Clicks2.9K
Mehrheit deutscher Priester ist bibelfern, weltzugewandt Die Kirche in Deutschland und Österreich versinkt seit dem vatikanischen Niet zu Homosex-Segnungen im Homosex-Taumel. Auf Kirchen in Deutschla…More
Mehrheit deutscher Priester ist bibelfern, weltzugewandt

Die Kirche in Deutschland und Österreich versinkt seit dem vatikanischen Niet zu Homosex-Segnungen im Homosex-Taumel. Auf Kirchen in Deutschland und Österreich wurden Regenbogenflaggen gehisst. Doch im Vorarlberg verbrannten Gläubige solche Flaggen über Nacht, darunter eine die auf dem Diözesanhaus wehte. Eine Unterschriftenaktion deutscher Kirchenangestellter, die Homosex-Liaisons segnen wollen, zählt 2.600 Personen. Das dürfte viel mehr sein als Interessenten für solche Segnungen. Die Homosex-Priester Hose und Mönkebüscher übergaben die Unterschriften am Samstag. Als Empfänger stellten sich der Aachener Bischof Dieser und eine Sprecherin des Zentralkomitees der deutschen Katholiken zur Verfügung. Für Hose ist die katholische Lehre zu Homosex-Segnungen – Zitat: „nahezu bizarr“. Er bezeichnete die Lehre aber zutreffend als „weltfremd“, weil das Christentum und die Welt einander als Feinde gegenüberstehen.

Gottes Formen: Umkehr und Beichte oder Hölle

Die elf Ordensleute, die am deutschen Suizidalen Weg teilnehmen, veröffentlichten am Freitag eine eigene Homosex-Erklärung. Zitat: „Wir reihen uns ein in die lange Reihe derer, die ihre Stimme für die Segnung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften erheben.“ Die Ordensleute meinten, dass Gott alle Menschen gleichermaßen liebe. Sie wollen – Zitat: „angemessene liturgische Formen“ für Homosex-Liaisons. Zu den Unterzeichnern gehören die Vorsitzende der Deutschen Ordensobernkonferenz, Schwester Katharina Kluitmann, und deren stellvertretender Vorsitzender, Zisterzienserpater Bruno Robeck.

Homosex-Hurrah-Meldungen

Die millionenteuren Medien der deutschen Bischöfe, darunter Katholisch.de und KNA, übertreffen sich wie brüllende Löwen mit Homosex-Hurrah-Meldungen. Ein Beispiel ist ein KNA-Interview mit dem italienischen Pater Pino Piva, der Kurse anbietet, um Seelsorger auf eine sogenannte Homosex-Pastoral einzuschwören. Pivas ideologische Linie ist, dass sich Homosexuelle von Gott vollständig geliebt und gewollt – Zitat - „fühlen“ und unbekehrt in die Pfarreien integriert werden sollen. Die von Franziskus beglaubigte Erklärung der Glaubenskongregation hat für Piva „keine große Autorität“. Er gibt zu, dass auch in Italien sporadisch Homosex-Liaisons abgesegnet würden.

Vorösterliche Verrücktheit

In Österreich stellte sich am Samstag der schillernde Wiener Dompfarrer Anton Faber bei der Forderung nach Homosex-Segnungen hinter den Wiener Kardinal Schönborn. Faber sagte der Kronenzeitung, dass das vatikanische Schreiben – Zitat: „Schaden für die Kirche auslösen“ würde. Es sei – Zitat: „verrückt“, sich mit so einem Thema kurz vor Ostern ins Gerede zu bringen. Faber kündigte an, selber Homosex-Liaisons abzusegnen.
alfredus
@katzenellenbogen Die Beispiele aus dem AT sind nicht hilfreich ! Damals waren die Sitten roh und ohne Kultur ! Wir aber müssen uns nach den Lehren Jesu Christi ausrichten und diese beachten und leben !
katzenellenbogen
Na schön, aber bei dem zeitgeistigen Gleichheitswahn wäre durch „geeignete liturgische Formen" für Homosexpaare nada gewonnen, sofort würde die Forderung nach dem Ehesakrament für LBGTler aufkommen, und dann könnten wir uns die gesamte Sakramentstheologie einmargarinieren.
Und was ist mit der Segnung von Polyamorie-Rudeln (hier könnte man sich sogar aufs AT berufen, denn während Sodomie dort …More
Na schön, aber bei dem zeitgeistigen Gleichheitswahn wäre durch „geeignete liturgische Formen" für Homosexpaare nada gewonnen, sofort würde die Forderung nach dem Ehesakrament für LBGTler aufkommen, und dann könnten wir uns die gesamte Sakramentstheologie einmargarinieren.
Und was ist mit der Segnung von Polyamorie-Rudeln (hier könnte man sich sogar aufs AT berufen, denn während Sodomie dort aufs Strengste verurteilt wurde, mussten sich zumindest Männer zahlenmäßig nicht beschränken - König David hätte haben können, so viele er wollte, seine furchtbare Sünde bestand darin, dass er eine bereits verheiratete Frau zu sich nahm und ihren Ehemann, den Hethiter Urias, ermorden ließ...
alfredus
Homosex-Taumel ... ? Es ist mehr als ein Taumel, es ist eine Sucht nach Sünde und Primitivität, hervorgerufen durch die allgmeine Gottlosigkeit ... ! Dadurch wird das Thema Sex, zum Ideal und zum Lebensinhalt ! Es dreht sich scheinbar alles um diesen Bereich, der nur getrauten Ehepaaren zusteht. Diese geistige Sexwelle hat auch den Klerus erreicht und diese sehen den Homo-Sex als Mensche…More
Homosex-Taumel ... ? Es ist mehr als ein Taumel, es ist eine Sucht nach Sünde und Primitivität, hervorgerufen durch die allgmeine Gottlosigkeit ... ! Dadurch wird das Thema Sex, zum Ideal und zum Lebensinhalt ! Es dreht sich scheinbar alles um diesen Bereich, der nur getrauten Ehepaaren zusteht. Diese geistige Sexwelle hat auch den Klerus erreicht und diese sehen den Homo-Sex als Menschenrecht und damit nicht als Sünde ! Dabei müßten sie wissen, dass Homopaar-Segnungen, null und nichtig sind, da Gott nicht mitwirkt. Im Gegenteil, die als stolze Gutmenschen handelnden Bischöfe und Priester, unterliegen einer doppelten Sünde ! die sie vor Gott nicht rechtfertigen können werden.
Hesekiel
So ist es leider "Sex" wird zum existentiellen Lebensinhalt. Doch keineswegs wir durch die Eheschliessung ein Freibrief für "Sex" ausgestellt. Die Einstellung zur Geschlechtlichkeit soll von Liebe, Würde und gesunder Scham getragen werden. Trieb, Lust und Gier sind auch in der Ehe verderblich und sündhaft. Die Gleichsetzung von "Sex" und Liebe ist fatal. Niemand stirbt an Enthaltsamkeit. Im …More
So ist es leider "Sex" wird zum existentiellen Lebensinhalt. Doch keineswegs wir durch die Eheschliessung ein Freibrief für "Sex" ausgestellt. Die Einstellung zur Geschlechtlichkeit soll von Liebe, Würde und gesunder Scham getragen werden. Trieb, Lust und Gier sind auch in der Ehe verderblich und sündhaft. Die Gleichsetzung von "Sex" und Liebe ist fatal. Niemand stirbt an Enthaltsamkeit. Im Gegenteil, wer seine Sexualität nicht beherrscht, der wird es schwer haben ein Leben in Liebe zu leben.
alfredus
@Escorial Hören Sie bitte auf mit Ihren nicht erwünschten ordinären und geschmacklosen Beiträgen ! Was wollen Sie eigentlich ?
Escorial
@alfredus wer hat Sie genötigt mir hinterherzulaufen? So wie Sie hier Kritik verteilen, kommt keiner mehr nach. Aber es ist ja auch oft berechtigt, denn auch der heilige Johannes der Täufer nannte die Pharisäer eine "Schlangenbrut". Jeder muss vor Gott selber verantworten, was er hier schreibt. Als "Aufpasser" brauche ich Sie trotzdem nicht, danke aber.
Escorial
@alfredus Wo sind Sie gewesen, als mich hier "SvataHora" als "Schwein" und "Nazi" beschimpft hat - ohne von der Redaktion gesperrt zu werden und das trotz meiner Beschwerde? Sie super Held. Wenn das der Maßstab von wirklich gläubigen Katholiken ist, dann habe ich als mittelklassiger Katholik mein Wortpensum bei weitem noch nicht ausgeschöpft. Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag!
Escorial
...Kurse für Homosex-Pastoral? Rammeln die Homosex-Pfarrer gemeinsam mit den schwulen Kursteilnehmern im Bett oder zittieren sie die Keuschheit aus der Philothea des heiligen Franz von Sales?
Konstantin Steinmetz
Sie nehmen den gesamten deutschen Klerus in Sippenhaft für ein paar Fehlende, @Escorial. Die Art und Weise wie Sie diese Leute hier unentwegt klein machen und mit Dreck bewerfen, ist nicht nur nicht christlich, sondern bösartig und diffamierend. Nach meiner Beobachtung gilt das auch für katholische User, die nicht Ihrer Meinung sind. Sie sollten sich entschuldigen, oder das Forum verlassen!
Escorial
@Konstantin Steinmetz Ich habe nur über die Homosex-Pfarrer geschrieben, nicht über "den gesamten deutschen Klerus" Sie Vollpfosten!!! Die Homosex-Pfarrer welche die Homosex-Segnungen betreiben sind etwa 200 an Zahl. Katholische Pfarrer gibt es ca. 12500 in Deutschland. Das sind 1,6% Pfarrer mit Homosex-Segnungen. Wer lesen kann ist klar im Vorteil!
Konstantin Steinmetz
Sie nennen mich einen Vollpfosten und benehmen sich selbst wie ein hysterisches Weib: Fette und rote Schrift (= Lippenstift?) zur Manifestation, dass Sie im Unrecht sind. Aber Sie kommen nicht im Traum auf die Idee, sich zu entschuldigen. Dann machen Sie mal so charakter- und seelenlos weiter. Es kann sich nun ein jeder ein Bild von Ihnen und Ihrer merkwürdigen, ziemlich grenzwertigen Sodomie-…More
Sie nennen mich einen Vollpfosten und benehmen sich selbst wie ein hysterisches Weib: Fette und rote Schrift (= Lippenstift?) zur Manifestation, dass Sie im Unrecht sind. Aber Sie kommen nicht im Traum auf die Idee, sich zu entschuldigen. Dann machen Sie mal so charakter- und seelenlos weiter. Es kann sich nun ein jeder ein Bild von Ihnen und Ihrer merkwürdigen, ziemlich grenzwertigen Sodomie-Faszination machen.
Escorial
@Konstantin Steinmetz Offenbar können Sie zwischen glaubenstreuen und modernistischen Pfarrern unterscheiden. Wenigstens einmal haben Sie aufmerksam gelesen, davor nicht. Nach Ihnen sind die Homosex-Pfarrer die Gesamtheit der katholischen Kirche, sehr interessant. Und ach ja, vielleicht bin ich doch eine Frau, die Schwester Rabiata. Schönen Gruß an "nujaas Umschlag", dieses Mitglied hatte hier …More
@Konstantin Steinmetz Offenbar können Sie zwischen glaubenstreuen und modernistischen Pfarrern unterscheiden. Wenigstens einmal haben Sie aufmerksam gelesen, davor nicht. Nach Ihnen sind die Homosex-Pfarrer die Gesamtheit der katholischen Kirche, sehr interessant. Und ach ja, vielleicht bin ich doch eine Frau, die Schwester Rabiata. Schönen Gruß an "nujaas Umschlag", dieses Mitglied hatte hier schon Satanisten geliked, sicherlich ein Kompliment und Indikator für Sie. 😂
One more comment from Mission 2020
Mission 2020
Noch nicht einmal Respekt vor der Karwoche hat man hier!
michael7
Nicht nur die Mehrheit der deutschen Priester und Bischöfe, sondern die Mehrheit aller Priester und Bischöfe, die im modernistischen System ausgebildet wurde, ist nicht nur bibel-, sondern glaubensfern!
Salzburger
ImManentisten-Vieh gibt's aber auch bei "uns" mehr als genug.
Mission 2020
alfredus
@Björn Alfredus Alfred Sie scheinen ein Priester zu sein und deshalb fällt Ihnen kein anderer User-Name ein ! Tun Sie mir einen Gefallen und bitte beschmutzen Sie nicht meinen Namen ! Da ich hier den wahren. reinen katholischen Glauben vertrete, könnte es ohne weiteres sein, dass Sie die Sache des Bösen verrichten !
Adolf Krokawich
@alfredus Aber so dürfen sie doch nicht denken, um Himmels willen ! woher wollen sie wissen das unsere Priester an so einer schand tat teilnehmen ! Der Herr Byörn Alfredus Alfred hat ganz klar sie nicht Kopieren wollen und wir Christen sind Barmherzig !
alfredus
@Adolf Krokawich Man weiß nicht was Sie gelesen haben, ich habe nur auf den Beitrag von @Escorial geantwortet und dabei die vielen Priester und Ordensleute verteidigt ! Bitte genau lesen und ich spreche wie Franziskus : ... wer bin ich um zu verurteilen ... ?
alfredus
Es kommen immer mehr neue User in dieses Portal, die nur stören wollen ! Oft sind es kirchliche Angestellte im Auftrag eines Bischofs ! Lassen wir uns nicht beirren, aber sind wir gewarnt !
Adolf Krokawich
Aber meine Herren wir sollten doch nicht so vorurteilshaft denken, wir wiesen doch nicht ob die neuen User von Bischöfe kommen! Ich denke er das diese Ungeselligen User sich einen scherz aus uns machen! Lasset uns nicht von denen aus der Ruhe bringen!
alfredus
@Escorial Popo massieren ... ? Das können Sie aber so nicht sagen, ohne die Vielen zu beleidigen, die treu ihre Berufung leben ! Natürlich gibt es immer wieder schwarze Schafe, von denen die Muttergottes in La Salette sagte : ... wahre Teufel werden in den Orden-und Priesterstand eintreten, um den Glauben zu zerstören ... ! Das gilt im Besonderen für die heutige Zeit ! Die Dämonen bedrän…More
@Escorial Popo massieren ... ? Das können Sie aber so nicht sagen, ohne die Vielen zu beleidigen, die treu ihre Berufung leben ! Natürlich gibt es immer wieder schwarze Schafe, von denen die Muttergottes in La Salette sagte : ... wahre Teufel werden in den Orden-und Priesterstand eintreten, um den Glauben zu zerstören ... ! Das gilt im Besonderen für die heutige Zeit ! Die Dämonen bedrängen besonders jene, die noch Glauben und Ehrfurcht, also Gottesfurcht haben !
alfredus
@Björn Alfredus Alfred Ähh ? Wollen Sie mich kopieren ? Das schafft keiner und Sie auch nicht !
Escorial
Nicht alle, sondern die "schwulen" Ordensleute, welche die Homosex-Segnungen unterstützen, siehe Film...
Escorial
@alfredus jeder ist ein Unikat. 😊
Escorial
Schwule Ordensleute sind diejenigen, die sich gegenseitig den Popo massieren. So sind moderne Klöster traurige Gärtnen des Asmodäus. Wer kann garantieren, dass Blödborn und Faber getrennt schlafen.
Sin Is No Love
"... nachdem [sie] die Fenster zur Welt weit öffneten, ergießt sich nun die Sintflut der Irrungen und Wirrungen dieser sündigen Welt in diese Neue Kirche."
Sin is no love - Sünde ist keine Liebe
Ratzi
Joseph Franziskus
Diese deutsche Amtskirche, geht unaufhaltsam den Weg des Verderbens. Ich habe das Gefühl, diese Amtsträger haben sich inzwischen dermaßen tief in der Sünde verfangen, so daß es für sie, keinen Weg zurück zu Gott und seiner hl. Kirche mehr geben kann. Zu nahe und intim haben sie Umgang mit den verstocktesten Sündern, zu wohlwollend haben sie sich mit den Sündern eingelassen, zu nachsichtig haben …More
Diese deutsche Amtskirche, geht unaufhaltsam den Weg des Verderbens. Ich habe das Gefühl, diese Amtsträger haben sich inzwischen dermaßen tief in der Sünde verfangen, so daß es für sie, keinen Weg zurück zu Gott und seiner hl. Kirche mehr geben kann. Zu nahe und intim haben sie Umgang mit den verstocktesten Sündern, zu wohlwollend haben sie sich mit den Sündern eingelassen, zu nachsichtig haben sie auf die Vorstellungen der Sodomiten, immer nur mit weiteren Relativierungen reagiert und zu feige waren sie, wenn eigentlich der Zeitpunkt gekommen war, wo den Sündern, die Folgen ihrer Auflehnung gegen Gott und seine Gebote, hätte vor Augen geführt werden müssen. Sie haben die Wahrheit des Evangeliums verschwiegen, oder zumindest relativistische verzerrt und zurecht gebogen, wo die Sünden der Sodomiten in Babylon beschrieben sind und wie Gott sie dafür gezüchtigt hat und wenn das steht, daß kein knabenschänder das Himmelreich erbt. Nun sind sie dirch eigene Schuld derart in die Sünde verstrickt, das Satan macht über sie hat und die Sünde nicht mehr erkennen, also auch nicht mehr akzeptieren. Sie widersprechen Gott, sie glauben tatsächlich, das sie es besser wissen und erkennen nicht mehr, daß sie nur den teuflischen Einflüsterungen erliegen. Somit dienen sie nicht länger Gott und seiner hl Kirche, sondern den Widersacher Gottes, den Lügner von Anbeginn....
Escorial
ja, die Sünden der Gottgeweihten wirken sich am schlimmsten aus, siehe Hus, Luther, Calvin, Bätzing ("Bettsünd"), Overdreck.....
Mission 2020
alfredus
Der Eilzug der nach dem Konzil an Fahrt zugenommen hat, ist nicht zu bremsen ... ! Anstadt der Gottlosigkeit entgegen zu wirken, vergeudet man seine Zeit mit lächerlichen Themen wie, Homosex und seine Segnungen ! Was für ein Geist ist in den Klerus und seine Leiter gefahren, dass sie wie von Sinnen, der Sünde das Wort reden und damit andere mitreißen ? So gesehen, ist die Kirche und damit …More
Der Eilzug der nach dem Konzil an Fahrt zugenommen hat, ist nicht zu bremsen ... ! Anstadt der Gottlosigkeit entgegen zu wirken, vergeudet man seine Zeit mit lächerlichen Themen wie, Homosex und seine Segnungen ! Was für ein Geist ist in den Klerus und seine Leiter gefahren, dass sie wie von Sinnen, der Sünde das Wort reden und damit andere mitreißen ? So gesehen, ist die Kirche und damit auch die Lehre, total dem Zeitgeist verfallen und verweltlicht ! Niemand kann sich vorstellen, dass Gott diesem unerträglichem Treiben zuschauen wird, ohne zu reagieren. Die Corona-Epidemie hat die Menschen nicht genug gewarnt, aber Gott hat noch andere Mittel, um die Menschen zur Vernunft zu bringen ! Der Klerus mit seinen Führern und Verführern, tanzt auf einem Vulkan, der sie alle vernichten wird ... !
michael st.
Die gleichgeschlechtliche Ehe ist eine schwere Sünde
Freitag, 16. März 2012, 22:20 Uhr


Meine innig geliebte Tochter, der Schmerz und das Leiden Meiner armen Anhänger — die hilflos zusehen müssen, wie neue Gesetze, die Meinen Lehren widersprechen, eingeführt werden — erreichen ein in der Welt noch nie da gewesenes Niveau.

Nicht nur müsst ihr die Sünde mit ansehen, Kinder, ihr müsst dann auch …More
Die gleichgeschlechtliche Ehe ist eine schwere Sünde
Freitag, 16. März 2012, 22:20 Uhr


Meine innig geliebte Tochter, der Schmerz und das Leiden Meiner armen Anhänger — die hilflos zusehen müssen, wie neue Gesetze, die Meinen Lehren widersprechen, eingeführt werden — erreichen ein in der Welt noch nie da gewesenes Niveau.

Nicht nur müsst ihr die Sünde mit ansehen, Kinder, ihr müsst dann auch noch mit ansehen, dass euch die Sünde auf eine Weise dargestellt wird, dass ihr gezwungen seid, sie so zu akzeptieren, als ob sie menschlich sei.

Ich beziehe Mich insbesondere auf eine bestimmte Sünde, nämlich auf die gleichgeschlechtliche Ehe, die als ein natürliches Recht präsentiert wird.

Dann wird von euch erwartet, dass ihr diese Abscheulichkeit hinnehmt, da sie vor dem Thron Meines Vaters in einer Kirche stattgefunden hat. Es reicht diesen Leuten nicht, dass die gleichgeschlechtliche Ehe durch die weltlichen Gesetze gestattet wird, sie wollen Gott den Vater außerdem noch zwingen, ihnen Seinen Segen zu geben. Aber Er könnte dies niemals tun, weil es in Seinen Augen eine schwerwiegende Sünde ist.

Wie können diese Menschen es wagen, zu denken, dass es akzeptabel sei, diesen abscheulichen Akt in den Kirchen Meines Vaters vorzuführen?

Kinder, Ich liebe jede Seele.

Ich liebe die Sünder.

Ich verabscheue ihre Sünden, aber liebe den Sünder.

Gleichgeschlechtliche sexuelle Handlungen sind in den Augen Meines Vaters nicht akzeptabel.

Betet für diese Seelen, denn Ich liebe sie, aber Ich kann ihnen nicht die Gnaden gewähren, die sie sich wünschen.

Sie müssen wissen, dass sie — egal wie sehr sie versuchen, die gleichgeschlechtliche Ehe zu entschuldigen — nicht berechtigt sind, am heiligen Sakrament der Ehe teilzuhaben.

Ein Sakrament muss von Gott kommen. Die Regeln für den Empfang der Sakramente müssen aus den Lehren Meines Vaters hervorgehen.

Ihr könnt Meinen Vater, Gott den Allerhöchsten, nicht zwingen, euch Seinen Segen zu geben, oder Ihn zwingen, euch den Zugang zu Seinen heiligen Sakramenten zu gewähren, solange sie nicht auf die Art und Weise geachtet werden, wie sie geachtet werden sollten.

Die Sünde wird jetzt in der Welt als eine gute Sache präsentiert.

Wie Ich es früher bereits gesagt habe, steht die Welt auf dem Kopf.

Das Gute wird als böse dargestellt, und jene Menschen, die versuchen, nach den Gesetzen von Gott, dem Vater, zu leben, werden höhnisch belächelt.

Das Böse — egal in welche Verkleidung man es steckt — kann in den Augen Meines Vaters nicht in eine gute Tat umgewandelt werden.

Mein Vater wird diejenigen bestrafen, die damit fortfahren, ihre Sünden vor Ihm stolz zur Schau zu stellen.

Beherzigt diese Warnung; denn eure Sünden, die begangen werden, wenn ihr euch weigert, Gott zu gehorchen, werden nicht und können nicht vergeben werden.

Dies liegt daran, dass ihr euch weigert, die Sünde als das anzunehmen, was sie ist.

Euer Erlöser

Jesus Christus.
Romani