. Echte Begleitung kann es natürlich nur geben, wenn die Gebote zur Grundlage genommen werden. Der Anfang der "Regionalisierung" wird jetzt mit dem Kommunionempfang gemacht …More
Rückkehr-Oekumene. Das habe ich mir auch sofort gedacht, als ich das Wort Regionalisierung las. Es wird so kommen, dass jeder Priester machen kann, was er will. Das schöne Wort Begleitung ( der Seelen) halte ich für eine Atrappe. Echte Begleitung kann es natürlich nur geben, wenn die Gebote zur Grundlage genommen werden. Der Anfang der "Regionalisierung" wird jetzt mit dem Kommunionempfang gemacht ( es wird ja sowieso schon praktiziert). Und dann kommt das nächste Stück der Salamitaktik. Ich mache mir keine Illusionen mehr.
Rückkehr-Ökumene
Die Regionalisierung wurde auf der Familiensynode von 2015 bereits in Artikel 85 einschlussweise zum Ausdruck gebracht. Denn dort heißt es:
„Es ist also Aufgabe der Priester, die betroffenen Menschen entsprechend der Lehre der Kirche und der Richtlinien des Bischofs auf dem Weg der Unterscheidung zu begleiten. In diesem Prozess wird es hilfreich sein, in Momenten des Nachdenkens und der Reue eine …More
Die Regionalisierung wurde auf der Familiensynode von 2015 bereits in Artikel 85 einschlussweise zum Ausdruck gebracht. Denn dort heißt es:

„Es ist also Aufgabe der Priester, die betroffenen Menschen entsprechend der Lehre der Kirche und der Richtlinien des Bischofs auf dem Weg der Unterscheidung zu begleiten. In diesem Prozess wird es hilfreich sein, in Momenten des Nachdenkens und der Reue eine Erforschung des Gewissens vorzunehmen.“

Man muss bei der Beurteilung dieser Passage im Auge behalten, dass die Frage der Zulassung von zivilrechtlich Geschiedenen und Wiederverheirateten zum Kommunionempfang das entscheidende Problem dieser Synode war und diese Passage ist insbesondere im Hinblick auf diese Problematik zu verstehen. Darüber hinaus ist daran zu erinnern, dass sich Kardinal Kasper für den Kommunionempfang nach einer Bußzeit ausgesprochen hat, und Kardinal Marx sich hinter diese Konzeption gestellt hat und durchblicken ließ, dass die deutschen Bischöfe mehrheitlich ebenfalls hinter der Kasper-Konzeption stehen, die zu der Lehre der Kirche im Widerspruch steht.

Wenn es in Zukunft zu einem Beschluss der deutschen Bischofskonferenz in dieser Sache kommt, den sich vermutlich alle deutschen Bischöfe zu eigen machen werden, dann ist zu befürchten, dass er die Kasper-Konzeption in der Substanz übernimmt.

Wenn es nun heißt: „Es ist also Aufgabe der Priester, die betroffenen Menschen entsprechend der Lehre der Kirche und der Richtlinien des Bischofs auf dem Weg der Unterscheidung zu begleiten“, und die Lehre der Kirche im Widerspruch steht zu der Richtlinie des Bischofs, wie wird dann die „Begleitung“ des Priesters im Hinblick auf den Kommunionempfang einer im fortgesetzten Ehebruch befindlichen Person ausfallen? Der Priester müsste dann dieser Person sagen: Die Lehre der Kirche verbietet Ihnen den Empfang der hl. Kommunion, aber die Bischofskonferenz erlaubt Ihnen diesen unter gewissen Bedingungen.

Das wird im Regelfall dazu führen, dass sich die betreffende Person, im Widerspruch zur Lehre der Kirche, für den Kommunionempfang entscheidet.
Tradition und Kontinuität
Bitte eines Jugendlichen an alle in der christlichen Jugendarbeit Engagierten:
www.blog-frischer-wind.de/…/groe-bitte-alle…
speedy207
29. Oktober 2015 AM / ass
Botschaft der lieben Gottesmutter
Meine geliebten Kinder, heute bitte ich euch:

Betet für meinen Priestersohn, Bénédict XVI, damit er sich trotz seines hohen Alters, dem Anruf GOTTES weiterhin ergeben zur Verfügung stellt. Ja, die Verwirrung ist gross. Habe ich nicht gesagt, dass das, was in Rom geschah, nicht hätte sein sollen?
Es gibt so viele unter den Bischöfen, …
More
29. Oktober 2015 AM / ass

Botschaft der lieben Gottesmutter

Meine geliebten Kinder, heute bitte ich euch:


Betet für meinen Priestersohn, Bénédict XVI, damit er sich trotz seines hohen Alters, dem Anruf GOTTES weiterhin ergeben zur Verfügung stellt. Ja, die Verwirrung ist gross. Habe ich nicht gesagt, dass das, was in Rom geschah, nicht hätte sein sollen?

Es gibt so viele unter den Bischöfen, welche die Sünde verherrlichen wollen! Doch, nein! Es gilt, was in der Heiligen Schrift und in den heiligen zehn Geboten steht! So will es GOTT von jedem Menschen! Die Hirten sind verpflichtet, ihre Herden, gemäss der Heiligen Schrift und den heiligen zehn Geboten, zu lehren und zu führen! Es wäre besser gewesen, diese Bischöfe hätten sich versammelt, um jenen Christen zu helfen, die um ihres Glaubens willen verfolgt und umgebracht werden! Wo sind da ihre Stimmen? Nein! Sie schweigen!

Und wenn ich, die MUTTER, rufe:

Tut Busse mit euren Herden! Dann, folgen nur Wenige meinem Aufruf. Ja, so viele Menschen sind blind. Diese merken nicht, wie Irrgläubige das ganze Abendland in ihren Besitz reissen wollen. Ja, so Viele merken das nicht.

Nochmals, rufe ich alle Priestersöhne auf:

Erwacht. Schaut, was alles geschieht und welcher Unglaube herrscht! Erwacht nicht erst, wenn Verfolgung im eigenen Land stattfindet. Ja, seid wachsam! Immer habe ich gebeten, gefleht, sogar getadelt und zur Busse aufgerufen!

Ja, ihr Hirten:

Bewahrt eure Herden vor dem Furchtbaren, das geplant ist! Rettet zuerst Jene, die den wahren Glauben leben und die CHRISTUS anhangen! Ihr seht ja, was geschieht: Es wird „im Namen des Glaubens“ gemordet ! GOTT will nicht den Tod des Menschen; sondern, ER will, dass jeder Mensch lebt, um einst zu IHM zu gelangen.

Der wahre GOTT ist der GOTT in der Heiligsten DREIFALTIGKEIT: Im VATER, im SOHN und im Heiligen GEIST.

Alle andern sind fremde Götter und diese haben jetzt eine grosse Macht, weil Satan ihr Anführer ist. Ja, es ist Satan, welcher diese furchtbare Verwirrung schafft, dass sogar Jene, die den rechten Weg gehen wollen, nicht mehr wissen, was richtig ist und was nicht.

Meine geliebten Kinder: Bittet eure Priester, dass sie mit den Herden Busse tun; so, wie GOTT es will. Denn, nur Reue, Umkehr und Busse kann noch retten! Ja, so oft sagte ich das schon! Betet, betet, dass all dem Furchtbaren noch Einhalt geboten wird. Betet. Betet. Betet. Und, nochmals wiederhole ich:

Verlasst den engen Weg nie. Denn, ihr wisst ja, wie ich es schon so oft gesagt habe, dass rechts und links das Verderben ist. Ja, das sind jetzt grosse Prüfungen, ganz besonders für meine Priestersöhne.

Meine geliebten Priestersöhne, die ihr verfolgt werdet und ausgegrenzt:

Verliert nie den Mut. Denn ich, eure MUTTER, bin ja mit euch, wie ich es versprochen habe. Doch, eure Mitbrüder, die in die Irre gegangen sind, machen es euch schwer. Aber, das Kreuz wird nie schwerer sein, als ihr es zu tragen vermögt. Denn, ich trage es mit euch. Denkt daran und verliert nie den Mut. Ich bitte euch: Betet auch für die Mitbrüder, die in die Irre gegangen sind, damit sie noch gerettet werden können.

Denn, wie ich schon oft sagte, bleibt nur noch wenig Zeit dazu!

Betet, betet, betet. Tut Busse. Und seid wachsam, in Allem, was geschieht. Betet. Betet. Betet.

Myrtha: „Oh, MUTTER: Bitt Du Deinen göttlichen SOHN, dass ER den Arm des VATERS zurückhält, obwohl wir Alle Strafe verdienen würden.
speedy207
zu nr 1, tja, tja, tja
zu nr2 selbst verschuldet
zu nr3 die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten, daran wird jetzt auch geforscht, die Gedanken der menschen zu kontrollieren..
zu nr4, jetzt geht es den katholischen schulen an den kragen, sind sie noch nicht zufrieden mit typen wie hansi wursti, es kommt einem wie eine kralle vor die alles verschlingen will-
ein gebet o unbefleckte Jungfrau maria …More
zu nr 1, tja, tja, tja
zu nr2 selbst verschuldet
zu nr3 die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten, daran wird jetzt auch geforscht, die Gedanken der menschen zu kontrollieren..
zu nr4, jetzt geht es den katholischen schulen an den kragen, sind sie noch nicht zufrieden mit typen wie hansi wursti, es kommt einem wie eine kralle vor die alles verschlingen will-
ein gebet o unbefleckte Jungfrau maria, bewahre uns unseren glauben, und die Unschuld unsere Kinder. amen
ich wünsche allen Gottes Schutz und Segen-liebe grüße an alle 🙏 🙏 🙏
Eugenia-Sarto
Im Jahre 1954 wurde Deutschland dem Unbefleckten Herzen der Muttergottes geweiht. Der erste Anstoss zu dieser Weihe ging von Papst Pius XII. aus . Er hatte an die gesamte Christenheit in seiner Enzyklika Auspicia quaedam folgenden Aufruf gerichtet: " Wir haben als der Stellvertreter der ganzen, von Gott erlösten menschlichen Familie diese dem Unbefleckten Herzen der heiligsten Gottesmutter weihen …More
Im Jahre 1954 wurde Deutschland dem Unbefleckten Herzen der Muttergottes geweiht. Der erste Anstoss zu dieser Weihe ging von Papst Pius XII. aus . Er hatte an die gesamte Christenheit in seiner Enzyklika Auspicia quaedam folgenden Aufruf gerichtet: " Wir haben als der Stellvertreter der ganzen, von Gott erlösten menschlichen Familie diese dem Unbefleckten Herzen der heiligsten Gottesmutter weihen wollen. Wir wünschen, dass alle das gleiche tun, sooft es nur die Umstände erlauben, und raten, dass es nicht nur in einzelnen Diözesen oder in Pfarreien geschehen soll, sondern in jeder häuslichen Gemeinschaft."
Am 4. September 1954 weihte Kardinal Frings auf dem Katholikentag in Fulda Deutschland dem Unbefleckten Herzen Mariens. Im Anschluss an diese Weihe erging der offizielle Aufruf, dieselbe am 8. Dezember in allen Pfarreien Deutschlands nachzuvollziehen, so dass man tatsächlich von einer Weihe sprechen kann, die von der gesamten deutschen Kirche vollzogen wurde.( entnommen aus Fatima-Rom-Moskau von Gerard Mura und Marin A. Huber)
Eugenia-Sarto
Es sollten sich heute vielleicht lieber erfreuliche Nachrichten einstellen zur Ehre der Unbefleckten Empfängnis der allerseligsten Jungfrau Maria. Unser und das Schicksal der Welt ist sehr auf die Fürbitte der heiligen Jungfrau angewiesen, was vielen noch nicht bekannt ist.
Zunächst verweise ich auf die Offenbarungen der Muttergottes in Lourdes, La Salette und Fatima, die von dramatischen Ereignissen …More
Es sollten sich heute vielleicht lieber erfreuliche Nachrichten einstellen zur Ehre der Unbefleckten Empfängnis der allerseligsten Jungfrau Maria. Unser und das Schicksal der Welt ist sehr auf die Fürbitte der heiligen Jungfrau angewiesen, was vielen noch nicht bekannt ist.
Zunächst verweise ich auf die Offenbarungen der Muttergottes in Lourdes, La Salette und Fatima, die von dramatischen Ereignissen sprechen.
In Paris- Rue de bac erschien sie 1830 und schenkte uns dort die wundertätige Medaille, die jeder tragen kann . Dem vertrauensvollen Träger werden viele Gnade von der Muttergottes versprochen. Eltern sollten schon früh ihre Kinder diese Medaille tragen lassen, damit sie beschützt werden. Das Gebet auf der Rückseite der Medaille lautet: O Maria ohne Sünde empfangen bitte für uns, die wir zu Dir unsere Zuflucht nehmen.
Mit diesem Gebet im Jahre 1830 hat sich die Muttergottes erstmals als die Unbefleckte Empfängnis geoffenbart.
Carlus
Von IS verdammt: Beängstigende fleischfressende Krankheit in Syrien ausgebrochen
Weiterlesen: de.sputniknews.com/…/syrien-krankhei…
warum berichten nicht unsere Medien über Vorfälle dieser Art?
Schütze Gott die Menschen, die durch den Satanismus anderer Menschen zu leiden haben.More
Von IS verdammt: Beängstigende fleischfressende Krankheit in Syrien ausgebrochen

Weiterlesen: de.sputniknews.com/…/syrien-krankhei…
warum berichten nicht unsere Medien über Vorfälle dieser Art?
Schütze Gott die Menschen, die durch den Satanismus anderer Menschen zu leiden haben.
a.t.m
In Österreich ist das Hochfest der Unbefleckten Empfängnis zu einen weltlichen "Einkaufstag" verkommen, der Handel jubelt und ich bin entsetzt über diese Verhöhnung der Allerseligsten Jungfrau und Gottesgebärerin Maria, und natürlich hört man vom Klerus und Episkopat der "Körperschaft öffentlichen Rechts katholische Kirche Österreichs" kein Wort gegen diese Verhöhnung.
Zur Wortmeldung von seiner …More
In Österreich ist das Hochfest der Unbefleckten Empfängnis zu einen weltlichen "Einkaufstag" verkommen, der Handel jubelt und ich bin entsetzt über diese Verhöhnung der Allerseligsten Jungfrau und Gottesgebärerin Maria, und natürlich hört man vom Klerus und Episkopat der "Körperschaft öffentlichen Rechts katholische Kirche Österreichs" kein Wort gegen diese Verhöhnung.
Zur Wortmeldung von seiner Exzellenz Erzbischof Scheuer:: Kann man von einen antikatholischen innerkirchlichen Irrlehrer und Wolf im Schafspelz anders machen als eine Forderung wider Gott dem Herrn und seiner Kirche? Und seine Forderung sollte beim Namen genannt werden und als "Schritt in die Hölle" bezeichnet werden.
Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Carlus
1. Erzbischof Lackner will Regionalisierung der Lehre
1.1. Der Bischof strebt das protestantische Kirchenbild an, dort gibt es über 300 im der Deutung von Glauben und Moral abweichende und dann in der protestantischen Weltanschauung und deren Ökumenismus vereinten Verirrte,
1.2. in der Heiligen Katholischen Kirche gibt es über 20 Kirchen mit eigener Liturgie, Kirchenordnung aber in der kirchlichen …More
1. Erzbischof Lackner will Regionalisierung der Lehre
1.1. Der Bischof strebt das protestantische Kirchenbild an, dort gibt es über 300 im der Deutung von Glauben und Moral abweichende und dann in der protestantischen Weltanschauung und deren Ökumenismus vereinten Verirrte,
1.2. in der Heiligen Katholischen Kirche gibt es über 20 Kirchen mit eigener Liturgie, Kirchenordnung aber in der kirchlichen Wahrheit, im Glauben und in den Sakramenten geeinten Kirche, die immer von einem rechtmäßig, durch Gott den Heiligen Geist erwählten und von einem rechtmäßigen Konklave gewählten Papst in Einheit mit dem Authentischen Lehramt der Kirche geführt wird, die durch Gott den Heiligen Geist gelehrt, geheiligt und geführt wird,
1.3. dieses Zentrum der wahren Kirche soll mit seiner verbalen Verstümmelung zerstört werden, ein armer Mann der sich Diener und Hirte der Kirche nennt,

2. Die Ehe verschwindet
2.1. wenn Politik den Glauben leitet und führt, wie in den glaubenslosen Staaten von Europa, werden die Gnadenmittel Gottes die Heiligen Sakramente ohne Bezug zum menschlichen Leben sein und für den Menschen bedürfnislos werden,
2.2. die Ehrfurcht vor allen Sakramenten ist zerstört, auch durch die falsche Lehre von Besetzter Raum, nun sehen wir die Früchte, der nichtchristlichen Weltverschwörung,

3. Kritik am Regierungsstil
3.1. die von diesem Diener der Kirche getroffene Bewertung ist richtig;
3.2. viele Mitglieder von Gloria Tv haben auf diese Missstände die Franziskus selbst zu verantworten hat hingewiesen und zum Teil auch die Ursachen benannt,
3.3. Franziskus ist die Frucht, vom 1. Pastoralkonzil und ohne seine Vorgänger im Amt, Johannes XXIII., Paul VI und Johannes Paul II. mit Ausnahme von Johannes Paul I. und Benedikt XVI. nicht denkbar ,
3.4. ein wesentlicher Kern für die Amterhebung ist die DBK mit Lehmann an der Spitze, er war weltweit der der erste und größte Förderer um Kardinal Bergoglio in das Papstamt zu befördern.
3.5. Beide sind seit der der Zeit als Bergoglio in Frankfurt am Main sein Doktorat in Theologie, erfolglos ableistete und im Bistum Mainz wohnhaft war befreundet und auch rotarische Brüder, es wundert nichts!

4. Neues Schulgesetz
4.1. das ehemals katholische Irland wird durch seine ehemals katholischen Politiker als verirrtes Zugpferd in der Weltpolitik genommen;
4.2. Irland hat die staatlich gültige Homoehe eingeführt und wurde zum Zugpferd im verdorbenen Europa,
4.3. was in der Homoehe begonnen Muss in der Kindererziehung vollendet werden,
4.4. nicht jedes Kind hat Zugang zu Homosexuellen Lebensformen, da nicht alle Kinder bei einem sogenannten homosexuellen Elternpaar aufwachsen und erzogen werden, dieses Defizit muss die Schule eliminieren

Beten wir, dass Gott der Allmächtige Vater, durch Jesus Christus seinen Sohn im Wirken des Heiligen Geistes diesem Spuck ein Ende bereite, dam die Lüge der Menschheit und deren Vater dem Fürsten der Welt in sich zusammenbricht, zur Ehre Gottes und zum Heil der menschlichen Seelen, die durch Jesus Christus das Angebot der Vergebung erhalten hat. Amen
Melchiades
Vielleicht mag Euch ja dies zum Hochfest der Unbefleckten Empfängnis gefallen.
Gedanken zum Fest der Immaculata
Der hl. Papst Pius X. und die Bedeutung der Unbefleckten Empfängnis für unsere Zeit
Im Jahr 1904 beging die Kirche die 50-Jahr-Feier der Dogmatisierung der Unbefleckten Empfängnis Mariens. Der hl. Papst Pius X. entschloss sich aus diesem Anlass zu einem Weltrundschreiben zu Ehren der …More
Vielleicht mag Euch ja dies zum Hochfest der Unbefleckten Empfängnis gefallen.

Gedanken zum Fest der Immaculata
Der hl. Papst Pius X. und die Bedeutung der Unbefleckten Empfängnis für unsere Zeit
Im Jahr 1904 beging die Kirche die 50-Jahr-Feier der Dogmatisierung der Unbefleckten Empfängnis Mariens. Der hl. Papst Pius X. entschloss sich aus diesem Anlass zu einem Weltrundschreiben zu Ehren der Muttergottes über ihre Bedeutung im Heilsplan Gottes für die Neuzeit.
Aus dem Schreiben wird deutlich, dass sich Papst Pius X. keinerlei Illusionen hingab über die Übel, die den Glauben und die Kirche bedrohen, und gleichzeitig sagt er, möchte er nicht schweigen über eine gewisse "innere Stimme", die ihn mit einer ganz großen Hoffnung erfüllt und diese Hoffnung heißt Maria. Schauen wir zunächst mit ihm auf die Übel seiner und unserer Zeit, um dann unseren Blick der Unbefleckten Empfängnis zuzuwenden.
Der heilige Papst spricht von einer "sturmvollen Zeit", er beklagt die Irrlehre des Rationalismus als die große Gefahr "für die natürliche und übernatürliche Ordnung der menschlichen Gesellschaft." Zur Erklärung: Der Rationalismus setzt die ratio, setzt den Verstand über den Glauben. Von dieser Irrlehre ist angesteckt, wer sich weigert jene Glaubenssätze anzunehmen, die unseren Verstand übersteigen. Es ist an sich selbstverständlich, dass wir mit unserem kleinen menschlichen Verstand nicht bis ins Letzte durchdringen können, was ganz und gar übernatürlich ist, was ganz der Welt Gottes angehört, wie z.B. das Geheimnis der Menschwerdung Gottes, der Fleischwerdung des Wortes, der zweiten göttlichen Person.

Es wird dies für uns immer ein Geheimnis bleiben. So sehr wir uns auch redlich bemühen, es zu durchdringen, letztendlich können wir es nur staunend im Glauben annehmen und in der Liebe anbetend verehren. Und genau das verweigert der Rationalist. Die Irrlehre des Rationalismus, die Irrlehre des 'Alles-Bis-Ins-Letzte-Verstehen-wollens', tötet darum in den Seelen den Glauben an die übernatürliche Welt Gottes, die durch die Menschwerdung des Sohnes in unsere Welt eingetreten ist. Der Rationalist kann nichts anfangen mit dem, was wir die 'heiligmachende Gnade' nennen, weil man die Gnade nicht sehen, noch messen kann. Er gibt sich aufgeklärt, indem er sagt: "Ich nehme nur das an, was ich verstehen kann." - Und so geht der Rationalismus, wie der hl. Papst Pius X. feststellt, mit dem Materialismus einher, weil dann nur noch das sinnlich faßbare, das Materielle Bedeutung hat.
Finden wir in dieser Beschreibung nicht das Hauptübel unserer Zeit wieder?


Dies nur als kurzer Auszug das Gnze findet Ihr hier :
fsspx.de/…/gedanken-zum-fe…
null
Hochfest der ohne Erbsünde empfangene Jungfrau und Gottesmutter Maria!
Hoher Feiertag in Österreich!
Von 12-13 Uhr:Weltgnadenstunde!!!
Wünsche Euch einen gnadenreichen Feiertag!
Der Engel trat bei Maria ein und sagte:Sei gegrüßt,du begandete , der Herr ist mit Dir....
Melchiades
Werter Erzbischof Lackner,
vielleicht möchten Sie einmal das Bekenntnis vom heiligen Kirchenlehrer Augustinus von Hippo lesen. Denn werden vielleicht auch Sie erkennen können " dass die Welt nicht komplexer geworden ist, sondern ausgerechnet Sie und andere Kirchfürsten so der Sünde zu geneigt sind, dass Sie Ihre eigentliche Pflicht vergessen bzw. verdrängt haben ! Denn auch Ihnen steht es nicht zu …More
Werter Erzbischof Lackner,
vielleicht möchten Sie einmal das Bekenntnis vom heiligen Kirchenlehrer Augustinus von Hippo lesen. Denn werden vielleicht auch Sie erkennen können " dass die Welt nicht komplexer geworden ist, sondern ausgerechnet Sie und andere Kirchfürsten so der Sünde zu geneigt sind, dass Sie Ihre eigentliche Pflicht vergessen bzw. verdrängt haben ! Denn auch Ihnen steht es nicht zu die Sünde gut zu heißen, sondern wie unser Herr , den in sünde gefallenen Menschen zur Umkehr und Bekehrung zu rufen und zu ermutigen ! Verzeihung, aber wir brauchen keine Verräter des Herrn, um der Liebe zur Welt wegen !, sondern wahre Diener des Herrn, die den Menschen die einzig wahre göttliche Wahrheit verkünden, um deren Seelenheil willen. Die eben nicht vor Angst schlottern, weil die Welt sie als Feind betrachtet. Dies ist nicht nett, aber dummerweise der Weg, den vor Ihnen schon Ihr Herr und Meister gegangen ist.
Melchiades
pio molaioni
Ihr Veto ist verständlich ! Doch was sollte die Redaktion von Gloria Tv bringen ? Etwa die Lichtershow des Vatikans zum Hochfest der Unbefelckten Empfängnis ? Wie sagte Don Reto Nay : " Diese Dogma ist zum Ärgernis geworden !", und da findet auch Gloria Tv keinen Beitrag mehr, der uns etwas anders berichtet. Leider !!More
pio molaioni

Ihr Veto ist verständlich ! Doch was sollte die Redaktion von Gloria Tv bringen ? Etwa die Lichtershow des Vatikans zum Hochfest der Unbefelckten Empfängnis ? Wie sagte Don Reto Nay : " Diese Dogma ist zum Ärgernis geworden !", und da findet auch Gloria Tv keinen Beitrag mehr, der uns etwas anders berichtet. Leider !!
Romanow
Mehr als 90 Prozent der irischen Schulen sind in katholischer Trägerschaft.
Wer 90% inne hat, der gibt die Regeln vor! So etwas muss man sich nicht gefallen lassen. Aber vermutlich stört es die nicht, die hier zu entscheiden haben.