Christmas Campaign: Financial Insights
archangelus
Unser Herz ist zu groß für diese Welt. Predigt von P. Michael Wildfeuer zum 1. Adventsonntag (29.11.20)More
Unser Herz ist zu groß für diese Welt.
Predigt von P. Michael Wildfeuer zum 1. Adventsonntag (29.11.20)
10:51
Eugenia-Sarto
Das Heil: das bedeutet, dass alles gut ist, alles unversehrt, alles unverletzbar ist. Das macht die Seligkeit aus. Diese interessante Definition des …More
Das Heil: das bedeutet, dass alles gut ist, alles unversehrt, alles unverletzbar ist. Das macht die Seligkeit aus. Diese interessante Definition des ewigen Heils hört man sonst nicht, ist aber wichtig, sich in diesen Gedanken zu vertiefen.
Die grossartige Bekehrung von Ratisbonne sollte allen bekannt sein, ein wirklich bedeutsames Ereignis.
Zweihundert
NOVENE ZU MARIA, LILIE DER HIMMLISCHEN REINHEIT www.maria-domina-animarum.net – gloria.tvMore
NOVENE ZU MARIA, LILIE DER HIMMLISCHEN REINHEIT
www.maria-domina-animarum.net – gloria.tv
Errettung von Wachtturm, Stacheldraht und Mauer. Predigt von P. Michael Wildfeuer zum 6. nachgeholten Sonntag (15.11.2020)More
Errettung von Wachtturm, Stacheldraht und Mauer.
Predigt von P. Michael Wildfeuer zum 6. nachgeholten Sonntag (15.11.2020)
10:03
Eugenia-Sarto
Das Ganze Überwachungssystem ist ja vielen noch gar nicht bewusst. Es wird aber wohl bald eintreten, wenn ein Impfzwang, die grosse Wirtschaftskrise …More
Das Ganze Überwachungssystem ist ja vielen noch gar nicht bewusst. Es wird aber wohl bald eintreten, wenn ein Impfzwang, die grosse Wirtschaftskrise kommt mit Hunger, Revolutionen, Krieg.
Wenn wir aber mit dem Herzen in Christus sind, werden wir vielleicht vom Herrn milder behandelt bzw. die Gnade erhalten, alles zu ertragen.
Moselanus
Immer hervorragende Predigten! Aber steht der Priester da fast im Kirchenschiff? Gibt es keine feste Predigtstätte, sei es Ambo oder Kanzel? Das ist …More
Immer hervorragende Predigten! Aber steht der Priester da fast im Kirchenschiff? Gibt es keine feste Predigtstätte, sei es Ambo oder Kanzel? Das ist keine Kritik, sondern eine Interessensfrage, lieber Hw. Herr Wildfeuer!
View 7 more comments
Keine Angst! "Heimführen werde ICH euch aus der Gefangenschaft von überall her." Predigt von P. Michael Wildfeuer zum 23. Sonntag nach Pfingsten (8.11.20)More
Keine Angst! "Heimführen werde ICH euch aus der Gefangenschaft von überall her."
Predigt von P. Michael Wildfeuer zum 23. Sonntag nach Pfingsten (8.11.20)
10:30
geringstes Rädchen
Solimões
gut gesprochen.
View one more comment
Wer hat IHN entthront? Predigt von P. Michael Wildfeuer zum Christkönigsfest (25.10.2020)More
Wer hat IHN entthront?
Predigt von P. Michael Wildfeuer zum Christkönigsfest (25.10.2020)
10:27
Boni
Die Bischöfe haben IHN dadurch entthront, dass sie wahrheitswidrig behaupten, Christi Anspruch auf Königsherrschaft beziehe sich auf das Jenseits, …More
Die Bischöfe haben IHN dadurch entthront, dass sie wahrheitswidrig behaupten, Christi Anspruch auf Königsherrschaft beziehe sich auf das Jenseits, den Himmel. Das ist de facto eine ungeheuerliche Insubordination.
Eugenia-Sarto
Wir haben Ihn entthrohnt. Ja, wir sind zur Schande geworden mit unserem je eigenen Götzendienst. Nur die Busse und Bekehrung kann Gott noch versöhn…More
Wir haben Ihn entthrohnt. Ja, wir sind zur Schande geworden mit unserem je eigenen Götzendienst.
Nur die Busse und Bekehrung kann Gott noch versöhnen.
Möge nun keiner mehr schlafen.
Und möge jeder mit seiner Möglichkeit alles tun, um unseren einzigen König, Christus, wieder anzubeten und zu verehren.
12:21
Der Seiltänzer ist mein Vater. Predigt von P. Michael Wildfeuer vom 20. Sonntag nach Pfingsten (18.10.20)More
Der Seiltänzer ist mein Vater.
Predigt von P. Michael Wildfeuer vom 20. Sonntag nach Pfingsten (18.10.20)
Eugenia-Sarto
Wunderbar!
De Profundis
Die Seiltänzer-Geschichte ist großartig. Habe das bei den Freikirchlern erstmals gehört.
Rosenkranz als Betrachtung einer Liebesgeschichte. Predigt von P. Michael Wildfeuer zum Rosenkranzfest (7.10.20)More
Rosenkranz als Betrachtung einer Liebesgeschichte.
Predigt von P. Michael Wildfeuer zum Rosenkranzfest (7.10.20)
06:41
Escorial
Der Vergleich mit der Liebesgeschichte ist gut. Im "Gottmensch" von Valtorta kommt Jesus immer wieder auch mit den Aposteln nach Nazareth um Seine …More
Der Vergleich mit der Liebesgeschichte ist gut. Im "Gottmensch" von Valtorta kommt Jesus immer wieder auch mit den Aposteln nach Nazareth um Seine liebe Mutter zu sprechen, zu betrachten und Kraft zu schöpfen für die vielen Ablehnungen. Der Heiland ist jedesmal überglücklich und wie in den Himmel erhoben, wenn Er bei Seiner Mama zu Besuch ist. Auch die Aposteln sind sehr erbaut (bis auf Judas, der schürt immer einen großen Unfrieden uns ist selbst zu Jesus sehr frech). Man kann wirklich verstehen, dass Jesus Seine Mutter unter dem Kreuz sehr brauchte, als Stärkung, bei den furchtbaren Schmerzen, Beschimpfungen, Flüchen, der Hitze und dem Durst am Kreuz. Ich glaube fast, dass Er es ohne den Trost Maria und Johannes kaum geschafft hätte durchzuhalten, weil er in Seiner menschlichen Natur, als die Kräfte schwanden, diese Gebete, Tränen und die LIEBE Mariens brauchte. Ja, Maria ist somit wirklich eine Erlöserin wie Christus. Jesus sagt es den Aposteln (In Valtorta-Band) eines Tages ganz …More
View one more comment
Wie stellt sich unser Herr zur Coronakrise? Predigt von P. Michael Wildfeuer zum 13. Sonntag nach Pfingsten 2020More
Wie stellt sich unser Herr zur Coronakrise?
Predigt von P. Michael Wildfeuer zum 13. Sonntag nach Pfingsten 2020
09:13
Escorial
eine kleine Korrektur: Die Quarantäne war schon für Matrosen gedacht, aber nicht in Sachen Aussatz, sondern Pest, die auch vom Rattenfloh übertragen …More
eine kleine Korrektur: Die Quarantäne war schon für Matrosen gedacht, aber nicht in Sachen Aussatz, sondern Pest, die auch vom Rattenfloh übertragen wurde und im Mittelalter Millionen dahinraffte. (Zwischen Ansteckung und Ausbruch reichen bei Lepra- Aussatz - keine vierzig Tage...dagegen gab es kein Rezept ausser Aussondern...heute besondere Antibiotika). Das erstemal brachten die Venezianer die Pest mit, die vom Nachfolger des einstigen Dulders (vom Handelsposten an der Schwarzmeerküste) vertrieben wurden. Die Italiener verteidigten sich in ihrer Festung sehr gut und der launische Herrscher musste sich wegen plötzlichen Pestausbruchs und vielen toten Soldaten seiner Armee, zurückziehen. Als Vergeltung warf er aber Leichen seiner Pesttoten per Katapult hinüber und steckte die Italiener an. Die erkannten das zu spät, erst als sie in Italien an Land gingen. Übrigens: Die russische Armee ist heute die einzige, die die "Schwarze Pest" als Erreger eingefroren und jederzeit als Biowaffe …More
Eugenia-Sarto
Wir haben uns bei Gott ständig zu bedanken. Er gibt uns alles, was wir brauchen, er wirkt ständig in uns zu unserem Heil und daß wir überhaupt irgend…More
Wir haben uns bei Gott ständig zu bedanken. Er gibt uns alles, was wir brauchen, er wirkt ständig in uns
zu unserem Heil und daß wir überhaupt irgendetwas tun können und existieren. Ohne Bekehrung kann es nur noch viel schlimmer werden.
View 7 more comments

Erzbischof Viganò über das Königtum Christi

Viganò, Königtum Christi Archbishop Carlo Maria Viganò: Christ the King has been ‘dethroned’ not only ‘from society but also from the Church’, 12. August 2020 Te adoret orbis subditus! O ter beata …
Eugenia-Sarto
Gott allein ist unser König. Er hat uns erschaffen, damit wir ihn verherrlichen und anbeten.
Marienfloss
Den Übersetzern und Hw. Pater Wildfeuer herzlichen Dank!
12:29
Die Menschheit braucht einen Samariter. Predigt von P. Michael Wildfeuer am 12. Sonntag nach Pfingsten (23.8.20) Der Text von Erzbischof Viganò über das Königtum Christi ist zu finden unter Erzbisch…More
Die Menschheit braucht einen Samariter.
Predigt von P. Michael Wildfeuer am 12. Sonntag nach Pfingsten (23.8.20)
Der Text von Erzbischof Viganò über das Königtum Christi ist zu finden unter Erzbischof Viganò über das Königtum Christi
Hans Beerhalter
Aufzeichnung Die Predigten von P. Wildfeuer sind es wert, in einer besseren Aufzeichnung, als der vorliegenden, unter Gloria.TV eingestellt zu …More
Aufzeichnung
Die Predigten von P. Wildfeuer sind es wert, in einer besseren Aufzeichnung, als der vorliegenden, unter Gloria.TV eingestellt zu werden - vorzugsweise auch als Kurzfilm.
M.RAPHAEL
Vielen Dank für die gute Predigt, Hochwürden. Wegen des billigen Liebesgeschwafel und der Schwammherzigkeit der Vat.2 Modernisten trauen wir uns …More
Vielen Dank für die gute Predigt, Hochwürden. Wegen des billigen Liebesgeschwafel und der Schwammherzigkeit der Vat.2 Modernisten trauen wir uns viel zu wenig, von der Liebe her zu denken, zu reden und vor allem zu handeln. Aber alles Heilige ist Liebe, Gott ist Liebe. Die Anerkennung des Königtums Christi ist Liebe. Wir müssen den Mut haben, Trottel der Liebe zu sein. Nur dann folgen wir unseren Heiligen nach. Sie sind bei uns, ganz eng. Die lebendige Nähe z.B. der Heiligen Marianne Cope erfahre ich. Das gilt auch für den verstorbenen Altabt Antoine Forgeot von Fontgombault. Er lebt. Das hat mich in der Konkretion schon überrascht. Keine Angst, die Heilige Katholische Kirche wird siegen. Sie ist die Wahrheit und die Herrlichkeit.
07:13
Blühe dort, wo Gott dich hingepflanzt hat! Predigt von P. Michael Wildfeuer vom 9. Sonntag n. Pf. (2.8.20) Die Predigt wurde angeregt von P. Engelbert Recktenwalds Artikel "Die Liebe siegt immer" (…More
Blühe dort, wo Gott dich hingepflanzt hat!
Predigt von P. Michael Wildfeuer vom 9. Sonntag n. Pf. (2.8.20)
Die Predigt wurde angeregt von P. Engelbert Recktenwalds Artikel "Die Liebe siegt immer" (Infoblatt der FSSP Aug. /Sept. 2020, S. 10 - 12).
Eugenia-Sarto
Danke für diese schöne Predigt. Wenn die Seele sich bemüht, nach dem Willen Gottes zu leben, bekommt sie oft Hinweise seiner Führung. Der Heilige …More
Danke für diese schöne Predigt. Wenn die Seele sich bemüht, nach dem Willen Gottes zu leben, bekommt sie oft Hinweise seiner Führung. Der Heilige Geist führt oft ganz anders, als man sich selbst gedacht hatte. Und es ist immer zum Besten, was er tut. Der Eigenwille muss natürlich biegsam sein und durch Gebet auch entdecken wollen, was der Herr will. Und dann ist man hinterher, manchmal erst Jahre später, sehr dankbar und zufrieden.
Mara2015 shares this
😇
View 8 more comments
Sollte etwa die Gebetsrichtung der Moslems besser sein als unsere? Predigt von P. Michael Wildfeuer über die Zelebrationsrichtung (am sechsten Sonntag n. Pf. 12.7.2020) Kritische Frage: Ist es nicht …More
Sollte etwa die Gebetsrichtung der Moslems besser sein als unsere?
Predigt von P. Michael Wildfeuer über die Zelebrationsrichtung (am sechsten Sonntag n. Pf. 12.7.2020)
Kritische Frage: Ist es nicht hochmütig von P. Wildfeuer, so über Kirchenoberhaupt und Bischöfe zu urteilen? Antwort: Nein, nicht er richtet sie, sondern die zweitausendjährige Geschichte der hl. Kirche.
08:19
Escorial
Man will Medjugorje nicht kritisieren, weil viele Gläubige dorthin fahren. So, nun kritisiere aber ich, dass die liebe Gottes Mutter dort gar nicht …More
Man will Medjugorje nicht kritisieren, weil viele Gläubige dorthin fahren. So, nun kritisiere aber ich, dass die liebe Gottes Mutter dort gar nicht erscheint. Gott ist die Wahrheit, Satan ist die Lüge. Wenn also die "Gospa" zu den angeblichen Sehern bezüglich des Zölibats vom Franziskanerpater Ivica Vego gesagt hat, er sei unschuldig, und das 13mal...weshalb hat er dann öffentlich gemacht, dass er mit Schwester Leopolda (die bereits hochschwanger war) ein Kind erwartet. Also ist diese "Gospa" in Medjugorje NICHT die hl. Jungfrau. Alles ist erlogen, oder der Teufel erscheint dort, kann auch sein. Das sollen die Gläubigen wissen...wenn sie ständig auf de Suche nach Sensationen sind. Die größte Sensation ist die Tridentinische Messe. Und wenn jemand wirklich einen echten jungen Marienort sucht, der gehe nach Garabandal. Dort ist und war alles gottesfürchtig und St. Michael lehrte die vier Mädchen kniend in den Mund zu kommunizieren. Und nicht auf die Hand, wie so oft in Medjugorje!!!
Ratzi
Was P. Wildfeuer nicht weiß oder nicht wissen kann: Die Mohammedaner haben die ersten 100 Jahre nur in Richtung Petra (Jordanien) gebetet. Dann gab …More
Was P. Wildfeuer nicht weiß oder nicht wissen kann: Die Mohammedaner haben die ersten 100 Jahre nur in Richtung Petra (Jordanien) gebetet. Dann gab es eine Zwischenphase von weiteren 100 Jahren, wo sie teils Richtung Petra, teils Richtung Mekka gebetet haben. Erst nach 200 Jahren haben alle Mohammedaner in Richtung Mekka gebetet. Die erste "heilige" Stadt des Islam war Petra in Jordanien und nicht etwa Mekka, das in der Anfangszeit des Islam gar nicht existiert hat. Der erfundene Prophet Mohammed war weder in Mekka geboren, noch ist er je dorthin gepilgert, weil es diesen Ort damals gar nicht gab. Mohammed ist ein erfundenes Phantom.
View 9 more comments
O Mensch, kannst du deine Würde erfassen? Predigt von P. Michael Wildfeuer zu Mariä Heimsuchung (2.7.2020)More
O Mensch, kannst du deine Würde erfassen?
Predigt von P. Michael Wildfeuer zu Mariä Heimsuchung (2.7.2020)
07:44
Eugenia-Sarto
Das sind so wichtige Worte, die viel zu wenig bedacht werden. Der Empfang des Leibes und Blutes Christi ist ja ein unfassliches göttliches Geheimnis.…More
Das sind so wichtige Worte, die viel zu wenig bedacht werden. Der Empfang des Leibes und Blutes Christi ist ja ein unfassliches göttliches Geheimnis. Ebenso die Vergebung der Sünden. Und wie soll man nur staunen und den eigenen Verstand beiseitelassen, wenn man weiss, dass ein Priester (ontologisch) mit Christus identisch ist. Viele Nachkonzilspriester haben das vielleicht noch nie in dieser Deutlichkeit gehört?
Vielen Dank für diese klare katholische Predigt!
A.M.P
Vielen Dank lieber Herr Pater Wildfeuer für diese erhabenen Worte!
Gerade das Verbotene ist das Beste. Predigt von P. Michael Wildfeuer zu Fronleichnam 2020More
Gerade das Verbotene ist das Beste.
Predigt von P. Michael Wildfeuer zu Fronleichnam 2020
11:32
kyriake
Wildfeuer - Nomen est omen!
M.RAPHAEL
Der Feuerbrand Seiner Liebe führt alle, die Ihn lieben und für Seine sich hingebende wahre Liebe einstehen, in die Verbannung, in die Verachtung und …More
Der Feuerbrand Seiner Liebe führt alle, die Ihn lieben und für Seine sich hingebende wahre Liebe einstehen, in die Verbannung, in die Verachtung und am Ende ans Kreuz. Das gilt auch für Juliana von Lüttich. Der Teufel findet die Liebenden. Er riecht sie weltweit. Die größte Gnade, die es gibt, besteht in der Berufung, für die Liebe verachtet zu werden. Da bricht das Geschwafel. Wer kann das hören? Es geht nur um den Leib, der leiden kann. Der Geist kann das nicht. Er will es nicht. Sein positives Denken ist solipsistisch. Deshalb kann er nicht lieben. Die Produkte des Kopfes sind leer. Sie sind Fiktion. Sie können nichts verändern (Vat.2 Kirche). Nur der Bauch ist lebendig, weil er mit allen Bäuchen ganz unten verbunden ist. Nur der Leib liebt. Nur er wird auferstehen, wenn er durch die leiblichen Sakramente in den Leib des Herrn verwandelt worden ist.
View 4 more comments
Erschaffung aus dreifaltiger LIebe. Predigt von P. Michael Wildfeuer zum Dreifaltigkeitssonntag 2020More
Erschaffung aus dreifaltiger LIebe.
Predigt von P. Michael Wildfeuer zum Dreifaltigkeitssonntag 2020
12:00
Eugenia-Sarto
Wenn man bedenkt, welch herrliche Sprache die Kirche allein im Gloria in excelsis hat! Dann merkt man, dass diese ausdruckstiefe Predigt gut dazu …More
Wenn man bedenkt, welch herrliche Sprache die Kirche allein im Gloria in excelsis hat! Dann merkt man, dass diese ausdruckstiefe Predigt gut dazu klingt. So empfinde ich es jedenfalls.
Wir sollten uns auch erinnern, wie die Jünglinge im Feuerofen Gott lobten und priesen.
Möge es uns auch so ergehen, wenn wir einmal die jetzige Weltkrise überstanden haben werden.
Solimões
Guter Anfang, Schluss für mein Empfinden abgestürzt. Der Dialog der göttlichen personen ist zum Hören zu schwer, und die Erschaffung des Lichtes …More
Guter Anfang, Schluss für mein Empfinden abgestürzt. Der Dialog der göttlichen personen ist zum Hören zu schwer, und die Erschaffung des Lichtes kommt zu brüsk, wo man es nicht erwartet.
Zudem scheint mir, war das Licht von Anfang an bei den göttlichen personen dabei; die Genesis beschreibt nur das Sein des LOGOS und seine Schöpferqualität.
View 7 more comments
Pfingsten - Sieg über die Panik. Predigt von P. Michael Wildfeuer zum Pfingstsonntag 2020More
Pfingsten - Sieg über die Panik.
Predigt von P. Michael Wildfeuer zum Pfingstsonntag 2020
09:08
Liberanosamalo
Möge der Herr Sie, Hochwürden, und alle tapferen und treu bleibenden Priester reichlich segnen!
Eugenia-Sarto
Möge der Heilige Geist uns die Glut der Gottesliebe einflössen und alle kleinlichen Aengste aus uns vertreiben. Aengste schwächen uns nur und sind …More
Möge der Heilige Geist uns die Glut der Gottesliebe einflössen und alle kleinlichen Aengste aus uns vertreiben. Aengste schwächen uns nur und sind ganz überflüssig, wenn wir uns an Gott gebunden haben.
Vielen Dank für diese erbauliche Predigt.
View 2 more comments
Gott im Namen Gottes verurteilt. Predigt von P. Michael Wildfeuer zum Sonntag nach Christi Himmelfahrt 2020More
Gott im Namen Gottes verurteilt.
Predigt von P. Michael Wildfeuer zum Sonntag nach Christi Himmelfahrt 2020
11:40
Eugenia-Sarto
Zwischen Welt und Gott ist Feindschaft, weil die Werke der Welt böse sind. Wie wichtig ist diese Einsicht, die man sich immer wieder vor Augen …More
Zwischen Welt und Gott ist Feindschaft, weil die Werke der Welt böse sind. Wie wichtig ist diese Einsicht, die man sich immer wieder vor Augen halten muss.
D.h. nicht, dass die Natur böse ist, die Gott erschaffen hat. Die Natur ist gut und schön erschaffen. Es ist der Geist der Welt, der gegen Gott sich auflehnt.
Vielen Dank für diese wichtige Predigt, die endlich mal wieder von Seiten der Tradition die liberalen und dämonischen Zerstörungen seitens des Konzils V II und danach aufzeigt.
Der Liberalismus ist ein Feind der katholischen Kirche, ebenso der Modernismus mit seinen vielfältigen antikatholischen Strömungen.
M.RAPHAEL
Vielen Dank für die sehr gute Predigt. Es wird jetzt immer brutaler werden. Da werden selbst viele Fromme noch einmal Harmonie mit dem scheinbar …More
Vielen Dank für die sehr gute Predigt. Es wird jetzt immer brutaler werden. Da werden selbst viele Fromme noch einmal Harmonie mit dem scheinbar Stärkeren, dem Herrn der Welt, suchen. Da hat man wenigstens "Sicherheit". Seit Jahrzehnten predigen die Modernisten im Auftrag ihres Herrn in der Kirche Konfliktvermeidung als den höchsten Willen Gottes. Jetzt sehnen sich alle nur noch nach lieb und nett als das höchste Ziel aller Heiligen. Jeder der noch kämpft wird als Fanatiker verleumdet. Satan findet keinen Widerstand mehr.
View 2 more comments
08:25
Rückkehr zur Normalität? Predigt von P. Michael Wildfeuer am 3. Sonntag n. Ostern (3.5.20) Platon (Bild): "Der Mensch ist das Maß aller Dinge, wenn Gott das Maß des Menschen ist."More
Rückkehr zur Normalität?
Predigt von P. Michael Wildfeuer am 3. Sonntag n. Ostern (3.5.20)
Platon (Bild): "Der Mensch ist das Maß aller Dinge, wenn Gott das Maß des Menschen ist."
09:21
Den Panzer der Immanenz durchbrechen. Predigt von P. Michael Wildfeuer zum 1. Mai 2020More
Den Panzer der Immanenz durchbrechen.
Predigt von P. Michael Wildfeuer zum 1. Mai 2020
intellego1
Seit der Französischenn Revolution 1789........ In Österreich damals Kaiser Josef der II, der Sohn Maria Theresias, an dessen Seite er seit 1760 …More
Seit der Französischenn Revolution 1789........ In Österreich damals Kaiser Josef der II, der Sohn Maria Theresias, an dessen Seite er seit 1760 regierte . Allein dann 1780 - 1790. Er löste einen Großteil der Klöster hier auf. Eine Entsakralisierung sondergleichen. Danke P. Michael Wildfeuer.

Einführung des NOM ein ungerechtes Gesetz

Hier ein Test von Prof. Dr. Georg May zitiert von P. Michael Wildfeuer (Der Text ist zu finden: Georg May, die alte und die neue Messe, die Rechtslage hinsichtlich des Ordo Missae, Sarto-Verlag, …
Moselanus
Das ist aus dem Buch die Alte und die Neue Messe, würde ich vermuten! Vor einigen Jahren erschien eine Neuauflage.
08:04
Wie Heimsuchungen Gottes zum Heil werden können. Predigt von P. Michael Wildfeuer an einem Osterfreitag Bild: Sintflut von Jan Breughel d. Ä.More
Wie Heimsuchungen Gottes zum Heil werden können.
Predigt von P. Michael Wildfeuer an einem Osterfreitag
Bild: Sintflut von Jan Breughel d. Ä.