MarionKS
MarionKS
43252
Heute ist der Festtag des hl. Papst Pius V. Zu seinen Ehren veröffentliche ich seine Bulle Quo Primum, welche jedem die Augen öffnen kann, daß keine andere Messe als die alte je gefeiert werden darf. …More
Heute ist der Festtag des hl. Papst Pius V.
Zu seinen Ehren veröffentliche ich seine Bulle Quo Primum, welche jedem die Augen öffnen kann, daß keine andere Messe als die alte je gefeiert werden darf.
Bulle des hl. Papstes Pius V. zur Einführung des Röm. Meßbuches
Von Papst Pius V.
14. Juli 1570

Bischof Pius, Diener der Diener Gottes zum ewigen Gedächtnis
Seit Unserer Berufung zum höchsten Apostolischen Amt richten wir gern Unseren Sinn, Unsere Kräfte und alle Unsere Überlegungen auf die Reinerhaltung des Kirchlichen Kultes und bemühen Uns, das dazu Nötige in die Wege zu leiten und mit Gottes Beistand mit allem Eifer wirksam zu machen.
Nun hatten Wir gemäß den Beschlüssen des Heiligen Konzils von Trient über die Herausgabe und die Verbesserung der Heiligen Bücher, nämlich des Katechismus, des Missales und des Breviers zu verfügen. Nachdem mit Gottes Zustimmung der Katechismus zur Belehrung des Volkes herausgegeben und das Brevier zum schuldigen Gotteslob verbessert worden war , mußten …More
Reuter
Ich melde mich hier mal wegen einer anderen Sache MarionKS. Wollte nicht ausführlich auf der Seite antworten wo Eltern den Tod Ihres Kindes beklagen.…More
Ich melde mich hier mal wegen einer anderen Sache MarionKS. Wollte nicht ausführlich auf der Seite antworten wo Eltern den Tod Ihres Kindes beklagen. Wle empathielos muss man sein Beileid zu wünschen und gleichzeitig krude Verschwörungstheorien zu posten. Wir haben verschiedene Ansichten, aber das geht zu weit. Gehen Sie mal in sich. Ich würde nie im Leben auf die Idee kommen während der Beerdigung eines jungen Menschen die Eltern zu fragen: ist er gestorben weil er nicht geimpft war? Das verbietet jeder Anstand und ist indiskutabel. LG
MarionKS
Am wichtigsten im Dokument sind folgende 2 Sätze: "Ebenso setzen Wir fest und erklären: Kein Vorsteher, Verwalter, Kanoniker, Kaplan oder anderer …More
Am wichtigsten im Dokument sind folgende 2 Sätze: "Ebenso setzen Wir fest und erklären: Kein Vorsteher, Verwalter, Kanoniker, Kaplan oder anderer Weltpriester und kein Mönch gleich welchen Ordens darf angehalten werden, die Messe anders als wie von Uns festgesetzt zu feiern, noch darf er von irgendjemandem gezwungen und veranlaßt werden, dieses Missale zu verändern, noch kann das vorliegende Schreiben irgendwann je widerrufen oder modifiziert werden, sondern es bleibt für immer im vollen Umfang rechtskräftig bestehen." und "Überhaupt keinem Menschen also sei es erlaubt, dieses Blatt, auf dem Erlaubnis, Beschluß, Anordnung, Auftrag, Vorschrift, Bewilligung, Indult, Erklärung, Wille, Festsetzung und Verbot von Uns aufgezeichnet sind, zu verletzen oder ihm im unbesonnenem Wagnis zuwiderzuhandeln."
41 more comments
MarionKS
12268

Was, wenn irgend eine neue Seuche die ganze Kirche zu beflecken sucht? (hl. Vinzenz v. Lerin)

Was wird also ein katholischer Christ dann tun, wenn sich irgend ein Teilchen der Kirche von der Gemeinschaft des allgemeinen Glaubens lossagt? Was anderes, als dass er dem verpesteten und angefaulten …More
Was wird also ein katholischer Christ dann tun, wenn sich irgend ein Teilchen der Kirche von der Gemeinschaft des allgemeinen Glaubens lossagt? Was anderes, als dass er dem verpesteten und angefaulten Gliede die Gesundheit des ganzen Körpers vorzieht? Was, wenn irgend eine neue Seuche nicht bloß mehr ein Teilchen, sondern gleicherweise die ganze Kirche zu beflecken sucht? Dann wird er ebenso darauf Bedacht nehmen, an das Altertum sich anzuschließen, welches ja nicht mehr durch irgend eine betrügerische Neuerung verführt werden kann. Was, wenn innerhalb des Altertums selber ein Irrtum zweier oder dreier Männer, oder selbst einer Stadt oder auch irgend einer Provinz angetroffen würde? Dann wird er sich’s aus allen Kräften angelegen sein lassen, der Vermessenheit der Unwissenheit Weniger die Beschlüsse eines von der Gesamtheit vor alters abgehaltenen allgemeinen Conciliums vorzuziehen. Was, wenn etwas solches auftaucht, wo sich nichts derartiges finden läßt? Dann wird er sich Mühe geben …More
Waagerl shares this
One more comment
MarionKS
20625
Fotomontagen mit Luzia in Fatima. hier oder mit weniger Ladezeit hier Und noch eine hier und beim Paul reinkopiert hier Die getürkten Bilder finden sich auf den offiziellen Fatima-Seiten hier und …More
Fotomontagen mit Luzia in Fatima.
hier oder mit weniger Ladezeit hier
Und noch eine hier und beim Paul reinkopiert hier
Die getürkten Bilder finden sich auf den offiziellen Fatima-Seiten hier und hier
MarionKS
Hier kann man in den alten Zeitungen rumstöbern, die über den Event am 13. Mai 1967 berichten. Getürkte Bilder finden sich bereits in der "Stella" …More
Hier kann man in den alten Zeitungen rumstöbern, die über den Event am 13. Mai 1967 berichten. Getürkte Bilder finden sich bereits in der "Stella" Ausgabe vom Mai 1967 und in der Juniausgabe von "Fátima 50".
Vered Lavan
@MarionKS - Alles klar. Ja - das macht Logik; so kurz nach dem Sovjetkonzil.
18 more comments
MarionKS
374
Weihnachtspredigt vom hl. Leo aus dem Brevier. Geliebteste, unser Heiland ist heute geboren; darum wollen wir fröhlich sein! Es wäre Unrecht, heute der Traurigkeit Raum zu geben, wo das Leben geboren …More
Weihnachtspredigt vom hl. Leo aus dem Brevier.
Geliebteste, unser Heiland ist heute geboren; darum wollen wir fröhlich sein! Es wäre Unrecht, heute der Traurigkeit Raum zu geben, wo das Leben geboren ist. Es nimmt uns ja die Furcht vor dem Tod und erfüllt uns mit Wonne über das verheißene ewige Leben. Niemand wird an der Teilnahme dieser Freude ausgeschlossen. Ein gemeinsamer Grund für Freude für alle ist der, daß unser Herr, der Sieger über Sünde und Tod, da er keinen frei von Schuld fand, deshalb selbst kam, um alle zu erlösen. Es frohlocke der Heilige, weil er sich der Siegespalme nähert; es freue sich der Sünder, weil er zur Versöhnung eingeladen wird; es fasse Mut der Heide, weil er zum wahren Leben gerufen wird. Denn in der Fülle der Zeit, welche Gott in seinem tiefen, unerforschlichen Ratschlusse bestimmt hatte, nahm der Sohn Gottes die Natur des menschlichen Geschlechtes an, um sie mit ihrem Schöpfer zu versöhnen, und zwar sollte der Urheber des Todes, der Teufel, durch eben …More
MarionKS
22.2K

Kirchenväter zum Thema "Zeit der Trübsal"

Hier ein paar Zitate der Heiligen, was sie lehren wie die Kirche ausschaut, wenn der Antichrist wütet: Hl. Robert Bellarmin schreibt: Endlich lehrt Daniel mit den Worten: "Von der Zeit da das tägliche …More
Hier ein paar Zitate der Heiligen, was sie lehren wie die Kirche ausschaut, wenn der Antichrist wütet:
Hl. Robert Bellarmin schreibt: Endlich lehrt Daniel mit den Worten: "Von der Zeit da das tägliche Opfer abgeschafft und der Greuel zur Verwüstung aufgestellt worden, sind taufend zwei hundert und neunzig Tage (Daniel 12. 11.) offenbar, daß zur Zeit des Antichrist der öffentliche und tägliche Gottesdienst der Kirche wegen der Heftigkeit der Verfolgung aufhören müsse. Hier redet er nach der Ansicht Aller von der Zeit des Antichrist und nach der Auslegung des Irenäus (Lib. 5.) Hieronymus und Theodoretus (In h 1) Hippolytus des Märtyrers (Orat de consummatione mundi) und des Primasius (In cap 11 Apocal) ist der Sinn der, der Antichrist werde allen Gottesdienst untersagen, welcher jetzt in den Kirchen der Christen stattfindet und insbesondere das hoch heilige Opfer der Eucharistie. Die Erfahrung lehrt aber, daß dieses Zeichen noch nicht in Erfüllung gegangen. Daraus kann man dreierlei …More
MarionKS
Diese Zeit ist m.E. schon flächendeckend und vor langem angebrochen. Das Opfer wurde bereits vor zig Jahren abgeschafft. Erst gestern konnte man auf …More
Diese Zeit ist m.E. schon flächendeckend und vor langem angebrochen. Das Opfer wurde bereits vor zig Jahren abgeschafft. Erst gestern konnte man auf Radiovatikan ein Zeugnis dazu lesen "Das neue römische Messbuch von 1969/70 ging weiter und schaffte die alte Tridentinische Messe ab" Quelle: de.radiovaticana.va/…/1243642
Eugenia-pia
Dort, wo Liturgiemissbruch getrieben wird, haben wir das schon.
MarionKS
988

Die Achse des Bösen der Kosmologie

Vor einigen Jahrzehnten entdeckten Astromomen die sogenannte kosmische Mikrowellenhintergrundstrahlung. Im Rahmen ihres sogenannten Standardmodells (Urknallmodell) erklären sie, diese Strahlung sei …More
Vor einigen Jahrzehnten entdeckten Astromomen die sogenannte kosmische Mikrowellenhintergrundstrahlung. Im Rahmen ihres sogenannten Standardmodells (Urknallmodell) erklären sie, diese Strahlung sei kurz (nur 380000 Jahre) nach dem Urknall entstanden und sie werten sie als einen Beleg für die Theorie, da die Existenz der Strahlung aus dem Modell folgt und bereits vor der Beobachtung aufgrund der Theorie postuliert wurde.
Die Mikrowellenhintergrundstrahlung müsste theoriegemäß isotrop und homogen sein, d.h. sie müsste unabhängig von der Richtung, in der man zum Himmel schaut, sowie im wesentlichen überall immer gleich sein. Das folgt aus dem Kosmologischen Prinzip, einem willkürlichen Postulat, dass dem Standardmodell der Astronomie zugrundeliegt. Das Kosmologische Prinzip besagt:
- Das Weltall ist homogen – das heißt, es stellt sich einem Beobachter unabhängig von dem Punkt des Raumes, in dem er sich befindet, immer gleich dar (Prinzip der Homogenität, auch kopernikanisches PrinzipMore
MarionKS
323

In Circumcisione Domini - (Fest der Beschneidung des Herrn) - Predigt vom hl. Thomas v. Aquin

Erste Rede Es erschien die Güte und Menschenfreundlichkeit Gottes, unseres Erlösers, allen Menschen, uns unterrichtend, daß wir die Gottlosigkeit und zeitlichen Gelüste ablegend nüchtern und gerecht …More
Erste Rede
Es erschien die Güte und Menschenfreundlichkeit Gottes, unseres Erlösers, allen Menschen, uns unterrichtend, daß wir die Gottlosigkeit und zeitlichen Gelüste ablegend nüchtern und gerecht und fromm in dieser Welt leben sollen. Tit 2, 11.
Weil unser Herr, Jesus Christus, in die Welt kam, um die Sünder an sich zu ziehen, und diese vorzüglich durch Güte angezogen werden, so wollte er gegen alle Menschen gnt erscheinen. Darum heißt es: Es erschien die Güte nnd Menschenfreundlichkeit allen Menschen. Sie erschien aber auf dreifache Weise: in seinen Handlungen, seinen Reden und seinem Leiden. In den Handlungen zeigte er seine Güte auf vierfache Weise; zuerst, indem er wegen der Sünder Fleisch annahm, wie der Apostel (l. Tim. 1.) sagt: "Treu ist die Rede und jeder Annahme werth, daß Christus Jesfus in diese Welt kam, die Sünder selig zu machen." Zweitens indem er sich besonders gegen die Sünder freundlich zeigte. "Es nahten sich Jesus - sagt das Evangelium (Luc. 15.) - die Zöllner …More
MarionKS
7419

Katechismus vom Hl. Petrus Canisius - Von dem Sakramente der Priesterweihe

Von dem Sakramente der Priesterweihe I. Was ist das Sakrament der Priesterweihe? Es ist ein solches, dadurch Einigen eine besondere Gnade und geistliche Gewalt gegeben wird, auf daß sie das Amt der …More
Von dem Sakramente der Priesterweihe
I. Was ist das Sakrament der Priesterweihe?
Es ist ein solches, dadurch Einigen eine besondere Gnade und geistliche Gewalt gegeben wird, auf daß sie das Amt der Kirche öffentlich verwalten.
Dieses ist das Sakrament, durch welches, als durch die Thüre, nothwendig eingehen die rechtmäßigen (a) Ausspender der Geheimnisse und Reden Gottes, die Diener Christi und der Kirche, Bischöfe, Priester, Diakonen, und so viele als endlich in Verwaltung geistlicher Ämter rechtmäßig und mit Vollmacht handeln. (b) Denn Niemand, wie es die Schrift bezeugt, nimmt oder soll sich selbst die Ehre herausnehmen, nämlich die Geheimnisse der Kirche auszuspenden, ausser er ist von Gott berufen, wie Aaron; das heißt, er ist durch das Sakrament der sichtbaren Ordination geweiht, und von dem Bischofe rechtmäßig eingesetzt und gesendet zur (c) Verrichtung eines gewissen Dienstes, welchen er in der Kirche vermöge seines Standes verwaltet, nach den Gesehen der göttlichen und apostolischen …More
augustinus 4
Danke !!! 👍
MarionKS
den ganzen Katechismus vom hl. Petrus Canisius gibt es hier online: herzmariae.blogspot.com.br/p/blog-page_9.htmlMore
den ganzen Katechismus vom hl. Petrus Canisius gibt es hier online:
herzmariae.blogspot.com.br/p/blog-page_9.html
5 more comments
MarionKS
1961

Bulle „Cum Ex Apostolatus Officio“ von Papst Paul IV

(Aus: Bullarium, Bd.1, Luxemburg 1727, Seite 840-842. Die Paragrapheninhalte sind dort am Rande angegeben.) BulleCum Ex Apostolatus Officiovon Papst Paul IV 15. Februar 1559 Paul, Bischof, Diener …More
(Aus: Bullarium, Bd.1, Luxemburg 1727, Seite 840-842. Die Paragrapheninhalte sind dort am Rande angegeben.)
Bulle
Cum Ex Apostolatus Officiovon Papst Paul IV
15. Februar 1559
Paul, Bischof,
Diener der Diener Gottes.
Zu ewigem Andenken.
Inhaltsangabe: Einleitung
Aufgrund des Apostolischen Amtes, das uns von Gott anvertraut ist, wenn auch ohne eigene hinreichende Verdienste, lastet die allgemeine Sorge um die Herde des Herrn auf uns. Deswegen sind wir gehalten, zu ihrer treuen Bewahrung und zur heilvollen Lenkung nach Art eines aufmerksamen Hirten ständig wachsam zu sein und sehr sorgfältig Vorsorge zu treffen, daß jene in dieser Zeit, die sich infolge der Sündenauswirkung ungebundener auf ihre eigene Weisheit stützen und sich verhängnisvoller als gewöhnlich gegen die Beobachtung des rechten Glaubens erheben und überdies mittels abergläubischer und frei erfundener Ausflüchte das Verständnis der Heiligen Schrift verdrehen sowie die Einheit der katholischen Kirche wie den nahtlosen Rock …More
Carlus shares this
89. Konklave 2013 & Franziskus. in dieses Album lege ich alle Dokumente ab, die eine Antwort auf das Konklave und auf die Un- oder auf die Rechtmäßigkeit …More
89. Konklave 2013 & Franziskus.
in dieses Album lege ich alle Dokumente ab, die eine Antwort auf das Konklave und auf die Un- oder auf die Rechtmäßigkeit von Franziskus geben können.
MarionKS
364
Von den fremden Sünden - Katechismus vom Hl. Petrus Canisius. Kurzer Inbegriff der christlichen Lehre oder Katechismus des ehrwürdigen Lehrers Petrus Canisius der Gesellschaft Jesu Theologen - Aus dem …More
Von den fremden Sünden - Katechismus vom Hl. Petrus Canisius.
Kurzer Inbegriff der christlichen Lehre oder Katechismus des ehrwürdigen Lehrers Petrus Canisius der Gesellschaft Jesu Theologen - Aus dem lateinischen Originalwerke in das Deutsche übersetzt - Dritte sehr verbesserte und um sieben Druck Bogen vermehrte Auflage (1826)
Fünftes Hauptstück.
Von der Christlichen Gerechtigkeit

Von den fremden Sünden
I. Welche heißt man fremde Sünden?
Diejenigen, welche, obschon sie durch Anderer Hände und Werke geschehen, doch uns billig zugerechnet werden, und unser Gewissen vor Gott der Verdammniß schuldig machen.
Deßhalb kann von diesen Sünden verstanden werden was die Schrift: (a) gebiethet: Mache dich nicht fremder Sünden theilhaftig. und was der königliche Prophet bethet: (b) von meinen verborgenen Sünden reinige mich, o Herr! und wegen der fremden verschone deinen Knecht. Dahin auch deutet (c) Basilius der Große, was St. Paulus an die Epheser geschrieben hat: (d) Habt nicht Theil an den …More
MarionKS
436

Vom siebenten Gebote - Du sollst nicht stehlen - Catechismus Romanus

Römischer Katechismus (Catechismus). Nach dem Beschlusse des Conciliums von Trient und auf Befehl des Pabstes Pius V. herausgegeben. Passau, Druck und Verlag von Friedrich Winkler 1839 Dritter Theil …More
Römischer Katechismus (Catechismus). Nach dem Beschlusse des Conciliums von Trient und auf Befehl des Pabstes Pius V. herausgegeben. Passau, Druck und Verlag von Friedrich Winkler 1839
Dritter Theil - Achtes Hauptstück
Vom siebenten Gebote - Du sollst nicht stehlen.
.
I. Wie gross die Vortrefflichkeit dieses Gebotes sey, und in welchem Zusammenhange es mit den zwei vorhergehenden stehe.
1) Nutzen dieser Lehre. 2) Wie sehr Gott besorgt sey, damit die Menschen ein ruhiges und von allen Unbilden freies Leben führen.
I. Dass es eine alte Sitte der Kirche war, die Bedeutung und den Inhalt dieses Gebotes den Zuhörern einzuschärfen, beweiset jene Zurechtweisung des Apostels an die, welche andere besonders von jenen Lastern abschrecken sollten, mit denen sie selbst überhäuft waren. Denn, sagte er, wie belehrest du einen andern, und dich selbst belehrest du nicht, predigest nicht zu stehlen, und stiehlst? [Röm. 2,21] Durch den Nutzen dieser Lehre verhüteten sie nicht allein eine gewöhnliche Sünde …More
MarionKS
380

Catechismus Romanus - Vom Glauben und Glaubensbekenntnis

Römischer Katechismus (Catechismus). Nach dem Beschlusse des Conciliums von Trient und auf Befehl des Pabstes Pius V. herausgegeben. Passau, Druck und Verlag von Friedrich Winkler 1839 Erster Theil …More
Römischer Katechismus (Catechismus). Nach dem Beschlusse des Conciliums von Trient und auf Befehl des Pabstes Pius V. herausgegeben. Passau, Druck und Verlag von Friedrich Winkler 1839
Erster Theil des römischen Katechismus - Erstes Hauptstück
I. Was hier unter Glauben zu verstehen und wie nothwendig er zur Seligkeit sey.
1) Wie nothwendig der Glaube zur Rechtfertigung und zur Erlangung der Seligkeit sey, ersehe man aus sess. 6. Conc. Trident. Decreto de justiticatione praesertim. c. 6-8. 2) Die Bestimmung des Glaubens wird erläutert. Obschon der katholische Glaube Einer ist, so hat er doch nach Beschaffenheit der Personen verschiedene Abstufungen.
I. In der heiligen Schrift ist die Bedeutung des Glaubens vielfach; aber wir verstehen hier jenen Glauben, vermöge welchem wir Alles fest für wahr halten, was von Gott geoffenbaret worden ist. Dass aber dieser Glaube zur Erlangung der Seligkeit nothwendig sey, wird niemand mit Recht bezweifeln, besonders da geschrieben steht: Ohne Glauben ist …More
MarionKS
382

Catechismus Romanus - Vom Sakramente der Taufe

Römischer Katechismus (Catechismus). Nach dem Beschlusse des Conciliums von Trient und auf Befehl des Pabstes Pius V. herausgegeben. Passau, Druck und Verlag von Friedrich Winkler 1839 Zweiter Theil …More
Römischer Katechismus (Catechismus). Nach dem Beschlusse des Conciliums von Trient und auf Befehl des Pabstes Pius V. herausgegeben. Passau, Druck und Verlag von Friedrich Winkler 1839
Zweiter Theil - Zweites Hauptstück - Vom Sakramente der Taufe
I. Warum es nützlich sey, dem gläubigen Volke die Lehre von der Taufe oft vorzutragen.
Wie nützlich und nothwendig der Unterricht in den Sakramenten sey. Mit welchem Ernste die Kraft der Taufe alle Menschen erwägen sollen.
Aus dem, was bisher von den Sakramenten im Allgemeinen vorgetragen worden ist, kann man erkennen, wie nothwendig es sey, sowohl zum Begreifen der christlichen Lehre, als auch zur Uebung in einem gottseligen Leben, das zu wissen, was die katholische Kirche von jedem einzelnen zu glauben vorstellt; aber wenn Jemand den Apostel aufmerksam liest, so wird er ohne Zweifel daraus schliesen, dass für die Gläubigen eine vollkommene Kenntniss der Taufe äusserst erforderlich sey; desswegen erneuert er nicht allein oft, sondern auch mit …More