Clicks1.5K
de.news
14

„Bischof Bätzing sollte aus der Kirche austreten und irgendetwas Neue gründen“

Der „Zusammenschluss petrus-treuer Vereinigungen e.V.“ findet, Bischof Georg Bätzing von Limburg sollte als Vorsitzender der Bischofskonferenz zurücktreten. Stellungnahme von Reinhard Dörner, Vorsitzender

Die Deutsche Bischofskonferenz sollte sich bei ihrem nächsten Treffen überlegen, ob sie den amtierenden Vorsitzenden im Amt lassen will.

Wenn die Bischöfe an ihrem Vorsitzenden festhalten, entscheiden sie sich gegen den Gebetsspruch zu Beginn ihrer Webseite: „Nichts zeichnet so sehr den wahren Christen aus, nichts bezeichnet so sehr das Wesen des Christentums, als die auf den Glauben gegründete Hoffnung, das unerschütterliche Vertrauen.“ (sel. Paul Josef Nardini).

Geht es den Bischöfen überhaupt noch um „den wahren Christen“ und „das Wesen des Christentums“, wenn sie die antikatholische Haltung ihres Vorsitzenden stillschweigend schlucken statt auf die Grundlage des Glaubens zu verweisen? „Segnung“ wiederverheirateter Geschiedener und homosexueller Paare, Diakonen- und Priesterweihe für Frauen? Zu diesem Zweck fordert der Vorsitzende sogar "Katechismusänderungen."

Als tiefschürfende Erkenntnis bietet er seine Quintessenz: „Die Argumenten (sic!) zur Öffnung des sakramentalen Dienstes für Frauen würden immer mehr überzeugen“, äußert er sich in einem Interview. Heißt im Umkehrschluss: Wir haben keine Argumente mehr für die Verweigerung der Weihe von Diakoninnen und Priesterinnen. Welcher "Kirche" gehört Bischof Bätzing an?

Mit diesen und weiteren Forderungen, die er sogar an Rom vorbei durchsetzen will, ist er nicht mehr katholisch.

Die petrus-treuen Vereinigungen wehren sich entschieden dagegen, Glauben und Disziplin der Kirche zu Markte zu tragen, sprich: die Katholische Kirche dem modernistischen, also „synodalen“ Konzept zu opfern.

Wenn Bischof Bätzing seine Vorstellungen realisieren will, dann bleibt ihm nur der Weg, sein Amt niederzulegen, aus der Kirche auszutreten und seine neue "Kirche" zu gründen. Dass die Nachfrage nach der Bätzing-"Kirche" sehr bescheiden sein wird, ist schon jetzt klar.

Es muss wieder gelten, was das Lied „Ein Haus voll Glorie schauet“ in seiner dritten Strophe zum Ausdruck brachte: „...das Haus wird‘s überdauern, auf festem Grund es ruht“.

Nach den Plänen von Bischof Bätzing sind die Grundlagen des Glaubens aufzugeben und einem "modernen" Denken anzupassen, auf die Gefahr hin, den katholischen Glauben zu marginalisieren.

Wird die Kirche nach dem Wort Jesu so zur kleinen Herde, die sich nicht fürchten solle, weil der himmlische Vater ihr das Reich geben werde? Wir leben in einer Situation wie zur Zeit Jesu, als er die Apostel fragte: „Wollt auch ihr gehen?“

Dann wird es Zeit, dass der Staat den kirchlichen Amtsträgern das Gehalt sperrt, weil sie nicht mehr zu der Kirche gehören, zu der zu gehören sie vorgeben. Zur Bischofskonferenz zu gehören ist keine Garantie dafür, auch zur von Christus gegründeten, allein seligmachenden Kirche zu gehören.
Vates
Wohlfeiles Bätzing-Bashing des Herrn Dörner vom "Zusammenschluß petrus (Franzikus!)- treuer Vereinigungen e.V." lenkt wieder einmal davon ab, wo die Quelle des Übels sitzt, die bezeichnenderweise gegen solche abgefallenen Bischöfe nicht vorgeht, sondern sie vorschickt!
romanza66
Dann soll er bitte diesen Argentinier mitnehmen
Goldfisch
Dieser Herr ist absolut für gar NIX gut. Zerstreut mehr, als daß sich sammelt. Verwirrt mehr, als er Klarheit schafft. Keiner der ihm den Weg zeigt, den er offenbar nicht kennt und so eine ganze Menge Menschen mit sich in den Abgrund zieht. Alle wissen es - aber keiner greift ein oder setzt sich dem lautstark entgegen. Wie lange noch! Satan reibt sich die Hände.....!
Magee
Das Neue ist doch schon da! Oder glaubt jemand ernsthaft, diese synodale Irrwegs-Truppe und der nette Onkel da oben hätten noch was mit der Kirche Jesu Christi zu tun?
alfredus
Bischof Bätzing sollte aus der Kirche austreten ... ! Im Grunde genommen, ist er schon ausgetreten, weil er keinen katholischen Geist hat ! Mit Bischof Bätzings Austritt ist es nicht getan, er müsste zweidrittel der Bischöfe mitnehmen, denn es sind Modernisten und Mietlinge wie er ! Das andere Drittel der Bischöfe sollte sich schämen, weil sie nicht für ihren Glauben eintreten ! Dieses Schweigen …More
Bischof Bätzing sollte aus der Kirche austreten ... ! Im Grunde genommen, ist er schon ausgetreten, weil er keinen katholischen Geist hat ! Mit Bischof Bätzings Austritt ist es nicht getan, er müsste zweidrittel der Bischöfe mitnehmen, denn es sind Modernisten und Mietlinge wie er ! Das andere Drittel der Bischöfe sollte sich schämen, weil sie nicht für ihren Glauben eintreten ! Dieses Schweigen der Bischöfe hat furchtbare Folgen für sie, denn weil sie nicht kalt oder warm sind und nur lau, wird der Herr sie aus seinem Munde ausspeien ... ! Ist das nicht furchtbar ? Haben diese Restbischöfe keine Kraft sich zu wehren und laufen deshalb einfach hinter diesen Rattenfänger hinterher ? ! Oder sind sie von diesem bösen Geist der in der Bischofskonferenz zu Hause ist, infiziert ? Es ist zum Fremdschämen, wenn man von anderen Christen auf diese Themen angesprochen wird. Deshalb werden sie, die Bischöfe, noch die Gottesfurcht, die eine Gabe des Hl. Geistes ist, kennen lernen !
Marienfloss
Diese gut dotierten Herren finden außer der Kirche keinen Arbeitgeber, bei dem sie als ungetreue Mitarbeiter noch für ihr zerstörerisches Wirken gut bezahlt werden.
SvataHora
Diese ganze neue Pseudohierarchie ist nicht von Gott erwählt: "DER HERR HAT DER KEINEN ERWÄHLT!" (1.Samuel 16:10b)
Ulf Karsten Wittmann
Der HERR hat keinen von ihnen erwählt.
Lutrina
Er wird niemals austreten.
Dann müsste er nämlich auf seine 15.000€ monatliches Gehalt verzichten.

Wenn die Kirchensteuer irgendwann einmal fallen sollte wird das ganze Konstrukt der Afterkirche wie ein Kartenhaus in sich zusammen stürzen.
St.Athanasius
So ist es.
Immaculata90
Das "Neue" wurde vor 60 Jahren im Circus Roncalli gegründet, nämlich die zweitvatikanische Menschenmachwerkskirche, von der die sel. Anna Katharina Emmerich spricht! Herr Bätzing ist nur ein Typ dieses miesen Vereins.
Turbata
Aber er kann vieles bestimmen.
sudetus
er gehört doch eh nicht zur hl. kathol. Kirche. also wozu die Aufregung ?
Euler
Ich frage mich inzwischen immer mehr, für was haben wir eigentlich einen Nuntius in Deutschland. Warum sorgt er nicht dafür, dass diesem Treiben der Herren Marx, Bätzing usw. ein Ende gesetzt wird !!