3 more comments from Theresia Katharina
Theresia Katharina
Ein wichtiges Mittel der NWO ist Desinformation, sagte ein bekannter Impf-Widerständler Dr.Schubert. Das stimmt, denn damit wird Verwirrung und Unsicherheit geschaffen, in die sie mit ihrer Propaganda hineinstoßen wollen.
Bitte nutzt doch euren Verstand, den euch der Heilige Geist gegeben hat.
Wer ist aufrichtig und ehrlich? Wer widerspricht sich laufend in Wort und Tat? Wer nimmt Kränkung…More
Ein wichtiges Mittel der NWO ist Desinformation, sagte ein bekannter Impf-Widerständler Dr.Schubert. Das stimmt, denn damit wird Verwirrung und Unsicherheit geschaffen, in die sie mit ihrer Propaganda hineinstoßen wollen.
Bitte nutzt doch euren Verstand, den euch der Heilige Geist gegeben hat.
Wer ist aufrichtig und ehrlich? Wer widerspricht sich laufend in Wort und Tat? Wer nimmt Kränkung, Demütigung und Ausgrenzung auf sich, um zu warnen? Wer profitiert von der Propaganda? Cui bono? (= Wem nützt es?) fragten stets die Lateiner bei unklaren Fällen. Das ist der Schlüssel, behaltet den bei, dann findet ihr den Weg durch das Dickicht zusammen mit dem Wort Gottes in der Bibel und der überlieferten Lehre der hl.Kirche, die in jedem alten Katechsimus nachzulesen ist.
Theresia Katharina
Die Bibel hat PF schon 2016 fälschen lassen, um eine Apostelin Junia erfinden zu lassen, die es nie gegeben hat, um das geplante Frauendiakonat mit nachfolgendem Frauenpriestertum "biblisch" begründen zu können.
One more comment from Theresia Katharina
Theresia Katharina
Heute, am 29.Juli ist der Festtag der hl.Märtyrer Simplicius, Faustinus und Beatrix
Heilige Märtyrer Simplicius, Faustinus und Beatrix, bittet für uns!
rumi
Latein und griechisch sind tote Sprachen und nicht dem Zeitgeist und seinem Wandel unterstellt. Latein ist nicht nur die Sprache des Exorzismus, sondern die Sprache der Kirche und Ausdruck der unwandelbaren ewigen Wahrheit. Wem die paar wenigen "Floskeln" Latein in der Liturgie zuviel sind,für den ist Hopfen und Malz verloren. Katholiken und das sind die meisten, die fahrlässig in Todsünde leben …More
Latein und griechisch sind tote Sprachen und nicht dem Zeitgeist und seinem Wandel unterstellt. Latein ist nicht nur die Sprache des Exorzismus, sondern die Sprache der Kirche und Ausdruck der unwandelbaren ewigen Wahrheit. Wem die paar wenigen "Floskeln" Latein in der Liturgie zuviel sind,für den ist Hopfen und Malz verloren. Katholiken und das sind die meisten, die fahrlässig in Todsünde leben und ohne Gewissensbisse weiter sündigen indem sie sich darauf berufen, dass der Papst die Sünde billigt und erlaubt, werden mit Sicherheit keine Barmherzigkeit erlangen
Der jetzige Papst ist mit Sicherheit kein Papst des wahren Glaubens. In der Geschichte der Kirche hat es viele Gegenpäpste gegeben, die dann selber Papst wurden. In der jetzigen Situation müssen wir uns auf einige wenige Kardinäle, Bischöfe, Priester verlassen, die den wahren Glauben mit einer Hadvoll Gläubiger weitertragen, bis aus ihren Reihen wieder ein Papst des wahren Glaubens erwählt wird durch den wahren heligen Geist.
,