Clicks1.1K

Ist die Postmoderne Frau, die Anti-Maria?

Metaphysischer Gegensatz zwischen Marias "Ja" und dem "Nein" der postmodernen Frau.

(Auszug der „unbewussten Verschwörung“) www.amazon.de/…/B089CK7543

Evangelium nach Lukas 1,26-38:
„Siehe, ich bin die Magd des Herrn; mir geschehe, wie du es gesagt hast“. Das ist die Antwort Marias, der Mutter Jesu, auf den Engel Gabriel bei der "Verkündigung".

In der christlichen Theologie (Es ist übrigens nicht notwendig, gläubig zu sein, um den symbolischen Wert der folgenden Zeilen zu verstehen) sagte Maria, die Selige Jungfrau: "Ja" zu Gott, und erlaubte dadurch die Ankunft des Messias Israels, des Neuen Adam und des universellen Erlösers, Jesus Christus. Satan, wütend und Parasit des Allmächtigen Gottes, will durch eine Art umgekehrte "Nachahmung“ die postmoderne Frau dazu bringen, "nein" zu sagen; er möchte sie zu einer "Anti-Maria" machen und damit Gottes Werk zerstören. Mit Maria hat Gott die „Frau“ für das Gute erwählt. Die "umgekehrte" Wahl moderner Frauen ist diesmal auf das "Böse" ausgerichtet. Maria war die Auserwählte Gottes, die postmoderne Frau wird die Auserwählte Satans sein. Diese Vorstellung der Dinge ist nicht durch eine Misogynie motiviert. Wenn Männer die biologischen Vorteile der Frauen hätten, würden sie wahrscheinlich in die gleiche Falle geraten. Die postmoderne Frau, die sich jetzt ohne Männer fortpflanzen kann, befindet sich in einer Position, in der sie dem Mann wesentlich überlegen ist. Sie kann, wenn sie es sich wünscht, den Weg der menschlichen Spezies allein fortsetzen, allmächtig, ohne Mann und ohne Gott. Satan wird diese Gelegenheit, dem Ego der Frau zu schmeicheln, nicht verpassen; er kann es nicht verpassen; die Gelegenheit ist zu gut. Darauf können wir ihm vertrauen. Hier geht es darum, die natürliche Lebensordnung, deren wesentliche Grundlagen die Liebe und die sich ergänzende Beziehung zwischen Mann und Frau, die bisher immer die Regel waren, zu zerstören. Dadurch hofft der Teufel, das Werk Gottes endgültig vernichten zu können. Es geht hier darum, durch die herrschende Kultur des Todes und durch eine falsche Geschichtsschreibung, das weibliche Herz so hochmutig zu machen, so dass die letzten ethischen „Hemmungen“ gesprengt werden. Es geht darum, diese Idee akzeptabel zu machen, wonach die Frau, von nun an (durch selektive Abtreibung, Klonen und die Technik der IPS-Zellen) allmächtig und Herrscherin über Leben und Tod nicht nur sein kann, sondern sogar „muss“. Der postmodernen Frau wird diese Überzeugung nahegelegt, dass sie, von nun an, den Weg der Fortpflanzung der Spezies ganz alleine übernehmen sollte und dies sogar zum Wohle der Menschheit! Gewiss, meine Worte können überraschend klingen. Man könnte der Meinung sein, dass dies eine reine Fantasie von mir ist; wir können denken, dass die Mehrheit der Frauen nie ohne Männer leben möchte.
Sind wir uns aber so sicher?

Wer hätte gedacht, dass gerade die Deutschen, so belesen und wissenschaftsorientiert

in diesem Europa des frühen zwanzigsten Jahrhunderts, sich einige Jahre später, von diesen kleinen hasserfüllten Zwergen wie Hitler, Goebbels, Himmler verführen lassen würden? Die Nazis haben den Deutschen gesagt: "Ihr seid die Besten, die Stärksten, die Gesündesten, die Schönsten, wir müssen uns nur von den Juden befreien, die die Quelle allen Übels sind, und die ganze Welt wird endlich Glück erfahren können." Was haben die Deutschen gemacht? Haben sie Widerstand geleistet? Nein, sie haben dem Führer geglaubt, sie haben es nicht geschafft, dem Gruppenzwang und dem schon existierenden medialen Druck und dessen Gehirnwäsche zu widerstehen… Innerhalb weniger Jahre ließ sich das aufgeklärte deutsche Volk komplett „marionettisieren“. Genauso werden auch Frauen alles glauben. Dies wird umso einfacher sein, da die Mittel der unterschwelligen Einflüsse der heutigen Medien unendlich wirksamer sind als die der NS-Zeit. Ihnen wird gesagt werden, dass in der Vergangenheit Männer sich immer als Monster benommen haben; Monster die für alle Übel verantwortlich waren. Den Frauen wird nahegelegt werden, dass sie, als weibliches Geschlecht, in unseren modernen Gesellschaften immer noch von Männern „ausgebeutet“ sind. (Egal, denn in Wirklichkeit, kontrollieren Frauen bereits die wichtigsten Bereiche der Gesellschaft, wie zum Beispiel die Steuerverwaltung, das Schulwesen, die Justiz und mehr und mehr die Medien; egal, auch wenn heute die große Mehrheit der Studenten an den abendländischen Universitäten tatsächlich „Studentinnen“ sind!). Ihnen wird gesagt werden (noch mehr als heute), dass die einzige Erlösung, die einzige "wahre" Befreiung für sie, notwendigerweise nur durch das Auslöschen des männlichen Geschlechtes geht. Man wird ihnen, im Voraus, jedes Gefühl der Schuld wegnehmen, indem man ihnen sagen wird, dass kein Blutstropfen vergossen werden wird, und dass wir „sowieso schon zu viele auf der Erde sind“; ja, schon wieder der Mythos der Überbevölkerung! Von nun an, was auch immer er tut, wird der Mann der Verlierer sein. Wenn er sanft und versöhnlich ist, wird er als Waschlappen gelten; sollte er stark und widerstandsfähig sein, dann wird er als Macho oder Faschist verteufelt. So oder so wird der Mann mehr und mehr als „persona non grata“ betrachtet; erinnern wir uns an diesen prophetischen Satz vom französischen Psychoanalytiker Jacques Lacan: "Die moderne Frau sucht einen Meister, dem sie befehlen kann“ (was mit einem unüberwindbaren Paradoxon, oder einer Quadratur des Kreises zu tun hat. Vielleicht, wünscht sich die postmoderne Frau einen Mann, der nicht existieren kann, was auch eine versteckte und unbewusste Weise ist, den Mann verschwinden zu lassen und letztendlich ihn, auch wenn am Anfang nur symbolisch, zu töten).

Der falsche Mythos der Überbevölkerung - von der Familienplanung erfunden, um Abtreibung zu rechtfertigen - wird weiter aufgeblasen und hochgespielt werden. Die neue Menschheit wird allmählich davon überzeugt sein, dass selektive Abtreibungen, die Universalisierung von Homosexualität, das Klonen und die Technik der IPS-Zellen immerhin die bessere Lösung ist, um die Bevölkerung zu verringern, als ein echter Krieg. Diese Kultur der Lügen wird das geringste Übel preisen. Dies wird ihr Alibi sein. Ja, die Kultur des Todes wird den Gräuel zu einem Akt der wohlwollenden Liebe für die menschliche Spezies semantisch umwandeln; das männliche Geschlecht auszurotten, um die Welt zu retten! "Die Hölle ist mit guten Absichten gepflastert!" (St. Augustinus).
Der „weiche“ Genozid ", ohne Blut, ohne Leiden; der unsichtbare Genozid; jedoch letztendlich sehr real. Es wird so überzeugend sein, dass ein großer Teil, vielleicht sogar die Mehrheit der Männer, zustimmen wird, dieses Spiel zu spielen; das Spiel ihrer eigenen Zerstörung. Ja, die "partizipative" Diktatur wird zu einem "zustimmenden" Genozid führen. Hier haben wir die ganze „Raffinesse“ der Politischen Korrektheit. In Sachen Gehirnwäsche, keine Diktatur in der Geschichte hat so gut gearbeitet wie unsere. Von nun an können Stalin und Goebbels als Lehrlinge betrachtet werden. Unsere „partizipative“ Diktatur macht es viel besser als ihre…

Wenn er nicht einen unerschütterlichen Glauben an eine offenbarte Religion hat, ist der Mensch schwach. Die neue atheistische Sprache wird auf lange Sicht schließlich normativ und schafft ein neues Gewissen. Dieses neue „elastische“ Gewissen führt manchmal dazu, dass das Andere, das Wahre, das Unveränderliche, transzendente und universelle Gewissen, das für die Gläubigen von Gott stammt, völlig erstickt wird. Dann kommt es zu diesen abscheulichen "Zivilisationsbrüchen", deren Massaker der Katholiken während der falschen Französischen Revolution oder später Auschwitz die typischsten Beispiele sind. Diese Tragödien werden aber bald durch den Genozid an der Hälfte der Menschheit entthront werden: das Auslöschen des männlichen Geschlechtes. Im Laufe der Zeit verwandelt sich jedes Verbrechen durch seine Legalisierung-Banalisierung in etwas Akzeptables; ja, „Sprache schafft Gewissen“. Dies ist zweifellos die Hauptlehre der Diktaturen, die auf dem atheistischen Humanismus des 20. Jahrhunderts basieren: die Infamie der Gesetze erzeugt die Infamie der Menschen.
Stelzer
Die Deutschen, so belesen und wissenschaftsorientiert

in diesem Europa des frühen zwanzigsten Jahrhunderts, sich einige Jahre später, von diesen kleinen hasserfüllten Zwergen wie Hitler, Goebbels, Himmler verführen lassen würden

Das hab ich mich früher auch gefragt. Aber jetzt nicht mehr
Und so genau wollte ich es gar nicht wissen
Olivier Emmanuel
@Stelzer Guten Tag !
Vielen Franzosen halten alle Deutschen für Nazis immer noch ,
aber um die Restaurant und Hotels voll zu belegen sind sie willkommen ,traurig aber wahr ...
Schöne Tag ,Gottes Segen für Sie !
jean pierre aussant
Oliver Emmanuel Ihre idiotische Bemerkung beweist, dass Sie absolut nichts verstanden haben. (der Höflichkeit halber, sollte man einen Text lesen und versuchen ihn zu verstehen, was er bedeutet, bevor man reflexive Antworten gibt). Wir Katholiken, haben keine Zeit zu verlieren in Sachen Nationalismus der Vergangenheit. In diesem Sinne, haben Sie sich wie ein Troll benommen.
Olivier Emmanuel
Alles schöne und gut doch Gott wartet immer am Ende ,Eine Frau ist geschaffen um Mutter zu werden ,wenn sie kein Kinder bekommt kann sie "nur" eine Frau bleiben ,Christian Bobin schreibt in Französisch diese wunderbare Satz : Une mère nait avec son enfant.
Die Frau verliert sich ohne Mann ,der Mann hat es auch schwer ohne Frau ,muss aber kein Kind gebären um sich entfalten zu können aber Heute …More
Alles schöne und gut doch Gott wartet immer am Ende ,Eine Frau ist geschaffen um Mutter zu werden ,wenn sie kein Kinder bekommt kann sie "nur" eine Frau bleiben ,Christian Bobin schreibt in Französisch diese wunderbare Satz : Une mère nait avec son enfant.
Die Frau verliert sich ohne Mann ,der Mann hat es auch schwer ohne Frau ,muss aber kein Kind gebären um sich entfalten zu können aber Heute sind Frauen nicht bereit das zu Hören und ich werde als alte "Macho" bezeichnet , was mir ziemlich egal ist 😊.Biblisch betrachtet ist mein Überlegung und Überzeugung, kann aber auch falsch sein ....
Gottes Segen und schöne Woche !
Olivier Emmanuel
Übrigens für geweihte Ordensfrauen sehe ich das anders den sie sind meine Meinung nach befreit von dem Fluch Genesis 3,16 und können sich entfalten im Herrn ...aber hier auch nur mein persönliches Überlegung ...
Olivier Emmanuel
Und was diese Neue Verschwörungstheorie angeht lieber Jean Pierre ,wenn man jeden Tag eine bekommt davon , glaubt man am Ende keine mehr aber das könnte genau den Plan sein der sich darunter versteckt oder ? 😉 😊
jean pierre aussant
Meine Theorie war wie eine Offenbarung (das war vor 20 Jahren). Dass falsche Verschwörung Theorien schaden den Wahren, ist es vollkommen richtig. Ich betone dies in meinem neuen Essy über die Instrumentalisierung des Coronas und deren zivilisatorischen und anthropologischen Folgen. (auf Deutsch Ende September). Hier schon auf Französisch: www.amazon.fr/…/B08C79XGK1
Olivier Emmanuel
Merci lieber Jean Pierre ,ich halte aber das alles für Ablenkungen ,Zerstreuung, die Jünger damals haben keine Zeit gehabt um sich mit Problemen der Welt auseinanderzusetzen ,mir interessiert das Reich Gottes auch lieber ,was die Welt macht und plant mache mich nicht heiss ...Gottes Segen für ihre Weg !
Waagerl
Ich glaube nicht, dass die Männer ausgelöscht werden. Denn in vielen Ländern werden mehr weibliche Föten o. Babys getötet als männliche! Und mit der Massenzuwanderung, haben wir bald ein neues Machtinstrument, Männer dominierend.

Die europ-Rasse, wird eventuell aussterben und es wird mehr Mischehen geben aus dem angestammt Volk und den Zuwanderern. Die Kirche wie wir sie kennen, wird es dann …
More
Ich glaube nicht, dass die Männer ausgelöscht werden. Denn in vielen Ländern werden mehr weibliche Föten o. Babys getötet als männliche! Und mit der Massenzuwanderung, haben wir bald ein neues Machtinstrument, Männer dominierend.

Die europ-Rasse, wird eventuell aussterben und es wird mehr Mischehen geben aus dem angestammt Volk und den Zuwanderern. Die Kirche wie wir sie kennen, wird es dann auch nicht mehr geben. Falls sich nichts grundsätzliches ändert. Meine Meinung!
jean pierre aussant
Meine These betrifft die Zukunft und ist keine Beschreibung des heutigen Zustands!
jean pierre aussant
@viatorem Die „Gleichung“ der Auslöschung des männlichen Geschlechts: (A+B+C+D=M)

In Wirklichkeit ist die „Fokussierung“ des lesbisch-feministischen Fundamentalismus auf die Gendertheorie leicht zu erklären. Diese Theorie ist eine wesentliche Voraussetzung für die Universalisierung der Homosexualität. Ihr versteckter Zweck ist es, zu einer Androgynie "für Alle" zu führen. Die Entwicklung der …More
@viatorem Die „Gleichung“ der Auslöschung des männlichen Geschlechts: (A+B+C+D=M)

In Wirklichkeit ist die „Fokussierung“ des lesbisch-feministischen Fundamentalismus auf die Gendertheorie leicht zu erklären. Diese Theorie ist eine wesentliche Voraussetzung für die Universalisierung der Homosexualität. Ihr versteckter Zweck ist es, zu einer Androgynie "für Alle" zu führen. Die Entwicklung der Androgynie wird die heterosexuelle Libido allmählich zerstören, was wiederum zu Homosexualität "für Alle" (wahrer Zweck der Ehe "für Alle") führen wird. Da sich Homosexuelle nicht untereinander fortpflanzen können, wird die Idee der Fortpflanzung durch den Vorgang des Klonens (und durch die Technik der IPS-Zellen) nicht nur akzeptabel werden, sondern sogar als Wunsch, das von Gott geschaffene Leben zu schützen, präsentiert. Ja, im Endeffekt das männliche Geschlecht auszurotten, um die Menschheit zu retten! Hier finden wir wieder das alte satanische antichristliche Thema, Gott nachzuahmen. Das Werk Gottes zu kopieren, indem man es in sein Gegenteil umwandelt. An diesem Punkt wird der Genozid des männlichen Geschlechts aufhören, bewusstlos zu sein und wird sich zu einem "partizipativen" „Geschlecht-Völkermord“ transformieren. Grundsätzlich wird der Postmoderne Mann eingeladen sein, einem System zuzustimmen, das zwar ihn zum Tode und zum endgültigen Verschwinden verurteilt, aber das gleichzeitig als eine großzügige Philosophie dargestellt sein wird, deren Ziel es ist, die menschliche Spezies zu retten!
Ja, die ultimative Schande. Die globale feministisch-satanische Kultur des Todes, nachdem sie die Männer durch die Durchsetzung der Gendertheorie gezwungen haben wird, sich selbst zu feminisieren und dadurch letztendlich ihre Heterosexualität zu verlieren und homosexuell zu werden, wird sie den Männern nahelegen, dass sie auch die Verantwortung für den Zusammenbruch der heterosexuellen Libido tragen. Der "neue" Mann, von jetzt an homosexuell, wird gebeten, mit guter Laune, partizipativ und einwilligend, sein eigenes Grab zu graben, um die Menschheit zu retten. So das Motto: „O Mann, du musst sterben, damit die Frau, von dir befreit, endlich selig und froh auf diesem Planeten leben darf!“ Nicht schlecht, oder?
Ihm wir gesagt: "Du bist homosexuell geworden und kannst jetzt sowieso nicht mehr die Fortpflanzung der Spezies sicherstellen, du unterdrückst die Frauen seit Jahrtausenden, also, erlöse dich selbst! Bemühe dich selbst „gut gelaunt“ zu sterben! Bemühe dich bis zum Schluss „politisch korrekt“ zu sein, bemühe dich zu verschwinden und dem Klonen von Frauen zuzustimmen!“.

Hier ist die Gleichung der Kultur des Todes, die die schrittweise und "sanfte" Ausrottung des männlichen Geschlechts ermöglichen wird:
A = (Entchristianisierung ⇒ Zerstörung der Familie ⇒ Gendertheorie ⇒ Androgynie "für alle ⇒ Zerstörung der heterosexuellen Libido ⇒Homosexualität für alle)
B = Beseitigung des Schuldgefühls, was Abtreibung angeht ⇒selektive Abtreibungen bezüglich männlicher Embryonen
C = Universalisierung des Klonens und der Technik der IPS-Zellen für Frauen
D = Männlicher „partizipativer“ Genozid ⇒ nur das weibliche Geschlecht überlebt ⇒ Undifferenzierung "für Alle", da nur ein Geschlecht sich weiter fortpflanzt.
M = Sieg der Kultur des Todes mit der Universalisierung der Undifferenzierung, deren allerletztes Ziel die Gleichgültigkeit zwischen Gut und Böse ist; also die komplette „Glattbügelung“ des Werkes Gottes.
Die endgültige Gleichung der Kultur des Todes: A + B + C + C + D = M!
Jetzt wird alles klar. Wie in einem satanischen semantischen Puzzlespiel, erhalten plötzlich die versessenen Worte lesbischer politischer Korrektheit plötzlich eine Bedeutung und verschmelzen auf mysteriöser Weise zu einem zusammenhängenden Ganzen. Jedes Wort, jedes Konzept, wird wesentlich für das Überleben des anderen: Keine Abtreibung ohne die Beseitigung des Schuldgefühls; keine Schuldbefreiung ohne Entchristianisierung; kein Zusammenbruch der heterosexuellen Libido ohne vorherige Universalisierung der Androgynie; keine Universalisierung der Androgynie ohne Verbreitung der Gendertheorie... Die verborgene Absicht ist nun offenbart. Noch einige Zeit und die unbewusste Verschwörung wird bewusst sein.
viatorem
@jean pierre aussant

Das sieht tatsächlich so aus . Alles deutet darauf hin und die Entwicklung ist bereits im Gange.

"Noch einige Zeit und die unbewusste Verschwörung wird bewusst sein."

...und akzeptiert werden.
Sunamis 49
in 3 jahren wird sie uninteressant sein
jean pierre aussant
Bitte, wer kommentieren möchte, erstmal, den Text lesen. Reflexive Antworten bringen nichts...
viatorem
@jean pierre aussant

Der Textauszug ist etwas kurz um sich ein umfassendes Bild z machen, jedoc reicht er aus um ein Weltbild der Zukunft zu zeichnen, das ich durchaus nachvollziehen kann, wenn die heutige Entwicklung so bleibt, was ja nicht unbedingt der Fall sein muss.

Es gab vor Zeiten die Amazonen, die glaubten ohne Männer auf Dauer, eine reine Frauenherrschaft aufrechterhalten zu können. …More
@jean pierre aussant

Der Textauszug ist etwas kurz um sich ein umfassendes Bild z machen, jedoc reicht er aus um ein Weltbild der Zukunft zu zeichnen, das ich durchaus nachvollziehen kann, wenn die heutige Entwicklung so bleibt, was ja nicht unbedingt der Fall sein muss.

Es gab vor Zeiten die Amazonen, die glaubten ohne Männer auf Dauer, eine reine Frauenherrschaft aufrechterhalten zu können. Mittlerweile sind sie Geschichte.
Bedenkenswert ist in diesem Zusammenhang jedoch das derzeit weltweit angeordnete ,massenhafte sammeln von DNA der Menschen. Damit lässt sich zukünftig so einiges anfangen.

Was das o.gezeigte Bild angeht..diese Zeit ist auch schon Geschichte, sie dauerte ca.ein Jahr lang.
Wenn ich jetzt "daneben" geschrieben habe, dann lösche ich meinen Beitrag wieder, denn wie gesagt , der Textauszug , den ich gelesenhabe war etwas kurz geraten um umfänglich zu kommentieren.
B-A-S
Verehrter @jean pierre aussant, ersparen Sie uns doch bitte das grinsende Gesicht dieses fremdgesteuerten autistischen Mädchens, das besser ihre Schule hätte besuchen und nicht Pseudo-Erkenntnise von irgendwelchen Wissenschaftlern verkürzt weltweit hätte wiedergeben sollen, die erfreulicherweise in dieser Corona-Pandemie nicht mehr kolportiert werden - selbst wenn Sie hier für Ihr neues Buch …More
Verehrter @jean pierre aussant, ersparen Sie uns doch bitte das grinsende Gesicht dieses fremdgesteuerten autistischen Mädchens, das besser ihre Schule hätte besuchen und nicht Pseudo-Erkenntnise von irgendwelchen Wissenschaftlern verkürzt weltweit hätte wiedergeben sollen, die erfreulicherweise in dieser Corona-Pandemie nicht mehr kolportiert werden - selbst wenn Sie hier für Ihr neues Buch Werbung machen wollen.

In dieser Zeit können unsere Kinder zurecht behaupten, sie würden Beeinträchtigungen in Ihrer Jugend hinnehmen müssen, jedoch nicht diese in behüteten Verhältnissen aufgewachsenen Göre, die immer wieder zu Unrecht - teilweise weinend und Mitleid erregend - behauptet hatte, "Ihr habt meine Träume, meine Kindheit gestohlen".
jean pierre aussant
B-A-S. Nein, Sie irren. Es ist eben, weil Greta eine Marionnette ist, dass dieses Mädchen sehr aufschlussreich ist in Sachen Normen und Diktatur.
B-A-S
@jean pierre aussant Leider irren Sie, denn ich habe ganz andere Aspekte angesprochen als Sie in Ihrem Beitrag.
sudetus
entsetzlich !
Bibiana
Da schwirrt einem ja der Kopf... keine Lust, mich damit näher zu beschäftigen. Lieber mit guten Sprüchen so aus dem Volk:

"Alle Theorie ist grau". Ebenso "Der Mensch denkt und Gott lenkt". Bin nun wieder froh.

Jedoch im übrigen heute... wieder ein 13. August!

Ein trauriger Tag einst für die Seherkinder in Fatima und für die Deutschen der Beginn des Mauerbaus. Lasset uns beten den Rosenkranz.