Tesa

Länder planen Zwangseinweisungen für Corona-Quarantänebrecher

Mehrere Bundesländer wollen laut einem Bericht der „Welt am Sonntag“ schärfer gegen hartnäckige Quarantäneverweigerer vorgehen. Neben hohen …
Magdalena C
@a.t.m.
Dann wünsche ich Ihnen, dass Sie nicht, wie manche Schüler a symptomatisch wochenlang in Quarantäne bleiben müssen. (Es gibt auch falsch positive Tests)

Es bricht sowieso niemand die Quarantäne, so dass solche Gefängnisse nötig wären..
Ich würde das auch verurteilen!

Sie könnten aber rein theoretisch falsche Tests dafür benutzen, unbescholtene Leute einzusperren, ist Ihnen das klar, …More
@a.t.m.
Dann wünsche ich Ihnen, dass Sie nicht, wie manche Schüler a symptomatisch wochenlang in Quarantäne bleiben müssen. (Es gibt auch falsch positive Tests)

Es bricht sowieso niemand die Quarantäne, so dass solche Gefängnisse nötig wären..
Ich würde das auch verurteilen!

Sie könnten aber rein theoretisch falsche Tests dafür benutzen, unbescholtene Leute einzusperren, ist Ihnen das klar, oder vertrauen Sie zu 100 % den unchristlichen Politikern?
Nicky41
Menschen die keine Symptome zeigen können dennoch andere anstecken. Also ist eine Quarantäne notwendig.
viatorem
Wenn die Tests falsch sind ,handelt es sich um eine Freiheitsberaubung der übelsten Sorte.
Nicky41
Dann macht man nach 5 Tagen einen zweiten. Werden wohl kaum beide falsch sein.
Magdalena C
@Nicky41
wenn das auch so sein sollte, kann man diese Behauptung ausnutzen, um Leute einzusperren... wie man oben lesen kann
Manche werden gar nicht getestet und in Quarantäne gesteckt.
Nicky41
Wenn man positiv getestet ist geht man in Quarantäne. Das ist doch nicht schwer zu verstehen. Andernfalls gefährdet man bewusst andere Menschen und das geht überhaupt nicht.
a.t.m
@Magdalena C Wenn eine staatliche Behörde Aufgrund eines positiven Sars- COV - II Test einen Quarantänebescheid (Auch K1 Personen sind davon betroffen) ausstellt, so hat sich eben der betroffene daran zu halten und auch wenn es für diesen Unangenehm ist. Aber mir ist auch klar das manche gegen Alles und Jeden sind und die nichts anderes tun als gegen andere zu hetzen, und leider hat dies in …More
@Magdalena C Wenn eine staatliche Behörde Aufgrund eines positiven Sars- COV - II Test einen Quarantänebescheid (Auch K1 Personen sind davon betroffen) ausstellt, so hat sich eben der betroffene daran zu halten und auch wenn es für diesen Unangenehm ist. Aber mir ist auch klar das manche gegen Alles und Jeden sind und die nichts anderes tun als gegen andere zu hetzen, und leider hat dies in der Vergangenheit dafür gesorgt das dieser Minderheit zu Oft nachgegeben wurde. Siehe ihre Aussage zu den Unchristlichen Politikern, haben sie sich hier noch nie die Frage gestellt, warum diese antichristlichen dennoch an der Macht sind, warum diese antichristlichen von der Mehrheit des Volkes gewählt werden???

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
Maria Katharina
Die Corona-Hörigen begreifen es nicht, dass es ein satanisch abgekartetes Spiel ist, dass von langer Hand geplant wurde.
Sie werden es erst merken, wenn es bereits zu spät ist.
nujaas Nachschlag
Gar nicht getestet und in Quarantäne gesteckt werden Kontaktpersonen erster Ordnung. Sie können nach vier Tagen freigetestet werden.
Wilgefortis
Meine Ärztin ist z. Z. deswegen (K1) in Quarantäne. In unserer Gegend ganz normal. Keiner regt sich auf, außer dem Altöttinger Arzt. Man behilft sich mit der Nachbarschaft mit Einkäufen etc.
Wilgefortis
Das mit den 4 Tagen - Freitestung - ist mir neu. Gilt das auch in Bayern?
nujaas Nachschlag
Das weiss ich nicht. Ob das mit dem Freitesten wirklich funktioniert, hängt in NRW von den Kapazitäten des lokalen Gesundheitsamt ab.
Nicky41
Wenn man mit einem Corona positiv Getesteten zusammen lebt, nicht. Wenn man nur Kontaktperson war, ja. So unsere Erfahrung hier in NRW. Wobei ich den Eindruck habe, dass es von Stadt zu Stadt auch unterschiedlich gehandhabt wird.
Nicky41
Die Testzentren in Wuppertal Barmen von Zotz Klimas sind sehr schnell. Morgens zum Test hat man meist am Abend schon das Ergebnis.
Magdalena C
@a.t.m das ist doch selbstverständlich! Ich habe doch gesagt, dass man sich daran hält. Mein Sohn war auch betroffen und natürlich haben wir uns daran gehalten. Keine Frage. Es ist jedoch möglich, dass (sollte es einmal eine Regierung nicht so gut meinen wegen kritischer Meinung eines Einzelnen), das doch ausgenützt werden kann, indem man behauptet, er wäre "symptomlos erkrankt" und darf das …More
@a.t.m das ist doch selbstverständlich! Ich habe doch gesagt, dass man sich daran hält. Mein Sohn war auch betroffen und natürlich haben wir uns daran gehalten. Keine Frage. Es ist jedoch möglich, dass (sollte es einmal eine Regierung nicht so gut meinen wegen kritischer Meinung eines Einzelnen), das doch ausgenützt werden kann, indem man behauptet, er wäre "symptomlos erkrankt" und darf das Haus nicht verlassen, das ist, was den Leuten sauer aufstößt.
a.t.m
Völlig richtige Antwort für Quarantäne Verweigerer. Und wann und wie eine Absonderung zu erfolgen hat ist ja im Infektionsschutzgesetz klipp und klar geregelt.

Gottes und Mariens Segen auf allen Wegen
nujaas Nachschlag
Sowas hat man in Deutschland bereits mehrmals gemacht. Vor Corona mit an antibiotikaresistenten Tuberkulose Erkrankten, im letztem Jahr in Göttingen und Gütersloh, wo man ganze Wohnblocks oder Häuser abriegelte und bewachte, weil anders die Quarantäne nicht durchsetzbar war. Hat aber damals kaum jemanden gestört, weil da hauptsächlich Roma, Bulgaren und Rumänen betroffen waren.
Magdalena C
@nujaas Nachschlag Tuberkulose kann man aber niemals mit einer Covid19 oder Grippe vergleichen
nujaas Nachschlag
Nö, kann man nicht. Fürs Gesundheitssystem, nicht für die Kranken, ist Conid 19 weit gefährlicher.
Magdalena C
@nujaas Nachschlag Wenn es heuer keine Grippe gibt, gleicht sich das wieder aus. Und das Gesundheitssystem sollte dringend einmal aufgebessert werden und zwar schon lange. Als es die Grippe noch gab, da hatten wir schlimme Zustände, Gangbetten usw. Hat niemanden gestört und nach wie vor wird hier null unternommen! Den Politikern scheint das Gesundheitssystem nicht besonders wichtig zu sein. …More
@nujaas Nachschlag Wenn es heuer keine Grippe gibt, gleicht sich das wieder aus. Und das Gesundheitssystem sollte dringend einmal aufgebessert werden und zwar schon lange. Als es die Grippe noch gab, da hatten wir schlimme Zustände, Gangbetten usw. Hat niemanden gestört und nach wie vor wird hier null unternommen! Den Politikern scheint das Gesundheitssystem nicht besonders wichtig zu sein. Und ich bin gespannt, wer nächstes Jahr noch in das Gesundheitssystem einzahlen kann, um dieses zu erhalten.
Tina 13
Gruselig.
Viele sagen schon diese Lager still und ganz leise eingerichtet worden.
Wenn die Leute sich von Jesus lossagen, und sich der Welt beugen dürfen sie wieder in die Welt.
Aber zu welchem Preis?

Betet den Rosenkranz um euch und eure Familien zu schützen. 🙏🙏