Clicks1.1K

Professor Sucharit Bhakdi verlässt seine Wahlheimat Deutschland

„Ich habe Deutschland bewundert, ich habe die Deutschen bewundert …“

Professor Sucharit Bhakdi verlässt seine Wahlheimat Deutschland
Professor Sucharit Bhakdi (74) kam 1963 nach Deutschland. Nun wird der in Washington, D.C. geborene Sohn thailändischer Eltern seine Wahlheimat verlassen. Schweren Herzens.

Von Oliver Flesch
Vor 3 Stunden
2 Minuten Lesezeit


Jahr für Jahr wandern 140 000 Akademiker aus Deutschland aus. Die Gründe sind vielfältig, schlechte Aufstiegschancen und viel zu hohe Steuern und Abgaben werden häufig genannt. All das trifft auf Bestsellerautor Professor Sucharit Bhakdi (Corona Fehlalarm) nicht zu.

Im Interview auf dem YouTube-Kanal Hinterfragen D, der von einem deutschen Auwanderer in Thailand betrieben wird, sagte er:

Ich hätte nie gedacht, dass ich dieses wunderbare Land Deutschland verlassen würde. Ich dachte vor einigen Jahren: „Hier will ich sterben.“
Und jetzt …, hier will ich nicht sterben. Und hier werde ich auch nicht sterben.
Es ist so furchtbar, so erschreckend … so albtraumhaft, was wir in diesem Land erleben, das einst, das wunderbarste Land war.


Als ich hierher kam, um Medizin zu studieren, habe ich gedacht, dies ist das Land der tüchtigen und ehrlichen Menschen, die etwas wieder aufgebaut haben – das war eine unglaubliche Leistung. Ich habe Deutschland bewundert, ich habe die Deutschen bewundert.

Ich bin hierher gekommen und habe sehr schnell gute Freunde gefunden – mit denen ich bis zum heutigen Tag in Verbindung bin. Und alle sagen mir, dass dies Deutschland nicht mehr das Deutschland ist, das wir vor 57 Jahren hatten.

Bewegende Worte. Man merkt, wie Professor Bhakdi mit den Worten ringt, wie schwer es ihm fällt seiner Wahlheimat den Rücken zu kehren. Er wird wohl zurück zu seinen Wurzeln gehen, nach Thailand.
Ob das eine so gute Idee ist? Dort sind die Maßnahmen auch hart und Kritik am Königshaus ist ein Schwerverbrechen. Gerade erst wurde eine 64-Jährige Frau wegen „Majestätsbeleidigung“ zu 43 Jahren Gefängnis verurteilt. Aber gut, das weiß unser Professor der Herzen natürlich und wird sich dementsprechend verhalten.

Wir bedanken uns bei Professor Sucharit Bhakdi für seine unermüdliche Aufklärungsarbeit und wünschen ihm alles erdenklich Gute.

ANTWORTEN

ANDREA MEISSNER
30. Januar 2021 um 12:14 Uhr
Ja, es ist mehr als traurig, was aus diesem wunderbaren Land geworden ist. Ein System wird mutwillig an die Wand gefahren, da es neu erfunden werden muss. Corona als billige Ausrede.
Auch ich bin enttäuscht, daß es so wenig aufrichtige Menschen in diesem Lande gibt, die die Kraft und Klugheit und Aufrichtigkeit haben, den Gewissenlosen( Politelite und Finanzoligarchen und käuflichen Systemtreuen ) den Spiegel der Wahrheit vorzuhalten. Danke Herr Bhagdi für ihren Mut und ihre Kraft der Dummheit und der Gier dieser Leute die Stirn zu bieten. Eine schöne Zeit und Ruhe und Frieden in ihrer wunderschönen Heimat.

Quelle :

19vierundachtzig.com/…-seine-wahlheimat-deutschland/

1984 - Das Magazin
GOKL015
Man kann vieles verstehen, aber wenn er denkt das es in Zukunft woanders besser wird, hat er sich mit ziemlicher Sicherheit getäuscht. Ich kann nicht in die Zukunft blicken aber das was wir hier erleben, wird, wenn vielleicht nicht sofort , die ganze Welt betreffen. Das beste und sicherste wird es sein sich zu Christus bekannt zu haben und unter seiner Obhut zu sein, egal wo an sich befindet.
Gottfried von Globenstein
Allein die Ruhe, die er in Debatten ausstrahlte, sind bemerkenswert.
a.t.m
Warum hat er den Deutchland bewundert, weil sie den Genderwahnsinn verfallen ist, weil Ehebruch - Sodomie oder der Massenmord an ungeborenen nicht mehr bestraft werden? Soll er doch nach Thailand zurückgehen, bin ja gespannt ob er dann auch den Thailändisch König kritisiert, ich vermute nicht weil darauf steht ja eine mehrjährige Haftstrafe.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wege
Turbata
a.t.m: 1963, als Herr Bhakdi nach Deutschland, wusste niemand von "Genderei"; Massenmord an Ungeborenen gab es auch nicht im heutigen Sinn. Viele andere Sünden und Verrücktheiten gibt es in den meisten Ländern - leider! Ehrlich gesagt: Ihre Wort: "soll er doch nach Thailand zurückgehen ...", die verletzen mich sogar, obwohl ich Herrn Bhakdi nie gesehen habe. Das hätten Sie ruhig lassen können. …More
a.t.m: 1963, als Herr Bhakdi nach Deutschland, wusste niemand von "Genderei"; Massenmord an Ungeborenen gab es auch nicht im heutigen Sinn. Viele andere Sünden und Verrücktheiten gibt es in den meisten Ländern - leider! Ehrlich gesagt: Ihre Wort: "soll er doch nach Thailand zurückgehen ...", die verletzen mich sogar, obwohl ich Herrn Bhakdi nie gesehen habe. Das hätten Sie ruhig lassen können. Ihr Segenswunsch ist besser!
Gottfried von Globenstein
DEM STIMME ICH VOLLINHALTLICH ZU ! Herrn Prof. Bhakdi "zu verlieren" ist ein echter Verlust, auch wenn er bereits im Ruhestand ist.
Ottaviani
@a.t.m Sie sind ein völlig bornierter Autist es gibt Menschen die kümmern die Dinge nicht die Sie immer wieder ansprechen
sie sind wie ein kleines Kind das immer das selbe redet ob es paßt oder nicht
sedisvakanz
Sie sind ein ätzendes G´scheidhaferl, @a.t.m !
Wegen der für ihn unereträglichen Diktatur in Thailand ging er ja weg von da!
Wenn Sie ihm einmal zugehört hätten, wüssten Sie das!
Aber einem, der absolut kompetent ist und mit seiner Frau, die auch Professorin ist, die Wahrheit über den"Coronairrsinn" erzählt, darf man ja gar nicht zuhören, nicht?
Da kann´s dann schon passieren, dass man so eine…More
Sie sind ein ätzendes G´scheidhaferl, @a.t.m !
Wegen der für ihn unereträglichen Diktatur in Thailand ging er ja weg von da!
Wenn Sie ihm einmal zugehört hätten, wüssten Sie das!
Aber einem, der absolut kompetent ist und mit seiner Frau, die auch Professorin ist, die Wahrheit über den"Coronairrsinn" erzählt, darf man ja gar nicht zuhören, nicht?
Da kann´s dann schon passieren, dass man so einen unqualifizierten Schmarrn schreibt. 🥴
michael7
Dem thailändischen König würde er wohl eher in Oberbayern, wo dieser sich gewöhnlich aufhält, als in Thailand begegnen! 😂More
Dem thailändischen König würde er wohl eher in Oberbayern, wo dieser sich gewöhnlich aufhält, als in Thailand begegnen! 😂
Sonia Chrisye
@Tina 13
Liebe Tina, vermutlich weiß er, was auf uns alle zukommen wird. Er geht zurück nach Thailand, - auch nicht nach Washington DC, wo er geboren wurde als Sohn thailändischer Eltern
Das sollte uns sehr zu denken geben.
Ich glaube, die Uhr ist für Christen in Europa und Amerika abgelaufen. Es sei denn, Gott tut ein Wunder.
Tina 13
Schätze lustig wird es nicht ! 😭 Aber die Mutter Gottes wird uns beistehen. 🙏
Sonia Chrisye
Ja, mitsamt der himmlischen Heerscharen
Sonia Chrisye
Und den Erzengeln Michael und Rhaoael. Den Namen des dritten fällt mir gerade nicht ein.
Sonia Chrisye
So ist es
Tina 13
Gabriel 🙏

Erzengel Michael, Gabriel und Raphael, Schutzpatrone der Christen. 🙏
Faber Verba
Nur drei Erzengel sind von der Bibel offenbart und von der Kirche anerkannt. Als Katholiken sollten wir keine anderen Erzengel anrufen, denn vielleicht ist der Anschluss am anderen Ende der Leitung nicht im Himmel sondern in der Hölle. Ein Exorzist hat das, mit etwas anderen Worten, gesagt. Ist also nicht einfach eine Meinung von mir. Ich glaub es war Father Lampert.
Sonia Chrisye
@Tina 13
Richtig Tina, es war der Erzengel Gabriel, der übrigens auch die Geburt Jesu angekündigt hat: „Gegrüßet seist du Maria, voll der Gnade, der Herr sei mit Dir!“
sedisvakanz
@Tina 13 , @Faber Verba ,@Sonia Chrisye
Papst Zacharias III. hat, als das Christentum noch sehr jung war, sogar verboten, ausser diesen 3 Erzengeln andere Engel namentlich anzurufen!

Seit ich das weiß, weiß ich auch, dass das Werk der "Heiligen Engel" von Gabriele Bitterlich nicht von Gott stammt, denn die Hl. Engel fallen den Anordnungen eines gültigen Papstes nicht in den Rücken und unter…More
@Tina 13 , @Faber Verba ,@Sonia Chrisye
Papst Zacharias III. hat, als das Christentum noch sehr jung war, sogar verboten, ausser diesen 3 Erzengeln andere Engel namentlich anzurufen!

Seit ich das weiß, weiß ich auch, dass das Werk der "Heiligen Engel" von Gabriele Bitterlich nicht von Gott stammt, denn die Hl. Engel fallen den Anordnungen eines gültigen Papstes nicht in den Rücken und untergraben seine Autorität nicht.
NIEMALS!
sedisvakanz
@Sonia Chrisye Ach sie meinten den Erzengel Raffael! 😂 Der mit Tobias unerkannt auf die Reise ging..
Tina 13
🙏🙏🙏
Sonia Chrisye
❤️🙏❤️🙏