Sin Is No Love shares this
3549
Wer gendert, frisst auch kleine Kinder.
Hugo Aloisius_
Die freiwillige Sprachselbstverstümmelung ähnelt dem Impfdruck. Das Wort schafft Realität, am Anfang war auch das Wort. Um gewünschte Realitäten zu kreieren müssen Wörter verbannt und ausgelöscht werden. Zb "Weib"
Autonomer Sprachgebrauch soll als ein Privileg freier Menschen nur den "Eliten" unter sich gewährt werden, der Masse wird die genormte Kommunikation verpasst damit Wunschrealität …More
Die freiwillige Sprachselbstverstümmelung ähnelt dem Impfdruck. Das Wort schafft Realität, am Anfang war auch das Wort. Um gewünschte Realitäten zu kreieren müssen Wörter verbannt und ausgelöscht werden. Zb "Weib"
Autonomer Sprachgebrauch soll als ein Privileg freier Menschen nur den "Eliten" unter sich gewährt werden, der Masse wird die genormte Kommunikation verpasst damit Wunschrealität modelliert wird. Die kastrierte Freiheit durch Wortkriminalisierung schafft zusätzlich den nützlichen Zustand der homöostatischen Dysbalance im Individuum wodurch Misstrauen und Vertrauensverlust zum mitmenschlichen Gegenüber entsteht und Einzelindividuen zunehmend autonom in geistiger Selbstisolation stranden. Daher wird die sprachliche Selbstkastration genauso verlangt wie die medizinische Modellierung via Impfung. Gute Bausteine der schönen neuen Welt sind nur ohne (ideelles, geistiges) Glied und biologisch resistentes Immunsystem nutz und domestizierbar. Um es kurz zu machen: Überleben wird nur dem Eunuchen gestattet !
Erich Foltyn
das Gendern ist eine Hirnkrankheit wovon sogar die Unis schon befallen sind, aber ein Zwang zum Gendern ist ein ungeheurer, krankhafter Sadismus der Politiker und wenn sie heute sagen, sie wollen keinen Genderzwang, drauf kann man sich nicht verlassen. Weil da war die AfD dagegen und dann machen sie es erst recht
Sin Is No Love
@Erich Foltyn - die übliche Schweinerei halt ...