faz.net
Eva
211.4K

Brand der Kathedrale in Nantes: Verdächtiger gesteht

Ein 39 Jahre alter ehrenamtlicher Kirchenmitarbeiter aus Ruanda hat in der Nacht zu Sonntag im Polizeiverhör gestanden, den Brand in der Kathedrale …
martin
Wahrscheinlich kriegt er ein paar Sozialstunden aufgebrummt und wird von irgendwelchen Psycho-Tanten betreut.
Der hätte mal in Saudi Arabien eine Moschee anzünden sollen weil seine Aufenthaltsgenehmigung nicht verlängert wurde - er hätte es lebend nicht bis zum Gericht geschafft.
frajo
Es gibt eine Welle von Kirchenschändungen, -beschädigungen bzw. Bränden in Europa. Daß hier lauter verwirrte Einzeltäter dafür verantwortlich sein sollen muß man mir nicht erzählen - ich glaube ohnedies nicht daran. Es gibt jemanden, der dafür Verantwortliche zur Rechenschaft ziehen wird.
viatorem
@frajo

Ich kann es mir auch nicht vorstellen, dass es ungesteuerte Einzeltäter sind.
Vielleicht ein oder zwei oder gar dreimal....aber doch nicht so oft und so nach einem nachvollziehbarem Systhem.
viatorem
@frajo
"
Es gibt jemanden, der dafür Verantwortliche zur Rechenschaft ziehen wird."

wer und wann?
frajo
Sh. Röm 2,5
viatorem
@frajo
Ich möchte keine Links, mir wären Ihre eigenen Worte wichtig.

Ich kenne die Bibel!
Anno
Mich würden jetzt die Motive interessieren. Die Arbeit für die Diözese und sein Ministrantendienst weisen ja auf einen gläubigen Christen hin.
Waagerl
Das Motiv war ja angeblich die Ausweisung, weil dieser Mann sich illegal im Land aufgehalten hat, also eine Racheakt! So wurde es in den Medien vorerst berichtet!
Anno
@Waagerl
Danke für den Hinweis, mal schauen was noch berichtet wird.
Waagerl
Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies ein einzelner Täter war, dem plötzlich einfiel die Kirche aus privaten Gründen zu entzünden. Schon allein deshalb nicht, weil die Kirchenbrände in ganz Frankreich eine politische Dimension unermesslichen Außmaßes erreicht haben. Ich gehe eher davon aus, das es da auch Drahtzieher gibt, welche nicht gefunden werden sollen.
Waagerl
Außerdem hätte dieser Kirchenbrand an der Situation des Täters Ausweisung, ja nichts verbessert.
Waagerl
Noch keine Schätzung zu Restaurierungskosten
Der Mann arbeitete seit vier Jahren als ehrenamtlicher Gemeindediener in Nantes. Der Rektor der Kathedrale, Hubert Champenois, sprach ihm nach dem Brand sein „volles Vertrauen“ aus. Gegenüber der Nachrichtenagentur AFP sagte Champenois, der Mann „liebe die Kathedrale“ und hätte sie niemals zerstören wollen. Die Vorgeschichte des aus Ruanda geflüchte…
More
Noch keine Schätzung zu Restaurierungskosten
Der Mann arbeitete seit vier Jahren als ehrenamtlicher Gemeindediener in Nantes. Der Rektor der Kathedrale, Hubert Champenois, sprach ihm nach dem Brand sein „volles Vertrauen“ aus. Gegenüber der Nachrichtenagentur AFP sagte Champenois, der Mann „liebe die Kathedrale“ und hätte sie niemals zerstören wollen. Die Vorgeschichte des aus Ruanda geflüchteten Mannes ist nicht bekannt. Er wurde seit seiner Ankunft in Frankreich von der Gemeinde versorgt und erhielt eine Unterkunft.
3 more comments from Waagerl
Waagerl
Ein Mann der seit vier Jahren ehrenamtlicher Gemeindediener ist, hat niemandem seine Vergangenheit anvertraut? Seltsam!

Eigentlich ist sowas ja immer das Image von Terroristen!
Waagerl
Wäre der Mann Christ, hätte man ihn als verfölgten Christen nicht ausweisen dürfen. An der Sache ist was faul! Auch wenn er illegal im Land ist! Das sind doch die meißten Flüchtlige!

Als Messdiener, hätte sich die Kirche für ihn einsetzen müssen. Mann stellt doch keinen Messdiener ein, von dem man nichts weiß!
Waagerl
Hubert Champenois, sprach ihm nach dem Brand sein „volles Vertrauen“ aus.

Sowas sagt man nicht einfach mal so, da muss sich doch schon ein Vertrauensverhältnis gebildet haben und einiges zur Sprache gekommen sein? Oder der Mann war ein Blender?
Mk 16,16
Es stellt sich die Frage was ein ehrenamtlicher Kirchenmitarbeiter ist. War der Mann Katholik oder nicht? Und wenn ja, dann ist er nicht zurechnungsfähig. Kein Katholik tut so etwas. Hier wurden unersetzliche Kulturgüter zerstört, die Sanierungskosten werden mindestens sechs- bis eher siebenstellig sein.
der Logos
@Bibiana aus Domradio, AUSZUG:
Mann gesteht Brandstiftung in Nantes "Geständnis war Befreiung"
Eine Woche nach dem Brand der Kathedrale im westfranzösischen Nantes hat ein 39-Jähriger offenbar gestanden, das Feuer gelegt zu haben. Er sitzt seit der Nacht in Untersuchungshaft, wie französische Medien am Sonntag berichteten.

Eine Woche nach dem Brand in der Kathedrale von Nantes in Westfrankreic…More
@Bibiana aus Domradio, AUSZUG:
Mann gesteht Brandstiftung in Nantes "Geständnis war Befreiung"
Eine Woche nach dem Brand der Kathedrale im westfranzösischen Nantes hat ein 39-Jähriger offenbar gestanden, das Feuer gelegt zu haben. Er sitzt seit der Nacht in Untersuchungshaft, wie französische Medien am Sonntag berichteten.

Eine Woche nach dem Brand in der Kathedrale von Nantes in Westfrankreich hat ein ehrenamtlicher Mitarbeiter der Diözese die Tat gestanden.
Ein Richter ordnete in der Nacht auf Sonntag Untersuchungshaft für den 39-Jährigen wegen "Zerstörung und Beschädigung durch Feuer" an, wie französische Medien berichteten.

"Er hat vor einem Untersuchungsrichter zugegeben, drei Brände in der Kathedrale gelegt zu haben", sagte Staatsanwalt Pierre Sennes der Zeitung "Presse-Ocean". Der Festgenommene räumte den Angaben zufolge ein, an der großen Orgel der Kathedrale, an einer kleinen Orgel und einer elektrischen Schalttafel Feuer verursacht zu haben.

"Von Gewissensbissen geplagt"

"Mein Mandant hat sich kooperativ gezeigt", sagte der Anwalt Quentin Chabert der Zeitung. Der Verteidiger fügte hinzu: "Er bedauert die Taten sehr, das Geständnis war für ihn eine Befreiung." Sein Mandant sei "von Gewissensbissen geplagt und von dem Ausmaß der Zerstörung sehr mitgenommen". Im Falle einer Verurteilung drohen dem Mann laut Staatsanwaltschaft zehn Jahre Haft und eine Geldstrafe in Höhe von 150.000 Euro.

Das Feuer in der gotischen Sankt-Peter-und-Paul-Kathedrale in Nantes war am Samstag vergangener Woche an drei weit voneinander entfernten Stellen in der Kirche ausgebrochen. Laboruntersuchungen erhärteten den Verdacht auf Brandstiftung.

WEITERLESEN IN:
www.domradio.de/…/mann-gesteht-br…
a.t.m
Gut er hat gestanden, aber warum er die Kathedrale angezündet hat, das geht aus keinen Artikel der im Internet zu finden, hervor. Und jedes Verbrechen hat ein Motiv, aber sollte dieser islamisch bedingt sein wird die Gutmenschenpresse alles unternehmen um dies zu vertuschen. Daher je länger der Grund nicht genannt wird, desto sicherer bin ich mir das dieser Brandanschlag islamisch motiviert …More
Gut er hat gestanden, aber warum er die Kathedrale angezündet hat, das geht aus keinen Artikel der im Internet zu finden, hervor. Und jedes Verbrechen hat ein Motiv, aber sollte dieser islamisch bedingt sein wird die Gutmenschenpresse alles unternehmen um dies zu vertuschen. Daher je länger der Grund nicht genannt wird, desto sicherer bin ich mir das dieser Brandanschlag islamisch motiviert gewesen ist.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
der Logos
Im Falle einer Verurteilung drohen dem Mann laut Staatsanwaltschaft zehn Jahre Haft und eine Geldstrafe in Höhe von 150.000 Euro. WIE WIRD "Der aus Ruanda stammende Flüchtling" DIE GELDSTRAFE BEZAHLEN?
DOMRADIO SCHREIBT NUR:
"hat ein 39-Jähriger offenbar gestanden, das Feuer gelegt zu haben."
Bibiana
Hier wird wieder verlinkt. So ein Theater mache ich nicht mit - ist mir auch viel zu umständlich. Vielleicht bringt das gloria in seinen Nachrichten?
Und wenn nicht, kann man sich damit nicht weiter beschäftigen. Sorry.
Waagerl
Dann bin ich ja mal gespannt, was die User, welche hier anderen Usern Xenophobie unterstellt haben dazu sagen? Wie verträgt sich eine Weltkirche mit Xenophobie?