de.news
103.1K

Polen: Eucharistisches Wunder?

Die polnische Diözese Kielce untersucht ein [unwahrscheinliches] eucharistisches Wunder, wie Diecezja.Kielce.pl am vergangenen Wochenende mitteilte.

Ein Priester in der Kirche Mariä Himmelfahrt in Topola fand am 27. November ein Stück einer konsekrierten Hostie auf dem Boden, ein Sakrileg, das an Orten üblich ist, wo die Kommunion nicht empfangen, sondern mit der Hand ergriffen wird.

Der Geistliche legte die Partikel in Wasser, um sie aufzulösen. Dabei färbte sie sich dunkelrot.

Zwei ähnliche Vorfälle ereigneten sich zuvor in Polen in Legnica (2013) und Sokółka (2008), wo das rote Gewebe untersucht wurde und einem menschlichen Herzen im Moment des Todes geähnelt haben soll.

In anderen Fällen, z.B. in Salt Lake City (2015), wurde die rote Verfärbung auf einer Hostie von Neurospora crassa, einer Art von Rotbrotschimmel, gefunden. Ein weiterer Erreger, der den den "Blutbrot"-Effekt bewirkt, ist Serratia marcescens, eine Art von stäbchenförmigen, gramnegativen Bakterien.

Bild: © Mazur, CC BY-NC-SA, #newsQmxwlicjex
Franz Graf
Es gibt ja tatsächlich große eucharistische Wunder, die seriös untersucht und dokumentiert sind, bei denen eigentlich kaum Zweifel bestehen. Diese Wunder sind ein Zeichen des Himmels, um den Glauben der Menschen, angesichts eines glaubensfeindlichen Staates und größtenteils antichristlichen Medien, dennoch am Leben zu erhalten. Die Flut der vielen fragwürdigen angeblichen Wunder, die gerade in …More
Es gibt ja tatsächlich große eucharistische Wunder, die seriös untersucht und dokumentiert sind, bei denen eigentlich kaum Zweifel bestehen. Diese Wunder sind ein Zeichen des Himmels, um den Glauben der Menschen, angesichts eines glaubensfeindlichen Staates und größtenteils antichristlichen Medien, dennoch am Leben zu erhalten. Die Flut der vielen fragwürdigen angeblichen Wunder, die gerade in den letzten Jahren, immer wieder bekannt werden, sind als Stütze für den Glauben dabei allerdings nicht hilfreich. Sie schaden der katholischen Sache eher, denn die Feinde des christlichen Glaubens benützen diese Scheinwunder, um sich über leichtgläubige Katholiken und über den Glauben im Allgemeinen lustig zu machen. Außerdem stärken falsche Wunder natürlich den Glauben der Menschen nicht, sondern ganz im Gegenteil. Irrglaube breitet sich aus und Menschen, die auf Gottsuche sind, wenden sich vom wahren Glauben ab und landen bei Freikirchlern und anderen Sekten.
alexius
Der Glaube schwindet in Polen. Neulich hat das Episkopat die Frauen als Kommunionsspender legalisiert. Mit solchen sichtbaren Wundern versucht Gott dem Glaubensabfall entgegen zu wirken.
Oenipontanus
Woher wissen Sie, dass es ein Wunder ist und kein (un-)frommer Betrug? 🤔
alexius
Ich weiß es hier nicht, es gab aber in Polen eine ganze Reihe solcher Wunder, die teilweise untersucht und auch anerkannt wurden. (wie in Sokółka 2008 oder in Legnica 2013)
Goldfisch
Es ist dasselbe, wenn Klosterschwestern meinen, sie wären berufen, Kommunion auszuteilen.
Ich gehe bewußt immer zum Priester und kommt der Kommunionspender mal - verweigere ich!
Boni
Man wird den Unterschied zwischen Rotbrotschimmel und Herzmuskelgewebe sicher ohne allzu tiefgehende Histologiekenntnisse feststellen können, oder?
Eugenia-Sarto
Sicher. Ein Mikroskop genügt wohl.
martin fischer
Statue der Jungfrau Maria blutet aus dem Auge in Lagos - sagt katholischer Priester
2. Dezember 2022
Katholischer Priester zeigt Foto der aus dem Auge blutenden Marienstatue und behauptet, es sei in Lagos passiert
Statue of Virgin Mary bleeding from the eye in Lagos-Catholic priest claims
viatorem
Solche Besonderheiten haben ja meist einen Sinn, eine Aussage in sich. Was bedeutet es, wenn Statuen der Jungfrau Maria aus den Augen bluten? Solche Phänomen treten ja weltweit öfter auf..
Eugenia-Sarto
Wie bei den Sühneseelen, die das Leiden Christi tragen durch die Wundmale und große seelische Leiden. z-B. bei Pater Pio, Franziskus, Therese Neumann, Grete Ganseforth u.v.a.