HerzMariae
241.8K
Helmut Hoping über Reaktionen auf die Viganò-Doku verfaßt.
die-tagespost.de

Ihr Sünderlein, schweiget!

Will das Pontifikat des lateinamerikanischen Papstes gegen Kritik immunisieren: Kardinal Oscar Maradiaga Rodríguez. Foto: KNA Will das Pontifikat des lateinamerikanischen …
Ministrant1961
Sehr geehrter @iKKK - Inkompetenzkompensationskompetenz, vielen Dank für die Erläuterung im ihren Kommentar. Ich bin tatsächlich leider nicht selbst dahinter gekommen, was hw. Plaisch, mit seinen Kommentar beabsichtigt hat, auszudrücken.
Plaisch
iKKK - Inkompetenzkompensationskompetenz
Wie @Plaisch zwar nicht ausdrücklich sagte, doch dies sicherlich meinte, ist dem Priester und mehr noch dem Bischof durch die Weihe ein heiliges Merkmal eingeprägt, welches aus dem Heiligen Geist ist und in ihm. Von daher leugnet eine profane und profanisierende Rücktrittsforderung das Wirken des Heiligen Geistes, ist also eine Lästerung des Heiligen Geistes, die nach dem Schriftwort furchtbarer …More
Wie @Plaisch zwar nicht ausdrücklich sagte, doch dies sicherlich meinte, ist dem Priester und mehr noch dem Bischof durch die Weihe ein heiliges Merkmal eingeprägt, welches aus dem Heiligen Geist ist und in ihm. Von daher leugnet eine profane und profanisierende Rücktrittsforderung das Wirken des Heiligen Geistes, ist also eine Lästerung des Heiligen Geistes, die nach dem Schriftwort furchtbarer ist als jede Todsünde.
Im Grunde haben wir, was nun Fehlverhalten, ja regelrecht Böses, welches von Geweihten ausgeht, eine Theodizee-Frage in klein, sozusagen ganz praktisch, konkret und nah. Hier ist die Theologie gefordert, vor allem aber der Priesterstand selbst. Ein bloßes Verweisen auf den heiligen Stand ist nicht nur nicht genug, sondern schädlich. Auch hier muß die Lehre der Kirche in eine verständige Barmherzigkeit dem Verzweifelnden gegenüber eingebettet sein.

@Cherubim @svizerro hat schon einmal einen Hang zum trollen, gibt sich gerne ahnungslos, naiv und dumm. Ernsthaftigkeit würde ihn da sicher auch zumeist zu sehr belasten.
Ministrant1961
Wie @Tradition und Kontinuität, sehe ich die möglicherweise nicht ganz ohne Druck erfolgte Abdankung von Papst Benedikt, als einzigen Punkt, derr das letzte Konklave, in Frage stellen könnte. Aber auch ich gehe davon aus, daß Franziskus unser derzeitiger Papst ist. M.E. aber der schlechteste Papst seit Menschengedenken. Ich hoffe ja, ich ziehe mir mit dieser Aussage nicht gleich das Gericht zu, …More
Wie @Tradition und Kontinuität, sehe ich die möglicherweise nicht ganz ohne Druck erfolgte Abdankung von Papst Benedikt, als einzigen Punkt, derr das letzte Konklave, in Frage stellen könnte. Aber auch ich gehe davon aus, daß Franziskus unser derzeitiger Papst ist. M.E. aber der schlechteste Papst seit Menschengedenken. Ich hoffe ja, ich ziehe mir mit dieser Aussage nicht gleich das Gericht zu, wie heute schon verschiedenen Papstkritikern erklärt wurde. Hier wird ja so und so, von einigen mit zweierlei Maß gemessen. Was einen ja wirklich sehr zweifelhaften Kardinal Maradiaga, einen Kardinal cupich und auch unseren derzeitigen Papst, ohne weiteres und ganz selbstverständlich zugesprochen wird, bedeutet für Hirten wie Kardinal Burke, oder auch Bischof Schneider, daß man diese beleidigend in die Schranken weisen kann und gleich insgesamt in Frage gestellt werden. Das ist absolut parteilich und einfach heuchlerisch. Noch dazu wo die Seite der das zugestanden wird, somit ihr Fehlverhalten zu vertuschen versucht und diejenigen die dazu kein Recht hätten, die Kirche Christi vor Schaden zu bewahren versuchen.
Cherubim
@Svizzero
Du hast doch vorher (20:23 Uhr) geschrieben, dass er St. Gallen in den Dreck ziehen will. Wenn ich über St. Gallen spreche, dann doch nur über die Gruppe (Mafia) St. Gallen, natürlich nicht über die Stadt St. Gallen. Was geht uns die Stadt St. Gallen an?
Cherubim
@Svizzero
Ein Linker will eine linke Gruppe, deren Mitglied er war, in den Dreck ziehen. Leuchtet ein.
5 more comments from Cherubim
Cherubim
@Svizzero
Nicht sprachen, die haben das abgesprochen. Kard. Bergoglio hatte eingewilligt. Und das sagt der ehem. Kard. Danneels ja auch. Das ganze ist plausibel, wenn man zurück denkt an den Tag nach dem Konklave, als Franziskus in höchsten Tönen von Kard. Kasper sprach. Jetzt ist das in einem ganz anderen Licht.
Cherubim
@Svizzero
Ja, sehe ich ja anhand der Kommentare. Im Artikel steht, dass Kard. Bergoglio zum Papst im Vorfeld auserkoren wurde.
Cherubim
@Svizzero
Du hast den Artikel nicht gelesen und bist in der Causa völlig ahnungslos.
Cherubim
@Svizzero
Als Johannes Paul II. am 2. April 2005 stirbt, wird die Frage akut. Ratzinger wünschen sich die Schweizer Tafelritter offenkundig nicht als neuen Papst. «Wir waren eine freundschaftliche Suchbewegung, die sich über die Kirche und ihre Probleme Gedanken gemacht hat», erzählt der ehemalige Salzburger Erzbischof Alois Kothgasser, der ab 2002 zur Reform-Gruppe gehörte.More
@Svizzero

Als Johannes Paul II. am 2. April 2005 stirbt, wird die Frage akut. Ratzinger wünschen sich die Schweizer Tafelritter offenkundig nicht als neuen Papst. «Wir waren eine freundschaftliche Suchbewegung, die sich über die Kirche und ihre Probleme Gedanken gemacht hat», erzählt der ehemalige Salzburger Erzbischof Alois Kothgasser, der ab 2002 zur Reform-Gruppe gehörte.
Cherubim
@Svizzero
«Was Franziskus heute umzusetzen versucht, entspricht in hohem Masse den Gedanken, die wir damals hatten.»
Kardinal Walter Kasper, Mitglied der «Gruppe St. Gallen»
tageswoche.ch/…/die-tafelrunde-…More
@Svizzero

«Was Franziskus heute umzusetzen versucht, entspricht in hohem Masse den Gedanken, die wir damals hatten.»
Kardinal Walter Kasper, Mitglied der «Gruppe St. Gallen»
tageswoche.ch/…/die-tafelrunde-…
elisabethvonthüringen
Guido Villa @GuidoVilla65 twitter.com/…/103801488864232…
Antwort an twitter.com/kardinalwien
Mit großer Entschiedenheit hat Papst Franziskus Kardinal Daneels favorisiert, der Mißbrauchopfer erpreßte, um sie zum Schweigen zu zwingen. Mit großer Entschiedenheit hat Papst Franziskum Msgr. Barros zum Bischof genannt, obwohl er Liebhaber und Beschutzer vom Ork Karadima warMore
Guido Villa @GuidoVilla65 twitter.com/…/103801488864232…

Antwort an twitter.com/kardinalwien
Mit großer Entschiedenheit hat Papst Franziskus Kardinal Daneels favorisiert, der Mißbrauchopfer erpreßte, um sie zum Schweigen zu zwingen. Mit großer Entschiedenheit hat Papst Franziskum Msgr. Barros zum Bischof genannt, obwohl er Liebhaber und Beschutzer vom Ork Karadima war
Cherubim
Tradition und Kontinuität
Meine Zweifel an der Legitimität dieses Pontifikats rühren eher daher, dass ich es für möglich halte, dass der Rücktritt von Benedikt erzwungen, und deswegen das Konklave nicht rechtens war. Sowie wegen Garabandal, dessen Erscheinungen aber nicht unumstritten sind. Solange keine eindeutigen Beweise vorliegen, betrachte ich Franziskus als unseren Papst. Dies auch als Antwort an @Svizzero auf eine …More
Meine Zweifel an der Legitimität dieses Pontifikats rühren eher daher, dass ich es für möglich halte, dass der Rücktritt von Benedikt erzwungen, und deswegen das Konklave nicht rechtens war. Sowie wegen Garabandal, dessen Erscheinungen aber nicht unumstritten sind. Solange keine eindeutigen Beweise vorliegen, betrachte ich Franziskus als unseren Papst. Dies auch als Antwort an @Svizzero auf eine Frage, die er mir kürzlich gestellt hat.
Gestas
@Nujaa
Was nützt es, wenn die Wahl kirchenrechtlich gültig ist und die Gläubigen Zweifel an der Richtigkeit der Wahl haben?
ew-g
@Plaisch
Kritik am Papst wäre dann und nur dann "eine Sünde gegen den Heiligen Geist", wenn der Papst durch diesen bestimmt würde und nur nach dessen Willen agieren könnte. Das aber wäre - vorsichtig ausgedrückt - eine sehr fragwürdige Aussage, nicht wahr?
Ein Konklave ist kein Konzil und schon gar nicht unfehlbar, und der Papst - ob rechtmäßig oder nicht - ist und bleibt ein freier Mensch.
@…More
@Plaisch
Kritik am Papst wäre dann und nur dann "eine Sünde gegen den Heiligen Geist", wenn der Papst durch diesen bestimmt würde und nur nach dessen Willen agieren könnte. Das aber wäre - vorsichtig ausgedrückt - eine sehr fragwürdige Aussage, nicht wahr?
Ein Konklave ist kein Konzil und schon gar nicht unfehlbar, und der Papst - ob rechtmäßig oder nicht - ist und bleibt ein freier Mensch.
@Cherubim
Auch verbotene Aktionen machen das Konklave nicht ungültig. Die Frage ist vielmehr, ob ein Konklave per se rechtens ist, solange der Papst am Leben und im Amte ist, nämlich lediglich die Geschäftsführung abgegeben hat. Vielleicht greift der Hl Geist ein, wenn er B16 abberuft...
Gestas
@akolyth5
Stimme ihnen zu. Wollte Liken konnte ich aber nicht da sie mich gesperrt habe.
Tradition und Kontinuität
@Plaisch
Diese Behauptung von Maradiaga ist doch völlig lächerlich. Gerade Maradiaga hätte allen Grund zu schweigen. Aber die halten alle zusammen wie Pech und Schwefel. Oder eben die (St.-Gallen-) Mafia.
Cherubim
Klaus Elmar Müller
Sehr geehrter Hochwürden @Plaisch, Sie und Kardinal Maradiaga werfen einem Erzbischof ÖFFENTLICH die allerschwerste, nicht vergebbare Sünde vor! Wer hat Sie dazu ermächtigt?