35:43
Der Herr rettet vor dem Rachen des Löwen - Gastkommentar von Dekan Ignaz Steinwender Salzburg (kath.net) Beim Hören der Tageslesungen in der Heiligen Messe kommt es mir manchmal vor, als ob die …More
Der Herr rettet vor dem Rachen des Löwen - Gastkommentar von Dekan Ignaz Steinwender
Salzburg (kath.net)
Beim Hören der Tageslesungen in der Heiligen Messe kommt es mir manchmal vor, als ob die Schriftstellen jetzt und genau für die jetzige Situation geschrieben wären, so aktuell scheinen sie. Die Lesung des heutigen Tages mit dem Bericht von Daniel in der Löwengrube (Dan 5,1-6.13-14.16-17.23-28) erinnert mich an ein Buch, das 2016 erschienen ist unter dem Titel „Die Löwen kommen“! Der Autor Vladimir Palko (1957 geb.), der von 2002 – 2006 slowakischer Innenminister war und 2008 Vorsitzender der Konservativ-Demokratischen Partei der Slowakei wurde, beschreibt darin ganz brennende Fragen wie z. B. die Frage, wie sich die kommunistische Ideologie im Westen verändert, seit sie im Osten begraben wurde, er beleuchtet dramatische Entwicklungen innerhalb der Katholischen Kirche und stellt sich die Frage, wie eine Weltregierung aussehen würde, falls sie kommt! Jetzt, unter dem Eindruck gegenwärtiger …More
elisabethvonthüringen
1300 Besucher beim Gottesdienst mit dem Bestsellerautor
Auf überaus starkes Interesse ist am 1. Mai ein Gottesdienst mit dem ehem. Fernsehmoderator und Bestsellerautor Peter Hahne (Berlin) in Sehmatal-Neudorf (Erzgebirge) gestoßen.
Nach Angaben des Veranstalters – der Arbeitsgemeinschaft Weltanschauungsfragen (AG WELT) – nahmen gut 1.300 Besucher daran teil.
Wichtige Aufgabe der Christen heute …
More
1300 Besucher beim Gottesdienst mit dem Bestsellerautor

Auf überaus starkes Interesse ist am 1. Mai ein Gottesdienst mit dem ehem. Fernsehmoderator und Bestsellerautor Peter Hahne (Berlin) in Sehmatal-Neudorf (Erzgebirge) gestoßen.

Nach Angaben des Veranstalters – der Arbeitsgemeinschaft Weltanschauungsfragen (AG WELT) – nahmen gut 1.300 Besucher daran teil.

Wichtige Aufgabe der Christen heute sei es, so der evangelische Theologe Hahne, die tiefe Spaltung unserer Gesellschaft und die zunehmende Vereinzelung der Menschen aufzubrechen.

Diese „heilsame Therapie“ gelänge nur durch eine „schonungslose Diagnose“, sagte er:


„Die offizielle Corona-Bilanz der Schweiz, die 180-Grad-Wende des Deutschen Ethikrates und der Bildungsalarm der Schulen schreien danach, die Kritiker der regierungsamtlichen Verschwörungstheorien zu rehabilitieren. Weder war das Gesundheitssystem je gefährdet noch die Impfgegner der Grund für hohe Inzidenzen, wie das Erzgebirge ja beweist.

Und Fakenews-Verbreiter wie die EKD, Impfen bedeute Nächstenliebe und sei ohne jede Nebenwirkung, gehören genauso wie die handelnden Politiker zur Rechenschaft gezogen. Die Hexenjagd auf Pfarrer, die sich richtigerweise auf die Seite der Kritiker geschlagen haben, gehört eingestellt und aufgearbeitet.“


Christen sollen jetzt, so Hahne, die Aussagen des Liedes „Wer Gott folgt, riskiert seine Träume“ von Theo Lehmann und Jörg Swoboda ernst nehmen und mit Leben füllen: „Und lehrt Eure Kinder das eine, dass über Gott keiner mehr steht“.

Es gelte, die unverfälschte Bibel als „ewigen Leitstern unseres Lebens“ zu verteidigen, statt – wie selbst evangelikale Ausbildungsstätten es täten – Texte mit „Gendersternchen im Gehorsam gegen den Zeitgeist zu garnieren.“

Die Leitung der gottesdienstlichen Feier, die musikalisch ein großer Posaunenchor begleitete, hatte Thomas Schneider, Evangelist und Pressesprecher der AG WELT:
www.agwelt.de
elisabethvonthüringen
Die "Hierarchie" sieht mittlerweile auch keinen anderen Ausweg mehr, als "Geistliche Mittel" einzusetzen; anlässlich 75 Jahre Rosenkranzsühne-Kreuzzug wird nun zum gemeinsamen täglichen Gebet eines Rosenkranzgesätzes " Jesus, der uns Frieden verheißen hat" aufgerufen; dass dabei nicht (nur) der Ukraine Konflikt gemeint ist, versteht sich nun von selbst! 😬 🙏
elisabethvonthüringen
Das stimmt leider...
In der Hierarchie herrscht eine gewisse Scheu vor, geistlichen Mittel verstärkt einzusetzen
vor 3 Stunden in Interview, 2 Lesermeinungen
Am Mittwoch machen die Katholiken wieder mobil - Rosenkranzgebet 18.00 - Interview mit dem Initiator der Idee, Dechant Steinwender "Die Kirche ist immer noch ein schlafender Riese, der jetzt in Gestalt der betenden Gläubigen erwacht". Von …More
Das stimmt leider...

In der Hierarchie herrscht eine gewisse Scheu vor, geistlichen Mittel verstärkt einzusetzen

vor 3 Stunden in Interview, 2 Lesermeinungen

Am Mittwoch machen die Katholiken wieder mobil - Rosenkranzgebet 18.00 - Interview mit dem Initiator der Idee, Dechant Steinwender "Die Kirche ist immer noch ein schlafender Riese, der jetzt in Gestalt der betenden Gläubigen erwacht". Von Roland Noé
elisabethvonthüringen
elisabethvonthüringen
Der Jesajatext heute ist ein großer Trost und eine einzige Verheißung Gottes. In dem Kapitel geht es um den gnädigen Perserkönig Kyros, der den Israeliten viele Freiheiten und vor allem den Bau eines neuen Tempels erlaubt. Sein Kommen wird als Gebetserhörung gedeutet, so vermittelt Jesaja Gottes Worte: „Ich habe dir geholfen“. Gott erhört die Gebete und nach einer vermeintlichen Krise werden auch …More
Der Jesajatext heute ist ein großer Trost und eine einzige Verheißung Gottes. In dem Kapitel geht es um den gnädigen Perserkönig Kyros, der den Israeliten viele Freiheiten und vor allem den Bau eines neuen Tempels erlaubt. Sein Kommen wird als Gebetserhörung gedeutet, so vermittelt Jesaja Gottes Worte: „Ich habe dir geholfen“. Gott erhört die Gebete und nach einer vermeintlichen Krise werden auch wir beschenkt, wenn wir durchhalten und an Gott festhalten. Es ist auffällig, dass hier das Wortfeld „Erlöser“ genannt wird (hebr. גאל ga’al). Im Kontext des Kapitels und der Geschichte Israels bezieht es sich auf Kyros. Er erlöst das Volk aus der Fremdherrschaft und ist somit ein politischer Erlöser. Zugleich fragen wir uns, warum der Perserkönig „Heiliger Israels“ sein soll. Schon an dieser Stelle merkt man, dass der Text über sich selbst hinausweist. Der Titel ist im AT ein typischer Gottestitel. Somit wird die Erlösergestalt als göttlich gekennzeichnet. Hier wird eindeutig schon der Messias angekündigt! Donnerstag der zweiten Adventswoche – Die Freude am Glauben leben (magstrauss.com)
One more comment from elisabethvonthüringen
elisabethvonthüringen
'Gott steht auf unserer Seite! Man könne nicht Dauer gegen das Volk regieren!'
vor 27 Minuten in Aktuelles, keine Lesermeinung
Erneut 50.000 Menschen bei Großdemo gegen Impfpflicht in Wien - Katholischer Aktivist Alexander Tschugguell hielt Rede am Heldenplatz - Am kommenden Mittwoch gehen tausenden Katholiken zum Rosenkranzgebet auf die StraßenMore
'Gott steht auf unserer Seite! Man könne nicht Dauer gegen das Volk regieren!'

vor 27 Minuten in Aktuelles, keine Lesermeinung

Erneut 50.000 Menschen bei Großdemo gegen Impfpflicht in Wien - Katholischer Aktivist Alexander Tschugguell hielt Rede am Heldenplatz - Am kommenden Mittwoch gehen tausenden Katholiken zum Rosenkranzgebet auf die Straßen
dlawe
Autor Vladimir Palko´s Buch ist sehr, sehr interessant.
elisabethvonthüringen
'Österreich betet' startet am 1. Dezember
vor 3 Stunden in Österreich, 1 Lesermeinung
Eine landesweite Gebetsaktion für den Frieden in unserem Land beginnt: Jeden Mittwoch um 18 Uhr wird an vielen Orten Österreichs der Rosenkranz gebetet.More
'Österreich betet' startet am 1. Dezember

vor 3 Stunden in Österreich, 1 Lesermeinung

Eine landesweite Gebetsaktion für den Frieden in unserem Land beginnt: Jeden Mittwoch um 18 Uhr wird an vielen Orten Österreichs der Rosenkranz gebetet.
Josef O.
Ein kath.net-Kommentarschreiber hat auf diese großartige Initiative hingewiesen mit den Worten:
Es gibt eine wunderbare neue Initiative des öffentlichen Rosenkranzgebets! Zu finden auf Telegram: "Initiative Österreich betet" - t.me/oesterreichbetet
Bitte mitbeten - gemeinsam, öffentlich!
Dieser Gruppe sind innerhalb von nur 2 Tagen schon fast 1000 Mitglieder beigetreten. Man findet dort sehr viele …More
Ein kath.net-Kommentarschreiber hat auf diese großartige Initiative hingewiesen mit den Worten:
Es gibt eine wunderbare neue Initiative des öffentlichen Rosenkranzgebets! Zu finden auf Telegram: "Initiative Österreich betet" - t.me/oesterreichbetet
Bitte mitbeten - gemeinsam, öffentlich!
Dieser Gruppe sind innerhalb von nur 2 Tagen schon fast 1000 Mitglieder beigetreten. Man findet dort sehr viele gute Kommentare, die Mut machen.
Besonders beeindruckt hat mich ein Video aus Kroatien... der Wunsch vieler, die dieser Gruppe beigetreten sind: "Das wollen wir überall in Österreich sehen!"
elisabethvonthüringen
Betet, betet für Österreich! Jeden Tag einen Rosenkranz!!!
vor 57 Minuten in Österreich, 4 Lesermeinungen
Größte Kundgebung aller Zeiten in Graz gegen eine totalitär auftretende österreichische Regierung, die Ungeimpfte weiter ausgrenzt - Salzburger Dechant Steinwender kritisiert Schallenberg & Co und ruft zum großen Rosenkranz-Gebet für Österreich aufMore
Betet, betet für Österreich! Jeden Tag einen Rosenkranz!!!

vor 57 Minuten in Österreich, 4 Lesermeinungen

Größte Kundgebung aller Zeiten in Graz gegen eine totalitär auftretende österreichische Regierung, die Ungeimpfte weiter ausgrenzt - Salzburger Dechant Steinwender kritisiert Schallenberg & Co und ruft zum großen Rosenkranz-Gebet für Österreich auf
Gast6 shares this
1397
elisabethvonthüringen
elisabethvonthüringen
Was der Herr Dekan da anspricht in Sachen "Positive-gute Entwicklung" wie z. B. "seit Corona haben wir wieder angefangen, gemeinsam in der Familie zu beten..."ja, das ist eine wirklich positive Reaktion auf das ganze Elend. Nur ist es bis jetzt halt (noch) so, dass jedes Familienmitglied in eine andere Kirche springt...um eine sogenannte "Pflicht" zu erfüllen; das wirklich vertrauende Gebet bleibt …More
Was der Herr Dekan da anspricht in Sachen "Positive-gute Entwicklung" wie z. B. "seit Corona haben wir wieder angefangen, gemeinsam in der Familie zu beten..."ja, das ist eine wirklich positive Reaktion auf das ganze Elend. Nur ist es bis jetzt halt (noch) so, dass jedes Familienmitglied in eine andere Kirche springt...um eine sogenannte "Pflicht" zu erfüllen; das wirklich vertrauende Gebet bleibt vielfach weiterhin auf der Strecke! 🤔 🙏